Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Leider geschlossen” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Four Corners Monument

Four Corners Monument
NM-597, Teec Nos Pos, AZ
800-574-4386
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Biel, Schweiz
Beitragender der Stufe 
21 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 10 "Hilfreich"-
Wertungen
“Leider geschlossen”
1 von 5 Sternen Bewertet am 21. November 2010

Wohl die Enttäuschung auf unserer Reise durch den Südwesten der USA. Da fährt man mitten durch die Wüste, für Stunden, nur damit man dann an einem Tor stoppen muss und es nicht wieter geht. Riessengross angekündigt und dann die Enttäuschung. Geschlossen wegen Umbauten! Was ann man da schon viel umbauen? Haben sich die Staatsgrenzen verschoben und das Denkmal muss verschoben werden? Spass beiseite, wenn man vorbei kommt, dann kann man ja mal hinfahren, aber ansonsten lohn es das Benzin nicht!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

683 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    72
    214
    250
    89
    58
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnische zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Zürich
Beitragender der Stufe 
16 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“riesen Enttäuschung”
1 von 5 Sternen Bewertet am 17. September 2010

Wir haben extra einen längeren Umweg auf unserer Reise eingeplant, weil wir unbedingt hier hin wollten. Das Gefühl, an 4 Staaten gleichzeitig zu sein stellten wir uns ganz speziell vor.

Es regnete an diesem Tag im August 2010, aber da kann ja niemand etwas dafür, nur es passte einfach zu unserer Enttäuschung... Denn als wir entlich dort ankamen mussten wir feststellen, dass es wegen Bauarbeiten geschlossen war. Ein Zaun mit Verbotsschildern verhinderte den Zugang. Nirgends zuvor war auf der Anfahrtsstrasse ein Hinweisschild, dass der Ort geschlossen war. Wäre es gleich um die Ecke hätte man ja darüber hinwegsehen können, aber bei einer mehrstündigen Anfahrt wäre ein Hinweis Pflicht.
Wieviele Touristen diesen langen Weg diesen Sommer auch vergebens gemacht haben können wir nur erahnen...

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Brüssel, Belgien
Beitragender der Stufe 
43 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 22 "Hilfreich"-
Wertungen
“In the middle of nowhere... und nicht wirklich sehenswert”
2 von 5 Sternen Bewertet am 5. August 2010

Jeder USA-Reisende, der den Westen des Landes im Auto erkundet, wird sich die Frage stellen, ob er das Four Corners Monument in seine Planung aufnehmen sollte. Das Monument wurde an der Stelle errichtet, wo die Staatsgrenzen von vier US-Staaten aufeinadertreffen. Einzigartig in den USA. Es liegt auf dem Gebiet der Indianer, leider etwas abgelegen von der Hauptroute. Wie man's auch nimmt, der Besuch erfordert immer einen Umweg. Lohnt sich die Mühe? Meiner Meinung nach nicht wirklich. Man fährt nur durch ödes Wüstenland bis zur Ankunft. Nach dem Bezahlen des Zugangspreises stellt man seinen Wagen auf dem Parkplatz ab. Das "Monument" liegt inmitten eines Halbkreises aus notdürftig zusammengezimmerten Ständen, an denen - wenn man Glück hat - einige Indianer Schmpuck oder selbstgebackens Brot verkaufen. Als wir dort ankamen, waren die meisten Stände verwaist. Dort, wo die vier Grenzen aufeinandertreffen, wurde ein Bodenplatte eingelassen, die die Namen der Staaten wiedergibt. Rundherum stehen Fahnenmäste, and denen zerfledderte Flaggen der Staaten im Wind flattern. Es gibt eine kleine Aussichtsplattform, von der aus man die Menschen in den bizarrsten Posen fotografieren kann. Jeder probiert natürlich, mit je einem seiner Gliedmasse in einem anderen Staat zu stehen und dabei möglichst originell zu sein. Nach knapp 15 Minuten fuhren wir auch schon wieder weg.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Four Corners Monument angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Four Corners Monument? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Four Corners Monument besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.