Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wunderschön einfach” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Pezulu Tree House Game Lodge

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Hoedspruit suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Pezulu Tree House Game Lodge
Speichern Gespeichert
Pezulu Tree House Game Lodge gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Hoedspruit 1380, Südafrika   |  
Hotelausstattung
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderschön einfach”
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. September 2011

Die Baumhaus Lodge war noch schöner als auf den Bildern. Es war so wunderbar dort. Wie in den anderen Bewertungen beschrieben , was das Baumhaus an sich sehr gemütlich und luxuriös.Das Essen war sehr lecker, richtige Haufrauenkost :)Die gesamte Athmopshäre ist persönlich und man fühlt sich schnell wie zu Hause.
Einen Gamedrive haben wir nicht gemacht, aber uns oft mit Andrew unterhalten und er uns viele interessant Dinge über Tiere erzählt. WIr würden auf den jeden Fall wieder kommen. Es steht ganz oben auf der Liste der tollen Lodges.

  • Aufenthalt August 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

190 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    122
    41
    15
    5
    7
Bewertungen für
59
98
3
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Zürich, Schweiz
Profi-Bewerter
37 Bewertungen 37 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 24 Städten Bewertungen in 24 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 18. Mai 2011

Wir verbrachten vier Nächte in der Pezulu Tree House Game Lodge. Die Baumhäuser sind wunderschön und sehr sauber. Sie sind ideal für einen romantischen Urlaub eines Paares. Die Baumhäuser sind sehr gut eingerichtet mit einem grossen Bett inkl. Moskitonetz, Badezimmer (je nachdem auch "open-air"), Safe, warmem Wasser und elektrischen Anschlüssen. Obwohl es an nichts fehlt, wurde der Charme eines Baumhauses bewahrt. So kann es sein, dass man im Baumhaus auf ein niedliches Bushbaby, eine kleine Echse oder einen Frosch trifft. Die Baumhäuser sind allesamt verschieden und mit einem gewissen Abstand voneinander angeordnet, um die Privatsphäre zu wahren.

Die Lodge ist klein, aber fein. Das Personal ist ausgezeichnet und freundlich, insbesondere das Manager-Ehepaar Danie und Diana ist äusserst nett. Das Essen wird als Drei-Gang-Menü serviert und ist vorzüglich. Die Gäste sitzen jeweils an ihren Tischen um das Feuer und essen gemeinsam. Die Atmosphäre ist persönlich und sehr angenehm.

Die Lodge liegt in einem privaten Game Resort, indem sich u.a. Giraffen, Impalas, Zebras, Affen, Büffel, Warzenschweine, Gnus etc. befinden, die man insbesondere frühmorgens antrifft. Es gibt keine Löwen, Leoparden, Geparde, Hyänen, Elefanten oder Nashörner im Resort. Wer sich diese ansehen will, kann dies jedoch auf einem Game Drive im benachbarten Resort tun (wird von der Lodge angeboten) oder in den ca. 40 Minuten entfernten Kruger Nationalpark (Orpen Gate) gehen. Es ist zu empfehlen, beides zu machen! Empehlenswert ist auch der Besuch des Moholoholo Wildlife Rehabilitation Centre, wo man nützliche, auch kritische Informationen erhält. Zudem kann man einige Tiere anfassen.

  • Aufenthalt Mai 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Januar 2011

Alleine die 'letzte Meile' der Anfahrt war schon richtig toll, an den Gates hat alles gepasst, wir waren angemledet (Habe mich mal endlich über meinen Geländewagen gefreut, kann aber auch etwas vorsichtiger mit einem normalen Auto gefahren werden). Anfahrt ab Johannesburg 5-6 Stunden, sehr gute Straßen. Während des gesamten Aufenthaltes waren sowohl die ( deutsch, französisch und englischsprachigen ) Inhaber als auch der Service immer super nett. Wir hatten Glück, und die Lodge war nicht voll ausgebucht - hätte glaube ich aber auch nichts ausgemacht, da die Baumhäuser bis zu 200 meter weit auseinander liegen. Wir haben in einem nagelneuen Familien- Baumhaus übernachtet ( 5 Personen) , herrlich, Blätter im Raum. Ausstattung pico Bello, viel Platz, insbesondere das Bad. Überhaupt die Baumhäuser... hätte da alleine wegen dem Einschlafen und Aufwachen nochmal ein paar Tage bleiben können ( Ja, die Frösche quacken manchmal nachts, aber gegen später schlafen die dann auch...) . Die Zimmer sind etwas sehr hellhörig, geht aber bei der Bauweise wohl nicht anders- da müssen Mama und Papa schon sehr leise sein.....
Ja Leute, morgens in aller Frühe die Aussentoilette zu verwenden und dabei über die Landschaft zu schauen, das hat für einen Mitteleuropäer schon was besonderes. ( Für Scheue ist auch innen ein Porzelan ) und abends die Dusche draußen, toll.
Die Lage inmitten den touristischen Attraktionen Krüger Park, Panorama Road etc ist sehr gut. Auch ansonsten gibt die Umgebung locker Attraktionen für eine Woche her - wir waren leider nur 4 Tage da - MIST.
Preise in der Anlage für weitere Getränke ok. An kalten als auch an warmen Tagen haben wir die Klimanalage nicht vermisst, durch das Haus weht immer ein leichter Windzug. Deckenventilatoren und Moskitonetze waren tadellos. ( Haben übrigens kein Kontakt mit den Saugern gehabt.) Das pünkltiche Abendessen an der Boma war jedesmal Klasse, die Degustation von Virgina ( so war doch ihr Name??) war kultig ( einfach selbst erleben) . Die Speisen waren genau im richtigen Mix von afrikanisch und continental. die Kinder haben fast Alles gegessen, sogar Unbekanntes ( und das will was heißen...). Der Pool tut es für Kinder, Rezeption und sonstige öffentlichen Anlagenteile waren sauber und im gleichen urbanen schönen Stil. Und natürlich haben wir sehr Nahe zu den Häusern Giraffen, Zebras etc abends und morgens gehabt. Mit Wasser oder Strom hat es nie gehapert. Jeffrey als Scout ist sehr zu empfehlen... machen Sie ruhig morgens mal mit ihm eine kleine Wanderung. Apropo Morgens, am Toast, egg und ham / bacon Frühstück könnte man noch ein bisschen arbeiten, ist aber hoteltypisch ok. Könnte noch mehr schreiben, Ihr merkt, wir wären gerne länger geblieben, und würden auch gerne wieder kommen...

  • Aufenthalt November 2010, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hadamar, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Dezember 2010

Wir verbrachten 3 Nächte im Jackelberry Baumhaus mit den Buschbabys als Untermieter. Es war einfach nur herrlich.
Von hier aus fuhren wir dann in den Krüger N.P.
Dir Lodge ist einfach ein Traum, halt mal ganz was Anderes.
Das abendliche Dinner in der Boma war auch ein Knaller und immer super lecker.
Weiter so Pezulu.

  • Aufenthalt September 2010, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Groß-Umstadt, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Oktober 2010

Der ausgezeichnete Service fing schon mit der pünktlichen Abholung am Flughafen an. Die Unterkunft in einem Baumhaus kann man nicht beschreiben, so etwas muß man erlebt haben. Man ist mitten in der Wildnis und muß trotzdem nicht auf Komfort verzichten. Die Baumhäuser werden täglich während des Frühstücks gereinigt und sind eine Oase der Ruhe mitten in der Natur. Das gemeinsame Abendessen in der Boma mit den anderen Gästen hat uns sehr gut gefallen, es ist ein prima Ort um sich über die Tageserlebnissen zu unterhalten. Die Lodge organisiert sehr gute Safaries, das alles geht auch kurzfristig. Der Besitzer ist immer beim Abendessen präsent und ein sehr guter Gastgeber. In der Lodge fühlt man sich auch jederzeit absolut sicher.

  • Aufenthalt September 2010, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Groß-Umstadt, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Oktober 2010

Diese Lodge sucht Ihresgleichen.

Mitten im Privaten Naturreservat umgeben von der Herrlichen Kulisse Afrikas ist eine Übernachtung in diesem Ambiente ein Unvergessliches Erlebnis.

Einzigartige Häuser jedes liebevoll Eingerichtet hoch oben im Baum.

Herrliches Essen abends zusammen mit den Besitzern in der Boma wo man sich von den Eindrücken des Tages erzählt.

Diese Lodge muss man selber erlebt haben um zu verstehen wie wundervoll es dort ist.

  • Aufenthalt September 2010, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Nürnberg
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. August 2009

Um unserer Südafrikareise einen krönenden abenteurlichen Abschluß zu verpassen, beschlossen mein Mann und ich, am Ende noch fünf Tage in einem Baumhaus zu verbringen. Genauer gesagt in der Pezulu Tree House Lodge, die wir nach einigen Recherchen über das Internet ausfindig gemacht hatten. Da die Lodge – vollkommen zu Recht! - sehr gut gebucht und besucht ist, mussten wir mit vier Tagen vorlieb nehmen – und hätten wir gewusst, was auf uns wartet, hätten uns auch die ursprünglich geplanten fünf Tage den Abschied nicht leichter machen können…
Bereits unsere Anfragen per Email wurden umgehend und detailliert sogar auf deutsch beantwortet, die Buchungsformalitäten waren somit schnell und unkompliziert erledigt.
Einige Abenteuer im Handgepäck und der Meinung, dass die bisherigen Eindrücke wohl nur noch schwerlich zu toppen sind, sind wir schließlich nach drei Wochen Botswana und Zimbabwe vom Flughafen Johannesburg zu unserem endgültigem Ziel der Reise aufgebrochen. Nach 6 Stunden Fahrt durch landschaftlich sehr reizvolle Gegenden, kamen wir schließlich am Orpen Gate an. Hier nahmen die ersten Abenteuer ihren Lauf, da es hinter dem Gate nur noch holperige Sandpisten gibt, wo es teils tiefe Fahrrinnen zu meistern gilt. Aber: man ist ja schließlich im Urlaub, Zeit ist relativ und auch mit einem normalen PKW ist es von 5 – 25 kmh machbar. Derweil blinzeln schon die ersten Giraffen durch die Bäume und man freut sich schon fast, nicht mit dem Allrad flotter unterwegs zu sein!
Nebenbei sei erwähnt, dass es auf Anfrage auch einen Abholservice vom Flugplatz Hoedspruit gibt.
Nach unseren ersten Begegnungen mit Tieren aller Art, kamen wir nach ca eineinhalbstündiger Fahrt in der Lodge an, wo wir gleich schon äußerst herzlich von unseren Gastgebern Lydia und Claude in der Baumhaus-Rezeption in Empfang genommen wurden. Schnell schon war das Eis gebrochen und bei netter Plauderei wurden uns die Einrichtungen der Lodge erklärt und gezeigt. Noch kein Zimmer bezogen, drehte sich hier bereits alles um Bäume. Der halb offene „Frühstücks/Brunchraum“ befindet sich unterhalb der Krone eines mächtigen Baumes, die Rezeption daneben und die Bar (mit ganz tollen Schaukeln!) oben im Geäst. Gleich vor dem Eingang in diese überaus wilde Konstruktion befindet sich eine Wiese mit Liegen an einer Art Felsenpool, dahinter die Boma. Dort sitzen am Abend die Abenteurer (es war mit 16 Gästen ausgebucht!) aller Nationalitäten kuschelig an einer Tafel im Halbkreis zusammen mit den Gastgebern um das offene Feuer, und man lässt sich die herrlichen Speisen munden, die vom Chef hervorragend kredenzt werden. Es ist für jeden Geschmack gesorgt: Fleisch, Fisch, Gemüse, Salat, Süßes… man bedient sich aus den Töpfen und Schalen, die über und neben dem Feuer stehen! Für nimmermüde Nachteulen gibt es anschließend noch einen Absacker in den Schaukeln der Baumhausbar. Getränke sind zwar nicht inklusive – man läßt anschreiben – aber die Preise fanden wir überraschend (!) günstig; gemessen daran, dass der nächste Supermarkt gefühlte Lichtjahre entfernt ist. Genauso Lydia`s kleine Souvenirecke im Baumbüro: Eine kleine feine Auswahl an Schmuck, Figuren, Textilien und den allerschönsten silbernen Kroko-Serviettenringen und Weinkorken.
Jetzt aber mit den Unterkünften in den Bäumen zum Wesentlichen:
Wir haben schwer gestaunt, als wir „unseren Baum“ bezogen haben. Über einen nicht sonderlich steilen, aber dafür zweimal um die Ecke (besser gesagt Äste!) führenden Holzsteg haben wir das Jackalberry-Haus erklommen. Zunächst sind wir auf einer Terrasse mit weitem Blick in den Busch gelandet, wo es rechts hoch über einen weiteren Steg in das in der Baumkrone liegende Bad ging. Am Boden gefließt, ringsum auf Brusthöhe mit Hölzern verkleidet, WC, Warmwasserdusche, Edelstahlwaschbecken…
Von unserer Aussichtsplattform (i.e. Terrasse!) links weg ging es in das „Schlafzimmer“: Futonbett mit Moskitonetz, Sitzgelegenheit, Safe, Wasserkocher, Stromanschluss, Regale, Taschenlampen, Moskitosprays; komplett mit Hölzern verkleidet (mit Fenstern!) und überdacht…durchzogen vom Geäst!
In der Nacht die unmittelbaren Geräusche der Natur!!! Löwen auf der Jagd (im Nachbarreservat; auf Pezulugebiet kommt man noch sicher zurück auf den Baum – keine sträunenden und jagenden Fives!), Vögel, sich wetzende Warzenschweine… Am Tag – wenn dann doch mal „zuhause“ – die grasende Giraffenfamilie auf Augenhöhe oder ein neugieriges Äffchen beim Durchsuchen der versehentlich liegengebliebenen Habseeligkeiten auf dem Balkon.
Die Aktivitäten sind unzählig: im benachbarten Reservat (ca 20 Min) sind schon die Big Five beheimatet; Pezulu selbst hat zwei eigene, sehr engagierte und mitreißende Natureguides, die mit interessierten Gästen mit dem offenen Jeep früh morgens und am Spätnachmittag auf Anfrage auf die Pirsch und auf Naturkundeunterricht gehen - da heißt es dann u. U. schon mal „Aussteigen, Fühlen, Schmecken!“
Mit dem Pferd durch den Busch? Ballonflug? Oder mit einem Boot durch den Blyde Canyon? Die Big Five bei den Nachbarn oder im Krüger?
Alles DAS hätten wir sehr gerne noch mit Lydia, Claude und ihrem tollen Team erlebt; uns hat leider die Zeit gefehlt. Haben uns die Pezulu Nature Guides täglich schon schwer ins Schwitzen gebracht; ganz zu Schweigen von den allabendlich überlieferten Geschichten anderer Gäste in der Baumhausbar!
Fazit: Ein MUST DO für aufgeschlossene, interessierte und unkomplizierte Menschen, die auch tief im Busch nicht auf ein wenig Luxus verzichten und trotzdem äußerst unkonventionell urlauben möchten!
Einen herzlichen Dank an Lydia, Claude und das Pezulu-Team für den gelungenen Abschluß unserer Afrika-Reise!!!
Alex und Marcus, drei Nächte im Jackalberry-Baum in der Pezulu-Lodge, April 2009 :-)

  • Aufenthalt April 2009, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Pezulu Tree House Game Lodge? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Pezulu Tree House Game Lodge

Anschrift: Hoedspruit 1380, Südafrika
Lage: Südafrika > Limpopo Province > Hoedspruit
Ausstattung:
Kostenloses Parken Restaurant Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 21 von 81 Sonstigen Unterkünften in Hoedspruit
Preisspanne pro Nacht: 104 € - 121 €
Auch bekannt unter dem Namen:
Pezulu Tree House Game Hotel Hoedspruit
Pezulu Tree House Game Lodge Südafrika/Hoedspruit

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Pezulu Tree House Game Lodge besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.