Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Bauplatz und Schuttablageplatz in der Südsee !! Finger weg !!” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Aitutaki Lagoon Resort & Spa

Speichern Gespeichert
Aitutaki Lagoon Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 8 weitere Seiten
Aitutaki Lagoon Resort & Spa
4.0 von 5 Resort   |   Motu Akitua | Aitutaki Lagoon, Cookinseln   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Nr. 7 von 10 Hotels in Aitutaki
Offenburg, Deutschland
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bauplatz und Schuttablageplatz in der Südsee !! Finger weg !!”
1 von 5 Sternen Bewertet am 3. Oktober 2012

Wir waren Ende August 2012 für 1 Woche im Aitutaki Lagoon Resort (wahrscheinlich der gleiche Zeitraum wie die Gäste im vorstehenden Bericht).
3 Wochen vor Reiseantritt erhielten wir die Info vom Hotel, das wir wg. der Südpazifikkonferenz, welche im Aitutaki Ende August 2012 stattfinden sollte, einen Tag früher das Hotel verlassen müssten. Es wurde eine Übernachtung im Pacifik - Hotel angeboten, Mehrkosten übernahm das Hotel. Das Bauarbeiten auf der Insel stattfinden, wurde mit keinem einzigen Wort erwähnt. Auch als wir abends im Dunkeln ankamen, wurde uns dies NICHT mitgeteilt. Erst durch den Baulärm am nächsten Morgen (ab ca 7.30 Uhr) merkten wir, was hier los ist.
1 Woche Bauarbeiten, riesige Bagger direkt vor dem Bungalow, große Gräben wurden gezogen - alles wg. der Südpazifik - Konferenz. Nach massiven Beschwerden erhielten wir einen Nachlass. Es wurde uns zugesagt, dass alle Bauarbeiten am 26.8. beendet sein sollten. daher haben wir dem Nachlass auch zugestimmt. Leider waren die Arbeiten (incl großen Sandbewegungen durch Schaufelbagger und LKW NICHT erledigt.) Einen weiteren Nachlass lehnte das Hotel mit Hinweis auf die bestehende Vereinbarung nachträglich ab.
Wir mussten anschließend auch feststellen, das an allen möglichen Stellen und Plätzen, teilweise nur wenige Meter vom Strand bzw von den Wasserbungalows enfernt, der Bauschutt und sonstige Abfälle einfach hingeworfen wurden. Ein Schuttplatz in Deutschland ist dagegen eine "Oase".
Ansonsten ist die Anlage sehr sehr teuer, das Essen ist max. Durchschnitt, 1 Flasche Wein ca. 40 - 50 € . Informationen werden teilweise vom Personal nicht weitergegeben. Wir hatten z. B. ein Hummeressen (na ja, war gerade mal Durchschnitt, mächtige Soße DIREKT auf dem Hummer !), hierfür wurden wir im Vorfeld von insges. 5 Mitarbeitern angesprochen, (wann wir essen möchten, wie der Hummer sein soll, wo wir essen möchten....)die einen wussten nichts von den anderen.
Ein Tag lag ich mit großen Magenproblemen im Bett, die Küche war zuerst NICHT bereit, eine Gemüsebrühe für mich zu kochen (Aussage : "steht nicht auf der Speisekarte"). Auch hier gab es erst auf massive Beschwerde meiner Frau eine entsprechende Suppe.
Uns erscheint das Managment und auch teilweise das sonstige Personal total überfordert. Gegrüßt wird meistens erst dann, wenn die Gäste ZUERST grüßen.
Das einzig Gute und schöne an der Anlage ist wirklich der traumhafte BLick auf die Lagune.
Ansonsten würden wir sagen : Finger weg von der Anlage !!

  • Aufenthalt August 2012, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

411 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    185
    119
    47
    37
    23
Bewertungen für
50
296
3
5
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Erlangen, Deutschland
2 Bewertungen
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
2 von 5 Sternen Bewertet am 30. September 2012

Räume und Lagunenblick fantastisch und einige wenige wirklich kompetente und motivierte Mitarbeiter, die man aber kennen muß.
Ansonsten sehr unmotiviertes Personal, einer Hand weiß nicht was die andere macht, extrem langsam, oft falsche Informationen. Küche mittelmäßig, oft Besteck/Tischtuch nicht sauber, dafür sehr hohe Preise.
Unsere Hochzeitszeremonie hat gut geklappt, dafür waren den Rest der Woche Bauarbeiten wegen des Pazifik-Forums ohne Entschädigung. Wegen des Forums mußten wir auch den Hochzeitstermin verschieben - 6 Wochen vor Anreise obwohl Monate zuvor schriftlich bestätigt. Das Hotel hat sich diesbezüglich auch erst bewegt nachdem wir über einige Beziehungen unserer Reiseagentin einen großen regionalen Tourismusverband eingeschaltet haben. Wir haben einige Upgrades bekommen und das Hochzeitspaket geschenkt. Daß sich deshalb Überschüsse aus bereits geleisteten Zahlungen ergeben hatten war für uns nicht ersichtlich und fiel erst auf als wir für eine 3-tägige Verlängerung fast nichts bezahlen mußten (wurde verrechnet). Hätten wir nicht verlängert, wäre das Geld mit sicherheit stillschweigend einbehalten worden - 1200 NZD bzw. 800 Euro.
Wie uns durch Gespräche mit höherem Personal anderer Hotels bekannt wurde, liegt dieses katastrophale Mißmanagement aus minimalem Service bei maximalen Preisen wohl am gemeinsamen Besitzer dieses Hotels und des Rarotongan Resorts auf Raro. Dort ist es auch genauso schlimm.
Leider ist das Lagoon Resort ohne Alternative, wenn man den Lagunenblick haben will - sonst hätte es wohl auch schon lange geschlossen..

  • Aufenthalt August 2012, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kilchberg, Schweiz
Top-Bewerter
51 Bewertungen 51 Bewertungen
18 Hotelbewertungen
Bewertungen in 24 Städten Bewertungen in 24 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 4. April 2012

Wir haben ein Package 5 Nächte Premium Beachfront Bungalows gebucht, NZD 2850. Dazu gab es eine je halbe Stunde Massage für die Gäste und eine Stunde Jacuzzi und Sauna (!). Schon bei der Ankunft am Flugplatz von Aitutaki spürt man es: Unmotivierte Mitarbeiter. Die anderen Hotels schicken Ambassadoren zum Flughafen, die mit Blumen und einem Lachen begrüssen. Das ALRS schickt einen Chauffeur, der bald wieder verschwindet. Man hebt die Koffer selber vom Gepäckwagen und in den offenen Kofferraum. Im Verlaufe der Woche ging die Reservation für einen Tisch am Abend verloren, das Restaurant ist dann auch Abend für Abend ziemlich leer (obwohl der Koch seine Arbeit gut macht). Ebenso ging die Reseravtion für die Spa-Geschichten verloren, wir mussten diese dann an einem wunderschönen Nachmittag einziehen. Ebenso die Reservation für einen kulturellen Abend im Tamanu Resort (schliesslich hat's dann doch geklppt, und im Tamanu zeigt man, was gutes Management heisst). Ebenso die Reservation für eine Lagunen-Cruise. Kein Sorry, kein Bedauern. Die Mitarbeiter sind nicht motiviert und scheinen arbeiten zu müssen. Wir mussten Tag für Tag die Liege vom Bungalows an den Strand schleppen, und alle haben weggeschaut, wenn sich der Gast damit abmühte. Das Dinner ist in Ordnung, wenn auch nicht gerade preiswert, das Tropical Breakfast jedoch eine Skandal. Toast und Früchte (Birnen aus Dosen, Fruchtsalat aus Dosen, Mangos aus Dosen, Aepfel und doch ein paar Wassermelonen und Papajas). Ein zusätzliches Spiegelei wird mit 9.50 NZD bereichnet. Die Lage ist hingegen fantastisch, wunderbare Lagune unter Palmen, nicht gerade Schnorchelparadies (viele Seegurken). Am Schluss haben wir die Rechnung bezahlt, und da wird nochmals 4 (vier) % draufgeschlagen, wenn man mit der Kreditkarte zahlt. Mrs Rose, die Managerin zeigt sich dann plötzlich doch noch. Aber auch sie hat grosse Mühe, gastgeberische Ausstrahlung zu repräsentieren. Man sollte das ganze Management und den Staff ersetzen und die phantastische Lage des Resorts neu zu Geltung bringen.

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bregenz
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 18. Januar 2012

Waren im Frühjahr 2011 im Aitutaki Lagoon Resort. Nachdem wir auf Bora Bora und Fiji waren natürlich dementsprechend hohe Ansprüche. Leider konnte dieses Hotel unsere wünsche nicht erfüllen. Die Bungalows (ausser Beachfront) sind schon in die Jahre gekommen und abgewohnt. Einmal regnete es, leider war unser Regenschirm schon kaputt (Vorgänger) - wir haben dies der Rezeption gemeldet. Dort hiess es, man kümmert sich darum - derzeit gibt es aber keinen funktionsfähigen Schirm für uns. Danke - keine 4 Sterne!!

Das Frühstück war im grossen und ganzen akzeptabel. Kein American Breakfast - was gut für die Figur ist. Sehr viele früchte (top qualität). Die Insel selber ist wunderschön. Auch die Lagune direkt vor dem Hotel ist einzigartig.

Unbedingt einen Ausflug mit "TekKing" machen (Lagunentour). Solche Farben haben wir bisher noch auf keiner der Südseeinseln gesehen.

  • Aufenthalt März 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ingolstadt, Deutschland
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 10 Städten Bewertungen in 10 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 26. August 2011

Zuerst die Pros:
Tolle Lage, sehr schöne Deluxe-Bungalows am Strand , bis auf einige wenige Ausnahmen nette zuvorkommende Angestellte

Contra:
Die Anlage wirkt nicht bis ins Detail gepflegt, die Badezimmer sind sehr schlicht, der Toilettensitz vergilbt
Wenn man zum Herunterladen von Fotos auf eine Harddisc einen Computer benötigt, muß man dafür bezahlen. In jedem anderen Hotel ist uns dieser immer kostenfrei kurz zur Verfügung gestellt worden.
Wir hatten ein Paket direkt über das Resort gebucht, in dem ein romantisches 5-Candlelightdinner eingeschlossen war. Das Paket mußte ich 4* bezahlen, für die Kinder den gleichen Preis wie für die Erwachsenen, woraus ich schloß, daß die Kinder natürlich auch das Essen bekommen. Das wurde zunächst einmal in Frage gestellt.
Das Dinner war dann im Restaurant, es war weder romantisch, noch stand irgendeine Kerze auf dem Tisch.
Jede Kleinigkeit, die in anderen Hotels als Servicedienstleistung gilt, muß extra bezahlt werden.

  • Aufenthalt August 2011, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Top-Bewerter
59 Bewertungen 59 Bewertungen
50 Hotelbewertungen
Bewertungen in 48 Städten Bewertungen in 48 Städten
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. August 2011

Nach unserer Ankunft auf Rarotonga im 'The Sanctuary' fragten wir an der Reception nach einer Aufenthaltsmöglichkeit im Schwester-Hotel auf der Insel Aitutaki. Das wurde vom Reservationsteam innert weniger Stunden erledigt und uns ein Vorschlag für 3 Nächte inklusive Flug und Transfers unterbreitet, unter Anrechnung der bereits bezahlten Nächte im Sanctuary. Deshalb kamen wir auch zu einer 'Premium Beachfront Villa', welche im Internet damals nicht direkt buchbar war.

Am Mini-Flughafen von Aitutaki wird man mit Lei und frisch geöffneter Kokosnuss samt Trinkhalm empfangen und dann im hoteleigenen Bus die ca. 10 Minuten bis zum Bootsanlegeplatz gefahren. Am nahen anderen Ufer ertönt bereits ein Willkommensgruss, geblasen aus einer Riesenmuschel.

Unsere Villa war eine von neun praktisch neuen Unterkünften auf der Sonnenaufgangsseite mit perfekter Aussicht auf die nach Eigenwerbung 'schönste Lagune der Welt'. Die hohen Palmen, das seichte und kühle, türkisfarbene Wasser, die Sicht auf weit entfernte kleine Inselchen: einfach wunderbar. Die sehr grosse Holzterrasse* (mit Platz für mehrere Liegebetten, Stühle und einen Holztisch), das sehr grosse und sehr bequeme Bett auf hochglanzpoliertem Holzboden und die Sicht aus dem abgetrennten Badezimmer durch das Schlafzimmer auf die Lagune sind wirklich gekonnt und atemberaubend. Ein weiteres Highlight ist die openair Tropendusche. Ein klein wenig versenkt kann man darin unter freiem Himmel nackt duschen ohne dass jemand vom Sandstrand her mehr als den Kopf sehen kann. Die übrigen Einrichtungen wie Klimaanlage, Minibar, Kaffee/Teekochmöglichkeiten, ein (klein wenig) begehbarer Schrank, ein weiter Tisch mit 2 Stühlen und der Möglichkeit für einen Koffer auf Griffhöhe runden das grosse Zimmer ab.
* In der Villa Nr. 19 hatten wir das grosse Glück, dass wir während des ganzen Tages Schatten auf der Terrasse fanden (Sonnenschirme sahen wir nirgends). Sonnenanbeter finden umgekehrt aber selbst vor der Terrasse im feinen Sand mehr als genug Platz für Liegebetten oder in Hängematten zwischen den Kokospalmen.

Was wir als grosses Manko empfanden: Es fehlen Moskito-Schiebetüren am Eingang (und zur openair-Dusche), wie es sie im Schwesterhotel auf Raratonga gibt. Das ist auf Aitutaki umso ärgerlicher, weil man hier abends/nachts von Mücken buchstäblich gefressen wird! Wir hatten uns auf Rarotonga bereits an das angenehm laue nächtliche Lüftchen im Zimmer, das beruhigende Meeresrauschen und flirren der Palmblätter gewöhnt, mussten hier auf Aitutaki aber leider alle Türen und Fenster dichtmachen. Ungestört schlafen - ohne ständig von Mücken umschwärmt zu werden - wäre hier sonst nicht möglich.

Der Service ist in diesem Hotel ein wenig besser als auf Rarotonga, es scheint hier wesentlich mehr Angestellte zu geben. Diese wirken aber auch hier auf den ersten Blick mürrisch, grimmig, grüssen nur wenn Gäste zuerst grüssen und wirken leider im Umgang mit Speisen und Getränken weder stilsicher noch besonders aufmerksam.
Vielleicht hatten wir zu hohe Erwartungen an einen Hotel-Service bei Zimmerpreisen über 1'200 NZD pro Nacht (für OverWater-Bungalow). Der Eindruck, irgendwie 'reich, fremd und unerwünscht' zu sein, liess uns in Aitutaki bis zum Schluss nicht los.

Das Ausschecken passte in seiner äusserst frostigen Art dazu. Kaum hatten wir die Kreditkartenquittung unterschrieben, kannte man uns praktisch nicht mehr. Kein 'wie war Ihr Aufenthalt?', kein 'kommen Sie wieder?', 'fliegen Sie heute noch nach Hause?', nicht mal ein Lächeln, Dankeschön oder gar ein Begleiten zum Boot lag drin.
Wären wir nicht aus Eigeninitiative eine halbe Stunde nach dem Bezahlen zum Bootssteg gelaufen, würden wir wohl heute noch dort warten...

Und damit die eklige Kleinigkeit erwähnt ist: Kakerlaken stören sich anscheinend im Aitutaki Lagoon Resort nicht an den (zu) hohen Zimmerpreisen.

Auch für dieses Review sei ausdrücklich erwähnt, dass man die Umgebung nicht ausreichend detailliert bewerten kann. Vor allem aber die wunderbare Lagune, der Strand samt Palmen und Hängematten, die Ruhe, die Lage unserer Villa etc verhindern eine schlechtere Gesamtbewertung.

  • Aufenthalt August 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Leipzig, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 21. Dezember 2010

Das Hotel gehört wohl schon zu den größeren Anlagen in der Südsee. Die Lage ist unvergleichlich: vom Strand sieht man auf die enorme Länge der Lagune, die in den verschiedensten Türkistönen leuchtet sowie auf das satte grün der Hauptinsel und einiger Motus. Die Bungalows sind zweckmäßig und gut ausgestattet (Kühlschrank, TV DVD-Player, AC, Föhn); für Selbstversorger aber nicht geeignet. Wir hatten einen Gartenbungalow (völlig ausreichend), nahe der Reception. Da wurde man schon mal von dem Geräusch der Motorfähre am Morgen geweckt. Am Strand gibt es genügend Liegen (ohne Auflagen) und einige Hängematten zwischen den Palmen. Schwimmen ist auch bei Ebbe problemlos möglich. Zum schnorcheln sollte man allerdings mit den vorhandenen Kanus zu den nächsten Motus paddeln. Bei Ebbe kann man auch gut über die vorgelagerten Sanbänke laufen. Badeschuhe sind da hilfreich. Das gastronomische Angebot der beiden Restaurants ist sehr gut und schmackhaft (wenn auch, wie überall auf den Cooks, etwas knoblauchlastig). Bei Hochzeiten kann es schon mal passieren, daß die Strandbar für die übrigen Gäste geschlossen bleibt. Das Frühstück ist relativ reichhaltig und man kann auch noch nach eigenem Bedarf etwas hinzukaufen (z.B. Ei). In Laufnähe gibt es dann noch ein Cafe "Koru" und zum Dinner das Restaurant "The boat shed". Beide empfehlenswert. Mit dem Leihfahrad (20 NZD pro Tag) kann man auch weiter entfernte Ziele erreichen. Der Rückweg war dann aber für uns nach Einbruch der Dunkelheit und ohne Beleuchtung doch etwas ungewohnt.
Alles in allem: ein idealer Ort zum Erholen.

  • Aufenthalt November 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Aitutaki Lagoon Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Aitutaki Lagoon Resort & Spa

Anschrift: Motu Akitua | Aitutaki Lagoon, Cookinseln
Telefonnummer:
Lage: Cookinseln > Southern Cook Islands > Aitutaki
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Pantryküche Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 4 der Luxushotels in Aitutaki
Nr. 7 der Strandhotels in Aitutaki
Preisspanne pro Nacht: 311 € - 1.024 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Aitutaki Lagoon Resort & Spa 4*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Hotels.com, Booking.com, Travelocity, Tingo, Despegar.com, BookingOdigeoWL, Expedia, Venere, Agoda und Otel als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Aitutaki Lagoon Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Aitutaki Lagoon Hotelanlage & Spa
Aitutaki Lagoon Resort And Spa
Aitutaki Lagoon Resort & Spa
Aitutaki Lagoon Hotel Aitutaki
Lagoon Resort Aitutaki

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Aitutaki Lagoon Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.