Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Paradies entmystifiziert” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Hotel Les Tipaniers

Speichern Gespeichert
Hotel Les Tipaniers gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Hotel Les Tipaniers
2.0 von 5 Hotel   |   Haapiti, Französisch-Polynesien   |  
Hotelausstattung
Nr. 8 von 13 Hotels in Moorea
München, Deutschland
Top-Bewerter
102 Bewertungen 102 Bewertungen
37 Hotelbewertungen
Bewertungen in 50 Städten Bewertungen in 50 Städten
53 "Hilfreich"-<br>Wertungen 53 "Hilfreich"-
Wertungen
“Paradies entmystifiziert”
3 von 5 Sternen Bewertet am 28. Dezember 2010

Wir haben einen Teil unserer Hochzeitsreise in Fanzösisch-Polynesien verbracht, davon 5 Nächte im Les Tipaniers auf Moorea. Im Prinzip sind wir einer Empfehlung aus Tripadvisor gefolgt, denn nach einigen teuren Bleiben auf der Reise mußte auch mal ein Mittelklassehotel "dazwischen geschoben werden", um das Budget ein wenig zu schonen. Dazu muß man sagen, dass eigentlich alles auf Moorea keinem Preis-Leistungsvergleich standhält. Die Inseln sind einfach wesentlich überteuert und ausgelegt auf Honeymooner und Betuchte, für die die Kosten nicht unbedingt im Vordergrund stehen.
Der Service im Tipaniers ist nicht immer erfreulich. Dem brummigen Besitzer kommt kaum ein Lächeln über die Lippen, die Damen and der Rezeption besitzen ebenfalls eine etwas kantige Herzlichkeit, und das Personal an der Strandbar schleicht desinteressiert umher. Nachdem wir eine Woche auf den Cook Inseln herzlichst bewirtet worden waren, fühlten wir uns einfach weniger willkommen.

Dazu kommt - die Hütten sind spartanisch ausgestattet und nicht mit Liebe gepflegt. Es gibt zuwenig Liegen auf der Anlage. In den Hütten am Strand ist man den ganzen Tag den Blicken der Stradbesucher ausgesetzt.
Das Essen im eigenen Restaurant ist nicht aufregend, aber in Ordnung - für das Gebotene jedoch deftig teuer. Lieber in andere Restaurants auf der Insel gehen, die sind zwar auch nicht billig, aber wenigstens originell.

Der Hauptkritikpunkt jedoch waren die auf der Anlage frei herumlaufenden Hühner, die morgens um 4:30 im Garten gekräht haben. Und das JEDEN Morgen. Und da die Hütten ohnehin nicht bequem waren (alte Betten, keine Klimaanlage, lahmer Ventilator) hat das oftmals das Ende der Nacht bedeutet.

Ich kann nur sagen - nie wieder! Und ich empfehle dem geneigten Tahiti-Urlauber, lieber mehr das Doppelte auszugeben und in eines der wirklich schönen Resorts zu gehen. Wenn man so weit reist, ist eine solche Qualität einfach enttäuschend..

  • Aufenthalt Januar 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

358 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    87
    189
    54
    24
    4
Bewertungen für
67
231
13
2
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    3,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (2)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Brisbane, Australien
Senior-Bewerter
12 Bewertungen 12 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. September 2010

Moorea ist zwar kein Vergleich mit Bora Bora, aber laesst man das mal aussen vor, bietet Les Tipanier einen echt schoenen Strand, ein leckeres Restaurant und Raum fuer einen Familienurlaub ohne das gesamte Budget zu sprengen. Man braucht allerdings ein Auto sonst kommt man schwer hin und wieder weg. Preis-Leistungsmaessig sicherlich eines der Highlights von Moorea.

  • Aufenthalt April 2010, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Bewerter
10 Bewertungen 10 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Juni 2010

Wir haben die Reise privat gebucht und haben auf Trip Advisor und die dort beschriebenen Bewertungen gehört!! Les Tipaniers hatte rundum schlechte Kritiken deshalb haben wir Fare Vaihere gebucht. Das stellte sich aber als nicht so toll heraus als es beschrieben war. Die Eigentümer gaben sich zwar große Mühe, aber es war kein Strand vor der Anlage die Bungalows waren einfach zu klein und das ganze lag an der Durchgangsstrasse der Insel. Das Essen war gut aber für unsere Begriffe zu teuer, weil man nicht wählen konnte. Wir haben dann gewechselt und sind ins Les Tipaniers gezogen. Das war ein UNTERSCHIED wie Tag und Nacht. Ein riesiger Bungalow mit allem was das Herz begehrt. Ein tolles Restaurant, wo man ungestört und ohne private Probleme der Eigentümer zu hören essen konnte was man wollte zu ganz normalen europäischen Preisen. Vor dem Hotel ein wunderschöner Sandstrand mit Palmen und glasklarem Wasser (so wie man sich die Südsee vorstellt)!!! Eine vorgelagerte Inseln zu der man mit kostenlosen Kajaks fahren konnte. Keine Moskitos. Alles war einfach nur Klasse!!! Auch täglicher Handtuchwechsel und Reinigung des Bungalows gehörte mit zum Service!! Nur zu empfehlen. Da wir anschließend noch auf Bora Bora, Rangiroa und Fakarava waren hier noch ein Tip: So wie man sich Südsee vorstellt ist Moorea nicht! Dann kann man auch gleich Tahiti wählen, dort ist es genauso schön oder nicht schön, jedoch sehr viel günstiger!!!! Die anderen Inseln waren einfach nur Spitze, wobei Bora Bora schrecklich überteuert war und die Menschen dort nicht besonders freundlich sind. Rangiroa ist auf jeden Fall eine Reise wert und Fakarava auch!! Von Reisenden haben wir jedoch erfahren, dass die Cook und Fidji Inseln schönere Strände haben, die selbe Unterwasserwelt haben sollen und dafür wesentlich, wesentlich günstiger seien als Französisch Polynesien. Wir haben einen Eindruck bekommen und fahren nicht mehr dort hin. Es ist viel zu teuer und dafür bekommt man nicht genug geboten.

  • Aufenthalt April 2010, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düren, Deutschland
Top-Bewerter
66 Bewertungen 66 Bewertungen
38 Hotelbewertungen
Bewertungen in 40 Städten Bewertungen in 40 Städten
54 "Hilfreich"-<br>Wertungen 54 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 5. Mai 2009

Vorab: Hier ist es empfehlenswert den angebotenen Transfer zu buchen. Ich habe zumindest am Flughafen kein Taxi ausmachen können und es waren locker mal 30 Minuten bis wir da waren.

Check In: normal aber in ungewohnt kühler Tonlage. Wie nahezu alle Aktionen die mit Personal zu tun hatten.
Anlage: Wirklich sehr schöne, weitläufige Anlage mit herrlicher Aufteilung.
Warnung: Mehrmals im Jahr legt ein Kreuzfahrtschiff an und der sehr geschäftstüchtige Inhaber lässt mehrere hundert Passagiere von den Taxen an "seinen" Strand befördern. Diese fallen ein wie Heuschrecken und machen es sich auf den wenigen Liegen, vor und die ganz unverschämten sogar A U F der von Dir bezahlten Bungalowterrasse gemütlich. Beschwerde erfolglos, da diese Menschen ja in seinem Lokal zu Mittag Essen und so die Kasse klingeln lassen. ABSOLUT UNGLAUBLICH ! Die komplette Anlage war den ganzen Tag für die Kreuzfahrtschiff-Passagiere reserviert und wir mussten uns auf unseren Plastikstühlen vor die Bungalowtür setzen.

Bungalows: Wir hatten den Superior Strandbungalow (No.26) mit direktem Blick auf´s Meer - WUNDERSCHÖN und so wie man sich Südsee vorstellt. Alles sehr ruhig und romantisch. Die fehlende Klimaanlage war doch problematischer als vorher erwartet ! Unser Ventilator hatte den Namen nicht verdient. Wir haben nachts im eigenen Saft gebadet und kaum ein Auge zugetan.
Die Küche war komplett ausgerüstet mit allem was man braucht. Safe vorhanden. Räume waren groß.
Vorsicht vor den Kokosnüssen. Diese sind im Liegebereich nicht von den Palmen entfernt und es kommen zwischedurch immer mal welche teils aus 20m Höhe runter.
Absolut nicht nachvollziehbar, warum diese nicht entfernt werden. Ein Wunder dass es hier anscheinend nch keinen schweren Unfall oder sogar Todesfall gegeben hat.
Direkt vor unserem Bungalow knallten in den 6 Tagen zwei große und 4 kleine mit enormer Gewalt auf den Boden. Hätten wir da gelegen stände diese Bewertung jetzt nicht hier.
Strand: Fotos im Prospekt täuschen; sehr klein (1-2m) und vielleicht max. 100m lang. Es sind definitiv KEINE Strandspaziergänge möglich (!). Überhaupt fiel uns auf, das die ganzen Strände immer recht übersichtlich waren.
Lage: Sehr schön aber recht einsam. In Reichweite (10 Minuten zu Fuß oder 2 Minuten mit den kostenfreien aber wenigen Hotelfahrrädern - übrigens das EINZIGE was nicht bezahlt werden musste) ist ein kleines Shopping Center. Unterwegs wie aber auch im Center selbst gibt es kleine Restaurants, einen Supermarkt (MEGAWICHTIG bei den Hotelpreisen für Essen und Trinken). Meidet das Restaurant rechts vor dem Supermarkt, schlechte Qualität und -tatsächlich- agrressiv werdender Wirt (wir erlaubten uns das rohe Hackfleisch auf dem Hamburger nicht zu essen der immerhin 15,-€ kostete und zu reklamieren; Drohungen waren die Antwort).
Liegestühle: Katastrophe (!) Für 26 Bungalows, also ca. 60 - 70 Personen standen NUR 20 Liegen zur Verfügung. Zwar sind wir im April, also nicht ausgebuchte Vorsaison dort gewesen und hatten keine Probleme, aber in der Hauptsaison könnte es schon sehr schwierig werden. Schlecht, weil man meist auf dem Rasen liegt da Strand zu klein. An zwei Tagen waren selbst in unserem Buchungszeitraum keine Liegen mehr frei. Und die Liegen selbst wurden auch erst um 8 - 8.30 vom Wärter freigegeben, so wie die gerade Lust hatten. Das hilft zwar den Touristen Einhalt zu gebieten, die bereits nachts ihre Handtücher auflegen wollen, ist aber doch nervig wenn man darauf wartet.

Wasser: Traumhaft - Südsee-Feeling ! Wichtig (!) Wasserschuhe erforderlich !!! Schwimmen auf Grund von flachem Wasser kaum möglich.
Verpflegung: Wir waren Selbstverpfleger, haben aber einmal gefrühstückt. Das Frühstück war übersichtlich, sehr teuer und nicht angemessen. Vorsicht, man achtet GENAU auf Einhaltung der Zeiten ! 5 Minuten zu spät und das war´s.
Zwar kosten die Bungalows mit Küche etwas mehr, wenn man aber die Essenspreise sieht lohnt sich die Selbstverpflegung. Durchschnittliche Nebenkosten pro Person und Tag bei Frühstück, Abendessen und ein paar Getränken mindestens ca. 100,-€ und >. Der "Kaffeekocher" war gut und reichte für zwei Tassen.
Moskitos: Die Türen konnten nicht geöffnet werden, da ziemlich viele Moskitos unterwegs waren. Egal was Ihr lest, nehmt wenn möglich ein Moskitonetz mit, egal in welches Hotel Ihr geht ! UND MOSKITOSPRAY (am besten vor Ort kaufen) und alles was Euch gegen diese Sauviecher schüzt. Ich hatte ca. 20 große Kladden am Körper und das nach den ersten beiden Nächten.
Personal: Bis auf ganz wenige Ausnahmen war das Personal durchweg sehr unfreundlich !!! Ich bin viel auf der Welt herumgekommen aber das war teils so
arrogant das man hätte Krach schlagen sollen/müssen. Kein Lächeln beim Restaurantservice, kein Nachfragen, nahezu immer grimmig, kein Augenkontakt, kein
freundliches Servieren oder Abräumen - also echt, auf deutsch gesagt -unterste Schublade !- Überhaupt muss festgestellt werden, das zwar die Bevölkerung durchweg sehr sehr freundlich ist und jedem zuwinkt und anlächelt, sobald man aber einen Servicebetrieb wie z.Bsp. ein Restaurant betritt ist dies teils schlagartig vorbei. Im Tipaniers in konzentrierter Form incl. oder vor allem der Chef- einfach nur arrogant.
Essen: Das Essen war durchweg sehr gut, in der Strandbar wie auch im Restaurant. Service wie gesagt schlecht was Dir die Freude am Essen nahm.
Preise: wie im alten Rom ! Unverschämt teuer alles. Cola 3,50€ Bier 4,50€ Cocktail 10,-€ usw usw. in meinen Augen maßlos ! Hier ist man sehr geschäftstüchtig und läßt sich wirklich alles bezahlen. Wir benötigten Milch für Kaffee und man berechnete uns 3,-€ für eine Tasse.
Wetter: SPITZENMÄSSIG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Tip: Schnorchel aus Deutschland mitbringen, hier kostet er pro Stunde 500 CFP = 4,-€

Resumee´: Wir würden nicht mehr dorthin fahren. Trotz toller Lage und guter Anlage nichtnicht. Es gab zuviele Ärgernisse die nicht entschuldbar sind. Vor allen Dingen die unbeschreibliche Arroganz den Gästen gegenüber, die schon alles bezahlt hatten. Das mit dem Schiff war dann der Hammer. Diese Gäste wurden den Hotelgästen vorgezogen, selbst beim Essen in der Strandbar !!!

Abschließend noch ein Tip: Lasst Euch von Polynesia Tours Hr. Fragola beraten. Er hat uns vollkommen neutral und hervorragend geleitet und bei unserer Planung sehr geholfen. Dies ist definitiv keine Werbung, ich reise viel um die Welt und habe mit vielen Reisebüros zu tun, das hier war absolute SPITZE (trotz meiner Bedenken weil Internet und Telefon !)

weitere Ziele+Bewertungen: Tahiti Hilton / Huahine - Relais Mahana / Bora Bora - Hotel Matira

  • Aufenthalt April 2009
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein TripAdvisor-Mitglied
4 von 5 Sternen Bewertet am 22. Januar 2006

Großartige Reise, angemessener Preis für Tahiti, freundliche und hübsche Umgebung. Die an den Decken befindlichen Eidechsen in Moorea waren etwas zu freundlich für mich, jedoch störte es meinen Mann nicht. Jede Mahlzeit im Restaurant war ausgezeichnet. Die Küche im Bungalow ermöglichte es uns selbst zu kochen, jedoch waren nicht zu viele Geräte vorhanden. Wir werden zurückkommen und gleichzeitig einige weitere Inseln besuchen. Wir werden das Gleiche wie das Les Tripaniers Hotel dort suchen. Das Rauchen ist ein Problem ... das sollte im Restaurant verboten werden, ganz besonders beim Servieren der großartigen Mahlzeiten! Im großen ganzen - ein wunderbarer Aufenthalt!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 14
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Hulst, the Netherlands
Profi-Bewerter
44 Bewertungen 44 Bewertungen
33 Hotelbewertungen
Bewertungen in 34 Städten Bewertungen in 34 Städten
87 "Hilfreich"-<br>Wertungen 87 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 27. September 2005

Im Juli/August reiste ich um die Welt. Stoppte im französischen Polonaisien. Besuchte die Sehenswürdigkeiten von Tahiti, verbrachte einige Tage in Papeete und überquerte das Meer des Mondes. Moorea unterscheidet sich von Tahiti, kein Eilen, keine Probleme. Les Tipaniers, ein Familienbetrieb von 23 Bungalows (für 2 - 8 Personen) ist eine Ruhestätte in einer bewegten Welt. Hübscher gut erhaltener Garten, ein kleiner Strand mit Restaurant, Tauchschule und Vermietungen von Wassersportgeräten. Der Nachbar ist das 5-Sterne Intercontinental/Beachcomber. Die Gäste dort schwimmen in der gleichen Lagune, sehen den gleichen Sonnenuntergang, zahlen jedoch mindestens dreimal so viel dafür. Darüber hinaus ist das Restaurant im Les Tipaniers das Beste auf der Insel. Eine Meile entfernt liegt ein kleines Einkaufszentrum. Der fehlende Luxus hat einen Vorteil; es wird kaum von Amerikanern, sondern hauptsächlich von Franzosen und anderen Europäern besucht.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 36
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Hotel Les Tipaniers? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Les Tipaniers

Anschrift: Haapiti, Französisch-Polynesien
Lage: Französisch-Polynesien > Gesellschaftsinseln > Moorea
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Pantryküche Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service
Hotelstil:
Nr. 6 der Strandhotels in Moorea
Preisspanne pro Nacht: 139 € - 150 €
Hotelklassifizierung:2 Stern(e) — Hotel Les Tipaniers 2*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, Weg und Expedia als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hotel Les Tipaniers daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Les Tipaniers Moorea
Les Tipaniers Hotel

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hotel Les Tipaniers besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.