Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Schönes Naturerlebnis!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Montezuma Falls

Montezuma Falls
Entrance just south of main town road, Montezuma, Costa Rica
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Art: Wasserfälle
Attraction Details
Rheinau, Schweiz
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schönes Naturerlebnis!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. Februar 2012

Keine Toiletten, keine richtigen Wege, Niemand der für deine Sicherheit schaut. Kein Problem? Dann nichts wie los! Diese Wasserfälle sind wunderschön, das Wasser ist kühl und klar, die Wege nicht ganz einfach, aber durchaus machbar. Beim Parkplatz kann man frisches Obst und Kokosnüsse kaufen. Wir haben es nicht zum dritten Becken geschafft, es wurde dunkel und das herumklettern ist nicht ohne.. Ich würde nicht barfuss hierher kommen, Flipflops ist auch nicht gut genug. Nach dem Motto "better safe than sorry" wenigstens Sandalen tragen. Teilweise ist es eigentlich Dschungel. Fantastisch, dass es noch so unberürt ist. Schönes Naturerlebnis!

Aufenthalt Januar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

304 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    211
    76
    12
    5
    0
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein aufregendes Naturerlebnis”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. März 2011

Das Beste, was man meiner Meinung nach in Montezuma machen kann, ist ein Ausflug zu den Cataratas. Die Wanderung fuehrt durch wunderschoene Natur. Dabei kann man nur auf der Haelfte der Strecke ausgetretene Pfade benutzen. Ansonsten ist sportliche Kreativitaet und ein Funke Abenteuerlust und Mut gefragt, wenn man ueber Felsen klettert, von Stein zu Stein ueber den Fluss springt, steile Haenge unter Zuhilfenahme von Wurzeln erklimmt und sich an Seilen ueber Steilhaenge hangelt. Festes Schuhwerk ist fuer diese Strecke also unbedingt gefragt. Auf unserem Weg bin ich einer Familie mit zwei Kleinkindern begegnet, die mit der Wanderroute ueberfordert waren und den Rundgang nur mit viel Traenen und Dank eines hilfsbereiten Einheimischen (der Kinder und Gepaeck ueber Gefahrenstellen transportierte) bewaeltigten. Zwei weiteren Besuchern mit Hoehenangst konnte man sowohl ihre "crippeling fear" (gemaess der Aussage einer Betroffenen) an den Steilstellen, als auch ihre ueberwaeltigende Erleichterung bei der Rueckkehr zu befestigten Wegen ansehen. Der Ausflug scheint also nicht fuer jedermann das Richtige zu sein. Mir hat es jedoch sehr viel Spass gemacht. Ich empfand sowohl die koerperliche Aktivitaet, den abwechslungsreichen Wanderweg, der ab und an Einfallsreichtum und in geringem Masse auch Akrobatik erforderte und die wunderschoene Natur, die einen auf der Wanderung umgibt, als traumhaft schoen.
Das Becken unter dem ersten Wasserfall ist mit gutem Schuhwerk fuer jeden (auch fuer Kinder und Wanderer mit Hoehenangst) gut zu erreichen. Der Weg belohnt einen mit reichen Natureindruecken und der Gelegenheit in frischem Wasser zu baden und zu planschen. Von den Seiten des Wasserfalls kann man gut von kleineren Felserhoehungen in das tiefe Becken unterhalb der Cascadas springen.
Um den zweiten Wasserfall und das Becken unterhalb des dritten Wasserfalls zu erreichen, muss ein Steilhang erklommen werden, der linkerhand gegenueber des ersten Wasserfalls liegt. Ist diese Aufgabe erledigt folgt man dem Pfad, der linkerhand einen Halbkreis zurueck zu den Wasserfaellen beschreibt. Relativ bald wird eine Abzweigung nach links sichtbar. Dieser Pfad ist jedoch eine Sackgasse. Ignoriert ihn also und geht geradeaus weiter, bis auch dieser Weg schliesslich eine Linkskurve beschreibt. Auf diesem Weg gibt es einige schoene Aussichtspunkte von der Hangkante. Meistens ist jedoch genug Abstand zwischen Pfad und Abhang, um Aengste gar nicht erst aufkommen zu lassen. Das letzte Wegstueck erfordert schliesslich, dass man einen Steilhang mit Hilfe eines Seils hinabsteigt. Dabei empfiehlt es sich, sich mit dem Bauch zum Hang abzuseilen, indem man das Seil in beide Haende nimmt und die Beine gegen den Hang staemmt.
Mutige koennen nun den 12-Meter-Sprung in das Wasserbecken unterhalb des zweiten Falls wagen. Das Becken ist tief genug. Allerdings kommt es hier immer wieder zu Verletzungen und auch Todesfaellen. Es liegt in der eigenen Verantwortung die Situation abzuschaetzen. Man kann die Felsen zum Becken des zweiten Wasserfalls auch hinunter klettern, um von niedrigeren Leveln zu springen oder ganz ohne Abenteuer im Pool zu baden. Die Einheimischen klettern den ersten Wasserfall oft direkt hoch. Davon ist dringend abzuraten. Die Steine sind glitschig und man klettert ohne Sicherung. Beim Versuch diese "Abkuerzung" zu nehmen kommt es zu den meisten Unfaellen.
Wem nicht der Sinn nach gefaehrlichen Spruengen steht, kann das frische Wasser des Beckens unterhalb des dritten Falls geniessen oder sich an einem Seil von den Felsen linkerhand des Beckens ins Wasser schwingen. Einheimische klettern auf den Ast oberhalb des Beckens, an dem das Seil befestigt ist, um hoehere Abspruenge zu gewaehrleisten. Auch davon ist dringend abzuraten.
Wer bei der Rueckkehr auf den abenteuerlichen Hinweg verzichten moechte und Abwechslung sucht, kann sich mit Hilfe von Seilen links um die steilen Felsen des Pools bewegen, um den dritten Wasserfall zu erklimmen, der nur etwa 3 m hoch ist. Von dort fuehrt ein Pfad nach links, der einen erst zu einer Plattform (Ausgangspunkt fuer Canoping) und schliesslich zu einer unbefestigten Strasse fuehrt.
An dieser Stelle wird man mit einem wunderschoenen Aussichtspunkt belohnt und hat den hoechsten Punkt des Rundwegs erreicht. Folgt man der Strasse erreicht man bald die befestigte Hauptstrasse Montezumas, der man nach links in Richtung des Zentrums von Montezuma folgt. Hier koennen Durstige (und Hungrige) ein Restaurant aufsuchen. Nach einigen Minuten fuehrt rechterhand ein Pfad auf einen Hang neben der Strasse. (Der Weg zweigt direkt nach dem Eingang zu einem Privatgrundstueck, das durch ein Eisentor abgesichert und ueber eine Fussgaengerbruecke erreichbar ist, ab.) Am Ende dieses kurzen Pfades (ca. 150 m) wird man mit einem wunderschoenen Ausblick ueber die Kueste noerdlich Montezumas belohnt. Zurueck auf der Hauptstrasse folgt ihr dem Weg bergab, bis ihr wieder in Montezuma angelangt seid.

Ich wuensche Euch viel Spass auf diesem spannenden Ausflug.

Aufenthalt März 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Montezuma Falls angesehen haben, interessierten sich auch für:

Santa Teresa, Puntarenas
 

Sie waren bereits im Montezuma Falls? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Montezuma Falls besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.