Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Super als externer Besucher (Übernachtung - eher nicht)” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Helga's Folly

Speichern Gespeichert
Helga's Folly gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Helga's Folly
70 Rajaphilla Mawatha, Kandy, Sri Lanka   |  
Hotelausstattung
Nr. 12 von 47 Hotels in Kandy
Karlsruhe, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Super als externer Besucher (Übernachtung - eher nicht)”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. Februar 2014

Es steht im Lonely Planet als Tip in einem extra hervorgehobenen Kasten - Trotzdem hätten wir es fast überlesen. Was sehr schade gewesen wäre, denn das Hotel ist echt sehenswert. Wir haben den Abstecher bei der Umrundung des Kandy Lakes gemacht und das echt verrückte Anwesen hat uns sehr gut gefallen. Wir waren auch fast die einzigen Gäste / Besucher - und so konnten wir in aller Ruhe und ungestört Fotos machen und uns die wirklich verrückten Räume ansehen. Der Eintritt kostet für externe Besucher 3 Dollar pro Person. Man kann in diesem schaurig schönen Ambiente auch etwas Trinken - was wir aber nicht gemacht haben.

Übernachten wollten wir hier auch nicht ;-)

Zimmertipp: Ich würde hier nicht übernachten. Anschauen reicht.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

248 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    139
    58
    14
    16
    21
Bewertungen für
31
102
33
4
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    3,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. Februar 2013

Erzählen möchte ich über Helga Folly’ Hotel in Kandy, welches sich anschmiegt an einen Hang mit Tropenbäumen und üppiger Vegetation, oberhalb ärmlicher Hütten, aber auch ansehnlichen Häusern, so als ob es mit dem Boden verankert, nicht zu lösen und zu trennen ist von diesem herrlichen Land Sri Lanka.
Es gehört dorthin, weil es Geschichten zu erzählen vermag, weil es Musik und Gesang ertönen, weil es die Vergangenheit wieder aufblühen lässt, weil es vom Glück, vom Übermut, vom Herrlichen, vom Er- und Durchlebten erzählt, aber auch die Tage beweint, in den Krankheit, Trauer und Leid ertragen werden musste.
Ein wunderschönes Haus, aufregend die ungewöhnliche Rezeption, überraschend das bemühte, ausgesprochen liebenswürdige Personal, der Gang nach oben, über eine betagte Holztreppe, die unzähligen Türen, bemalt mit interessanten Motiven, Frauen, Geistwesen und Götter und dann die Auswahl des Zimmers. Ein in rot gehaltenes, ein gelbes, mit total bemalten Wänden und Decken, aufregend, sinnbildlich, zum Nachdenken anregend.
Und dann der Blick aus dem Fenster, alles war sehr ungewöhnlich schön..
Der kleine lauschige Garten, die Bäume dahinter, auf denen die possierlichen Affen saßen, sich gegenseitig pflegten, so liebevoll, dass wir gerne gesessen hätten, um dem Schauspiel zuzusehen.
Auf einmal entdeckten sie uns und einige sprangen auf unseren Balkon über das rankende Grün an der Hauswand und schauten uns an.
Sie erhofften vielleicht einen Leckerbissen, vielleicht aber waren sie nur neugierig.

Da wir auf der Rundreise durch das Hochland waren, hatten wir nur eine Nacht in Helga Folly’s Hotel gebucht. Und es war an der Zeit nach unten zu gehen um etwas vor dem Abendessen zu trinken.

Natürlich kann man so einen Ort nur mit einer guten Camera betreten, weil die Vielzahl der Perspektiven, der Anblicke, der Malereien, Gemälde, Fotos und Plakaten, so ergreifen, erstaunen, bewegen und verwundern, dass man erst später, wenn man wieder daheim ist in seiner schlichten Umgebung, alles noch einmal Revue passieren lassen kann.

Wir erlebten eine sehr persönliche Betreuung der Angestellten. .
Wir nahmen Platz auf einem alten, roten, für uns, sehr liebenswürdigen Sofa.
Serviert wurden die Getränke auf einen kleinen braunen Tisch, der wie es uns schien, aus der Kolonialzeit der Engländer stammte.
Das Essen war frisch und lecker, das alte Grammophon mit dem verzierten Messinghorn spielte Lieder von Frank Sinatra, Dean Martin und Edith Piaf.

Wunderbar, wir lieben es, -----------sicher auch, weil wir viel gereist, gesehen und erlebt haben, weil wir mit Menschen verschiedener Hautfarben, Religionen und unterschiedlichem Bildungsstand, mehr als 20 Jahre arbeiteten.
Aus diesem Grunde ist unser Herz weit geworden.
Mit der Erfahrung und dem Erlebten, können wir Menschen akzeptieren, die eine andere Vorstellung haben vom Leben, anders denken und fühlen, anders riechen und andere Bedürfnisse haben.

Hier an dieser Stelle möchte ich doch unbedingt erwähnen, dass Menschen, die gerne in Bussen angekarrt zu einem viereckigen Kasten einer Hotelkette, mit vielen Fenstern und Flachdach an einer lauten Straße, mitten in der Stadt, dieses Hotel der Helga Folly nicht zu empfehlen ist.

Sie sollten weiterhin diese Hotels vorziehen, in denen das genervte Personal in dezenter Uniform die Buffet nachfüllt, auf denen meist zum Frühstück sauber verpackte Butter, wässerige Marmelade in Plastiktöpfchen zum Aufreißen, lauwarme, hart gekochten Eier, so garantiert ohne Salmonellen und langweiligen, nicht schmeckenden Aufschnitt angeboten wird.
Dort ist die Bettwäsche gebleicht, die Handtücher höchst keimfrei, man sieht das Reinigungspersonal auf den Gängen, mit ihren großen Wäsche-und Putzwagen und sie nicken mit dem Kopf, nach dem man erst gegrüßt hat, aber nicht, weil sie böse sind, sondern, weil sie meist kein oder nur wenig unsere Sprache verstehen oder sogar sprechen
Die Zimmer in diesen Hotels unterscheiden sich natürlich von denen in Helga Folly’s Hotel.
Sie sind proper; von schlichten Furnier und wenn man Glück hat, sind sie mit giftigen Lacken behandelt. Die Fenster sind oftmals nicht zu öffnen, was vielleicht auch ganz sinnvoll ist, weil unten tausende von Autos entlang brausen.

Nun wir finden, dieses kleine Hotel am Berghang in Kandy ist so einzigartig, dass es immer sein Geld wert ist. Auch, wenn das Waschbecken nicht nach dem neusten Stand ist und der Wasserdruck wegen großer Hitze und Wassermangel kein Wasserfall ist.
Die Atmosphäre ist zauberhaft beeindruckend, mystisch, geheimnisvoll, so, dass man es sehen muss, wenn man Fantasie hat, wenn man Humor besitzt und man fähig ist, den Zauber dieses Hausen einzufangen und zu genießen.
Die Krönung dieses Abends war Mrs. Helga persönlich.
Leider hatte sie in Unachtsamkeit einer Stufe, Ihren Rücken verletzt und konnte uns nur kurz begrüßen.
Sie alleine ist eine Reise wert. Sie ist eine Dame von großem Charisma, sehr liebenswürdig, selbstbeherrscht und von großer Eleganz.
Auf ihr, so wie auf dem Haus, liegt ein Zauber und wir sind einfach dankbar, dass es uns Beiden möglich war, diese Aura zu fühlen.

  • Aufenthalt Januar 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
1 Bewertung
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Oktober 2011

Ich war drei Tage in Helga’s Folly. Nach der Ankunft wurden uns zwei Zimmer gezeigt, von denen wir uns eines aussuchen konnten. Beide waren geräumig, sehr schön und unterschiedlich bemalt, sodass die Entscheidung nicht leicht gefallen ist. Im Zimmer gab es ein Himmelbett, auf dem jeden Abend ein neues Blumenarrangement mit Gute-Nacht-Wünschen angeordnet war.

Das Badezimmer war groß und angenehm, die Dusche sehr geräumig und das Glas Waschbecken faszinierend. Die Angestellten waren überaus freundlich und hilfreich, die Rezeption war immerzu bereit, Fragen zu beantworten. Das Beste war das Essen: als Frühstück gab es entweder continental oder Curry. Vor allem zweiteres war großartig. Und das Fünf-Gänge-Abendessen war genauso lecker.

Das Hotel hat einen ganz eigenen Charme, es gibt keine Wand, an der nicht Bilder hängen oder die bemalt ist – die Decke mit eingeschlossen! Abends werden die Räume nur indirekt und vor allem mit Kerzen beleuchtet. Das Abendessen kann man auf der Terrasse, hoch über dem See von Kandy einnehmen.

Schade, dass wir es nicht geschafft haben, schwimmen zu gehen, der Pool hat sehr verlockend ausgeschaut.

In diesem Hotel vergisst man die Zeit und die Welt. Die drei Tage haben sich angefühlt wie mehr als eine Woche. Dank Helga, der Besitzerin von Helga's Folly und den Angestellten. Und dank der großartigen Atmosphäre in diesem Haus, das eigentlich nicht Hotel genannt werden sollte. Es ist eben ein Anti-Hotel.

  • Aufenthalt September 2011, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Helga's Folly? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Helga's Folly

Anschrift: 70 Rajaphilla Mawatha, Kandy, Sri Lanka
Lage: Sri Lanka > Central Province > Kandy
Ausstattung:
Kostenloses Parken Restaurant Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 9 der Romantikhotels in Kandy
Nr. 11 der Familienhotels in Kandy
Preisspanne pro Nacht: 165 € - 171 €
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, BookingOdigeoWL und BookingOdigeoWL als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Helga's Folly daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Helga`s Folly Hotel Kandy
Helgas Folly Kandy
Helgas Folly Hotel Kandy

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Helga's Folly besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.