Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Kritikfähigkeit - - -” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Valalta Naturist Camp

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Rovinj suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Valalta Naturist Camp
Speichern
Valalta Naturist Camp gehört jetzt zu Ihren Favoriten
3.0 von 5 Campingplatz/Wohnmobilpark   |   Cesta za Lim1, Rovinj 52210, Kroatien   |  
Hotelausstattung
45468
Profi-Bewerter
42 Bewertungen 42 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
142 "Hilfreich"-<br>Wertungen 142 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kritikfähigkeit - - -”
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. Oktober 2013

Haben aufmerksam die vorstehenden Berichte gelesen und kommen zu folgendem Ergebnis: Auch Camping und die stetig steigende Anzahl der Wohnmobile/Wohnwagen unterliegen leider der Europäischen Preissteigerung. Aber bitte bedenken Sie den Tagespreis einer einzelnen Person in Verbindung mit der Leistung dieser - für uns - vorbildlichen und vom ADAC mit 4 Sternen ausgezeichneten FKK-Anlage. Die kostenfreien Leistungen des Unternehmens für Familien - mit und ohne Kinder - sind beispielhaft. Wenn Menschen die zurück geschnittene Natur zum Vorteil wunderschöner und professionell gestalteter Badestände vermissen, empfehle ich einen Spaziergang über Wander und Radwege am Limski-Kanal in sicherlich unbekannte Weiten - . Bezüglich der Sicherheit und der Kontrollen auf dem Gelände möchte ich bemerken: Die Ferienanlage Valalta ist ein Familienresort - und für Menschen mit ausschweifendem Denken ist - verständnisvoll - an den freien Stränden außerhalb noch sehr viel Platz. Haben in vielen Jahren sicherlich auch mal Reklamationen gehabt, sind aber noch immer mit recht großer Zufriedenheit und ohne Probleme an unsere Parzelle mit Wohnwagen gebunden. Es ist die unbeschwerte Menschlichkeit von Jung und Alt, die dieses wundervolle Gefühl für die nächste Saison aufkommen lässt. Unfreundliches Personal ? Oft genügt ein sachliches Gespräch und ein freundliches Lächeln wie im wirklichen Leben und sie haben eine Regelung, die beide Seiten akzeptieren können ! Einen schönen Urlaub wünscht #1536

  • Aufenthalt August 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

146 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    69
    41
    11
    11
    14
Bewertungen für
48
67
5
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (6)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Oettingen in Bayern, Deutschland
1 Bewertung
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 28. September 2013

Fahren seit mehr als 15 Jahre nach Valalta und es war immer schön, bis auf einpaar Ausnahmen. Aber über die sahen wir hinweg.
Allein vom Preis her wird es Jahr zu Jahr teurer. Von heuer auf nächste Jahr wieder knappe 20% rauf. Gut sie bauen sehr viel, aber braucht man das alles? Wir sehen nur das die Natur immer mehr und mehr zerstört wird. Vorallen der Strand wird in der ganzen Anlage künstlich gemacht. Früher sahen wir viele Seeigel, Krebse und jede menge Fische. Heute keine Spur mehr davon und die Fische sind auch schon sehr wenige geworden.
Landschaftlich gefällt uns Valalta nicht mehr.
Das Personal wird auch immer unfreudlicher und Null-Bock Gesichter. Das Personal wurde die letzten Jahre immer besch.........ner. Die Guten gingen oder besser gesagt wurden gegangen.
Was schon mal auf eine gute Führung deutet.
Und diese Führung fällt auch immer was neues ein um an Geld zu kommen. Seit heuer gibts Geldstrafen für alles mögliche. Das erste mal erfuhren wir Pfingsten davon, als Freunde von unserer Tochter 1000 Kuna Strafe zahlen mustsen, weil sie angeblich den neuen Rasen vor der Cacka-Bar kaputtgemacht haben. Und im August durften wir es am eigenen Leib spüren, nur wiel wir unsere Fahrräder beim Affenfelsen nicht in die Radelständer stellten sondern an das kleine Häuschen dort anlehnten. Als wir sie abgesperrt hatten und gerade mal fünf Schritte davon entfernt waren, schrie uns schon die Security. Wir machten kehrt marsch und mussten 25 Kuna pro Rad Strafe wegen Falschparken bezahlen. Lächerlich, hätten wir nicht bezahlt hätten wir unseren Urlaub früher beenden müssen.
Haben uns an der Rezeption danach beschwert aber wir würden nur ausgelacht. Außerdem wurde uns gesagt wenn uns was nicht passt können wir ja abreisen.
Im September durten wir miterleben wie diese Security zwei Pärchen aus der Anlage schmiss wegen angeblich unsittlichen Verhalten.
Die Valaltapolizei wie wir die Security nannten hat uns auch mal in der Nacht um halb eins aufgehalten, als wir von Freunden kamen und zu unseren Wohnwagen wollten.
Sie belehrten uns das jetzt Nachtruhe ist und wir ins Bett gehen sollen und wir sollen leise sein, das wir so wie so waren. Wir fuhren mit den Räder, aber vielleicht haben die gequischt?
Das haben wir selbst erlebt, darum glauben wir das auch was die anderen hier so schreiben.
So was haben wir die ganzen Jahre davor nicht erlebt. Waren oft fast die ganze Nacht auf und unterwegs, haben gefeiert mal dort mal da und kein Mensch hat sich aufgeregt.Vorallen keiner von Valalta. Die Strafen haben sie wahrscheinlich eingeführt,weil angeblich 400 Dauercamper gegangen sind. Zu denen muss die Valaltaführung ja auch ganz nett und lieb sein.
Aber so lang Valalta, so voll ist wie heuer im August können die sich alles erlauben.
Valalta wird uns die nächste Zeit nicht mehr sehen, wir können unser hart verdientes Geld auch wo anders ausgeben.

Zimmertipp: Das können wir nicht da wir mit Wohnwagen vor Ort waren.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt August 2013, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 39
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weinsberg
1 Bewertung
31 "Hilfreich"-<br>Wertungen 31 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 18. September 2013

Seit mehr als 12 Jahre waren auch wir treue Valalta Gäste und waren nie woanders. Wir haben den Platz geliebt und viele unserer Freunde hierher gebracht. Wie andere schon geschrieben haben wurde es jedes Jahr teurer, aber dafür auch schöner, insofern war es uns das Wert.

Die unfreundlichen, arroganten Ausrutscher die sich das Personal uns gegenüber eigentlich jedes Mal geleistet hat, haben wir immer mit unserem Urlaubsgefühl weggewischt. Dieses Jahr aber haben wir so viele negative Eindrücke aus der Reihe „Gibt’s doch gar nicht“ sammeln dürfen, dass es uns nun reicht. Wir mögen uns halt z.B. einfach nicht von einem Security oder was auch immer diese unfreundlichen Menschen darstellen unter Androhung von Polizei (?) ins Bett schicken lassen, nur weil wir die Unverfrorenheit haben nachts (1:15 Uhr) noch mit Freunden zu plaudern. Dies ganz leise vor dem eigenen Wohnwagen. Hallo, ich habe Urlaub und bezahle Geld für eine schöne Zeit und ein paar Quadratmeter Fläche, die ich gerne so nutzen möchte, wie ich es will.

Eigentlich war jeden Tag irgendetwas was wir so in all den Jahren in Valalta nie gesehen oder wahrgenommen haben.

Elende Wartezeiten beim Getränkeausschank, schlecht eingeschenkte Gläser, supergenaue Portionierung von Spirituosen (meist weniger), überall unverschämte Security, die Leute wegen Kinkerlitzchen bedrängen. Bei rund 150 Gästen an der Snackbar wird Dir die Klappe vor der Nase zugemacht und das Licht gelöscht, Du darfst dann im Dunklen austrinken und warten bis dich ein Aufpasser ins Bett schickt.

Man hat den Eindruck irgendwie in eine Melkmaschine geraten zu sein. Zwar braucht man keine Duschmarken mehr, dafür kommt jetzt überhaupt kein warmes Wasser mehr, oder nur selten.

Das Service-Personal an den diversen Tresen ist zwar etwas freundlicher, oder gibt sich zumindest Mühe so auszusehen aber man muss für ein Getränk ohne Eis schon mal 10 Kuna mehr bezahlen, weil ja mehr Getränk reinpasst(!). Ein Cocktail den man ohne Eis bestellt bedeutet, dass man nur ein halbvolles Glas zum gleichen Preis bekommt (!). Die oft erwähnten 5 (ADAC)-Sterne können das nicht sein, Service sieht anders aus..... Unsere Schmerz-Grenze ist jetzt überschritten.

Von uns gewarnt, haben unsere Freunde schon gewechselt, wir werden folgen. Man staunt schon, wenn man hört, wie die Preise woanders sind. Zwar soll dort alles viel einfacher und nicht so umfangreich sein, auch beim Thema Sauberkeit hört man teilweise Negatives. Aber heh, wir sind Camper, früher waren mit unserem Zelt unterwegs und haben ganz andere Sachen erlebt und ehrlich gesagt schmeckt ein Kaffee oder ein kühles Getränk auch ohne Wasser an den Beinen.

Wenn man nämlich mal genau hinschaut ist alles was in Valalta „besser“ wird nur Beton und Steine. Sonst ist alles wie vor vielen Jahren.

Witzig sind auch die Bewertungen hier bei Tripadvisor. Auf ein negatives deutschsprachiges eMail folgen gleich 2-3 positive italienische. Kann es sein, dass nur deutschsprachige Urlauber die gleichen Erfahrungen wie wir machen? -- Ein Schelm wer Böses dabei denkt

  • Aufenthalt August 2013, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 31
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
54 Bewertungen 54 Bewertungen
20 Hotelbewertungen
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
24 "Hilfreich"-<br>Wertungen 24 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. August 2013

Der Campingplatz ist wie eine kleine Ortschaft. Es gibt alles was man benötigt vor Ort,
man muss die Anlage nicht verlassen. Diese ist sehr sauber und bestens organisiert.
Die Stellplätze sind groß und teilweise durch Bäume beschattet.
Das Meer ist sauber und der Strand wird täglich gereinigt.

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 10
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg, Deutschland
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. August 2013

Bin dabei, einen App.- Aufenthalt in Valalta zu buchen, und zwar wieder für den September.
Lese soeben die vorliegenden aktuellen Beschwerden und wundere mich darüber. Andererseits machen sie mich natürlich nachdenklich.

Nach zuletzt im Jahre 1985 war ich im vergangenen Jahr wieder dort. 1985 war Kroatien noch ein preisgünstiges Reiseland. Das hat sich aber - mindestens für Rovinj - sehr geändert, fiel mir auf.

Zu Valalta im September 2012:

Ich bin Witwer und war gemeinsam mit meinem volljährigen Enkel dort. Wir bewohnten ein Appartement mit zwei Schlafzimmern. Das Wetter war noch wie erwartet schön: Tagestemperaturen über 20"C und nur selten mal etwas Regen. Wir badeten ab und zu im Meer, lagen in der Regel nicht am Strand herum, sondern vorrangig auf Liegestühlen vor unserem Appartement. Wir hatten unsere Fahrräder dabei und fuhren damit manchmal auf der Anlage spazieren, aber auch oft mit den Bikes oder dem Pkw nach Rovinj. Weitere Ausflüge - mit dem Pkw - führten uns z.B. nach Pula. Wir spielten viel Tischtennis, ferner nahm ich am angebotenen kroatischen Sprachunterricht teil. Mein absolutes Lob hiermit der kroatischen Lehramtsstudentin !

Da wir grundsätzlich selbst kochten, wurde das Gastronomieangebot auf dem Gelände von uns überhaupt nicht genutzt. Die Preise für Lebensmittel um Supermarkt fanden wir okay. Die Bedienung dort war stets freundlich. Ferner fanden wir in Rovinj ausgerechnet einen "Lidl", wo wir ebenfalls preisgünstig einkauften. Gelegentlich assen wir in Restaurants außerhalb des Geländes.

Das buchbare WLan war nicht so toll, reichte aber aus, die e-mails abzurufen. In der Rezeption standen PCs zur Verfügung, die einen komfortableren Internetanschluss boten.

Wenn ich nach irgendwelchen negativen Erlebnissen in Valalta gefragt werde, muss ich passen.

Allerdings verlief die Heimfahrt Richtung D am Samstag, den 22.9., katastrophal. Es gab gegen Mittag Riesenstaus an der Grenze zu Slowenien und später vor dem Karawankentunnel, der uns ca. zwei Stunden Aufenthalt kostete. Auf der Hinfahrt waren wir über Kufstein, Matrei, Plöckenpass und Oberitalien gefahren und sehr gut durchgekommen. Ein viele Kilometer langer Stau aus Richtung Süden wegen einer Baustelle direkt vor Kufstein hatte uns veranlasst, die andere Route für die Rückfahrt zu wählen.

Zimmertipp: Eines der Appartements - mit vorhandenem Safe, Herd und Geschirrspüler - zu mieten, würde ich imme ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2012, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Neckartailfingen, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
50 "Hilfreich"-<br>Wertungen 50 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 17. August 2013

Hier ein weiterer Beitrag aus der Reihe „Valalta geht baden“. Wir sind mit unseren Rädern zum Eingang des Platzes gefahren, um dort mit dem Shuttle-Bus nach Rovinj zu fahren. Dort haben wir die Räder wie es überall in Valalta üblich ist, auf einem Stück „Dreck“ abgestellt und mit einer Kette zusammengeschlossen. Wohlgemerkt ohne Baum dazwischen. Als wir zurückkamen waren unsere Räder verschwunden.

Wir fanden sie im Fahrradständer des Eingangs zusätzlich mit einer großen dicken Kette angeschlossen. Auf Nachfrage, was das soll, wurde uns mitgeteilt, dass wir falsch geparkt hätten und wir eine Buße zahlen müssten. Vier Erwachsene mussten dann vom Eingang zur Rezeption laufen um dort eine Strafgebühr von 25 Kuna pro Fahrrad zu zahlen, inklusive einer längeren Standpauke vom Ober-Aufseher. Nachdem wir also unsere 100 Kuna entrichtet hatten, durften wir wieder zum Eingang zurücklaufen und nach Vorzeigen des „Strafzettels“ bzw. des Zahlscheins wurden unsere Räder wieder von der zusätzlichen Fessel befreit und wir durften wieder fahren.

Sind wir im Kindergarten? Wer Valalta kennt, weiß das Fahrräder, die ja in unserer Zeit teilweise einen nicht unerheblichen Wert darstellen immer in der Nähe geparkt und vorzugsweise an einen Baum angeschlossen werden. Das passiert allerorten und wir haben bis dato noch nie von Strafzahlungen gehört. Erschließt sich Valalta auch hier eine neue Einnahmequelle?

Zum ersten Mal nach 16 Jahren haben wir dann die Platzordnung studiert und zu unserer Überraschung festgestellt, dass sich Valalta das Recht herausnimmt Bußgelder zu erheben.

Nicht auszudenken, was passiert wenn diese Erkenntnis auch in Deutschland und anderen Ländern Platz greift und zum Beispiel auf dem Parkplatz vor dem Media-Markt dem Lidl oder dem Obi die Geschäftsführung höchst selbst angesichts von so viel krimineller Energie zur Tat schreitet und Knöllchen verteilt.

25 Kuna sind nicht viel Geld, wir finden das aber einfach nur lächerlich und den Tonfall der Standpauke des Ober-Aufsehers nur als einen weiteren Beleg dafür, wie sehr sich Valalta verändert hat. Wir fühlen uns nur noch bedingt wohl. Für alle die diese kleine Valalta-Story anzweifeln haben wir den Zahlschein als Bild in die Galerie gelegt. Natürlich anonymisiert, wir wollen ja wenn wir nichts Adäquates finden wiederkommen und keinesfalls zu dem einen Eintrag auf unsere Personendaten (ja das gibt es hier wirklich) einen weiteren oder gar den Rauswurf riskieren.

Zimmertipp: Waren mit dem WoWa dort. Uns gefallen die Plätze links vom Pool (wenn man vom Eingang her schaut) be ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt August 2013, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 29
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
46 "Hilfreich"-<br>Wertungen 46 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 15. August 2013

Also ich war jetzt zum 8. Mal in Valalta und es war diesmal wirklich das aller letzte mal.
Ich bin 25 und kann jedem nur abraten hier sein sauer verdientes Geld herzuschleppen. War mit meiner Freundin zusammen hier. Das gesammte Personal egal ob Shaka bar, Pizzeria, und Rezeption hatte diese extrem auffallende null bock Einstellung. Als ich in der Pizzeria nach der Rechnung fragte kam nur ein unfreundliches: "Mhhh" und gar nicht beachtet.

an der shaka bar schlief das Personal bald ein trotz hochbetrieb am valaltafest. Nach 35 Minuten anstehen und nicht beachtet werden gab ich es auf und hab mir nix zu trinken bestellt.

Um Punkt elf war dann "Schlafenszeit" an der bar ging das Licht aus und die Musik.
Auch wenn zu 98% an der Shaka bar nur Jugendliche waren lief trotzdem Abends nur sau veraltete kuschelrock Musik.
Und wie gesagt um Punkt 23 Uhr wurden einem die Sitzkissen vom Personal unter dem Hintern weggezogen. Das ist die volle Wahrheit.

Man kann hier nirgends was machen um auch mal zu feiern.
Wirklich nichts für Leute unter 45

Der Valalta Hotspot funktionierte nur früh morgens oder spät abends weil er mittags völlig überlastet war. Und seltsamerweise nur in der Nähe von Bars und Restaurants ^^ Seltsam nicht. Das man auch ja was bestellt.

Als wir dann an der Reception sagten wir fahren früher ab. Hiess es nur: "ok, aber sie müssen den vollen Preis zahlen"
keine Nachfrage wieso überhaupt und was unser Problem ist. Hat das personal an der Rezeption gar nicht interessiert. Auch nicht das wir den Manager sprechen wollten.
Nein! Hauptsache bezahlen Und der Rest ist denen egal.

am Tag der Abreise war ich nun gezwungen zu bezahlen da die Rezeption ja meine Ausweise hatte und ich sonst nicht nach Hause käme. So stell ich mir keinen Urlaub vor, sondern ein GefängnisAufenthalt.
Man wird hier als gut zahlender Urlauber nur "Geduldet" man fühlt sich hier nicht Willkommen.

Ich zahlte dann den vollen Betrag da meine Beschwerden ja keinen interessierten und ein Manager nicht vorhanden war. Ich fragte dann ob trotzdem noch jemand mit dem elektro Auto kommt und um 18:30 unser Gepäck ans Auto fährt. "ja kein Problem hiess es" ich dachte mir. Ok zumindest jetzt lenken sie ein. Aber Irrtum. Um 20:00 Uhr trug ic. Unser komplettes. Gepäck selbst über den ganzen Platz bei 32 Grad ans Auto weil keiner kam. Meine Freundin ging sich wütend beschweren und wurde dann nur ausgelacht. Unglaublich.

Auto an. Gang rein und ab nach Hause. Ihr habt uns unseren ganzen Urlaub verdorben. Viel spass mit der Euro Kriese. Ich fahre nicht mehr nach Kroatien.

  • Aufenthalt August 2013
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 46
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Valalta Naturist Camp? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Valalta Naturist Camp

Anschrift: Cesta za Lim1, Rovinj 52210, Kroatien
Lage: Kroatien > Istrien > Rovinj
Hotelstil:
Nr. 6 von 175 Sonstigen Unterkünften in Rovinj
Preisspanne pro Nacht: 66 € - 128 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Valalta Naturist Camp 3*
Anzahl der Zimmer: 2000
Auch bekannt unter dem Namen:
Fkk Valalta
Camping Valalta Naturist
Valalta Naturist Camp Rovinj
Hotel Valalta Naturist Camp Rovinj
Naturist Valalta
Valalta Naturist Rovinj
Valalta Naturist Camp Hotel Rovinj

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Valalta Naturist Camp besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.