Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Kinderparadies in der Türkei” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Blue Waters Club

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Speichern
Blue Waters Club gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Blue Waters Club
4.5 von 5 Hotel   |   Beskonak(Bozkaya) Koyu, Side, Manavgat, Türkei   |  
Hotelausstattung
Nr. 25 von 232 Hotels in Side
Zertifikat für Exzellenz 2014
Kassel, Deutschland
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kinderparadies in der Türkei”
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. August 2012

Wir haben dieses Hotel Ende Juli / Anfang August mit zwei Erwachsenen und einem 11 jährigen Kind besucht und sind sehr zufrieden wieder nach Hause gefahren.


Zimmer/Ausstattung:

Wir hatten eine deluxe Familien Suite im neuen Teil des Hotels gebucht und diese Entscheidung nicht bereut auch wenn der Preis sich sehen lassen konnte.
Der im Jahr 2010 neu gebaute Komplex sieht von außen etwas trist und eintönig aus ist aber innen modern ausgestattet und gestaltet sich exakt wie in den Prospektbildern. Unsere Suite hatte 2 Balkone und bestand aus zwei separaten Räumen, die durch ein Wohnzimmer von einander getrennt waren. Beide Zimmer waren mit Bad und eigener Eingangstür, daher eignet sich diese Zimmervariante auch sehr gut für 2 Paare oder 2 größere Kinder und deren Eltern.
Das Bad war luxuriös ausgestattet mit einer Regendusche und einer Badewanne. Ein großes Waschbecken und vor allem genug Ablagefläche für Kosmetik und Badeartikel waren ebenfalls vorhanden. Die Regendusche entsprach zu meiner positiven Überraschung einem Platzregen und keinem leichten Sprühregen und auch die Temperatur lies sich gut regulieren.
Die Sauberkeit und der Service im und um das Zimmer herum waren einwandfrei. Die kostenlose Minibar wurde jeden Tag aufgefüllt und hatte man eine Frage oder ein Problem kam nach einem Anruf an der Rezeption 2 Minuten später jemand zu Hilfe.

Pool / Meer :

Die Poollandschaft ist wirklich groß und bietet für alle Gäste genug Platz und Auswahl. Kleinkinder Pools, Lagunenpool groß, Lagunenpool klein, Olympiapool, indoor Pool im Spabereich und Wasserrutschen. Diese große Auswahl an Plansch- und Bademöglichkeiten, die sich im ganzen Resort verteilte sorgte dafür, dass man sich an keinem Pool Gedanken machen musste, ob noch eine Liege frei war oder ob einer der Pools überfüllt ist. Nicht weit von jedem Pool ist eine kleine Bar an der man sich Getränke holen konnte und auch für genügend Toiletten und Duschen war gesorgt.
Der Strandabschnitt ist sauber und gepflegt. Ein besonderes Highlight ist der Steg, der ins Meer führt und auf dem ebenfalls Liegen zu finden sind, welche man auch noch nach 9:00 Uhr morgens belegen konnte. Das Meer ist klar und sauber mit leichtem Wellengang.

Essen und Trinken:

Das Hotel steht natürlich bei der Größe vor der Herausforderung sehr viele Gäste zur selben Zeit mit Essen zu versorgen. Das hat dazu geführt, dass sie Tische zur Verfügung stellen die im Quadrat mit bis zu 8 Gästen gleichzeitig bedient werden können und einem manchmal ein wenig Kantinenatmosphäre bescheren. Gerade kleinere Gruppen, in unserem Fall zu dritt, werden dann an große Tische geführt, da die wenigen kleinen runden Tische schnell belegt sind.
Geselligkeit ist ok, aber ich persönlich hätte gerne die Wahl ob ich heute Lust auf Gesellschaft habe oder lieber privat bleiben möchte. Das ist jedoch Geschmackssache.
Das Essen war in der Auswahl reichhaltig. Gerade frische Waren, wie Salate, Gemüse und Fisch waren immer frisch und hübsch angerichtet. Da man jedoch wohl Rücksicht auf jeden nationalen Geschmack nehmen wollte, ist das essen zu 90% fast ungewürzt, so dass sich der Salzstreuer auf dem Tisch durchaus lohnt. Ich hätte mir die ein oder andere Speise in der für die Türkei typischen Gewürzvielfalt gewünscht, jedoch war es für die Kinder meist ausreichend, dass die Pizza wie Pizza schmeckte und die Pommes wie bei Mc Donalds. Die Auswahl an Getränken war ebenfalls ok, wenn man auf einen guten Wein beim Abendessen verzichten kann. Frischen Orangensaft konnte man sich selbst pressen und abends wurden an den Bars auch Longdrinks angeboten.

Service / Animation / Spa

Die Kinderbetreuung ist in diesem Hotel wirklich hervorzuheben. Gerade für die ganz kleinen , bis 10 Jahre, wird ein tolles Programm geboten, welches keine Wünsche offen lässt. Von Tanzkursen bis Wasserspiele ist alles dabei und wir haben wirklich ausnahmslose glückliche Kids gesehen. Teilweise wurden Sie in die Shows am Abend, die in einem Amphitheater aufgeführt wurden mit eingebunden und haben stolz ihr einstudiertes gezeigt.
Jeder Angestellte, vom Poolreiniger bis zum Animateur hatte (gefühlt) ein Auge auf die Kinder um ihn rum, was wirklich nett mit anzuschauen war. Für die älteren Kids war eine Disco am Abend geöffnet, fanden Fussballturniere statt oder Wasserball und Volleyball Matches.
Zum Service insgesamt kann ich sagen, dass bis auf ein paar Ausnahmen an den Poolbars immer alle freundlich und nett waren. Bei so vielen Angestellten gibt es aber sicherlich immer ein paar wenige unfreundliche, die jedoch bei hohen Erwartungen an einen Urlaub stark ins Gewicht fallen. Im Durchschnitt würde ich sagen 9 /10 waren sehr freundlich.
Die Massagen der Thailänder im kleinen balinesischen Dorf sind absolut zu empfehlen!

Tipps für die Reise:

1. Buchen Sie in jedem Fall den Privattransfer, es lohnt sich. Sie sind über 2 Stunden mit dem Bus sonst unterwegs, da das Blue Waters am Ende der Busreise liegt!
2. Ich empfehle ein Zimmer im neuen Gebäudekomplex. Der Club Bereich liegt in Mitten eines Pinienwaldes in dem die Hitze unerträglich ist und man sehr stark mit Mücken kämpft.
3. Besuchen Sie einen Abend / Tag Side. Auch hier kostet ein Taxi 10 Euro und die Fahrt lohnt sich.
4. Buchen Sie dieses Hotel, wenn Sie mit einem Kind in Urlaub fahren, denn dies ist ein reines Familienhotel, so meine Sicht. Jeden Abend eine Show, jede Menge Kinder und entsprechend auch die Geräuschkulisse, wenn auch gut verteilt. Sollten Sie einen entspannten, erholsamen, ruhigen, exclusiven Luxusurlaub in Ruhe suchen ist dies der falsche Ort. (Immer wieder in Rezessionen gelesen, daher dieser Hinweis)
5. Unser Reiseveranstalter war TUI und wir waren sehr zufrieden.

Fazit:
- Preis / Leistungsverhältnis war etwas verschoben, wegen der Essenssituation, der Speisen insgesamt und den kleinen Servicepatzern, ansonsten absolut in Ordnung.
- Zimmerausstattung wie erwartet und beschrieben. Sehr zufrieden.
- Kinderbetreuung super
- pool und Meer waren sauber und ausreichend Platz
- Weiterempfehlung für Familien die eine Woche in Urlaub fahren wollen und Spaß haben wollen

  • Aufenthalt Juli 2012, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

302 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    196
    71
    20
    7
    8
Bewertungen für
210
41
1
4
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (17)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Trier, Deutschland
1 Bewertung
16 "Hilfreich"-<br>Wertungen 16 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 13. Oktober 2011

Positiv:

Sauberkeit: Einer der wenigen Pluspunkte, die das Hotel ergattern kann, ist die Sauberkeit der gesamten Anlage und der Zimmer. Das Reinigungspersonal gab sich täglich größte Mühe, die Zimmer gründlich zu säubern. Auch die Außenanlagen wurden mehrmals täglich gereinigt.

Außenanlage: Hier verdient sich die Anlage ein echtes Lob. Sowohl die weitläufigen Grünanlagen als auch Pool und Strand befanden sich in einem sehr guten Zustand. Der Strand wurde täglich gereinigt, Becher und anderer Müll vom Personal eingesammelt.

Sportprogramm: Für Sportbegeisterte bietet das Hotel eine Reihe von Aktivitäten – von Aerobic über Beachvolleyball bis hin zu Wasserski wird den Gästen hier einiges geboten. Dennoch fällt auf, dass das Personal bzw. die Animateure nicht immer freundlich ihrer Arbeit nachgingen. Warum werden 14-jährige barsch vom Volleyballfeld vertrieben, dürfen abends jedoch die Disko besuchen?

Kinderfreundlichkeit: Das Hotel gibt sich als Familienhotel aus und kommt der eigenen Beschreibung zumindest aus unserer „kinderlosen“ Sicht nach. Die Spielgeräte auf der Anlage wirkten äußerst modern und sicher, dazu gab es jede Menge Angebote für Kinder, die Tage im Hotel abwechslungsreich zu verbringen.

Sicherheit: Ein weiterer Pluspunkt. 24 Stunden am Tag sorgen mehrere Sicherheitskräfte einer externen Firma für die Sicherheit der Anlage. Sehr gut ist auch, dass das Personal abends den Strand sowie die dazugehörigen Anlagen für die Kinder überwacht. Die Schranken am Eingang des Hotels sorgt zudem für ein Gefühl der Sicherheit.

Essen: Das Essen lieferte für ein 5-Sterne-Hotel zwar keine kulinarischen Besonderheiten, jedoch war die Vielfalt an Speisen während unseres Aufenthalts immer gegeben. Vor allem die drei Themenrestaurants können punkten, hier kann man in gemütlicher Atmosphäre und fernab der überfüllten Hauptrestaurants in Ruhe essen. Auch die Snacks zur Mittagszeit wussten voll zu überzeugen.

Negativ:

Zimmer: Die Größe der Doppelzimmer war definitiv angemessen. Doch in allen anderen Belangen konnten die Räumlichkeiten nicht begeistern. Die Ausstattung entsprach lediglich der eines mittelmäßigen Hotels, ein echtes Alleinstellungsmerkmal war nicht zu erkennen. Für eine Anlage, die mit 5 Sternen wirbt, fehlte es an besonderen, ansprechenden Elementen. Dazu war die Ausleuchtung des Zimmers nur äußerst schwach. Die am Bett angebrachten Lampen waren z.B. als Leseleuchten keinesfalls zu nutzen. Wollte man dann schlafen, konnte man Gespräche aus den Nachbarzimmern wegen der dünnen Wände fast vollständig mithören. Doch nicht nur die Geräuche aus dem Inneren des Hotels störten. Wohnte man mit dem Fenster in Richtung des Eingangsbereichs, wurde man die Ganze Nacht hindurch von plätschernden Brunnen, ankommenden Bussen und grölendem Personal belästigt. Bauliche Mängel gab es auch: Die Tür in unserem Zimmer schloss nicht richtig, ebenso konnte das Fenster wegen eines abgebrochenen Scharniers nicht gekippt werden. Die Minibar wusste ebenfalls nicht zu überzeugen: Nur Cola, Wasser, Sprudel und Fanta waren vorhanden.

keine Detailfreude: Wie schon auf den Zimmern fehlte es auch in allen anderen Gebäudekomplexen des Hotels an der nötigen Detailfreude, um ein 5-Sterne-Resort von einem standardisierten sudländischen „Touristenbunker“ abzugrenzen. Die Flure im Haupthaus mit ihren bunten Teppichen erinnerten eher an alte DDR-Bauten als an ein neues Urlaubsparadies. Wenn Teppiche benutzt wurden, passten diese entweder nicht ins Gesamtkonzept oder waren handwerklich so schlecht aufgeklebt, dass sie an vielen Stellen entweder Falten warfen oder schlicht und ergreifend große Lücken blieben. Die Hauptbar Akdeniz erinnert deswegen auch eher an eine alte Lagerhalle, wirklich gemütlich fühlen konnte man sich nicht. Das gewählte Industriedesign passte ebenfalls nicht in das Gesamtkonzept der Anlage.

All-Inclusive: Bei Buchung des Urlaubs wurden wir nie darauf aufmerksam gemacht, dass es sich beim All-Inclusive-Angebot des Hotels um eine abgespeckte Form handeln wird. Im Hotel angekommen mussten wir erfahren, dass alle Standard-Cocktails oder Mixgetränke (diverse Wodka-Mixgetränke, Caipirinha usw.) nicht zum All-Inclusive-Angebot gehörten, sondern das Hotel Preise von 10 Euro aufwärts verlangte. So nicht!

Check-Out: In den meisten 5-Sterne-Anlagen ist es Standard, dass man beim Check-Out persönlich von einem Angestellten verabschiedet wird. Bei unserem Check-Out hingegen drückte uns ein übermüdeter Kellner ohne ein Wort unsere Lunch-Pakete in die Hand. Bei einer Nachfrage, warum unser Bus zur Abholung 20 Minuten Verspätung habe, sagte man mir unterkühlt, ich sollte mich doch entspannen und wieder hinsetzen. Es gab auch nicht wie sonst üblich einen Bewertungsbogen für die Gäste. Es scheint gerade so, als sei die Hotelleitung an echter Kritik nicht interessiert.

Hygiene: Der für uns schockierendste negative Punkt der Anlage. Getränke wurden außerhalb des Zimmers an den Strand- und Poolbars bis auf die Abendstunden nur in Plastikbechern serviert. Wenn diese jedoch nach der Benutzung nur kurz gespült und dann aufeinander gesteckt werden, ist die Folge Schimmelbildung. In mehreren unserer Becher fanden wir deswegen Schimmelflecken, die Getränke war ungenießbar. Warum es wie in vielen anderen Hotels keine Möglichkeit gibt, zumindest Wasser in kleineren Flaschen anzubieten, bleibt uns schleierhaft. Die Getränkespender, die die Bediensteten aber auch die Gäste nutzen mussten, wirkten ebenfalls unrein und waren fast immer von Bienen belagert. Vor allem Getränke wie Cola, Fanta oder Sprite wirkten oftmals abgestanden. Ähnlich auch beim Bier, dass ohne Schaumkrone und nahezu ohne Kohlensäure serviert wurde.

Restaurant: Auch ein Familienhotel müsste davon ausgehen, dass es Gäste geben könnte, die ihr Abendessen nicht an eng aneinander gereihten Tischen für acht Personen einnehmen wollen. Doch im Blue Waters Club gab es bis auf die Spezialitätenrestaurants in den beiden Haupt-Speisesälen NUR Tische für acht Personen. Wollte man zu Zwei Abendessen, blieb nur der weg in die extrem klimatisierten Innenräume oder ein „Dazuquetschen“ an andere Tische. Ebenfalls sehr negativ waren die Öffnungszeiten der Restaurants: Wenn ein Restaurant vorgibt, bis 21 Uhr geöffnet zu haben, sollte man erwarten dürfen, auch bis 21 Uhr Speisen bekommen zu können. Doch die Kellner in den Restaurants machten vielmehr den Eindruck, dass um 21 Uhr bereits alle Tische vollständig gereinigt sein sollten. Deswegen bot sich in der Speiseräumen bereits ab 20.30 Uhr ein Bild der Hektik, da umher rennende Kellner möglichst schnell ihre Arbeit beenden wollten. Noch während des Essens wurden Blumen, Salz- und Pfefferstreuer von den Tischen entfernt, man fühlte sich nicht Willkommen.

Frühstück: Ein ähnliches Bild wie beim Abendessen fand man auch beim Frühstück vor. Beim Spätaufsteherfrühstück gab es bereits keine Omelettes oder Spiegeleier mehr, da das Personal bereits früher in den „Feierabend“ ging. Fragte man nach einem zusätzlichen Omelette, wurde man vom Personal angefahren und danach schlicht ignoriert. Äußerst seltsam war auch der Service: Orangensaft mussten sich die Gäste mit nur acht mechanischen Handpressen selbst zubereiten, die Geräte wirkten dazu keinesfalls hygienisch. Absolute Krönung war jedoch, dass man sich seinen Frühstückstisch selbst eindecken musste, da das Personal Decken und Besteck lediglich auf die Tische warf.

Personal: Machogehabe, Frauenfeindlichkeit und Unfreundlichkeit waren die dominierenden Eigenschaften des Personals. Die höheren Bediensteten an Rezeption und Bars waren zwar freundlich, doch alle anderen Angestellten gaben sich keinerlei Mühe, den Gästen ein Gefühl der Herzlichkeit und des „Willkommen sein“ mit auf den Weg zu geben. Fragen wurden entweder gar nicht oder nur unfreundlich beantwortet. Bei Frauen hatte man das Gefühl, dass einige der Angestellten vor gierigen Blicken und Unterhaltungen mit Kollegen die eigentliche Bestellung vergaßen. Um einen Löffel für einen Tee zu bestellen, muss man sich vom Personal auch nicht durch pubertäre Spielchen vorführen lassen. An Unprofessionalität kaum zu überbieten war jedoch die Bestechlichkeit einiger Angestellter: Um einen Tisch in einem der Spezialitätenrestaurants zu ergattern, wurde man sogar von den Bediensteten selbst direkt darauf hingewiesen, dass ein 10-Euro-Schein gleichzeitig eine Tischreservierung bedeuten wird.

Fazit: Trotz der schönen Anlage überwiegen die schweren hygienischen Mängel und die Unfreundlichkeit des Personals. Deswegen werden wir diese Anlage mit Sicherheit nicht noch einmal besuchen, denn als Paar kommt man sich in diesem Hotel mehr als nur Fehl am Platz vor.

  • Aufenthalt Oktober 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 16
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Profi-Bewerter
39 Bewertungen 39 Bewertungen
15 Hotelbewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 28. August 2011

Das Hotel befindet sich ca. 5 km von Side entfernt, an einem sehr schönen Sandstrand. Die Anlage ist sehr weitläufig und sehr gepflegt. Die Animation ist unaufdringlich. Die Anlage bietet sehr viele kostenlose Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, von (Tisch-) Tennis über Fußball bis hin zu Wasserball und Minigolf. Die Verpflegung ist sehr abwechslungsreich, kreativ und immer frisch. Hervorzuheben sind die drei Spezialitäten-Restaurants, insbesondere das türkische Kuyu. Einschränkend müssen wir feststellen, dass das Restaurant aufgrund der Größe und der Lautstärke mitunter Speisesaal-Charakter hat. Das Hotel selber ist sehr sauber, aber schon etwas in die Jahre gekommen. Der Service war immer freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend.

  • Aufenthalt August 2011, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Meilen, Schweiz
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 10 Städten Bewertungen in 10 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 9. August 2011

Die Frage ist immer was will man und was erhält man.
Wir waren der Meinung, dass weniger Quantität zu mehr Qualität führen wird.
In der Hochsaison stapeln sich 2000 Leute vor Ort. Man ist nie alleine und kann sich entsprechend erholen. An den Poolanlagen ist dies so oder so zu vergessen. Am Meer fehlt die Intimität mit den einzelnen Sonnenschirmen und beim Essen sitzt man immer an 8-ter Tische.
Klar muss man auch die logistische Seite der Anlage akzeptieren. Die Esszeiten sind strikt, zu viele Menus aber Qualität gering.
Die Zimmer sind in Ordnung. Was man bucht, kriegt man. Upgrade vor Ort, wenns freie Zimmer hat, kein Problem und sehr flexibel.

Wir können diese sHotel nur in der neben Saison empfehlen. Für Familien mit Kinder und für eine Woche von Europa aus eine gute Wahl. In der Hochsaison nicht unser Fall.

  • Aufenthalt Juli 2011, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. August 2011

Wir fahren seit Jahren in dieses Hotel. Wir haben schon Vieles gesehen, aber mit dem BLUE WATERS konnte kein anderes Hotel auch nur annähernd mithalten. Man merkt, dieses Hotel ist nicht Teil einer großen Hotelkette, sondern wird privat mit viel persönlichem Einsatz des Top-Managements geführt. Das Animationsteam íst unübertroffen, so viele so sympathische Leute an einem Platz findet man sonst nirgendwo. DANKE an das Management für dieses wunderbare Service für Eure Gäste!!!

  • Aufenthalt Juli 2011, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. Mai 2011

Die weitläufige Anlage ist schon ein paar Jahre alt, aber sehr ansehnlich renoviert. Der Club- Bereich liegt in zwischen hohen Nadelbäumen, der Hotelteil besteht aus dem Haupthaus und dem moderner gestalteten Neubau ("Deluxe"). Im Clubteil und im Hotelteil gibt es je einen großen Poolbereich mit Rutschen und Kinderbecken. Vom Komfort her sind es satte vier Sterne, wegen der Vielfalt an Freizeitangeboten kommt ein halber Stern dazu.

Vor allem hat uns der herzliche und stets hilfsbereite Service sehr beeindruckt. Neben den Sportanlagen sind auch die Spielplätze und weiteren Kinder-Einrichtungen absolute Spitze.

Die größte Gästegruppe stammte aus Deutschland, gelegentlich hörte man russische, niederländische, türkische und französische Gäste.

Die sehr unterschiedlich gestalteten und aufgeteilten Unterkunftstypen der Anlage sind auf der Website des Hotels viel genauer beschrieben als in den Katalogen der Reiseveranstalter. Der genaue Blick lohnt gerade für Familien oder Freundeskreise (Ein Bad? Zwei Bäder? Etagenbett?).

Franziska, Mehmet, Anil, Nihat - wir sehen uns wieder!

  • Aufenthalt Mai 2011, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Belp, Schweiz
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. Januar 2011

20 Leute im Alter zwischen 6 - 46 Jahren genossen eine wunderschöne Woche in dieser Anlage, welche wirklich für alle was zu bieten hat. Absolut zu empfehlen, werde das Blue Waters sicher nochmal besuchen.

Aufenthalt September 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Blue Waters Club? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Blue Waters Club

Anschrift: Beskonak(Bozkaya) Koyu, Side, Manavgat, Türkei
Lage: Türkei > Türkische Riviera > Antalya Province > Manavgat > Side
Ausstattung:
Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 14 der Spa-Hotels in Side
Nr. 18 der Luxushotels in Side
Nr. 18 der Romantikhotels in Side
Nr. 22 der Familienhotels in Side
Preisspanne pro Nacht: 118 € - 234 €
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — Blue Waters Club 4.5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, ab-in-den-urlaub als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Blue Waters Club daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Blue Water Side
Zimmer Blue Waters
Blue Waters Club Hotelanlage
Blue Waters Club Hotel Side
Side Hotel Blue Waters Club Resort
Blue Waters Bewertung
Hotel Blue Waters Club Resort Side

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Blue Waters Club besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.