Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wunderbarer Service schönes Ambiente” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 7 weitere Seiten
Speichern
Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba
5.0 von 5 Hotel   |   Zone touristique, Djerba 4128, Tunesien   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelangebote
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Planen und 20 % sparen
Nr. 16 von 112 Hotels in Djerba
Zürich, Schweiz
Profi-Bewerter
36 Bewertungen 36 Bewertungen
27 Hotelbewertungen
Bewertungen in 24 Städten Bewertungen in 24 Städten
42 "Hilfreich"-<br>Wertungen 42 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderbarer Service schönes Ambiente”
4 von 5 Sternen Bewertet am 6. November 2014

Kaum auf Djerba gelandet, schon im Hotel. Der Transfer dauert keine 12 Minuten. Der Check in ebenso schnell und freundlich. Wow!

Unser Zimmer zum Strand und Meer hin ( nicht zum Pool!) war grosszügig, sehr sauber, perfekter Druck in der Dusche, und als die Klospülung einmal nicht funktionierte wurde dem innert weniger als 30 Minuten abgeholfen. Bravo!

Wir waren in der Zwischensaison ( um nicht zu sagen end Saison) dort, folglich haben wir jeden Morgen und Abend auf der Terrasse gegessen. Der Service unter der Leitung von Slah perfekt. Sonderwünsche aller Art ( Rosentee) wurden umgehend erfüllt. Alles sehr aufmerksam und zuvorkommend. Ganz hohes Niveau.

Der Zimmertrakt hat extra einen Rückwärtigen Ausgang zum Strand, das heisst man läuft nicht leichtbekleidete durch die Lobby ( liebe Touristen!), schön, wenn Regeln gerade in Muslimischen Ländern auch von uns toleriert sind.....wir haben die paar Schritte durch den Innengarten mit Vogelgezwitscher und Brunnengeplätscher gemocht.

Am Strand hatten wir grössere Diskussionen da der Paarabschnitt direkt an den Sportclub angrenzt. Unser Tochter und mein Mann wollten ebendiese Sportzentrum nutzen wir wollten aber nicht am (eher unsauberen weniger hübschen) Baby- Kinderstrand liegen......

Nun, wir haben eine Lösung gefunden und lagen ganz diskret aussen links mit unserer Tochter. Was ein paar äusserst korrekte Miturlauber immer noch störte....uff.

Alle Menues auch die am Strand sehr schnell serviert und sehr gut.

Die wirklich einzige Vorsicht ist zu geniessen, wenn man in nahezu perfektem schwiizerdütsch (!!) oder jeder anderen Sprache in der Lobby angesprochen wird von ehemaligen Fischern (hi hi), die jetzt Touristen abfischen und zum Markt eine Tour gratis anbieten. Und dann als Gegenleistung kaufen sie bei Freunden ein und bezahlen Faktor 500 !!!!!
Wir haben restlos alles wieder auf den Markttisch gelegt einen arabisch französischen Gross Disput auf dem Markt ausgelöst. Es war köstlich. Anschliessend haben wir alles wieder bei anderen eingekauft und einen Bruchteil bezahlt.....unvergesslich.

Vorsicht auch, wenn Sie im Ort angesprochen werden " ah, ich kenne sie vom Hotel, darf ich ihnen etwas zeigen" reagieren sie mit einem Lachen auf diese Ansprache zeigen sie auf ein paar andere junge Einheimische und antworten sie mit " die kenn ich auch schon alle von meinem Hotel".....sie werden Gelächter ernten, weil sie charmant den Trick enttarnen...übrigens der Fischmarkt ist sehenswert, aber vor Mittag 12 hingehen.

Auch die geführten Touren sind unserer Ansicht nach vermeidbar. Wir haben einen ganzen Tag wunderbare Taxifahrt mit einem sehr netten Einheimischen erlebt. Die ganze Insel inklusive Café Haus und Marktbesuchen (z.Bsp. Galalala Töpferort) sowie extrem viel Info und haben keine 60 Euro für drei bezahlt. Extraklasse! Den Taxifahrer haben wir über die Rezeption im Hotel gebucht und den Preis im Voraus abgemacht.

Auch das tägliche Reiten am Strand hat viel Spass gemacht! Auch das haben wir direkt mit den Reitern abgemacht, weil der Guide im Hotel mit den gleichen Leuten die Reitstunden vereinbart, aber mit Verhandlungsgebühr.

Wir sind nach einer Woche perfektem Urlaub leicht wehmütig abgereist. Wir verstehen, dass es viele Stammgäste ( eher aus Frankreich, eher etwas älter) gibt.

  • Aufenthalt Oktober 2014, Familie
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

726 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    363
    229
    88
    22
    24
Bewertungen für
190
315
61
41
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (2)
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 10. Oktober 2014

Das Hotel erscheint als gemauerter Traum aus 1001 Nacht und versucht seinen 5 Sternen gerecht zu werden- was auch Großteils gelingt;leider aber nicht in allen Bereichen.....
Wir sind- so wie die meisten Gäste aus Mitteleuropa- um ~7Uhr30 morgens eingetroffen und hätten uns gerne geduscht und umgezogen. Zu unserem Erstaunen war das Zimmer noch nicht verfügbar, obwohl wir avisiert waren und das Hotel nicht einmal halb ausgelastet.
Wir wurden auf eine Viertelstunde vertröstet und sind zwischenzeitlich frühstücken gegangen. Dort bekamen wir eine erste Ahnung von der Qualität des Buffets, welche sich im laufe der Woche zur schrecklichen Gewissheit wandelte: das Buffet ist bestenfalls 3,5 Sterne!!
Nach einem kleinen Frühstück versuchten wir unser Glück beim Check in erneut und wurden auf 10Minuten vertröstet. Da wir de facto in Afrika waren haben wir mit der doppelten Zeit gerechnet, die tatsächliche Wartezeit von einer Stunde hat uns dann aber doch etwas überrascht....
Das Zimmer selbst war, so wie der Rest der Anlage, unbedingt 5 Sterne-Standard und in Größe, Ausblick und Sauberkeit mehr als entsprechend. Besonders hervorzuheben ist die Sprachgewandtheit des gesamten Personals, vom Concierge bis zum Zimmermädchen sprechen alle französisch, englisch, deutsch und tlw. sogar italienisch.
Der Service am Strand und in den Restaurants lässt keine Wünsche offen, die Speisenauswahl leider schon. Da das Hotel geschätzt nur halb besetzt war sind die diversen Buffet-Themen auf "Sparflamme" präsentiert und angerichtet worden, wer dem jeweiligen Tagesthema (mediterran, oriental....) nichts abgewinnen konnte hat die Möglichkeit, eines der a la carte Restaurants zu besuchen- ein Vorhaben welches man allerdings nur dann ausführen sollte wenn man den Wunsch hegt seine Familie nicht wieder zu sehen!
Wir haben einmal den Italiener (Zafferano) ausprobiert- ein Drama in mehreren Akten:
Obwohl sonst keinerlei Personalmangel herrschen dürfte begnügt man sich im a la carte-Restaurant mit 2 Kellnern, welche sich einen Flaschenöffner teilen müssen und mit mehr als 2 Gästen offenbar hilflos überfordert sind.
An jenem Abend waren aber 11 Personen da- ein Umstand welcher dazu führte, dass die Wartezeiten nicht unerheblich waren und wir Vorspeisenmässig mit Gerichten überrascht wurden welche mit unserer Bestellung nichts gemein hatten. Als dann das Gewünschte am Tisch war ließ die Qualität mehr als zu Wünschen übrig. Cäsars Salad mit halbrohen Hühnerstreifen und salzscharfem "Parmesan" sei besonders erwähnt, dafür gibt's keine 5 Sterne!
Als Fazit sei gesagt dass die Anlage höchst empfehlenswert ist, an der Kulinarik allerdings müssen die Zuständigen noch grob arbeiten!!

Zimmertipp: 4. ( oberster Stock) wegen der Aussicht!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bern
Top-Bewerter
159 Bewertungen 159 Bewertungen
69 Hotelbewertungen
Bewertungen in 79 Städten Bewertungen in 79 Städten
72 "Hilfreich"-<br>Wertungen 72 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 6. Oktober 2014

Dieses Hotel ist ein perfektes Rückzugsszenario für Ruhebedürftige. Schöne Zimmer, angenehmer Strand, sehr gutes Essen, freundliches Personal, sehr schöner Spa. Wählen Sie zwischen vier verschiedenen Restaurant und geniessen Sie es.

Was will man mehr ?

  • Aufenthalt Oktober 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
bern
Top-Bewerter
90 Bewertungen 90 Bewertungen
22 Hotelbewertungen
Bewertungen in 56 Städten Bewertungen in 56 Städten
697 "Hilfreich"-<br>Wertungen 697 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. September 2014

Vorweg: Das 5-Sterne-Haus der internationalen Hotelkette Radisson gefällt auf Anhieb. Beeindruckende grosse Hallen. Was ist Europa in Holz gehalten wird, kommt hier in Stein daher. Viele Mosaiken (auch mit Brunnen), grosser Leuchter mit 72 einzelnen Birnen, Atrium usf.

Freundliche Begrüssung in der Empfangshalle. Ein Getränk und ein kaltes Stofftuch werden gereicht. Nach Abschluss der Formalitäten begleitete mich ein Herr auf das Zimmer 3215 dieser weitläufigen Anlage. Der erste Eindruck war überzeugend. Hochwertig eingerichtet. 14 Meter lang und mit Blick auf die riesige Pool-Landschaft und das Meer. Ich fühlte mich gut angekommen.

Dann wollte ich die Schiebetür zum Balkon öffnen. Gelang mir aber nicht. Ich suchte nach einem Schliessmechanismus. Einen solchen gab es nicht. Die Tür wurde "gewaltsam" geöffnet. Hierbei verabschiedete sich bei mir ein Fingernagel. Gang auf die Toilette. Die Brille und der Deckel waren lose und bewegten sich in alle Richtungen. Derartige Dinge entstehen nicht von heute auf morgen und sprechen nun gar nicht für einen gepflegten Unterhalt. Reklamiert habe ich nicht - demzufolge wurde auch nichts unternommen. Geistig machte ich Abstriche beim Wohlbefinden.

Zimmer
Zurück zum Zimmer. Im Eingangsbereich befinden sich mehrere grosse Schränke (mit vielen Bügeln), Spiegel, eine Mini-Bar und der Safe (leicht zu bedienen). Zudem ein Bad mit einem separaten WC. Alles gut und hell ausgeleuchtet, was sich vom Schlafbereich nicht sagen lässt. Die versammelten Leuchten, mit 25-Watt-Birnen bestückt, führten bei mir zu keiner Erleuchtung. Lesen im Bett, Schreiben am Schreibtisch. Na ja. Ein Tipp: Energiesparlampen mitnehmen. Ist nicht von mir, gefällt mir aber. Zudem gibt es eine Sitzecke und den bereits erwähnten Schreibtisch mit vielen Schubladen und Ablagemöglichkeiten. Auch hier wieder mehrere Spiegel.

Grosser Farbfernseher mit vielen Sendern. Auf der Programmtafel standen auch 16 deutsche Sender (auch mit Teletext). Tatsächlich waren es elf. Die Kanäle von ARD und SAT wurden übersprungen. Was soll's?

Die Klimaanlage läuft auf der untersten Stufe geräuschlos. Auf der Mittleren geräuscharm. Auf der Obersten kamen jedoch Klappergeräusche hinzu (hörte ich auch von anderen Gästen). Da muss ein Entscheid gefällt werden. Ruhe oder schwitzen. Die Anlage läuft nur bei Anwesenheit, weil die Karte (Türöffner) benötigt wird. Als die Temperaturen auf 42 Grad anstiegen, gab es automatisch eine zweite Karte, und somit konnte auch tagsüber auf der mittleren Stufe ausreichend für die Nacht gekühlt werden.

Bad/Mini-Bar
Ebenfalls gut eingerichtet. Aber der Vergrösserungsspiegel. Fix montiert, ohne Schwenkarm und auch nicht beleuchtet. Zudem noch hinter dem Föhn montiert. Trotz Verrenkungen und schlechten Haltungsnoten: Damen sehen nichts beim Schminken, und Herren sehen den Bart nicht. Warum "sitzt" der Spiegel nicht vor dem Föhn? Alles wäre gelöst.
Ein Duschvorhang ist nicht der Hit. Schwarze Flecken in den Fugen der Dusche machten mich auch nicht an. Shampoo und andere Mittel werden automatisch aufgefüllt. Die Mini-Bar aber nur auf Verlangen. Wirklich kalt werden die Getränke aber nicht.

Strand/Schirme/Bar
Der private und gepflegte Sandstrand ist relativ breit und mit Schirmen und Liegestühlen, mit "genügendem" Abstand zum Nachbarn, versehen. Der Strand fällt flach ins Meere ab und ist daher auch für gehbehinderte, ältere Mitmenschen geeignet. (Kinder gab es zu dieser Jahreszeit nicht.) Aufgrund des Windes und durch Ebbe und Flut muss mit Wellen gerechnet werden. In einer Richtung ist der Strand unverbaut und lädt zu längeren Spaziergängen ein. Animation gibt es nicht. Gut so. Die wenigen Händler dürfen nicht zu den Liegen kommen.

Die Stämme der für Tunesien typischen Schirme verfügen über einen Kleiderhaken, einige über zwei und andere über keinen. Mangels Haken hing ich mein Hemd über eine rostige Strebe. Dies nahm es mir im Wind übel. Jetzt hat es mehrere Fäden gezogen. Müsste nicht sein.

Am Strand befindet sich eine Bar. Und in unmittelbarer Nähe - zwischen Meer und Pool - das Restaurant Turquoise. Die Mitarbeiter der Strandbar bringen Getränke jeglicher Art zu den Liegestühlen - und zwar in Eiskübeln. Mehrere Wassersportmöglichkeiten werden angeboten - auch im Nebenhotel.

Liegestühle
Das Hotel scheibt vor, dass keine Liegestühle reserviert werden dürfen. Es herrscht das Prinzip: wer zuerst kommt mahlt zuerst. Wie ich finde, eine gute Idee. Es wird sogar "gedroht", dass widerrechtlich belegte und nicht benützte Liegen geräumt werden. Nur die "Bademeister" setzen sich teilweise über die Vorschrift hinweg und haben ihre eigenen Regeln.

Ich komme (jeden Tag) um acht Uhr an den Strand und bin der dritte Gast. Der "Bademeister" begrüsst mich freundlich auf Deutsch, begleitet mich mit zwei Handtüchern (bekommt jeder Gast pro Tag und ohne Pfand) an den Strand. Ich kann mir eine Liege in der ersten Reihe aussuchen. Toll, die Vorschrift funktioniert. An einem anderen Tag bin ich erneut einer der ersten Gäste am Strand. Sämtliche Liegen in der ersten Reihe sind von einem anderen "Bademeister" mit Hotel-Handtüchern belegt. Mein Einwand fand bei ihm kein Gehör. Erst nach 11 Uhr gab er einige unbenutzte Stühle frei. Die dritte Version sieht so aus. Kein "Bademeister" zu sehen. Sämtliche Stühle in der ersten Reihe sind mit Hotel-Handtüchern, privaten Handtüchern, Taschen und Illustrierten belegt. Eine gute Idee ist somit gestorben. Es erstaunt schon, dass sich Angestellte nicht an die vom Hotel vorgegebenen Regeln halten.

Pool
Dieser ist riesig und optisch schön gestaltet. Mit Liegen umgeben. Ich benutzte diesen nur "studienhalber".

Essen
Buffets am Morgen (mir mehreren frischen Brotsorten) und am Abend im Restaurant Céramique sind von guter bis höchster Qualität. Liebevoll zubereitet und präsentiert. Jeder findet etwas nach seinem Geschmack - und dies darf man wörtlich nehmen. Einzig bei der Fleischqualität "müssen" Abstriche gemacht werden. Unter Filet versteht man in der Schweiz schon etwas anderes als in Tunesien. Darüber sehe ich gerne hinweg. Ausserdem gibt es zwei Kochstellen. Hier kann man beispielsweise Spiegeleier oder Spaghetti ordern. Weiter möchte ich mich kulinarisch nicht äussern. Meine Fotos zeigen mehr. Gegessen wird jeweils auf der Terrasse oder in dem klimatisierten Restaurant. Auch hier ist es sinnvoll, um einen Eiskübel für die Getränke zu bitten.

Am Abend ist gepflegte Kleidung erwünscht. Gut so. Nobles Getue gab es nicht.

Personal
Gesamthaft ist das Personal super nett und aufmerksam. Und dies liegt nicht nur am Trinkgeld. (Dies kann übrigens in Dinar, Franken, Euro oder Dollar gegeben werden.) Oft wird der Wunsch bereits erfüllt bevor er überhaupt geäussert ist. Beispiel: Beim Morgenessen steht die Kaffeekanne bereits auf dem Tisch, bevor ich abgesessen bin. Alle sprechen französisch. Einige sind auch der deutschen und der englischen Sprache mächtig.

Gut zu wissen
Es wird mit "Bild" nur eine deutsche Tageszeitung angeboten. Jeweils am darauffolgenden Morgen zu haben. Französische (mehrere) und englische Zeitungen gibt es auch. Der Laden befindet sich in der Nähe der Reception. Taxen sind günstig. In den nächsten Ort fährt man für fünf Dinar.

Buchung
Gebucht wurde bei dem Schweizer Tunesien-Spezialisten Xenotours, der auch einen guten und mehrsprachigen Reiseleiter vor Ort hat. Geflogen wurde mit Helvetic ab Bern.

Fazit
Der Schreibende hofft, dem interessierten Gast einige Hinweise gegeben zu haben. Darum die ungewohnte und aufwendige Länge. Das Radisson ist ein optisch schönes Hotel mit einem Wiederkommeneffekt. Nicht alles hat gestimmt. Aber vielleicht werden meine Denkanstösse angenommen. Der technische Unterhalt hat Optimierungsbedarf.

  • Aufenthalt September 2014, Allein/Single
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
4 von 5 Sternen Bewertet am 15. September 2014

für unsere Fam ein sehr schönes Hotel, das man auch für Kurzurlaube empfehlen kann. Feundliche aufmerksame Führung, welche die Probleme entgegen nimmt und Lösungen bietet. Wir waren in der Nachsaison dort Wasser und Meer waren immer noch sehr sauber und warm. der Strand sauber.

  • Aufenthalt September 2014, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service

Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Radisson Blu Hotels

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Switzerland
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. September 2014

Das Hotel ist mit Abstand das Beste in Djerba. Das Essen ist sehr gut, die Zimmer sind ziemlich gross und gemütlich und die Strandlage ist wirklich ganz toll. Was mir sehr gefallen hat, war die Dekoration und der Baustil des Hotels sowie die Atmosphäre im Hotel, die war einfach sehr relaxed und ich konnte mich super erholen. Ich empfehle einen Drink zum Sonnenuntergang in der Flamingo Bar und Lounge. Das Personal ist im Vergleich zu anderen Hotels seriös und sehr nett.

  • Aufenthalt September 2014, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service

Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Radisson Blu Hotels

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Landau in der Pfalz, Deutschland
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. September 2014

... vor allem wegen bestem Service, bei dem uns die selbstbewusste und nie unterwürfige Höflichkeit des tunesischen Personals (einschl. weibliches Reinigungspersonal) besonders positiv auffiel, und wegen der verwalteten Liegen an Pool und Strand: "Reservieren durch Belegen" gibt es nicht, Liegen und Towels werden vom Personal verwaltet, ungenutzte Liegen leergeräumt – während unseres Aufenthalts war bei voll belegtem Hotel immer Platz für alle Gäste da.
Das Hotel ist eines von ganz wenigen Nicht-All-Inclusive-Hotels auf Djerba. Die Restaurants sind sehr gut, aber nicht Michelin-Stern-Niveau. Das beste Restaurant war für uns das "El Malouf" im Hotel Radisson Ulysse nebenan. Ebenso war das Frühstück hinsichtlich Angebot und Qualität sehr gut. Beim hervorragenden Brot merkte man die französische Tradition.
Von außen erinnert die Architektur des Gebäudes an eine Wüstenburg. Spektakulär ist der riesige Leuchter in der hohen zentralen Halle der Lobby, der aus 72 einzelnen Leuchtern aus runden geschlagenen Metallplättchen besteht.
Babypool, Nichtschwimmer und Hauptpool sind terrassenförmig angelegt. Der Hauptpool ist so groß, dass auch hier nie ein Gefühl der Enge entsteht, und geschätzt 35 bis 40 m breit, es lassen sich angenehm Bahnen schwimmen. Der gut gepflegte Strand hat ganz feinen weißen Sand, typisch fürs Mittelmeer, gut geeignet zum Schwimmen im Meer.
Kinderfreundlichkeit mit nahezu ganztägigem Betreuungsangebots wird selbstverständlich geboten. Es waren sehr viele gut erzogene Kinder da.
Überall war es absolut sauber, ständig wurde in den öffentlichen Bereichen geputzt, im Zimmer war Barfußlaufen angesagt.
In den beiden großen Zimmerflügeln ist jeweils ein überdachter tropischer Garten. Leider sind nicht (mehr) alle Zierwasserläufe aktiv, vielleicht dem Umweltschutz geschuldet. Die großzügigen Zimmer sind fischgrätenartig aufgereiht, sodass alle in Richtung Meer blicken. Den ungestörteren Meerblick hat man von den Außenseiten (nach meiner Einschätzung von den Ebenen 2 bis 4, Ebene 1 eher nicht). Ebenso sehr schön (und auch in Richtung Meer) ist der Gardenview, zum Pool hin. Unser Zimmer auf Ebene 2 war sehr ruhig und die Klimaanlage extrem leise, auf Ventilatorstufe 1 unhörbar. Die Zimmer sind gut isoliert und die Klimaanlage lief kaum.
Topp ist auch das WLAN, einmaliges Einloggen reicht, keine Wiederholung bei erneutem Verbindungsaufbau nötig, WLAN superschnell in den öffentlichen Bereichen und in jedem Zimmer, kein Menschenauflauf in der Lobby wegen WLAN.
Für uns eines der Hotels, die man rundherum empfehlen kann und wohin wir bei Gelegenheit zurückkehren.

BTW: Ich weiß nicht, warum mir von den 5-Punkte-Bewertungen nur 3 angeboten werden, ich kann daher "Ort", "Zimmer" und "Sauberkeit" nicht bewerten.

  • Aufenthalt August 2014, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba

Anschrift: Zone touristique, Djerba 4128, Tunesien
Telefonnummer:
Lage: Tunesien > Gouvernement Medenine > Djerba
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 9 der Spa-Hotels in Djerba
Nr. 10 der Strandhotels in Djerba
Nr. 13 der Luxushotels in Djerba
Preisspanne pro Nacht: 78 € - 179 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba 5*
Anzahl der Zimmer: 296
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, TripOnline SA, Weg, Prestigia, ab-in-den-urlaub, Hotels.com, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Radisson Blu Resort & Thalasso, Djerba
Radisson Blu Hotelanlage & Thalasso, Djerba
Radisson Blu Resort And Thalasso, Djerba
Radisson Blu Resort & Thalasso, Djerba Hotel Djerba Island
Radisson Houmt Souk
Radisson Djerba
Houmt Souk Radisson
Djerba Radisson

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Radisson Blu Palace Resort & Thalasso, Djerba besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.