Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Urlaub wie aus dem Bilderbuch” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka
4.0 von 5 Hotel   |   Aluthgama, Bentota, Sri Lanka   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelangebote
  |  
Hotelausstattung
Angebote & Ankündigungen
Pauschalangebot
Nr. 10 von 27 Hotels in Bentota
Hamburg, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Urlaub wie aus dem Bilderbuch”
5 von 5 Sternen Bewertet vor 2 Wochen

Nach ca. 2,5 Stunden Taxi-Fahrt vom Flughafen (wir haben ca. 7.000 LKR incl. Autobahngebühren und Benzin gezahlt) erreicht man das Hotel und setzt mit dem Boot über den Bentota River über.
Das Hotel liegt an einem traumhaften Strandabschnitt des Bentota Beach, der feinsandig und flach abfallend ist. Man kann herrlich laufen und begegnet dabei nur wenigen anderen Menschen. Baden war im November trotz Brandung möglich, aber man musste vorsichtig sein, wegen der Strömung und richtiges Schwimmen war nicht angesagt.
Strand und Hotel sind nur getrennt durch einen schmalen Sandweg und ein paar Büsche. Von unserem Deluxe Meerblick-Zimmer im 1. Stock hatte man einen wunderbaren Blick und hörte die Brandung, einfach herrlich. Die Deluxe Zimmer im Erdgeschoss haben zwar direkten Poolzugang, dafür aber weniger Privatsphäre und auch nur eingeschränkten Blick aufs Meer.
Das Zimmer ist zweckmäßig eingerichtet und hat einen großen Balkon. Das Badezimmer mit begehbarer Dusche ist modern und ansprechend. Beides hätte aber nach meinem Geschmack ein klein wenig größer, dafür der Balkon etwas kleiner ausfallen dürfen. Klimaanlage funktioniert entgegen vielfacher Berichte in diesem Forum einwandfrei. Es gibt zu wenig Schrankplatz, dort nur eine Kleiderstande und 2 winzige Schubladen. Ein weiteres Minus sind die Matratzen, die sehr hart sind... Dafür funktionierte das kostenlose Wlan einwandfrei im gesamten Hotelbereich.
Die Zimmerreinigung war immer perfekt und unser Boy war unglaublich nett und versuchte alles mögliche, um das Matratzenproblem zu lindern. Vormittags wurde das Zimmer gemacht, gegen Abend wurde noch einmal nachgeschaut ob man weitere Handtücher, Wasser o. ä. benötigte.
Das Hotel hat einen wunderschönen, langen Pool außerdem einen Kinderpool. Die Fläche drum herum ist sehr ansprechend mit Holzboden belegt, die hier früher bemängelten Stolperfallen sind während unseres Aufenthalts gepariert worden. LIegen und Sonnenschirme waren immer ausreichend vorhanden und das Poolpersonal hat einen Super-Job gemacht und wusste bereits nach dem 1. Tag, wo wir am liebsten lagen. Einziger Minuspunkt: Die Liegenauflagen wurden bei den täglichen Regengüssen einfach auf den Liegen belassen, so dass sie immer mit Wasser vollgesogen waren und man nach kurzer Zeit, trotz Handtuchauflage komplett nass war. Das gleiche betraf die wunderschönen Lounge-Möbel auf dem offenen Teil des Restaurants. Wer den Fehler machte, sich dort morgens auf die vermeintlich trockenen Polster zu setzen erlebte eine nasse Überraschung :-(
Wir hatten Halbpension gebucht und waren auch Mittags 2 oder 3-mal Essen und können wirklich nur in den höchsten Tönen von der hohen Qualität der Speisen und der Auswahl an verschiedenen Gerichten schwärmen. Es waren immer sowohl internationale als auch lokale Speisen verfügbar und zwar täglich etwas anderes. Auch wenn man einmal einen Sonderwunsch hatte, wurde der sehr gern erfüllt. Die Weinkarte ist groß und gut, Preise auch akzeptabel, eine Flasche Sauvignon Blanc aus Australien oder Südafrika bekommt man für ca. € 22-28 und kann, falls man die Flasche nicht austrinkt, diese für den nächsten Abend kühl stellen lassen. Am besten hat uns jedoch der einmalig freundliche Service der Mitarbeiter gefallen. Immer hilfsbereit, gern haben die Mitarbeiter auch mal etwas Smalltalk gemacht und wir hatten immer das Gefühl wirklich willkommen zu sein. DANKE an Ranjan und seine netten Kollegen!
Abends gab es in der Bar immer irgendeine unaufdringliche kleine Unterhaltung, nett.
Wir haben täglich unsere Massage im wunderschönen SPA genossen und vorher oder nachher Sauna, Dampfbad und Jacuzzi nutzen dürfen. Die Auswahl der Anwendungen ist groß, die Preise für unsere Verhältnisse günstig und das Ambiete wie gesagt sehr schön und entspannend.
Fazit: Trotz kleiner Mängel haben wir uns sehr wohl gefühlt und werden ganz bestimmt wieder kommen.

  • Aufenthalt November 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

116 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    61
    34
    13
    3
    5
Bewertungen für
52
39
2
1
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (3)
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Sydney, Australien
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
5 von 5 Sternen Bewertet vor 5 Wochen

Wir haben eine Familie in Sri Lanka und so sind Stammgäste. Dieses Mal waren wir nach einem Hotel nicht zu weit entfernt von Colombo wo Familie könnte wirklich genießen und sich entspannen. Centara war perfekt. Renoviert nur im Mai 2014, ist alles noch zu einem sehr hohen Standard. Das Personal war sehr zuvorkommend und das internationale Buffet war ausgezeichnet (unsere Buchung war für 2 Mahlzeiten/Tag). Vor allem der Pool und der angrenzende Strand zum Sterben. Ich habe noch nie solch einen großen Pool für Kinder gesehen. Main Pool mit Swim-up-Bar auch riesig. Folk hatte sagte Oktober war nicht ein Mal an der Westküste - zu sein, aber das Wetter war perfekt obwohl Sonne sehr heiß. Schattige Plätze sind vorhanden. Wir hatten Bedenken bezüglich 'Barge dann nach gegenüber ins Hotel als eines der Familie Behinderte - aber dies kein Problem war und statt dessen ein besonderes Erlebnis war - ist schon verlassen all dem Trubel hinter. Ich komme auf jeden Fall wieder!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Sisira S, General Manager von Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka, hat diese Bewertung kommentiert, vor 3 Wochen
Mit Google übersetzen
Dear Anne Marie

Thank you for the excellent review of your recent stay with us. We are glad you enjoyed the Centara Ceysands Resort & Spa experience,

Among all the compliments,we so proud to know Centara was Perfect…. and rest assured we will live to make that a reality every day and for every guest.

Thank you again for the wonderful feedback.

We look forward to welcoming you back at the Centara Ceysands in not too distant future.

Best regards
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Hamburg, Deutschland
2 Bewertungen
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. November 2014

Wir waren für eine Woche im Oktober als 3 köpfige Familie in diesem komplett neu renovierten und gerade eröffneten Hotel. Schon die Anreise über den Fluss ist ein tolles Erlebnis. Diese Lage führt dazu, dass das Hotel wunderbar ruhig ist, der Ausblick über den riesigen Pool zum Meer großartig. Das Servicepersonal ist superfreundlich, die Zimmer sehr gut ausgestattet und perfekt sauber. Das Essen ist von großer Vielfalt und guter Qualität. Die Massagen sind genial und werden in einem perfekten Ambiente angeboten. Auch der Fitnessbereich ist gut ausgestattet. Highlight sind die Wassersportmöglichkeiten. Es gibt einen tollen Snooker- und Billardtisch. Für Kinder gibt es eine sehr liebevolle Kinderbetreuung und schöne Räume. Allerdings hätte hier die Ausstattung mit Spielzeug etwas vielfältiger sein können. Ich bin sicher, dass dies nach unserem Hinweis inzwischen erfolgt ist. Um den Pool herum gibt es eine Umrandung, die tatsächlich für Barfußgänger durch die Sonne zu heiss wird, aber damit kann man wirklich ausgezeichnet leben. Wer im Centara bucht, kann sicher sein, eine tolle entspannte Zeit in Freundlichkeit und guter Atmosphäre zu verbringen. Klare Empfehlung!

Zimmertipp: Entweder 1. Stock Blick über den Pool zum Meer. Oder Erdgeschoss, Blick zum Meer mit kleiner Terrass ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2014, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. November 2014

(... letzteres sollte bei den Preisen aber auch zu erwarten sein). Wir haben hier 10 Tage Herbstferien verbracht, dank eines geräumigen angenehmen Zimmers und überdachtem Balkon hat auch das teils regnerische Wetter nicht gestört. Schönes Bad mit Regendusche, Schrank trotz 3 Personen ausreichend, stilvolle Einrichtung (ein weiterer Stuhl / Sessel hätte nicht geschadet), Housekeeping 1A (eher zu viel, teilweise wurde täglich neue Bettwäsche und Handtücher gestellt, obwohl wir mit eigens dafür im Zimmer vorhandenen Schildern klargestellt hatten, das wir das gar nicht dauernd wollten), Tee, Kaffee & Wasser wird immer ordentlich nachgefüllt, manchmal kam sogar Abends noch jemand nach dem Rechten sehen. Die Klimaanlage war etwas laut. Manchmal kurze Strom- oder Wasserausfälle, das war zu verschmerzen. WiFi lief teilweise etwas lahm, dafür aber immerhin gratis auch auf dem Zimmer.
Außenbereich: sehr gepflegte Parkanlage, nach hinten raus schöner Blick über den Fluss. Sehr hübsch fand ich, dass man mit dem Boot das Hotel erreichte (jederzeit Shuttleservice). Moderndes elegantes Design, hier & da kämpft die Bausubstanz ein wenig mit dem Klima, das geht in den Tropen eben immer schnell und ist wohl unvermeidlich. Herrlich langer Pool zum Bahnenschwimmen, auch mit extra Kinderbecken, Wasserballtoren und Whirlpool (der war allerdings nur sehr unregelmäßig an - aber vielleicht hätte man hier einfach nachfragen müssen). Ein paar mehr Liegen hätten tatsächlich nicht geschadet, vor allem auf den Rasenflächen, da hier Bäume mehr Schatten spendeten. Leider haben wir uns notgedrungen das "Liegen reservieren" dann auch angewöhnt. Das Poolpersonal ist zwar immer freundlich bemüht zu helfen, reserviert aber andererseits offenbar gegen Trinkgelder schon am Vortag weite Liegebereiche für einige Gäste, was ich auch wiederum fragwürdig finde.
Einrichtungen: Hübsches Café/Bar im Garten, Fitnessstudio wurde von uns mehrfach zur vollen Zufriedenheit genutzt und als sinnvolle Ergänzung des Angebots empfunden (da Strandjoggen bei der Hitze etwas anstrengend sein kann und das Essen sehr üppig war...), ebenso wie die Tischtennisplatte (eine zweite könnte nicht schaden, sie war sehr frequentiert). Das Spa sah très chic aus und die Angebote waren so teuer, dass wir uns anderweitig umgesehen haben (es gibt diverse Ayurveda-EInrichtungen auf der anderen Flussseite und in Bentota). Das Hotel bietet einen betreuten Kinder- und einen "Jugend"-bereich. Letzterer bestand aber eigentlich nur aus Computern und bot sonst nichts an, wurde von unserer 14-Jährigen entsprechend als albern eingestuft (die aber mit allen sonstigen Einrichtungen auch schon vollauf zufrieden war).
Strand: fantastisch, keine Badeschuhe nötig, hohe Wellen (nicht so gut zum Schnorcheln), gut geeignet für längere Spaziergänge (nach Norden zu einer kleinen Insel mit Tempel der auch Meditationen anbietet, nach Süden in den Ort Bentota und zu weiteren schönen Stränden).
Essen: wir hatten Halbpension, m.E. ausreichend da man sich in Aluthgama direkt auf der anderen Flussseite gut verpflegen konnte (Supermarkt, Imbisse, Obststände, ein paar Restaurants). Getränke waren abends fast alle inbegriffen (außer ausländische Weine, Cocktails etc). Sehr vielfältiges und leckeres Abendbuffet, sowohl europäische als auch viel einheimische/ indische Küche, frischer Salat & Obst, unglaubliche Mengen an Desserts. Frühstück war etwas langweiliger, aber auch immer etwas zu finden, vor allem wenn man offen ist für einheimische Frühstücksvarianten wie Dosa mit Gemüsecurry und scharfem Kokosnusschutney (nicht schlecht!).
Personal: immer freundlich und hilfsbereit, aber im Restaurantbereich nicht übermäßig serviceorientiert oder einfach zu verpeilt um sich die Gästemengen und Aufgaben gut einzuteilen (eigentlich war ausreichend Personal da). Die Rezeptionistin enttäuschte uns erst einmal mit der Zuweisung eines kleinen Zimmers nach hinten raus (trotz gebuchtem Meerblick mit 2 großen Betten, da wir ja zu 3. waren), zog dann auf unser Kopfschütteln hin einen leichten Flunsch aber bemühte sich immerhin schnell um Abhilfe und ein sehr schönes Zimmer.
Aktivitäten: über den Fluss erreicht man ganz schnell die kleine quirlige Stadt Aluthgama, von dort aus kann man gut Ausflüge mit TukTuks (z.B. in den Brief Botanical Garden) oder mit der Bahn (z.B. nach Galle) machen. Ringsum am Strand & in der Stadt bieten jede Menge Touristenbespaßer ungefragt ihre Dienste an, manche sind überteuerter Unsinn, andere lohnen sich. Viele sprechen sogar halbwegs Deutsch und eigentlich alle Englisch. Wir empfehlen einen Bootsausflug auf dem Fluss mit Neel (2500 Rs/ 2h), den man meist vor dem Hotel Club Bentota am Strand findet.
Gesamteindruck: Sri Lanka ist sowieso schön und das Centara Ceysands am tollen Strand von Bentota ist es auch. Wir würden sicher auch mal wiederkommen.

Zimmertipp: Im Nord- und Südflügel bieten die weit vorn (Ri. Strand) gelegenen Zimmer mit seitlichem Meerblick e ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2014, Familie
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
schörmanni
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 2. November 2014

Wir (Paar) waren Ende Oktober 2014 für 12 Tage in dem Hotel.
Zu unserer Bewertung ist zu sagen, dass wir gerne in luxuriösen Hotels wohnen und auch solche schon rund um die Welt besucht haben (Hilton, Hyatt, Marriott, Kempinski, usw), und vom Standart dieser Hotels aus betrachtet, bewerten.

++ Essen (Halb-/Vollpension)
++ Freundlichkeit

+ Lage
+ Getränkepreise
+ Rezeption (Check-in/-out)

o Pool
o Fitnessraum
o Frühstück

-- Zimmer
-- Sauberkeit
-- schlecht geschultes Personal


ESSEN
Nach einer ernüchternen Anreise (mehr dazu später), genossen wir das Ebendesssen (Buffet), das zu unserem Erstaunen qualitativ richtig gut war. Die Auswahl besteht immer aus ca.5 Salaten, 2 Suppen, ca.5 verschiedenen internationalen Hauptmahlzeiten (davon immer 1xPasta) und 2-3 einheimischen Gerichten, leider immer nur Wassermelone, Ananas, Papaya, eventuell Banane oder Maracuja, und ca.15 guten Desserts.
Wir freuten uns jeden Abend auf das Essen, weil wir von der Qualität wirklich überrascht waren, und dies von Buffets nicht gewohnt waren.
Personal sehr zuvorkommend, wenn auch hin und wieder merklich nicht sehr gut geschult.

FREUNDLICHKEIT
So gut wie jeder in dem Hotel war freundlich. Von Rezeption über Service, bis zum Elektriker (zu dem ich auch noch kommen werde).
Dies liegt sicherlich mit an der Lebensfreude, die man in warmen Ländern findet. Aber man merkt, dass besonders hierauf das Personal geschult wurde. In Gesprächen mit dem Personal haben wir erfahren, dass das Managemant auf positive, wie auch auf negative Rückmeldungen der Gäste gegenüber Mitarbeitern reagiert.

LAGE
Vom Flughafen aus fährt man mit dem Taxi ca.1,5h (120km). Die Preise müssen vorher augehandelt werden. Dies macht man besser nicht mit den Schleppern im Terminal, sondern draußen mit den Taxifahrern. Verhandlung beginnt der Taxifahrer bei 7500 Rupies (ca.45€). Ich habe 10 Minuten gebraucht, um auf 3500 Rupies herunter zu handeln. Man hat aber gemerkt, dass dies für den Fahrer ein Hungerlohn ist. Andere Einheimische haben mir später erzählt, dass selbst sie es nicht schaffen, den Preis so weit zu drücken. Wer also 4000 Rupies zahlt, liegt ganz fair. Ich würde aber definitiv raten, die Extrakosten für den Highway zu zahlen. Alles andere ist eine Quälerei.

GETRÄNKEPREISE
Die Preise für Cocktails bewegen sich inkl.servicecharge im Bereich von 3,50€ (alkfrei) bis 7,50€ (Long-Island-Ice-Tea). In unseren Augen dem landesüblichen niedrigen Preisniveau angepaßt.
Eine Flasche Wein gibt es bereits ab 12€, ist trinkbar aber nix dolles. Weine kommen aus Süd Afrika, Australien, Chile, Frankreich. Champagner liegt auf internationalem Niveau bei knapp 100€ die Flasche. Tee und Kaffee gibt es tagsüber für knapp 2€,

REZEPTION
Check-in und Check-out liefen zügig. Jedoch fanden wir auf der Rechnung 4 Telefonate, die jemand vom Reinigungspersonal geführt haben mußte. Diese wurden anstandslos gestrichen.
5x mußten wir an der Rezeption anrufen, weil 3x die Sicherung rausgeflogen war, als wir aufs Zimmer kamen. Der Elektriker war auch immer nach 10-20 Minuten da und hat die Deckenverkleidung geöffnet, um die Sicherung wieder einzuschalten. 1x riefen wir an, weil der Kühlschrank (von Anfang an) nicht ging. 1x weil die Sprudelbadewanne ohne Funktion war. Jedes Mal waren alle sehr freundlich. Zu den Vorfällen jedoch später mehr.
Perfekt war die Rezeption nicht, aber trotzdem gut.

POOL
Der Pool ist an dem Hotel mit dem nahegelegenem Meer das high-light des Hotels. Dies wird auch auf den Werbefotos bestens beleuchtet. ABER: Der Holzboden um den Pool herum macht, wie viele andere Stellen im ganzen Hotel nicht den Eindruck, als ob das Hotel erst seit 7 Monaten geöffnet sei. Viele notwendige Reparaturen warten darauf, endlich in Angriff genommen zu werden. An einigen Stellen kann man sich auch verletzen. Einmal haben wir uns den Spaß gemacht, und haben uns Liegen direkt an einer hochgedrückten Holzdiele ausgesucht. 2 von 3 Vorbeikommende stolperten hier und legen sich teils fast auf die Nase. Es sind viel zu wenig Liegen vorhanden, der Run beginnt morgens um 07:00Uhr und um 09:00Uhr sind so gut wie alle Liegen mit einem Buch, Sonnencreme oder einem anderen besitzanzeigenden Urlaubsobjekt belegt, während deren Besitzer beim Frühstück sitzen. Hinzu kommt, dass nur die Hälfte aller Liegen so zu stellen sind, dass sie im Schatten sind. Also macht man den Run mit, oder hofft, dass der hilfsbereite Poolboy für einen irgendwie was klarmacht. Die Poolbar ist nicht sonderlich groß, aber auch hier ist man sehr nett. Bestellte Drinks müssen von der anderen Bar geholt werden. So dauert ein Cocktail in der Regel 10-15 Minuten. Bier und Softdrinks sind meißtens sofort zu haben.
Wegen der Baufälligkeit des Belages, der fehlenden Liegen und fehlenden Sonnenschirme kann man hier nur sagen: gerade so ok

FITNESSRAUM
2 Laufbänder, 2 Crosstrainer einige weitere Geräte zum Muskelaufbau. Nicht sehr groß, nicht spektakulät, aber da alle Geräte ja noch fast neu sind: durchaus ok.

FRÜHSTÜCK
Nichts Besonderes. Keine Vollkornprodukte. Sekt oder Champagner kann man hier auch nicht erwarten. Kaffee könnte etwas besser sein.

ZIMMER
Das Zimmer war die größte Enttäuschung überhaupt. Wir hatten eine Suite gebucht (190€ je Nacht inkl.HP), weil wir es uns gutgehen lassen wollten. Ich glaube, dass die Ausstattung im Vergleich zu einem normalen Zimmer nicht variiert, sondern dass wir nur ein zusätzliches "Wohnzimmer" hatten. Wie auch andere berichteten, fehlen hier Dekoobjekte und Bilder an der Wand. Die Möbel sind von geringer Qualität. Das Sofa ist ein bereits verschmutztes Stoffsofa gewesen. Der Holzboden verkratzt. Wände an einer Stelle von einem Kind bekritzelt, zwischen der Stoffwandverkleidung über dem Bett guckten noch die Fetzen der Plastikverpackung raus. Elektrik nicht auf westlichem Standard. Als ich den vorhandenen Adapter mit nötiger Gewalt in die Steckdose drückte, kamen die Pole aus dem Adapter. Warum ich keinen Stromschlag bekam, kann ich mir nicht erklären. Die (durchaus nette) Sprudelwanne funktionierte bei Anreise nicht. Grund: Stromversorgung. Lösung: Ein Stromkabal aus der Verkleidung der Wanne durch das Bad bis zur nächsten Steckdose. Dies blieb dann auch so bis zu unserer Abreise.
Im Flur, der zu unserem Zimmer führte, tropfte volle 12 Tage lang das Wasser.
Alles in allem: lieblos und mindere Qualität. Ich war sehr enttäuscht.
Wir verbrachten die letzte Nacht in Colombo im Grand Cinamon. Hier bewies man, dass ein auch in die Tage gekommenes Hotel mit bestem Service und guter, wenn auch lang genutzter Ausstattung, durchaus ein gutes Bild abgeben kann.

SAUBERKEIT
Ich muß in Sachen Sauberkeit leider eine miese Bewertung geben, auch wenn es insgesamt recht sauber wirkt.
Die Gründe: unser Sofa war verschmutzt, die Bettwäsche nur alle 4-7 Tage gewechselt, niemand störte die an der Wand klebenden Mücken (im Zimmer).
Ich habe mir im Restaurant ein Herz genommen und der netten Restaurantchefin freundlichst gesagt, dass man doch bitte die bappigen Türgriffe im Außenbereich zum Innenbreich reinigen sollte. Als Erklärung bekam ich, dass dies an der Luftfeuchtigkeit liegt, was natürlich Quatsch war, da weiter oben, wo niemand anfaßte, alles sauber war. Also blieb alles klebrig, wie es war.
Auch wenn es in südlichen Ländern auch in *****-Hotels Normalität ist, bemängele ich trotzdem die 2 Krabbeltiere, die ich in den WCs sah, als ich das Licht anknipste.
Zwischen dem Hotelgelände und dem Strand liegt Bauschutt und Müll, teils noch übrig vom Tsunami.
Jedoch der Hauptgrund, warum ich gleich zwei Minus vergeben muß, ist, dass wir neben den normalen Mückenstichen, die wir regelmäßig hatten, morgens einige weitere Stiche am Körper hatten, die uns bis dahin unbekannt waren. Die Stiche sehen anders aus als Mosquitostiche und anders als die der Sandfliege, die wir am Strand kennenlernten. Wir haben uns ein Wenig im Internet belesen, was diese Stiche verursachen kann. Welches Tier auch immer es war, das mit uns das Zimmer bewohnte, wir hoffen, dass wir keines dieser Viecher mit nach Hause genommen haben,

SCHLECHT GESCHULTES PERSONAL
Ich möchte hier deutlich sagen, dass alle Angestellten freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit waren. Man kann natürlich sagen, dass es in einem Dritte-Welt-Land schwierig ist, Personal zu finden, die mit hohen westlichen Standarts umzugehen wissen. Jedoch gibt es Umgangsformen, die zum Standard gehören müssen.
Wenn man über 20 Minuten in der Bar sitzt und noch immer niemand da war, um eine Bestellung aufzunehmen, stimmt etwas nicht. Dass man nicht jeden scheinbar Alleinreisenden (es ist uns beiden (m/w) passiert), Komplimente über unsere Augen macht und dann fragt, ob man alleine reisen würde, um Kontakte zu knüpfen, ist nicht Usos. Housekeeping macht Ihren Job mehr schlecht als recht, weil scheins nicht ausreichend geschult.

FAZIT
Alles in allem hatten wir wegen der schönen Lage, des schönen Pools und der Erlebnisse und vielen Tieren, die wir auf Touren sehen konnten, einen schönen Urlaub. Leider haben wir uns zu sehr von den perfekten Bilderbuchfotos blenden lassen und zu viel erwartet.
Ein pool-access-room oder pool-view-room hätte uns bei gleichem Komfort ermöglicht, uns über das gesparte Geld zu freuen oder jeden Tag zwei Flaschen Champagner zu köpfen.
Auf dem Fragebogen, den wir beim Auschecken ausfüllten, wurden wir gefragt, ob wir wiederkommen würden. Wir setzten unser Kreuz bei 'nein'.

Bilder finden Sie unter:
https://www.dropbox.com/l/CR7BCIKm2RHEHdKFZJ1ktt

  • Aufenthalt Oktober 2014, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Salzburg, Österreich
1 Bewertung
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. August 2014

Nach einer nervenaufreibenden Anreise zum Hotel waren wir sehr erfreut als wir die Empfangshalle betraten - sehr aufmerksames Personal und ein kühler Tee zur Erfrischung.
Das Hotel ist komplett renoviert worden, wobei Teile noch in Arbeit sind, daher ist ab und an mit einer Lärmbelästigung zu rechnen, die aber ertragbar ist. Die Zimmer sind schön und sehr sauber, jeden Tag wurde mehrmals angefragt, ob man noch etwas benötigen würde.
Nachteilig ist, dass man die Klimaanlage in den Räumen nicht abdrehen darf, weshalb es hier sehr kalt ist. Hiermit ist wahrscheinlich auch der modrige Geruch in manchen öffentlich zugänglichen Räumen erklärbar (nicht in den Zimmern). Schlecht zu bewerten ist der Toilettenbereich beim Pool. Hier fehlte es an Betreuung: der Boden war nass, Toilettenpapier ständig aus und die Tür nicht abschließbar!
Leider hatte während unseres Aufenthaltes nur ein Restaurant geöffnet, bei dem alle Mahlzeiten eingenommen wurden. Das Essen war buffetartig aufgebaut und für jeden Geschmack etwas dabei. Verschiedenste Salate, jeden Tag sechs andere Currys, Nudeln, Gemüse, Fleisch etc. Immer wieder ein Gaumenkitzler war die Nachspeisentafel. Hier haben sich die Köche vornehmlich ins Zeug gelegt. Besonders hervorzuheben ist, dass ein Koch mir extra anbot, etwas Spezielles zuzubereiten, da ihm aufgefallen ist, dass ich ratlos beim Buffet herumgewandert bin. Generell ist das Personal sehr freundlich und zuvorkommend, wobei allerdings anzumerken ist, dass der Service am Pool nicht der schnellste ist. Bestellungen trudeln oft erst nach ca. 30 Minuten ein und nicht alle Speisekartenangebote gibt es auch in Wirklichkeit. Das Poolpersonal merkt sich schnell den Platz, an dem man am liebsten liegt, und sobald man erblickt wird, wird auch schon die entsprechende Liege vorbereitet. Der Pool an sich ist einzigartig - 96 Meter lang und gut schwimmbar.
Störend an der ganzen Location ist allerdings, dass sich zwischen Hotelgrundstück und Meer eine kleine Straße durchschlängelt. Hier tummeln sich tagsüber eine Menge Beachboys, die einem, sobald man die Absicht zeigt, ans Meer zu gehen, jede Menge Sachen andrehen wollen. Sie wollen einen in ein Gespräch verwickeln und so auf ihre arme Situation aufmerksam machen. Immer wieder winken sie einen an den Zaun, um Geschäfte zu machen. Wir haben bei denen eine Bootstour gebucht, die an und für sich ganz ok war, aber man schleppte uns im Zuge dieser auch unvorbereitet auf eine Ayurveda-Farm, welche eine Abzocke ist. Mein Freund hat sich hier eine Hautverätzung zugezogen --> Vorsicht vor der angebotenen Enthaarungscreme! Die Produkte, die einem verkauft werden, sind pure Chemie und nicht einen Cent wert!!
Alles in allem bietet das Hotel Platz zur Entspannung und zum Abschalten vom Alltag, blendet man die kleineren Umständlichkeiten aus! Das Personal ist sehr bemüht und auch immer für eine kleine Plauderei offen. Alle Wünschen werden zu erfüllen versucht und das Essen ist sehr schmackhaft! Von mir eine klare Empfehlung!

Zimmertipp: Eine tolle Aussicht hat man in den Zimmern im ersten Stock Richtung Meer bzw. über dem Pool!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juli 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka

Anschrift: Aluthgama, Bentota, Sri Lanka
Lage: Sri Lanka > Southern Province > Bentota
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Getränkeauswahl Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 10 von 27 Hotels in Bentota
Preisspanne pro Nacht: 128 € - 274 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka 4*
Anzahl der Zimmer: 165
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Agoda, Hotels.com und Booking.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Centara Ceysands Resort & Spa Sri Lanka besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.