Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Riesig, mystisch, sehenswert” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Minakshi-Tempel (Sri-Minakshi-Sundareshwara-Tempel)

Minakshi-Tempel (Sri-Minakshi-Sundareshwara-Tempel)
East Chitrai Street, Madurai, Indien
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 1 von 21 Sehenswürdigkeiten in Madurai
Art: Religiöse Stätten, Kultur
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: Über 3 Stunden
Idstein, Deutschland
Top-Bewerter
75 Bewertungen 75 Bewertungen
19 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
24 "Hilfreich"-<br>Wertungen 24 "Hilfreich"-
Wertungen
“Riesig, mystisch, sehenswert”
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Februar 2014

Leider darf man im Tempel kein einziges Foto machen - es sei denn, man schmuggelt ein handy oder ein tablet durch die drastischen Sicherheitsschleusen.

Aufenthalt Januar 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

919 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    681
    198
    34
    3
    3
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Winterthur, Switzerland
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Erlebnis”
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Januar 2014

Der Besuch ist ein Erlebnis und es ist faszinierend, mit welcher Toleranz die Hindus auch uns "Ungläubige" an ihrer Religion teilnehmen lassen. Unbedingt einen Führer nehmen, um den komplexen Aufbau und die Rituale zu verstehen. Zweimal und zu unterschiedlichen Zeiten besuchen.

Aufenthalt Dezember 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
“Berührungsängste unangebracht”
4 von 5 Sternen Bewertet am 9. September 2013

Der Tempel ist einen ausgiebigen Besuch wert, auch wenn Nicht-Hindus das "Allerheiligste" nicht betreten dürfen. Die Warteschlangen von Pilgern und das Gedränge vor und nach dem Einlass ist sehr hautnah und teils recht unsanft. Doch gibt es Bereiche, die zum Sitzen und Meditieren - oder einfach "Menschen anschauen" - einladen.

Aufenthalt August 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Augsburg, Deutschland
Top-Bewerter
111 Bewertungen 111 Bewertungen
79 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 57 Städten Bewertungen in 57 Städten
53 "Hilfreich"-<br>Wertungen 53 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eine faszinierende Anlage!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Juni 2013

Der Sri-Meenakshi-Sundareshwarar-Tempel (da bekommt man schon beim Schreiben einen Knopf in die Finger!!!) zählt zu den größten Tempelkomplexen Indiens. Ein Großteil entstand während der Nayak-Ära zwischen dem 16. und 18. jh., doch einige Teile sind sehr viel älter. Die bedeutendsten Schreine sind nur für die Hindus zugängig. Die Vielzahl von Schreinen, Skulpturen und Kolonnaden ist auf den ersten Blick und ohne Kenntnis der Logik, die hinter dieser Anordnung steht, äßerst verwirrend. 33.000 Götterdarstellungen aus Stein und Stuck machen das Tempelleben so faszinierend. Man geht durch riesige Hallen deren Säulen zeigen aus Stein gemeißelte Figuren und man findet überall geschmückte Darstellungen von Shiva und Shakti.
Rund 50 Priester arbeiten in dem Tempel und wohnen in Häusern unweit des Nordeingangs. Auf einem überdachten Weg gelangt man zum Ostende der Anlage. Dort findet man "den Teich des Goldenen Lotus", in dem Indra vor Anbetung des "shivalingam" (Phallus) badete. Die Anlage ist vor allen Dingen auch abends sehr sehenswert, wenn all die Lichter angezündet werden, dann herrscht dort eine sagenhafte Atmosphäre, das muss man mitgemacht haben! Es ist nicht falsch, wenn man die Anlage mit einem Guide erkundet, alleine ist es einfach zu umfangreich!

Aufenthalt November 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Unbedingt besuchen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. April 2013

Der Tempel ist riesig, man schafft es aber in 2-3 Stunden alles zu sehen. Es gibt viele Guides, nach etwas suchen findet man auch welche die sehr gut englisch sprechen (unser Guide machte ein Kampfangebot und nahm 250 Rs pro Stunde).

Abends um 19h gab es eine Prozession (am besten vorher aber nochmal nach den Zeiten fragen)

Aufenthalt April 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Minakshi-Tempel (Sri-Minakshi-Sundareshwara-Tempel) angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Minakshi-Tempel (Sri-Minakshi-Sundareshwara-Tempel)? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Minakshi-Tempel (Sri-Minakshi-Sundareshwara-Tempel) besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.