Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“schöner Familienurlaub” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Magic Life Kalawy Imperial

Für dieses Hotel sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für dieses Hotel sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Safaga suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Magic Life Kalawy Imperial
Speichern Gespeichert
Magic Life Kalawy Imperial gehört jetzt zu Ihren Favoriten
4.0 von 5 Hotel   |   El Quseir Road, Safaga, Ägypten   |  
Hotelausstattung
Nr. 1 von 13 Hotels in Safaga
Stuttgart, Deutschland
Senior-Bewerter
20 Bewertungen 20 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
33 "Hilfreich"-<br>Wertungen 33 "Hilfreich"-
Wertungen
“schöner Familienurlaub”
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. September 2009

Nachdem ich vor kurzem den Tauchschein gemacht hatte, suchten wir ein Hotel, in dem ich zum einen tauchen konnte, zum anderen die Kinder (6 und 9) Spaß haben konnten. Besonderen Wert legten wir auf Wasserrutschen, Deutschsprachigkeit des Kinderclubs und der Gäste (damit Kinder besser Freundschaften schließen können), Gepflegtheit der Anlage und der Möglichkeit von Familienzimmern. Dafür nahmen wir die einsame Lage des Clubs in Kauf.

Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Das Hotel machte überall einen gepflegten, sauberen Eindruck. Die Anlage ist sehr schön und man bemüht sich trotz des trockenen Klimas um Grün und Blüten. Auch die Zimmer, die auf dem Plan weit von Restaurant entfernt scheinen, sind in der Realität gar nicht so weit weg. Trotz Vollbelegung während unserer Reisezeit machte das Hotel nie einen vollen Eindruck; Liegen waren an Pools und Strand immer ausreichend vorhanden.
Auch die sonstigen Sitzmöglichkeiten waren zahlreich und angenehm, zum Beispiel gab es im Barbereich nicht nur Stühle, sondern auch auch kuschelige Sofas und Sessel.

Besonders schön waren die vielen schönen und wirklich großen Pools: 1 Relaxpool (ruhige Kinder aber nicht verboten); 1 großer Activity-Pool (mit Musikbeschallung), der in zwei Einzelpools geteilt war, so daß auch bei Poolaktivitäten wie Wasserball oder Wassergymnastik immer noch wirklich viel Platz für andere Badende war; 1 sehr schöner Rutschenpool mit 3 tollen Rutschen, der auch in 2 Teile geteilt war und 1 Babybecken, das angenehmerweise wenigstens teilweise beschattet war.
Schade, daß keiner der übrigen Pools zumindest ein kleines Schatteneckchen bietet. Die Ägyptische Sonne brennt doch ungewohnt stark und unsere Kinder hatten trotz intensiven Eincremens mit Schutzfaktor 50+ schnell einen Sonnenbrand im Gesicht und auf den Schultern. Mein Tipp: Kinder möglichst nur mit T-Shirt und Käppi baden lassen! Sunblocker-Stick fürs Gesicht von zu Hause mitnehmen, so etwas gibt's hier nicht. Alle übrigen Sonnenschutzmittel gibt's im Hotel zu kaufen. Bei Sonnenbrand gibt es eine sehr gute Lotion in der Apotheke.

Die Temperaturen lagen im August bei durchschnittlich 40 Grad. Da es sich aber um eine angenehm trockene Hitze handelte, an manchen Tagen vormittags auch mit einer leichten Brise abgemildert, war das nicht so schlimm wie es jetzt vielleicht klingt.
Super: die nasse Badekleidung trocknete auch über Nacht auf dem Balkon ganz schnell.

Die Wassertemperaturen im Pool waren perfekt: nicht zu warm, nicht zu kalt. Das Meer liegt bei wunderbaren 28-30 Grad, in der Badelagune sogar noch deutlich drüber.

Einziger, aber leider sehr gravierender Nachteil der Pools: die Bodenfliesen, die für die gesamte Hotelanlage gewählt wurden, wurden auch um sämtliche Pools herum verlegt. Offensichtlich wurde dabei nicht auf die Rutschfestigkeit des Belags geachtet mit der Folge, daß es an allen Pools EXTREM rutschig ist. Allein in unserer Familien gab es neben mehreren Fast-Unfällen trotz vorsichtigen Laufens (ich bin immer geschlichen wie 'ne fußkranke Oma und rutschte trotzdem im Zeitlupentempo aus) 3 Stürze: mein Sohn knallte zum Glück ohne weitere Folgen auf den Hinterkopf, meine Tochter schürfte sich einen Finger auf und ich habe heute noch einen handtellergroßen blauen Fleck am Knie. Ich habe auch mehrere Stürze anderer Gäste beobachtet, die aber zum Glück alle ebenfalls glimpflich ausgegangen sind. Trotzdem ist es fast ein Wunder, daß der beruhigenderweise ständig bereitstehende Krankenwagen nicht täglich zum Einsatz kommt. Unsere Erfahrung ist: Flip Flops sind besonders rutschig, mit Füßlingen rutscht man kaum und auch Crocs reduzieren das Rutschrisiko.

Neben dem Krankenwagen ist auch ein Arzt ständig im Hotel, ebenso wie eine Apotheke, was angesichts der abgelegenen Lage des Clubs sehr beruhigend ist.

Durchfallerkrankungen trafen sehr viele Gäste (auch uns). Tatsächlich ist es so, daß die deutschen Medikamente kaum wirken, die vom hoteleigenen Arzt verschriebenen Medikamente sämtliche Symptome bei uns aber sofort beseitigt haben. Mein Rat: nicht erst selbst rumdoktorn, sondern gleich zum Arzt (kostet 50€, Medikamente nochmal ca. 30€), dann ist man das Darmproblem gleich wieder los.

Essen: Das Essen des Hauptrestaurants war sehr lecker und abwechslungsreich. Man konnte drinnen klimatisiert sitzen oder draußen, wo es zum Frühstück und Mittagessen ziemlich warm war. Von den Spezialrestaurants (im Preis incl.) haben wir wegen der Kinder nur das Thailändische Restaurant getestet, das sehr gut und angenehm war.
Unserer Tipp: Mittagessen im Strandrestaurant. Hier ist es sehr ruhig und angenehm mit ausreichender Speisenwahl und sehr aufmerksamen Kellnern. Außerdem wird einem hier auch Latte Macchiato usw. an den Tisch serviert.

All Inclusive: dies war unser erster AI-Urlaub und wir empfanden dies als sehr angenehm. Die Kinder konnten sich jederzeit Getränke, auch Kindercocktails von einer der vielen Bars holen, für die Erwachsenen gab es auch eine Auswahl leckerer Alkoholischer Cocktails. Für mich als Fast-Nie-Trinker war das super. So konnte ich ohne mir über die Kosten Gedanken zu machen auch mal ein paar Cocktailexperimente machen.
Positiv: trotz des kostenlosen Alkohols ist mir im ganzen Urlaub kein betrunkener Gast aufgefallen.
Ebenfalls Positiv: der Kühlschrank im Zimmer wird täglich mit Cola, Fanta und Stillem Wasser aufgefüllt. Superpositiv: Auf meine Bitte hin wurde in unseren Kühlschrank kein Cola sondern Cola Zero gestellt.
Negativ: Die an den Poolbars ganztägig angebotenen Snacks fand ich furchtbar: gegrillte Sandwiches aus pappeähnlichem Weißbrot und das war's dann auch schon. An der Rutschenpoolbar gabs noch Pommes und Chicken Nuggets, die den Sandwiches auf jeden Fall vorzuziehen waren. Wer zwischendurch was Gesünderes wollte, mußte sich vom Frühstück oder Mittagessen halt Obst mitnehmen.
Schade: Eis gab es nur im Hauptrestaurant nach dem Mittagessen und Abendessen. Die Kinder konnten sich also nicht zwischendurch mal ein Eis holen.

Gästestruktur: Fast ausschließlich Deutsche und Österreicher, ein paar vereinzelte Russen, die aber überhaupt nicht negativ auffielen. Animateure und Kinderbetreuer sprechen deutsch, Kellner und Servicekräfte Englisch, manche auch deutsch. Bei Verständigungsschwierigkeiten kann aber jederzeit jemand, der deutsch spricht, geholt werden.

Kinderbetreuung: in 3 Altersgruppen unterteilt: 3-6, 7-12 und Teenager. Unsere Kinder haben nicht viel mitgemacht, aber das, was ich gesehen habe, machte einen sehr netten Eindruck.

Besonders schön war die Creative Corner, was bedeutet: T-Shirts bemalen. Das hat unseren Kindern und mir Spaß gemacht und war preislich (im Gegensatz zu anderen Clubs) wirklich o.k.: ein Kinder-Shirt incl. Farben 8€, ein Erwachsenen-Shirt 10€ (schön dabei: es gab auch richtig große Gößen).

Abendunterhaltung:
Das Gebotene war erstklassig, aber leider gar nicht abwechslungsreich. Die Shows verliefen immer nach demselben Prinzip: 8 Tänzer (4 Frauen, 4 Männer) tanzten mehrmals, dann kamm ein weibliches Artistenpärchen, das an einem hängenden Ring oder Würfel hübsche Verrenkungen machte, dann wieder ein Tanz, dann als Highlight 2 Muskelmännner, die Kraftartisik zeigten. All das war spitze: die Tänzer gut, die Choreographien abwechslungs- und einfallsreich, die Kostüme knapp und phantasievoll, das Bühnenbild schön und liebevoll, die Artistenmädels eine Augenweide, die Kraftmänner beeindruckend wie im Zirkus.
Aber: das alles ist halt ein oder zweimal schön (die Kinder fandens auch beim 4. Mal noch toll), auch wenn das Thema der Shows variiert. Ich will halt auch mal was anders als Tanz und Artistik.
Gut, es gab auch eine Pool- und Strandparty (na klar, mit den Tänzern) und einen überraschend schönen Ägyptischen Abend mit einer richtig tollen Bauchtänzerin und diesen sich drehenden Männern mit den großen Röcken.
Aber nichts, was mit den Musical-Inszenierungen der Robinson-Clubs vergleichbar wäre.
Zum täglichen Freiluftkino und der Disko kann ich nix sagen, da wir dort wegen der Kinder nie waren.

Strand: Der Sand ist grobkieselig, wird aber zum Wasser hin immer feiner. Die Lagune ist für Kinder ganz toll: flacher Einstieg ins Wasser und man kann sich den ganzen Tag über kostenlos Boote und Surfbretter ausleihen. Meine Kinder haben das Kayakfahren geliebt. Zum Surfen war eigentlich zu wenig Wind. Generell war vormittags mehr Wind als nachmittags. Surfkurse waren inklusive. Im Juli (dem heißesten Monat am Roten Meer) ist es wohl ganztägig windstill und noch heißer als im August.

Schnorcheln:
Supertoll: Man sieht schon vom Steg, der über das Hausriff führt, schöne Fische. Dabei wird einem auch die bodenlose Dummheit der Leute bewußt, die ohne Rücksicht auf das Riff und ihre eigene Gewsundheit bei Ebbe und niedrigem Wasserstand über das Riff trampeln. Wir sahen vom Steg aus im ca. 30cm tiefen Wasser Blaupunktstechrochen, Rotfeuerfische und einen Falschen Steinfisch, allesamt richtig giftig, wenn man da drauftitt oder drauffällt. Echte Steinfische (können tödlich sein, wenn man drauftritt) hat's natürlich auch, aber die sieht das ungeübte Auge natürlich nicht. Also: Übers Riff laufen ist eine gaaanz schlechte Idee!
Am Stegende gibt es bepueme Einstiege ins Wasser (Füßlinge vielleicht ganz gut, Treppe ist barfuß nicht so bequem ) und dann braucht man eigentlich gar nicht weiterzuschwimmen. Man muß nur seinen Kopf ins Wasser halten und sieht die tollsten Fische. Für meinen Sohn war das ein wirkliches Erlebnis.

Tauchen:
Da ich ja keine Erfahrung mit anderen Tauchbasen habe, hier mein subjektiver Eindruck: Gut und in großer Zahl ausgestattet, man braucht eigentlich nix mitzubringen, Anzüge in allen Größen vorhanden. Die Tauchlehrer / Guides waren teilweise sehr erfahren und erkannten und zeigten einem auch Fische, die man selbst nie entdeckt hätte, teilweise Ferienaushilfen, die dann natürlich nicht so den Blick für verborgene Tiere hatten, sondern nur vorneweg tauchten. Unbedingt empfehlenswert und entspannt war der eintägigen Bootsausflug nach Safaga. Bei allen Tauchgänger extrem angenehm waren die stets anwesenden zuvorkommenden Helfer, die einem ins Jacket geholfen haben usw.

Zimmer:
Sehr ruhig, überhaupt nicht hellhörig. Wir hatten ein Familienzimmer, das schön und für 2 Kinder groß genug war. Das Elternschlafzimmer ist mit einer Tür vom Kinderschlafbereich getrennt.
Tipp: Vorab um Zimmer in den oberen Stockwerken bitten. Familienzimmer liegen häufig im Erdgeschoß. In den obersten (je nach Gebäude 1. oder 2. Stock) Stockwerken liegen nicht so viele Familienzimmer. Aber die Zimmer in den oberen Stockwerken wirken trotz gleicher Größe und Ausstattung viel großzügiger und schöner, da sie keine flache, gerade Zimmerdecke haben, sondern eine hohe gewölbte Decke. Außerdem machten die EG-Zimmer auf mich wegen des über dem Balkon liegenden nächsten Balkons einen etwas düsteren Eindruck auf mich.
Angenehm: WC separat vom übrigen Badezimmer. Supergroße, begehbare Dusche, toll, wenn man den Kindern die Haare waschen will. Stauraum ausreichend, aber mehr Schubladen wären schön gewesen. Viele deutsche Fernsehprogramme, auch ein deutschsprachiges Kinderprogramm (Nick).
Richtig gute, leise und vor allem sehr gut individuell einstellbare Klimaanlage.
Großer Balkon.
Lage:
Absolut einsam. Wer mal kurz raus will aus dem Hotel ist hier fehl am Platz. Uns hat es aber nicht gestört und die angebotenen Hotelaktivitäten haben uns allen ausgereicht. Für die besonderen Momente gibt es ja auch noch die im Hotel buchbaren Ausflüge.

Ausflüge:
Wir haben 2 Ausflüge unternommen:

Glasbodenboot Sea Scope. Das Glasbodenboot fährt ab Safaga, das ist nicht so weit weg und auch mit Kindern gut machbar. Für die Kinder war es sehr schön, mal über ein Riff zu fahren und die bunten Fische zu sehen, aber eigentlich sieht man nix anderes als beim Schnorcheln im Hotel. Da sieht man die gleichen Fische und außerdem näher und besser. Besondere Fische (Haie oder so) darf man beim Glasbodenboot nicht erwarten. Wahrscheinlich nehmen die schon Reißaus, wenn sie die Schiffsmotoren hören.
Fazit: Für Taucher und Schnorchler ein überflüssiger Ausflug, als Familienausflug vor allem mit kleineren Kindern sehr gut geeignet.

1-Tagesausflug nach Kairo mit dem Flugzeug. Obwohl es nicht ganz billig war (250€ p.P., Kinder 200€) haben wir uns dafür entschieden, nach Kairo und zu den Pyramiden mit dem Flugzeug zu reisen, da wir unseren Kindern unmöglich eine mehrstündige Busfahrt zumuten konnten und alle mal die Pyramiden sehen wollten.
Für den Flug wird man um 3.30 nachts abgeholt und kommt um ca. 23.00 Uhr wieder im Hotel an. Das Ganze ist natürlich anstrengend und die Gesamtreisezeit dauert natürlich auch 'ne Weile: Busfahrt mit Abholung anderer Leute von einem anderen Hotel, Aufenthalt auf dem Flughafen und ca. 50 min Flug. Aber für uns hat sich's gelohnt. Die Kinder waren schwer beeindruckt von Tut Ench Amuns Goldmaske und Sarkophag, von den Mumien und natürlich den Pyramiden. Highlight war der Einstieg in eine Pyramide. Doof: alles mußte leider ziemlich zügig bis gehetzt erledigt werden, da (was uns nicht vorher gesagt worden war) im Ramadan alles (Museum, Sphinx, Pyramiden, Basare usw.) um 15 Uhr schließt. Wir mußten also das gesamte Tagesprogramm bis dahin erledigt haben. Danach war unser Reiseführer dann etwas ratlos, wie wir die Zeit bis zum Abflug um 20 Uhr totschlagen sollten. Sehenswürdigkeiten und Basar waren geschlossen, eine Stadtrundfahrt wegen des hohen Ramadan-Nachmittagsverkehrsaufkommens nicht machbar. Wir waren dann noch in einem Papyrus-Laden, in dem gezeigt wurde, wie man Papyrus herstellt und danach den übrigen Nachmittag in dem berühmten Hotel Mena-House bei den Pyramiden zum Kaffeetrinken. Das war nett und für unsere Familie voll o.k. Hätten wir keine Kinder dabei gehabt, wären wir aber wohl enttäuscht gewesen über so viel verschenkte Zeit.
Tipp: Liegt Ihre Reisezeit im Ramadan bei Ausflügen lieber noch mal nach Einschränkungen erkundigen.

Gesamtfazit: sehr schöne Hotelanlage für Familien

  • Aufenthalt August 2009, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

187 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    132
    41
    12
    1
    1
Bewertungen für
80
54
12
2
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (7)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Linz
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 27. August 2009

Wir waren 1 Woche dort und haben uns sehr wohl gefühlt. Besonders hervorzuheben ist das sehr gute Essen, das wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Die Zimmer sind in freundlichen, bungalow-ähnlichen Bauten untergebracht und sehr gepflegt.
Diese Anlage ist besonder geeignet für jemanden, der gerne das Animationsprogramm in Anspruch nimmt. Hier wird sehr viel geboten - angefangen von Wasserspielen, über Stranspiele bis zu Aerobic usw.
Was mir persönlich etwas gefehlt hat, war ein ruhigeres Plätzchen am Strand oder Pool, wohin man sich zurückziehen könnte, um einmal 100% auszuruhen. Leider sind selbst am Strand noch die Ansagen der Animateure und die Musik zu hören, die mehrere Stunden pro Tag die Leute am Pool unterhalten.
Ansonsten gibts aber gar nichts zu meckern! Top Hotel - und auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

  • Aufenthalt August 2009, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. Juli 2009

War eigentlich immer gegen einen Cluburlaub, muss jetzt meine Meinung einfach revidieren. war einfach genial.

  • Aufenthalt April 2009, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berching
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Dezember 2008

Eine sehr neue Anlage, die sehr gepflegt ist. Die gesamte Anlage und vor allem die Zimmer sind sehr sauber und stehen dem deutschen 5-Sterne-Ambiente in Nichts nach. Sehr freundliches, nicht aufdringliches Personal kümmert sich um jede gewünschte Kleinigkeit. Essen und Trinken kann man hier den ganzen Tag. Das Essen ist sehr vielseitig und reichhaltig. Der Geschmack ist absolut ausgezeichnet. Großes Lob an die Küche. Sie können hier den ganzen Tag faul in der Sonne liegen und sich von den verschiedenen Bars Bier, Cocktails mit oder ohne Alkohol, Kaffee, Tee oder auch nur mal einen Snack zwischendurch bringen lassen oder selbst abholen. Wer es aber, wie wir, lieber hat, sich ein wenig zu bewegen, der findet hier ein reichhaltiges Angebot an sportlichen Aktivitäten. Es sind ausreichend Beachvolleyball-und Tennisplätze vorhanden. Ein Fußballplatz, Bogenschießanlagen, eine Tauch-und eine Surfschule sind auch vorhanden und wer will, kann beim nordic Walken oder beim Mauntainbike-fahren bei einer geführten Tour duch die Wüste seine Eindrücke von Ägypten sammeln. Auch Pferdereiten oder Kamelreiten wird mit angeboten. Für einen sehr günstigen Betrag können Sie eine geführte Tour mit ausgezeichnet gewarteten Quads in die Wüste rund um die Anlage unternehmen und dabei, nach dem Besuch eines Beduinenstammes, den Sonnenuntergang in der Wüste erleben. Wir sind z.B. nach einem kostenlosen Surfkurs schon nach zwei Tagen sicher in der Lagune hin und her gefahren. Mit unseren Schwimmflossen und der Taucherbrille, die Sie sich natürlich auch ausleihen können, haben wir das steil bis zu 20 Meter abfallende Korallenriff unmittelbar vor der Hotelanlage erkundet. Es ist schon ein überragendes Erlebnis, die Fische, die man sonst nur aus Büchern oder dem Fernseher kennt, einmal hautnah vor sich zu sehen und mit ihnen zu schwimmen. Einfach unvergeßlich. Nach dem Baden am Pool, davon gibt es hier übrigens 4 Stück (zwei davon beheizt), sind wir immer in den kostenlosen Wellnessbereich gegangen und haben uns dort so für zwei Stunden in der Sauna, im Dampfbad und im Whirlpool aufgehalten. Die zweistündige Massage für 75 € sollten Sie sich hierbei auf keinen Fall entgehen lassen. Ich sage nur : "Magic Hands in Magic Life". Hier sind absolute Profis am Arbeiten. Die hauseigenen Animateure kümmern sich tagsüber um die großen und kleinen Gäste und sind absolut freundlich. Abends unterhalten Sie die Touristen mit ihren verschiedenen Showeinlagen im Theater, mit Livemusik und Tanz auf der Terasse und ab 0.30 Uhr mit fetzigeren Tönen in der Disco. Anschließend gehts dann noch auf einen Absacker in die Wonderbar, die 24 Stunden für die Gäste geöffnet hat. Hier ist das Zuhause von Mohammed und Mostafa, die immer freundlich, auch noch bis in die Morgenstunden die Getränke mixen und auch gerne zu einem Plausch bereit sind. Das Beste aber ist, daß bis auf ein paar Kleinigkeiten alles im Preis enthalten ist und man getrost seinen Geldbeutel im Zimmersafe lassen kann. Hier noch ein Tip. Es ist üblich, daß man für seine Zufriedenheit auch gerne mal ein paar Euros springen läßt. Machen Sie das ruhig, aber laut Aussage des uns vertraut gewordenen Personals ist es genauso wichtig, freundlich zu den Hotelangestellten zu sein. Ein "Guten Morgen, wie gehts?" wirkt tatsächlich Wunder. Probieren Sie es ruhig mal aus. Eine Woche war leider viel zu kurz. Aber wir kommen wieder hierher, denn ich habe noch nirgends ein besseres Preis/Leisungsverhältnis angetroffen, als wie im MAGIC LIFE KALAWY. Vielen, vielen Dank für die schöne Zeit.

  • Zufrieden mit — allem
  • Unzufrieden mit: — überhaupt kein Grund
  • Aufenthalt Dezember 2008
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Business Service, wie z.B. Internet
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Stuttgart
Senior-Bewerter
15 Bewertungen 15 Bewertungen
15 Hotelbewertungen
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. November 2008

Neue Resortanlage, die keine Wünsche offen laesst. Geräumige moderne Zimmer. Auch die sanitären Anlagen wie z.B. Toiletten und Duschen sind grosszuegig angelegt. Die erforderliche Klimaanlage arbeitet leise und stört den Nachtschlaf nicht. Der Service in der Anlage ist sehr freundlich und die Hilfsbereitschaft recht gross. Das Essensangebot ist vielfältig und qualitativ sehr gut. Auch ist es sehr abwechslungsreich.
Der Club verfügt über 3 grosse Pools und natürlich auch eine Lagune. Die Animation ist recht einfühlsam und nicht aufdringlich, so kommt jeder Gast zu seinem recht.
Das Einzige was uns störte war die frühe Belegung der Liegen mit Badetüchern und sonstiger Utensilien durch Gäste, obwohl sie erst später genutzt wurden. Das ist eine Unart, die man überall findet und der man nicht Herr wird. Trotz Hinweise und Bitten der Resortanlage dies nicht zu tun!!!

  • Aufenthalt Oktober 2008, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Business Service, wie z.B. Internet
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Magic Life Kalawy Imperial? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Magic Life Kalawy Imperial

Anschrift: El Quseir Road, Safaga, Ägypten
Lage: Ägypten > Rotes Meer und Sinai > Safaga
Ausstattung:
Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Restaurant Shuttlebus-Service Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 der Luxushotels in Safaga
Preisspanne pro Nacht: 118 € - 228 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Magic Life Kalawy Imperial 4*
Anzahl der Zimmer: 533
Auch bekannt unter dem Namen:
Kalawy Imperial
Hotelbewertung Magic Life Kalawy Imperial
Hotel Magic Life Kalawy Imperial Safaga
Magic Life Kalawy Imperial Bewertung
Magic Life Kalawy Imperial Hotel Safaga
Magic Life Kalawy Imperial Safaga

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Magic Life Kalawy Imperial besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.