Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“perfekt ausgestattete Kitestation, super Team” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Kiteboarding Club El Gouna

Kiteboarding Club El Gouna
Buzzha Beach | El Gouna, El Gouna, Ägypten
+20 126610878
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 3 von 19 Aktivitäten in El Gouna
Art: Touristische Touren
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Attraction Details
Beschreibung des Inhabers: Sonne, türkises Wasser, konstanter Wind und eine mehrere Quadratkilometer große Lagune mit stehtiefem Wasser bieten Kitesurfern jeder Könnerstufe die besten Bedingungen, um einen unvergesslichen Kite-Urlaub zu erleben und schnell Fortschritte zu machen. Insbesondere Neulinge profitieren in unseren Anfängerschulungen mit professionellen Lehrern von dem größten Stehbereich El Gounas, der die ersten Schritte mit Kite und Board erleichtert. Der Kiteboarding Club El Gouna (Ägypten) ist unser größtes Kitesurfcenter. Wir sind ganzjährig geöffnet und verfügen über mehr als 100 Kites sowie 60 Boards im Verleih. Darüber hinaus bieten wir ein Restaurant direkt am Spot, ein exzellent ausgebildetes Lehrer-Team, hilfsbereites Strandpersonal, ein Rettungsboot, Kompressor, Kitereparaturwerkstatt und vieles mehr.
Wien, Österreich
2 Bewertungen
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“perfekt ausgestattete Kitestation, super Team”
5 von 5 Sternen Bewertet am 4. März 2012

Wir haben uns für 3 Wochen mit unserem eigenen Material beim KBC eingemietet. Der Preis fürs Storage war sehr o.k.
Die Station ist sehr schön angelegt, es ist alles da - Kompressoren, Duschen, WCs, Kiterepair, Chillout, Bar, Storage, Rental, Shop, Fotoshooting, aufgehängte Bar zum Üben, Billard und Tischfußball, ...
Das Team ist sehr nett - man fühlt sich einfach willkommen. Auch die Beachboys sprechen sehr gut Englisch und sind immer nett und zuvorkommend. Man merkt, dass die Stationsleitung ständig dahinter ist alles noch besser zu machen. Das findet man selten.
Nebenan im Restaurant Buzzha Beach kann man sogar die Salate bedenkenlos essen und es schmeckt alles super lecker.
Wir kommen bestimmt wieder!

Aufenthalt Februar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

60 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    48
    10
    0
    2
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Münster, Deutschland
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“KBC El Gouna - da wo es schön ist”
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. November 2011

War nun zum vierten mal am Kiteboarding Club El Gouna und kann mich nur positiv darüber äußern. Der Spot ist der Burner und die Crew vom Beach-Boy bis zur Stationsleitung ist Klasse. Die Atmosphäre stimmt am Tag und auch am Abend, wenn es dunkel wird (und Mojito-Abend ist....... ;-.)

Erreichbarkeit des KBC via Tuc Tuc ist von überall in El Gouna für 5 ägyptische Pfund (umgerechnet ca. 60 Eurocent) gewährleistet. Einfach Kiteboarding Club Buzzah Beach als Ziel benennen. Die Tuc Tuc-Fahrer nehmen auch Kitebags in der Regel ohne Mehrkosten mit. Entweder auf dem Dach oder auf dem Schoß der Passagiere.

Trotz November war die Windausbeute in Ordnung. In sieben Tagen nur ein nicht kitebarer Tag - und an dem wurden dann Alternativen wie Wakeboardfahren oder Schnorcheltouren angeboten.

Fazit: ich komme wieder!!!!!

Aufenthalt November 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolle Atmosphäre auch für Anfänger”
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. September 2011

Nachdem meine Freundin und ich bereits einen Kitesurf-Grundkurs in der Türkei absolviert hatten, dort aber wenig Glück mit dem Wind hatten, haben wir uns ein wenig schlau gemacht bezüglich der Windsicherheit. Neben einigen exotischen Zielen sind wir schnell auf den Tip Ägypten gestoßen. Von den unterschiedlichen Orten (El Gouna, Hurghada, Soma Bay, Dahab, Zaafarana usw) haben wir uns für El Gouna entschieden, da es sich im Gegensatz zum großen und überlaufenen Hurghada um eine kleine Lagunenstadt handelt, die 20KM südlich vom Flughafen entfernt ist.
El Gouna hat eine Vielzahl an Hotels zu bieten, neben der gehobeneren Klasse (Steigenberger, Mövenpick, Sheraton etc) finden sich auch viele günstige, kleinere Hotels mit recht gutem Standard. Wir haben uns für das oft empfohlene Ali Pasha direkt an der Marina entschieden und waren auch vollkommen zufrieden, haben ähnliches aber auch vom Captain’s Inn oder dem Arena Inn gehört. El Gouna selbst verfügt über eine hervorragende Infrastruktur (günstiger Transport, sehr viele Restaurants, mehrere Supermärkte, Krankenhaus auf westlichem Standard, fast überall schnelles WLAN). Und was direkt auffällt: Keine Bauruinen, alles schön mit Liebe zum Detail, viel Grün. Nachteil: Die Stadt ist jünger als die meisten Touristen, die sie bereisen und groß kulturell gibt es wenig zu entdecken - typisch ägyptisch ist wohl anders. Ein weiterer sehr angenehmer Punkt: El Gouna ist sehr sicher. Und meine Freundin konnte sich auch nachts vollständig frei bewegen ohne blöde anquatscht oder belästigt zu werden. Es gibt in El Gouna diverse Bars und alle paar Tage Open-Air-Partys. Dazu kann ich jedoch wenig sagen, da wir abends meist mit den anderen Kitern noch ein Bier an der Stationsbar getrunken haben und dann auch ins Bett gefallen sind.
Unsere Kitestation hatten wir nicht im Vorfeld gebucht, sondern haben uns die Stationen vor Ort angeschaut und uns dann entschieden, da wir wussten, dass es vier Stationen in El Gouna gibt und es kein Problem sein sollte, vor Ort einen Kurs zu buchen. Neben dem Kiteboarding Club gibt es noch die Red Sea Zone, Kitepower und eine Station im Mövenpick Hotel. Von diesen Stationen bieten Kitepower und der Kiteboarding Club auch bei Ebbe (einmal am Tag) für Anfänger gute Bedingungen zum Kiten.

Kitepower ist eine große Station in zentraler Lage. Deutschsprachige Lehrer waren kein Problem: Es laufen meist mehrere Kurse parallel und wir hätten am kommenden Tag mit einem Aufbaukurs loslegen können. Der Größe entsprechend war auch eine Menge los, was natürlich prima ist, um Anschluss zu finden, aber eben auch etwas von Massenbetrieb hat.

Auch der Kiteboarding Club ist eine große Station, was uns aber auf Anhieb gefallen hat war die persönliche Betreuung. Insgesamt ist die Stimmung eher familiärer und freundlicher und weniger „cool“. Wir haben uns auch als Anfänger sehr wohl gefühlt, auch weil die besseren Kiter und die Lehrer Spaß daran hatten, Wissen zu teilen. Klasse war auch der Service der Beachboys, die einem den Kite mittels Kompressor aufpumpen und beim Auf- und Abbau sowie Start und Landung helfen. Preislich haben sich die Stationen für uns (Aufbaukurs, anschließend Materialmiete) nicht viel getan, so dass wir „nach Gefühl“ entscheiden konnten.
Wir hatten Glück und konnten am Nachmittag mit dem Aufbaukurs bei einem der deutschsprachigen Lehrer starten. Wir haben aber auch mitbekommen, dass andere Gäste, die ebenso wie wir nicht im Vorfeld gebucht hatten, bis zum nächsten Tag warten mussten. Unser Lehrer Max war sehr nett und lustig, der Kurs bei ihm hat Spaß gemacht, auch weil er anscheinend großen Spaß daran hatte, dass wir sehr lernbegierig waren :) Zunächst hat er uns erst einmal nach unseren individuellen Zielen und unserem Könnensstand befragt (ganz klar: endlich aufs Brett kommen!) und dementsprechend Vorschläge gemacht, welche Schritte die nächsten sein könnten. Das war insofern gut, da wir ja bereits Vorkenntnisse aus den Kursen vorher hatten, aber auf der anderen Seite eben eigentlich noch nie so richtig gefahren sind. Wir haben daher noch einmal einen Mini-Grundkurs im Schnelldurchlauf gemacht: Sicherheitsregeln und Theorie auffrischen (inklusive VDWS-Lernmaterial) und anschließend ein paar Bodydrags, um die Kitekontrolle wieder abzurufen. Und anschließend ging es dann schon mit dem Brett aufs Wasser. Max ist mit uns den Wasserstart noch einmal durchgegangen und hat uns bei unseren ersten Versuchen begleitet. Die waren allerdings erst einmal nicht von Erfolg gekrönt, wobei das bei meiner Freundin und mir unterschiedliche Gründe hatte). Da fand ich es fast schon bewundernswert, mit welcher Seelenruhe unser Lehrer uns Tips gegeben hat (ich habe an diesem Tag sehr oft die Worte „Arme lang“ gehört :) . Als wir dann vom Wasser gegangen sind hatten wir zwar immer noch keinen Start hingelegt, aber waren hochmotiviert für auf den nächsten Tag. Abends haben wir noch mit ein paar von den anderen Gästen an der Stationsbar gesessen und sind anschließend früh ins Bett, denn am nächsten Morgen sollte es direkt früh losgehen.

Am nächsten Tag haben wir dann da weitergemacht wo wir vorher aufgehört haben und bei mir ist dann endlich der Knoten geplatzt und ich habe meine ersten Meter gekitet! Bei meiner Freundin hat es zwar noch etwas länger gedauert, aber es hat dann auch geklappt! Anschließend haben wir mit unserem Lehrer vereinbart, dass wir zunächst etwas für uns üben und uns anschließend mit ihm wieder zusammensetzen. So haben wir es dann zweimal gemacht und anschließend für uns geübt, wobei wir auch den Rest der Woche noch Tips und Ratschläge von den Lehrern und auch von den besseren Fahrern bekommen haben. Wir hatten insgesamt Superglück mit dem Wind in der einen Woche, so dass wir mit Ausnahme von einem Vormittag jeden Tag raus gehen konnten. Wir hatten Blut geleckt! Stolze Bilanz am Ende der Woche: Höhelaufen in beide Richtungen, Wenden und einige erste Sprünge bei mir, aber ohne Landung. ;)

Insgesamt war es eine sehr gute Woche am Kiteboarding Club, supernette Leute und auch für Anfänger eine tolle Atmosphäre. Von El Gouna selbst haben zugegebenermaßen wenig gesehen, aber das Hotel und die Restaurants, in denen wir abends waren, waren aber vollkommen in Ordnung. Mal abgesehen von kleineren Querelen mit dem Gepäck am Flughafen am Abflugtag verlief der gesamte Trip insgesamt auch reibungslos. Wir waren mit Kombination El Gouna, Kiteboarding Club und Hotel El Pacha jedenfalls sehr zufrieden.

Aufenthalt August 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“KBC - The Place to be !”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. August 2011

In ElGouna gibt es mehrere Kiteclubs, die alle sehr gut sind. Schlechtzureden ist da keiner. Welcher Club einem persönlich am besten zusagt kann man letztlich gut durch einen Besuch der Clubs vor Ort herausfinden. Ich habe mir alle angesehen und bin mit vielen anderen der Meinung, dass der KBC einfach "chilliger" ist. Super nettes Personal und auch die Gäste, die sich dort einfinden sind auf einer entspannten und feundlichen Wellenlänge.

Zudem hat der KBC als Kitespot ein von mir absoilut geschätztes Alleinstellungsmerkmal: Es ist der einzige Spot, der nicht auf beiden Seiten durch Schwimmzonen oder Fahrrinnen begrenzt wird. Wer das Höhelaufen beherrscht, kann grenzenlos weit aufkreuzen und sich - auf Wunsch auch ganz alleine - in superklarem flachem Wasser austoben.

Hier gibt es einen sehr ausführlichen Bericht mit vielen Bildern und Videos aus dem März 2011 mit Verweisen auf frühere Berichte aus September 2010 und März 2010(auch zum Rest von ElGouna und zu Hotels)

http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=105121

Aufenthalt März 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Kiteboarding Club El Gouna angesehen haben, interessierten sich auch für:

El Gouna, Rotes Meer und Sinai
 
El Gouna, Rotes Meer und Sinai
El Gouna, Rotes Meer und Sinai
 

Sie waren bereits im Kiteboarding Club El Gouna? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Kiteboarding Club El Gouna besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Kiteboarding Club El Gouna gehört jetzt zu Ihren Favoriten