Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Per Schiff vom Roten Meer ins Mittelmeer” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Suez Canal

Suez Canal
Port Said, Ägypten
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 1 von 13 Aktivitäten in Port Said
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Hamburg
Top-Bewerter
206 Bewertungen 206 Bewertungen
142 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 47 Städten Bewertungen in 47 Städten
185 "Hilfreich"-<br>Wertungen 185 "Hilfreich"-
Wertungen
“Per Schiff vom Roten Meer ins Mittelmeer”
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juni 2011

Wer im Rahmen einer Kreuzfahrt Gelegenheit bekommt, den Suezkanal als Tagespassage zu durchfahren, sollte diese rare Gelegenheit nutzen und auf den zumeist alternativ angebotenen Tagesausflug nach Kairo verzichten. Die Stadt läuft nicht weg, die Chance auf eine Kanalfahrt kommt so schnell nicht wieder! Wer glaubt, es gebe rechts und links der Wasserstrecke nichts als Wüste, irrt sich. Seit die Kriege beendet sind und sich der Kanal fest in ägyptischer Hand befindet, gibt es rege Bautätigkeit auf beiden Seiten, der afrikanischen und der asiatischen. Was wenige wissen: Die Sinai- Halbinsel gehört zu Asien, der Kanal trennt also zwei Kontinente.
Eröffnet wurde der Suezkanal 1869 nach zehnjähriger Bautätigkeit. Da zwischen Mittelmeer und Rotem Meer kein nennenswerter Unterschied bezüglich des Meeresspiegels besteht, kommt der Kanal gänzlich ohne Schleusen aus. Am Bau beteiligt waren damals etwa 25.000 Menschen, sie bewegten 75 Mio. Kubikmeter Erde, mit denen großteils Schutzwälle gegen die Versandung errichtet wurden.
Heute stellt der Kanal eine der wichtigsten Einnahmequellen für Ägypten dar: Rund 3 Milliarden US-Dollar werden pro Jahr an Gebühren für die Durchfahrt von rund 25.000 Schiffen kassiert, allerdings muss ein erheblicher Teilbetrag für die Instandhaltung aufgewendet werden. Da der Kanal relativ schmal ist, kann er jeweils nur als Einbahnstraße und im Konvoi befahren werden, was es Passagieren möglich macht, rechts und links beide Ufer problemlos im Blick zu behalten. Ausweichzonen für den Gegenverkehr sind der Große Bittersee im Süden und zwei Bypässe im Norden. Für den örtlichen Nahverkehr sind an rund einem Dutzend Anlegestellen Kanalquerungen mit kleinen Autofähren möglich, darüber hinaus gibt es einen Tunnel im Süden sowie zwei Brücken: ungefähr in der Kanalmitte die El-Ferdan-Drehbrücke, die von Krupp erbaut wurde und vorwiegend Militärtransporten dient. Weiter nördlich bei El-Quantara spannt sich die 2001 eröffnete "Mubarak Friedensbrücke", eine 70 Meter hohe, 3,9 Kilometer lange Schrägseilbrücke, die wesentlich zur Anbindung und wirtschaftlichen Erschließung des Sinai beigetragen hat. Alles in allem: eine erlebnisreiche Schiffspassage, auf der es viel zu sehen und keinen Moment Langeweile gibt!

Aufenthalt Mai 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

48 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    29
    16
    2
    1
    0
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Suez Canal angesehen haben, interessierten sich auch für:

Port Said, Port Said Governorate
Port Said, Port Said Governorate
 
Port Said, Port Said Governorate
Port Said, Port Said Governorate
 

Sie waren bereits im Suez Canal? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Suez Canal besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.