Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Faszinierend” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Royal Palace

Royal Palace
Haw kham, Luang Prabang, Laos
Diesen Eintrag verbessern
Art: Schlösser, Historische Museen, Wahrzeichen & Sehenswürdigkeiten, Museen, Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen
Details zur Sehenswürdigkeit
Muenchen
Top-Bewerter
238 Bewertungen 238 Bewertungen
101 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 75 Städten Bewertungen in 75 Städten
133 "Hilfreich"-<br>Wertungen 133 "Hilfreich"-
Wertungen
“Faszinierend”
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. Juli 2012

Man sollte sich Zeit nehmen. Es macht einen Riesenspass, die Ausstellungsstücke zu studieren. man taucht ein das Leben der Königsfamilie.

Aufenthalt November 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

702 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    187
    317
    169
    24
    5
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Ansbach, Deutschland
Top-Bewerter
139 Bewertungen 139 Bewertungen
59 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 64 Städten Bewertungen in 64 Städten
277 "Hilfreich"-<br>Wertungen 277 "Hilfreich"-
Wertungen
“Viele alte Möbel”
3 von 5 Sternen Bewertet am 12. Mai 2012

Wir fanden den Palast nicht besonders interessant - im Prinzip ist es eine Anhäufung mehr oder weniger alter Möbel und Gewänder. Erstaunlich ist, dass in einem Land wie Laos eine derartige Verehrung des ehemaligen Königshauses betrieben wird. Lange Hosen bzw. Rock oder Sarong und bedeckte Schultern sind ein Muss in dem musealen Palast - ganz so, als würde man einen Tempel betreten. Schön sind die Theatermasken. Und faszinierend ist natürlich der bedeutende Buddha Pha Bang in einem Nebenraum. Dieser ist allerdings von außen zu sehen: Man blickt durch Gitterstäbe in das Zimmer.

Aufenthalt März 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wr. Neudorf, Austria, Europe
Top-Bewerter
211 Bewertungen 211 Bewertungen
97 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 75 Städten Bewertungen in 75 Städten
89 "Hilfreich"-<br>Wertungen 89 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einfach prächtig”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2012

Gegenüber dem Ticketschalter, nach dem Eingang gleich rechts, steht das neu erbaute Wat Ho Pha Bang, das künftige Zuhause für eine der wichtigsten und symbolträchtigsten Budhhastatuen Laos', den goldenen Pha Bang Buddha, eines der prächtigsten Bauwerke in Luang Prabang. Goldene Drachen und Nagas bewachen den Stiegenaufgang, bereits die weiße Front ist verschwenderisch mit rot und gold verziert. Das Innere verschlägt einem dann wirklich den Atem - opulente goldene Reliefs auf einem Hintergrund aus Millionen rubinroter Glasmosaiksteinchen erzählen szenisch das Leben Buddhas, auch die Fensterflügel sind so dekoriert. Ein stufenförmiger, goldener "Thron" ist bereits vorbereitet, und das Podest für den Pha Bang für die traditionellen Umzüge zum Pi Mai Fest steht auch hier.
Der Königspalast liegt ein Stückchen weiter nördlich, Stufen aus italienischem Marmor führen zum Haupteingang. Den Palast darf man nur ohne Schuhe und ohne Rucksack oder Tasche betreten, auch die Kameras müssen in die versperrbaren Kästen in der Garderobe. Gleich der erste Raum, der Protokollraum für religiöse Zeremonien, besticht mit dem schönen Zeremoniensitz des Obersten Mönchs, aus Holz mit Blattgold verziert. Rechts geht es weiter in den Empfangsraum des Königs, dessen Wände über und über mit Gemälden des französischen Malers Alix de Fantereau aus dem Jahr 1930 bedeckt sind, in einem an Gauguins Südseebilder gemahnenden Stil. Auch die berühmte, aufgrund des wechselnden Wasserstandes nur saisonal vorhandene Bambusbrücke von Luang Prabang, die über den Nam Khan führt, ist dort verewigt. Es geht weiter durch einen Gang mit Bronzetrommeln, die mit Sonnen, Blüten, Fischen und Fröschen verziert sind - die Frösche symbolisieren die fruchtbare Jahreszeit des Monsuns. Der nächste Raum ist einfach umwerfend, der schönste Raum im ganzen Palast - der Thronsaal, eine Farborgie aus Millionen Glasmosaiksteinen, die auf rubinrotem Hintergrund Szenen aus dem Leben und den Gebräuchen aus Luang Prabang darstellen. Sogar die kleinsten Details der Figuren - Augen, Nasen, Münder - sind aus Glasstückchen gemacht und nicht etwa aufgemalt. Weiters stehen hier zwei prunkvolle Throne, die die letzen vier Könige von Laos benutzt haben (der letzte Thron wurde für König Sisavangvatthana 1959 geschaffen). Galerien mit Schwertern, Steintableaus mit Inschriften, Buddhafiguren und königlichen Gewändern führen an den relativ nüchternen königlichen Schlafgemächern vorbei, in weiteren Glaskästen sieht man Ramayanamasken für männliche Tänzer und den Kopfschmuck der weiblichen Tänzerinnen und wertvolle Manuskripte auf Palmblättern. In einem extra Raum, rechts vom Haupteingang und hinter Gittern, steht der Pha Bang, flankiert von Stoßzähnen und Buddhastatuen. Abschließend kann man noch einen Blick in die königliche Garage werfen, mit zwei Lincoln Continentals und einem Edsel, alles Geschenke der USA, einem Jeep nd einem Boot. Zwei schöne Kutschen stehen außen unter einem Dach. Eintritt 30.000.- Kip, geöffnet Mittwoch bis Montag von 8 - 11 und 13.30 bis 15.30, alles gut in Englisch beschriftet, Audiotour gibt es (noch) keine.

Aufenthalt Oktober 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Top-Bewerter
241 Bewertungen 241 Bewertungen
93 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 77 Städten Bewertungen in 77 Städten
364 "Hilfreich"-<br>Wertungen 364 "Hilfreich"-
Wertungen
“Palast und Nationalmuseum - Blick in die 60er”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. März 2012

Der Palast ist gleichzeitig ein Museum. Um ein etwas die Geschichte von Laos kennenzulernen, empfiehlt es sich dieses Museum zu besuchen. Die Räume sind wunderschön mit vielen Spiegelmosaiken gestaltet und geben einen tollen Eindruck einer Residenz wieder. Viele Räume sind landestypisch gestaltet, aber auch einige Räume geben die westlichen 60er wieder. Viele Ausstellungstücke sind hier zu sehen, auch altes Fotomaterial gibt einen guten Eindruck wieder. An der Rückseite des Museums/Palastes befindet sich noch ein Park mit Barken und ein kleines Palast-Automuseum mit einigen sehenswerten Autos.

Aufenthalt Januar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Top-Bewerter
206 Bewertungen 206 Bewertungen
55 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 76 Städten Bewertungen in 76 Städten
161 "Hilfreich"-<br>Wertungen 161 "Hilfreich"-
Wertungen
“Spannende Geschichte”
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. März 2012

Im Vergleich zu den prächtigen Königspalästen in Bangkok, Phnom Penh oder Hue ist der Royal Palace in Luang Prabang eine eher bescheidene Anlage. Zwar sind die repräsentativen Räume erwartungsgemäß vergoldet und verschnörkelt, die ebenfalls zu besichtigenden Schlafzimmer überraschen dagegen durch ihre Schmucklosigkeit. Die Königsfamilie von Laos war offenbar eine bescheidene Truppe, spannend ist ihre Geschichte aber allemal. Vor allem, dass die Weltöffentlichkeit bis heute nicht weiß, was die Kommunisten mit dem Monarchenpaar gemacht haben, sorgt für Gänsehaut und Rätselraten.

Sehr schön und unbedingt sehenswert ist die Fotoausstellung über den Alltag buddhistischer Mönche, die in einem Nebengebäude gezeigt wird. Auch die Autos der Royals können besichtigt werden.

Übrigens: Seine Schuhe zieht man in Laos vor jeder kleinen Hütte aus. Erst recht vor dem Königspalast! Wer darüber meckert, sollte lieber zu Hause bleiben.

Aufenthalt Februar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Royal Palace angesehen haben, interessierten sich auch für:

Luang Prabang, Luang Prabang Province
Luang Prabang, Luang Prabang Province
 
Luang Prabang, Luang Prabang Province
Luang Prabang, Luang Prabang Province
 

Sie waren bereits im Royal Palace? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Royal Palace besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.