Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wunderschöne Reise mit fadem Beigeschmack” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Cusco & Machu Picchu Railway

Cusco & Machu Picchu Railway
Peru
Diesen Eintrag verbessern
Art: Malerische Eisenbahnstrecken
Attraction Details
Oschersleben, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderschöne Reise mit fadem Beigeschmack”
3 von 5 Sternen Bewertet am 8. April 2013

Fahrzeugpark war i. O., Hinfahrt auch.

Zurück nach erstem Eindruck auch. Dann wurde mit dem Service begonnen, mit ganz schöner Eile. Das gereichte Essen war mehr als spärlich, es wäre ehrlicher, ganz darauf zu verzichten. Während bei der Hinfahrt fast beim Erreichen der Endstation Aguas Calientes noch das inklusive Angebot von Bier eilig aufgedrängt wurde - fehl am Platz und auch kaum in Anspruch genommen wurde - sollte diese am Nachmittag 7 Soles kosten. Nun ja, nach knapp der halben Strecke wurde dann schnell das Geschirr eingesammelt, Tischdecke und Blumendekoration ebenso, und dann begann durch das Servicepersonal mit lauter Musik die nicht enden wollende Bespaßung der Reisenden durch eine Modenschau. Alpaka in allen Varianten. Danach sollte dann erwartungsgemäß fleißig eingekauft werden.

Das Ganze war mehr als störend. Man wollte innerlich noch etwas Machu Picchu verarbeiten oder die Eindrücke der faszinierenden Landschaft auf sich wirken lassen.

Dazu kommt ein für diese Strecke vollkommen überzogener Preis. Für die Hinfahrt 66 USD, für die Rückfahrt eigenartige 68 USD. Nun gut, sicher ist der tolerante Peru-Reisende bereit, für die Infrastruktur und für die Beschäftigung der Einheimischen einen zusätzlichen Obulus zu leisten, aber irgendwann ist das Maß voll und die Abzocke beginnt.

Es war auch nicht ganz herauszubekommen, warum der Zug nach Machu Picchu erst ab Ollantaytambo fährt, also nur die halbe Strecke ab Cusco. Für die meisten Reisenden bedeutet das eine 1,5 stündige Anfahrt auf der Straße ohne jeden Vorteil. Es ist von Bauarbeiten die Rede, aber wenn das so ist, dann könnte man sich auch entsprechend informativ äußern. Das wäre dann ab dem Bahnhof Poroy unmittelbar vor den Toren von Cusco machbar. Und was spricht dagegen, den alten Schmalspurbahnhof in Cusco am Markt oder den alles andere als ausgelasteten Bahnhof der Hauptstrecke (Normalspur) zu nutzen. Die 4 Spitzkehren (Switchbacks oder ZigZags) sind auch kein unüberwindbares Hindernis, woanders beherrscht das eine Eisenbahn.

Jedenfalls, wenn auf den weltweiten Tourismus orientieren möchte und dort das obere Preisniveau zu definieren versucht, darf wohl auch die Überlegung nach einer gewünschten und angemessenen Leistung eine Überlegung wert sein.

Aufenthalt März 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

489 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    340
    88
    32
    14
    15
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Puhoi, Neuseeland
Top-Bewerter
120 Bewertungen 120 Bewertungen
55 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 47 Städten Bewertungen in 47 Städten
81 "Hilfreich"-<br>Wertungen 81 "Hilfreich"-
Wertungen
“Monopol”
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. August 2012

Auf der Strecke nach Machu Picchu gibt es, ausser zu Fuß, keine andere Möglichkeit, weil es nach Aquas Calientes keine Strasse gibt. Dies ist der einzige Zugang, somit hat man keine Wahl.

Als Tourist ist man per Gesetz gezwungen den Touristen Zug zu benutzen.
Die Preise sind durch diese Monopolstellung auch nicht als angemessen zu bezeichnen.

Wen das nicht stört, der erlebt, zusammen mit den typischen amerikanischen Touristen, eine Art Disney-Retro-Eisenbahnfahrt durch schöne Landschaft.

Aufenthalt Juni 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
Profi-Bewerter
49 Bewertungen 49 Bewertungen
28 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 21 Städten Bewertungen in 21 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schönes Eisenbahnerlebnis im Valle Sacrada”
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. April 2012

Die Eisenbahnstrecke von Cusco nach Aguas Calientes unterhalb von Machu Picchu ist auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis. Richtig schoen wird die Strecke aber erst nach Ollantaytambo wenn man sich im Tal des Vilcanota (bakannt als Rio Urubamba, was aber nicht richtig ist) befindet, der sich hier in engen und tiefen Schluchten windet und zu dem die Eisenbahnstrecke hier parallel verlaeuft. Man sollte sich nach Moeglichkeit in Fahrtrichtung links setzen, damit man den wilden Fluss am besten sehen kann. Neben PeruRail, gibt es auch noch weitere Eisenbahngesellschaften (z.B. Inkarail), die diese Strecke nach Aguas Calientes und weiter talabwaerts betreiben, die abgesehen von der Spitzenklasse von PeruRail, eigentlich den besseren Service und Komfort bieten.
Auf jeden Fall ein schoenes Eisenbahnerlebnis durch das heilige Tal nach Machu Picchu.

Aufenthalt März 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Top-Bewerter
107 Bewertungen 107 Bewertungen
23 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 41 Städten Bewertungen in 41 Städten
55 "Hilfreich"-<br>Wertungen 55 "Hilfreich"-
Wertungen
“eine tolle zugfahrt zur top-attraktion machu picchu”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2012

Im Rahmen unseres Peru Trips haben wir natürlich auch die Zugfahrt nach Machu Picchu - sprich Aguas Calientes - angetreten. Es war ein tolles Erlebnis neben dem reißenden Strrom - der in anderen Jahreszeiten manchmal auch nur ein kleines Bächlein ist - zu bestreiten.
Die großen Wassermassen haben auch dazu geführt, dass wir nicht von Cusco direkt starten konnten. Wir mussten also erstmal nach Ollyantatambo fahren (hoffe das ist jetzt richtig geschrieben),
Insgesamt kann ich diesen Umweg über die Straße aber nur jedem empfehlen, denn so kann man noch ein paar Zwischenstopps im Sacred Valley machen, um sie die ein oder andere Attraktion anzuschauen.

Wie immer gilt: Bahnpreise wie in Deutschland.
Aber es war toll.
Einzig unnötig fand ich die Touristenprogramme, die dass Bordpersonal durchführte - aber es gibt immer Leute die hier was kaufen.

Aufenthalt Februar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Laxenburg, Österreich
Top-Bewerter
118 Bewertungen 118 Bewertungen
35 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 56 Städten Bewertungen in 56 Städten
54 "Hilfreich"-<br>Wertungen 54 "Hilfreich"-
Wertungen
“gut aber teuer”
3 von 5 Sternen Bewertet am 14. März 2012

So ziemlich alle Leute die Peru besuchen kommen wegen Machu picchu. Dem ist sich die peruanische Regierung durchaus bewusst, was sich leider auch an den Preisen niederschlägt. Es gibt auch die Möglichkeit mit lokalen Busen (2 Mal umsteigen) zu einer Zugstation in der Nähe von Machu picchu zu fahren und dann nochmals 2 Stunden die Schienen entlang zu laufen. Diese Anreise dauert angeblich einen knappen Tag. Ansonsten muss man von Cusco mit ca. 5 Stunden Anreise rechnen. Mit dem Bus fährt man zur Zugstation ca. 3 Stunden, dort umsteigen und mit dem Zug weiter 1,5 Stunden und dann nochmals mit dem Bus 30 Minuten hinauf. Wir sind um 5 Uhr in der Früh los gefahren und um 5 Uhr am nächsten Tag wieder zurückgekommen. Allerdings hatten wir aufgrund eines Erdrutsches 8 Stunden im Zug verbracht. Dafür kann aber Perurail nix. Das Service im Zug war sehr gut, es gab sogar ein gratis Essen mit Getränken. Die Preise für die Züge schwanken allerdings stark. Der teuerste Zug kostet mehrere hundert Dollar in eine Richtung. Wir fuhren mit dem Zug um 70 Dollar in eine Richtung der schon sehr komfortabel war. Alles was preislich darunter ist, ist „Holzklasse“. Zugtickets bekommt man in Cusco am Hauptplatz.

Aufenthalt Februar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Cusco & Machu Picchu Railway angesehen haben, interessierten sich auch für:

Machu Picchu, Urubambatal (Heiliges Tal)
Machu Picchu, Urubambatal (Heiliges Tal)
 
Machu Picchu, Urubambatal (Heiliges Tal)
Cusco, Region Cusco
 

Sie waren bereits im Cusco & Machu Picchu Railway? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Cusco & Machu Picchu Railway besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.