Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein abendliches Muss!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Luxor Sound and Light Show

Luxor Sound and Light Show
Karnak Temple, Luxor 0095, Ägypten
0020233852880
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 32 von 82 Aktivitäten in Luxor
Details zur Sehenswürdigkeit
kempen
Beitragender der Stufe 
139 Bewertungen
64 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 66 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein abendliches Muss!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Mai 2013

Die Show im Karnak Tempel ist einzigartig! Mit Sound und Lichteffekten wird versucht, die Zeit durch Erzählungen nachzustellen, aus der dieser Tempel stammt. Ein krönender Abschluss findet auf der Tribüne vor dem "heiligen See" statt. Einfach nur Hingehen und Schauen! Man wird überrascht sein!

Aufenthalt Mai 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

286 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    125
    78
    45
    23
    15
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
5 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ganz nette Show - aber bloss nicht über den Reiseveranstalter buchen”
3 von 5 Sternen Bewertet am 9. April 2013

Die Sound und Light Show dauert ungefähr eine Stunde. Man wird als Gruppe durch den Karnak-Tempel geleitet und bekommt einige Anekdoten per Lautsprecher mit dramatischer Musik-Untermalung erzählt. Dazu werden Teile des Tempels ausgeleuchtet und z.T. werden Dias an die Tempelmauern geworfen. Insgesamt fand ich es sehenswert, aber nicht spektakulär. Es gibt einen kurzen Einblick in die Geschichte, aber man sollte den Karnak-Tempel doch auch noch einmal tagsüber besuchen, um sich einen tieferen Eindruck zu beschaffen.
Der Kauf von Eintrittskarten ist übrigens ganz unproblematisch (Kassenhäuschen am Tempel-Eingang). Die im Hotel angebotenen und von unserem Reiseunternehmen angebotenen Touren waren jedoch mehr als doppelt so teuer wie die Tickets inklusive Taxifahrt hin- und zurück. Wir haben für das Taxi (vom Iberotel nach Karnak) insgesamt 40 Ägyptische Pfund und für die Eintrittskarten pro Person 100 Pfund gezahlt (also insgesamt rund 26 Euro für zwei Personen) und die Preise der Veranstalter lagen z.T. bei 60 Euro für zwei Personen), was sehr überteuert ist.

Aufenthalt März 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Stuttgart, Deutschland
Beitragender der Stufe 
22 Bewertungen
9 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 22 "Hilfreich"-
Wertungen
“Viel Fantasie erforderlich, um den Lichtern Aktivitäten zuzuordnen”
3 von 5 Sternen Bewertet am 29. Dezember 2011

Es gehört schon eine Menge Fantasie dazu, wenn man im Schein der wechselnden Tempelbeleuchtung den Worten des Erzählers auch nur einen Hauch der bewegenden Geschichte vor dem geistigen Auge ablaufen lassen möchte. Lieber einen abendlichen Stadtbummel in Luxor machen, statt diesen oft fakultativen Ausflug.

Aufenthalt November 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Beitragender der Stufe 
108 Bewertungen
51 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 56 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bunt und kitschig - aber trotzdem beeindruckend!”
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. Dezember 2011

Die Sound&Light Show wird in mehreren Sprachen zu unterschiedlichen Beginnzeiten angeboten, also auf den Spielplan achten! Es gibt aber auch Kopfhörer falls man mit der Sprache der Show nicht zurechtkommt. Die Show selbst ist bunt und kitschig, manchmal heulen Hunde mit, aber .... ein wenig Phantasie und man kann vielleicht ein wenig erahnen, wie diese Anlage vor tausenden von Jahren auf damals lebenden Menschen gewirkt haben mag. Die gewaltigen Dimensionen der Säulen sind im Dunkeln noch viel übermenschlicher als bei Tag. Der letzte Teil der Show findet auf einer Art Tribüne vor dem heiligen See statt, alleine der Anblick der beleuchteten Anlage, die sich im Wasser des heiligen Sees spiegelt war für mich den Eintrittspreis wettgemacht.
Man darf sich aber definitiv kein Action-Spektakel erwarten, die Show kann nur wirken, wenn man sich darauf einlässt und man sollte zumindest ein wenig Ahnung von der Mythologie haben. Steht man dann aber im Säulensaal und stellt sich die Anlage vor, wie sie früher ausgesehen hat, dann staunt ehrfürchtig über die Leistungen der Erbauer.

Aufenthalt November 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
16 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Technisch völlig veraltet und langweilig”
1 von 5 Sternen Bewertet am 11. November 2011

Leider verschwendeten wir einen Abend und 100 ägyptische Pfund für die Sound and Light Show. Technisch ist diese Show lächerlich veraltet und schlecht beleuchtet, auch der Qualität des Tons konnten wir nichts Positives abgewinnen. Die meisten Bereiche des Tempels bleiben unbeleuchtet und daher auch abgesperrt, die "sichtbaren" Teile sind so schlecht beleuchtet, dass man auch nicht sonderlich viel erkennen kann.
Im ersten Teil der Show wird man durch die Säulen geleitet, mit sehr lichtschwachen Projektionen und auch schwächlichen Scheinwerfern bis man zum See gelangt. An der Hinterseite des Sees gibt es eine Art Tribüne auf der man Platz nimmt. der zweite Teil der Show ist noch schlechter als er erste: Lichtschwache teils kitschige Projektionen an weit entfernte niedrige Mauern, schlechter Sound (Tonbänder aus den 70er Jahren?) und im See schwimmen 3 kleine Lämpchen die hin und wieder leuchten und an die Positionslichter von kleinen Booten erinnern (wozu fragten wir uns, wozu ist das gut?).

Wenn man bedenkt dass täglich 3 Shows stattfinden, zu der im Schnitt 70 Leute kommen, verdient der Veranstalter damit täglich € 2.500! Und das 365 Mal pro Jahr, der Strompreis ist in Ägypten sehr niedrig, somit auch die laufenden Kosten für Licht und Ton. Für so viel eingenommenes Geld erwarte ich mir wesentlich mehr! Heutzutage ist da wirklich mehr möglich, diese Show konnte vielleicht einmal in den 80er Jahren beeindrucken, aber nicht im Jahr 2011!

Aufenthalt Oktober 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Luxor Sound and Light Show angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Luxor Sound and Light Show? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Luxor Sound and Light Show besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.