Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein kleines Paradies im Pacific” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Tabon te Keekee

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Tarawa Atoll suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Tabon te Keekee
Speichern
Tabon te Keekee gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Abatao | North Tarawa, Republik Kiribati   |  
Hotelausstattung
Hannover, Deutschland
Top-Bewerter
100 Bewertungen 100 Bewertungen
28 Hotelbewertungen
Bewertungen in 25 Städten Bewertungen in 25 Städten
94 "Hilfreich"-<br>Wertungen 94 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein kleines Paradies im Pacific”
4 von 5 Sternen Bewertet am 24. Juni 2011

Haben dieses Jahr das Tabon te Keekee zum 6sten Mal besucht.Da wir bei unsrem ersten Besuch im Jahre 2004 sozusagen als Gründungsmitglieder die ersten Gäste des Tabon Te Keekee waren-damals war daws Homestay noch sehr "basic"-konnten wir über die Jahre feststellen,daß sich die beiden Betreiber,Karea und Veronica,"sehr ins Zeug gelegt haben",um ein für diese Region der Welt,die nun einmal nicht zu den touristisch besonders erschlossenen Gebieten zählt,bemerkenswertes "Resort"aufzubauen.Es gibt zwei Gästetoiletten,sowie zweinahezu"chicke"Gästedusche,alles excellent gepflegt und sehr gut beserviced.
Der BWIA,dies sind im Landesstil gebaute Häuser,den wir bewohnt haben lag auf Stelzen gebaut über der Lagune.Man erreicht ihn über einen ca.20 Meter langen Steg,
sodaß man eine erfreuliche "Privacy"genießt.Durch die offene Bauweise sind diese
Gebäude hervorrqagend belüftet,sodaß man das Gefühl hat über eine natürliche Klimaanlage zu verfügen.
Was nicht unerwähnt bleiben sollte ist das "Personal".Dieses Jahr hatten wir das Vergnügen,von einem Mädchen namens Tian (Schreibweise hoffentlich richtig?)betreut zu werden.Dieses Girl war ein in jeder Hinsicht lobenswerter Begleiter unseres Aufenthaltes.Immer freundlich und nahezu rührend um unser Wohl besorgt.Da haben wir schon (z.B.)in Luxusresorts auf den Malediven ganz andere sog.Personal Butler erlebt.Was das persönliche Wohl anbelangt,zählte auch die Verpflegung positiv dazu.Angesichts der in dieser Region bescheidenen Versorgungslage konnte man sagen,daß hier sehr gut verpflegt wurde.Allerdings,eben durch die Versorgungsmöglichkeiten bedingt,ergab sich manchmal eine gewisse Beschränktheit des Angebotes.Aber das,was gereicht wurde,war durchaus zufriedenstellend.Immerhin bietet das Homestay den Gästen zusätzlich Getränke an ,wie z.B.gekühltes Bier und Softdrinks,ja sogar (allerdings dann recht teuer)mitunter Weißwein.
Wen wir auch nicht unerwähnt lassen dürfen,ist die (sozusagen) ordnende Hand des Hauses,nämlich "Buata"(Schreibung ?).Diese ist an Rührigkeit und "Managementtalent"
nicht zu überbieten.Ging einmal irgend etwas nicht seinen geordneten Gang,was allerdings nicht allzu oft der Fall war,bog sie alles wieder hin.Sie war für uns stets ansprechbar und in ihrer herzlichen und offenen Art unübertroffen:Sozusagen die GUTE
SEELE des Hauses.
Wenn wir ein Fazit ziehen dürfen,können wir nur sagen,daß wir uns hier ausgesprochen wohl gefühlt haben und dieses "Resort"jedem,der in dieser Region reist,unbedingt ans Herz legen können.
Was besonders hervorzuheben ist,ist,daß uns sogar ein kleines Kanu mit Außenbordmotor zur Verfügung gestellt worden war,nachdem ich dieses bei der Buchung online vorher angefragt hatte.So konnte man von der Wasserseite aus die wunderschöne Inselwelt der nördlichen Inselkette erschließen.

Zimmertipp: Online die Overwaterbwias erfragen
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 10
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

18 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    8
    8
    1
    0
    1
Bewertungen für
Familien
0
6
6
3
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hannover, Deutschland
Top-Bewerter
100 Bewertungen 100 Bewertungen
28 Hotelbewertungen
Bewertungen in 25 Städten Bewertungen in 25 Städten
94 "Hilfreich"-<br>Wertungen 94 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 27. Oktober 2010

Haben die bisher einzige Rezension zum Tabon Te Keekee gelesen und sind doch etwas erstaunt.Nachdem wir bereits in den Jahren 2004,2005,2006,2007,2009 und dieses Jahr das Tabon Te Keekee jeweils für 2 bis 3 Wochen besucht hatten,also heftige "Repeater" sind,können wir die gelesene Rezension nicht ganz nachvollziehen.Gewiß,was z.B die Umweltsünden im Tarawa Ataoll angeht,gibt es eindeutige Kritikpunkte,allerdings muß man jedoch fairerweise differenzieren.So wie im Bereich des Südatolls bejammernswerte Verhältnisse herrschen,so stellt sich die Situation im Nordatoll gänzlich anders dar.Hier sorgen die Menschen von sich aus schon dafür,daß ihre Inseln nicht im Müll ersticke.Was den Umstand anbelangt,daß die Menschen das Meer auf der Lagunseite als Toilette benutzen,so sollte man dies als "Tradition"betrachten uns zwar unter dem Aspekt,daß wir als Besucher aus der ersten Welt nicht immer versuchen sollten,dem Rest der Welt unsere Standard überzustülpen.Wenn derartige Verhältnisse stören,sollte man vielleicht besser Regionen der Welt bereisen,die "voll entwickelt sind".Denn wenn die Verhältnisse in Tarawa aus der Sicht eines modernen Europäers unterentwickelt oder fehlentwickelt gewertet werden,sollte man evtl.bedenken,daß Tarawa erheblich darunter leidet,daß aus ökonomischen Interessen dieser Region von "westlicher"Seite viele sog.Segnungen angedient werden,die aufgrund einer noch wenig entwickelten Infrastruktur zu den bekannten Problemen (Müllberge etc.) führen.
Nun zurück zum Tabon Te Keekee:Wir hatten in unserem ersten Jahr dieses Homestay per FAX !! gebucht.Damals 2004 handelte es sich tatsächlich um eine Unterkunft mit schlichtestem Standard.Doch schon bei unserem 2.ten Aufenthalt gab es deutliche Bemühungen der Betreiber Karea und Veronica den Komfort und Qualität zu verbessern.Gab es 2004 lediglich eine shared toilet mit "Wassereimerspülung"und eine "Dusche"mit einer Wasserschüssel und einer kleinen Wasserschale mit deren Hilfe man das Wasser über sich gißen mußte,so wurden dann später zwei "richtige"Duschen in einem gefliesten Häuschen gebaut.Ebenso kamen zwei durchaus komfortable voneinander getrennte Toiletten mit "westlicher"Wasserspülung dazu.
Zudem-und das ist keineswegs Standard-ist das Homestay rund um die Uhr mit Elektrizität versorgt,sodaß der anspruchsvolle Tourist auch sein mitgebrachtes iPod
u.a.Equippment komfortabel betreiben kann.Was an DIESEM Homestay aber besonders bemerkenswert ist,und das sollte auch einmal positiv dargestellt werden,
ist der Umstand,daß es Karea trotz aller Widrigkeiten und technischen Hürden gelungen ist einen WiFi-Hotspot zu etablieren.Dies veranlaßt immerhin auf der Südseite des Atolls tätige Ausländer,das Homestay zwecks der Internetnutzung nach zum Teil beschwerlicher Anfahrt aufzusuchen.Was nicht vergessen werden sollte,ist,daß diese Internetuser dann dort vor Ort auch mit gekühlten Getränken versorgt werden.Für viele allein schon ein Grund dieses Abenteuer wiederholt einzugehen. Was die Unterkunft anbelangt,wir haben 2009 und 2010 den neuesten Overwaterbungalow (Bwia) bewohnt.Jedesmal ein positives Erlebnis,da er aufgrund der Lage ganztägig von einer kühlen Brise durchströmt wird,besonders nächtens eine Wohltat.Da kommt keine energiefressende Klimaanlage mit !!!!! Nebenbei,die beiden "Wasserbungalows"stehen in einem Sandbett in der Lagune und werden abhängig von der Tide einmal zu "Wasserbungalows"und einmal stehen sie im Trockenen.Dies ist aber nun einmal dem Umstand zuzuschreiben,daß man in einer Lagune wohnt.
Was die Kosten der Unterkunft anbelangt,können wir nur feststellen,daß sie unter den gegebenen Umständen durchaus angemessen sind.Denn schließlich muß alles,was uns dort geboten wurde größtenteil importiert und mühselig herangeschafft werden.
(Auf den Malediven,wo im Grunde die Bedingungen ähnlich sind,reklamiert niemand,daß eine Unterkunft schon einmal 500 US $ und mehr)pro Tag kostet.)
Immerhin bietet das Homestay mittlerweile sogar Weine aus Australien,ja sogar aus Italien u.a.Highlights an.Die Gäste,mit den wir dieses Jahr zusammen getroffen sind,haben fast einhellig das Tabon Te Keekee als "das Beste",was man buchen kann bewertet.In diesem Zusammenhang möchten wir uns an einen Aufenthalt im Otintai-Hotel auf der Südseite erinnern:Zimmer waren unzumutbar schmutzig und rochen nach Scimmel.Das Bettzeug war feucht und stockig.Insgesamt unzumutbar und für das Gebotene unerhört teuer. Nun zu Service im Homestay.Das Essen war besonders bei unserem letzten Aufenthalt von guter Qualität und abwechlungsreich.
Die uns betreuenden Mädchen waren überaus feundlich.Wenn nicht auch nicht alles wie im HYATT-Hotel funktionierte,so sollte man bedenken,daß das Personal aus "Freiwilligen"der Familie Kareas und Veronicas rekrutiert wird.Dafür machen diese einen wirklich guten Job.Nie vergessen,wo man ist. Der Bungalow wurde morgens und abends betreut,heißt es wurden die Betten gerichtet und es wurde sauber gemacht.
Was will man mehr. Was die Menschen in Tarawa anbelangt,können wir nur sagen,wir hatten nie das Gefühl daß wir nicht willkommen waren.Natürlich sind Fremde,besonders für die Kinder,schon ziemliche Exoten.Dies sollte jedoch nicht verwundern,wenn man bedenkt,daß Tarawa kein unbedingtes Touristenziel ist,demzufolge also nur wenige Fremde zu sehen sind.Bei unseren ausgedehnten zu Fuß-Ausflügen auf den Nordinseln,hatten wir stets nette Begegnungen mit den dort Ansässigen.Wir meinen,daß vornehmlich darauf ankommt,wie man den Leuten begegnet.Ein freundlich entrichteter Gruß ,das "Mauri",führte in vielen Fällen dazu,daß man mit den Leuten ins Gespräch kam,was besonders reizvoll war,da nur wenige Insulaner ein besonders umfangreiches Englisch sprechen.Aber gerade diese Konversation macht gerade den Reiz aus.
Was uns am Tabon Te Keekee besonders gefallen hat,war daß am Abend vor unserer
Abreise (bis auf eine Ausnahme) stets eine Abschiedszeremonie veranstaltet wurde.Dazu trafen sich alle Mitglieder der Familie und veranstalteten ein kleines Abschiedsfest mit Tanz und Gesang und einem gemeinsamen Nachtmahl.Dabei wurde vom Familienältesten eine Ansprache an die abschiednehmenden Gäste gerichtet ( in der Landessprache,aber von Karea übersetzt).Nach der traditionellen darauf üblichen in Englisch gehaltenen Gegenansprache der scheidenden Gäste
(diesmal von Karea in Kiribati übersetzt) wurde dann gemeinsam gegessen.Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis,das von der Gastfreundlichkeit der Familie Zeugnis ablegt.
Was wir durchgehend feststellen mußten,war daß unsere Gastgeber stets in ausreichendem Maße ansprechbar waren,schließlich sind sie keine "personal butler".
Abschließend möchten wir das Tabon Te Keekee empfehlen,dies auch unter
Berücksichtigung der lokalen Umstände.Daß hier ein paar ungewöhnlich engagierte Insulaner ein kleines Paradies geschaffen haben,ist dabei besonders hervorzuheben.
Wir werden 2011 im Mai wieder dort zu finden sein.

  • Aufenthalt April 2010, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 13
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …

Sie waren bereits im Tabon te Keekee? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Tabon te Keekee

Anschrift: Abatao | North Tarawa, Republik Kiribati
Lage: Republik Kiribati > Gilbert Islands > Tarawa Atoll
Ausstattung:
Kostenloses Frühstück Zimmerservice
Hotelstil:
Nr. 2 von 5 Pensionen in Tarawa Atoll
Anzahl der Zimmer: 5

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Tabon te Keekee besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.