Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Skandalöse Erfahrung” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu St. George Hotel Jerusalem

Speichern Gespeichert
St. George Hotel Jerusalem gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 8 weitere Seiten
St. George Hotel Jerusalem
4.5 von 5 Hotel   |   6 Amr Ibn Al Aas st., Jerusalem 91544, Israel   |  
Hotelausstattung
Nr. 44 von 87 Hotels in Jerusalem
Wien
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Skandalöse Erfahrung”
1 von 5 Sternen Bewertet am 14. Mai 2013

Ich habe mit meiner betagten Mutter vom 22. bis 30.4.2013 im Zimmer 317 genächtigt. Die Buchung erfolgte vor ca. einem Jahr durch booking.com, kurz nach der Hotelneueröffnung. Auch nahm ich mit dem Hotel direkt Kontakt auf, um einige mir unabdingbar wichtige Punkte sicherzustellen:
Ein Doppelzimmer mit Dusche, Balkon und deutschsprachigem Satellitenkanal waren für uns die Bedingungen. Erstere waren in der Zimmerbeschreibung angeboten, letzteres habe ich erfragt, da meine Mutter alters- und gesundheitsbedingt doch mehr Zeit am Zimmer verbringen muss und ich ihr höchsten Komfort bieten wollte.

Duschen – entgegen der Ausschreibung - haben nur die Behindertenzimmer, wie jenes mit der Nummer 317. Dafür muss man auf den Balkon verzichten.
Ein deutschsprachiger Fernsehsender wurde uns mündlich und schriftlich zugesichert, doch es gibt ihn nicht. Die Alternative ist die „Deutsche Welle“ in englischer Sprache!

Ich habe einen Auszug der Mängel bildlich festgehalten, um auch mit der Zimmerkarte unsere Anwesenheit und absolute Authentizität der Fotos unter Beweis zu stellen:

+) In 8 Nächten wurde die Bettwäsche nie gewechselt und war schon beim Zimmerbezug fleckig und haarig.
+) Beim Duschen stand innerhalb weniger Augenblicke das gesamte Bad unter Wasser und die Fliesen wurden rutschig wie eine Eisfläche. Sämtliche peelingtauglichen Badetücher mussten auf den Boden gelegt werden, um heil ins Zimmer zu kommen. Die im Preis inkludierten flauschigen Bademäntel erreichten das Zimmer 317 nie.
+) Wurde das Zimmer nicht aufgeräumt, erhielt ich die Behauptung, ich könne „Do not disturb“ nicht von „Please clean the room“ unterscheiden. Aber man hatte uns um die Mittagszeit ein Taxi gerufen und wegfahren gesehen – unabhängig davon, dass ich durchaus des Englischen mächtig bin.
+) Auch ohne „Montezumas Rache“ sind nach 3 Tagen 1 ½ Rollen Toilettenpapier aufgebraucht und bei Urgenz dauerte es DREI Stunden, bis diese abends nachgebracht wurden!
+) Die defekte Minibar wurde erst nach 3 Tagen ausgetauscht. Für einen Diabetiker, der Medikamente kühlen muss, eine Katastrophe. Lebensmittel mussten entsorgt werden.
+) Eines Abend klemmte der Schiebetürenschrank und musste ausgebaut werden.
+ Die Verschalung über der Toilette löste sich wiederholt.
+) Fenster und inneres Fensterbrett starren vor Dreck. Ein Argument, dass durch häufiges Fensteröffnen die Verschmutzung entsteht, muss insofern entkräftigt werden, da unmittelbar in Fensternähe Aggregate angebracht sind, die auch bei geschlossenem Fenster eine enorme Lärmbelästigung darstellen. Sie übertönen jeglichen erwarteten Autolärm.
+) Täglich habe ich um Gläser/Becher für das Badezimmer (Zahnputzutensilien) ersucht, jedoch nie erhalten. In Ermangelung einer auch noch so kleinen Ablagefläche, musste der Toilettenspülkasten herangezogen werden.
+) Fast müßig zu sagen, dass in all der Zeit niemals gesaugt wurde, die Weingläser aus der Minibar nie gereinigt oder gewechselt wurden, die zwangsläufig zum Zähnputzen herhalten mussten.
+) Die Nachthemden wurden auf den Koffer geknüllt und dort blieben sie. Vielleicht ist das bei männlichem Zimmerpersonal so üblich?
+) Zur Begrüßung gab es einen Obstteller mit Äpfel, Birnen, Mandarinen. Wir haben verabsäumt, diesen am Ankunftstag leer zu schlemmen, denn am nächsten Tag war er nicht mehr vorhanden.
+) Das Frühstück im obersten Stock ist als dürftig zu qualifizieren. Dennoch kann man etwas finden und auch satt werden. Kuliarisches Erlebnis ist es jedoch keines. Ein nach Fanta schmeckender Orangensaft, Äpfel, Birnen und Mandarinen als Frischobst und Ananasscheiben aus der Dose, dafür kein Trockenobst, vermitteln nicht wirklich die lukullische Vielfalt des Landes.
+) Abends wurde an der Tür geklopft und ein fremder Koffer gebracht – wem auch immer dieser gehörte.

Bei jeder Urgenz wurde mir ein Zettel mit arabischen Schriftzeichen hingehalten – mit dem Verweis, es ist alles notiert und es täte leid.

Zugegeben, als das Toilettepapier nicht nachgebracht wurde, bin ich an der Rezeption gegenüber zwei älteren Herren laut geworden, weil dieser Zustand unerträglich war. Meine Frage, ob das die arabische Gastfreundschaft gegenüber zweier Frauen ist, wurde mit Schulterzucken und einem „Sorry“ quittiert. Von diesem Tag an wurde jegliche Beanstandung meinerseits ignoriert.

Für unseren Aufenthalt in Israel hatten wir einen Personal Guide gebucht, der uns in mehreren Tagesausflügen Land und Geschichte perfekt nahegebracht hat und somit diese Reise gerettet hat. Aber dieses für uns absolut katastrophale Hotel wiegt natürlich schwerer als ein Wermutstropfen - bei einem Preis von ca. Euro 200,--/pro Nacht!

Ich zweifle nicht, dass andere Reisende saubere und intakte Zimmer bewohnt haben und dass diesen mit mehr Professionalität begegnet wurde. Vielleicht wiegt es auch weniger schwer, wenn man das Hotelzimmer wirklich nur zum Schlafen nutzt, und nicht wie eine gebrechliche Dame auch mal nachmittags zum Ausruhen. Die schöne Dachterrasse (Pool auch Ende April noch geschlossen) und auch das höfliche, junge Frühstückspersonal im obersten Stock können diese eklatante Misswirtschaft und das bornierte Gehabe älterer Männer in offensichtlich gehobenen Managementpositionen niemals wettmachen!

Vermeiden Sie um Gottes Willen ein Behindertenzimmer, wenn es unbedingt dieses Hotel sein soll. Aber um diesen Betrag bekommen Sie in nächster Nähe qualitätsvolle Unterkünfte, wie mir auch unsere Reiseleiterin glaubhaft bestätigt hat. Vielleicht um einen Stern weniger, aber um ein Vielfaches an Wohlgefühl! Das sollte es Ihnen wert sein!

Zimmertipp: Vermeiden Sie die Behindertenzimmer!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt April 2013, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

85 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    18
    38
    18
    7
    4
Bewertungen für
16
28
4
11
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Zürich, Schweiz
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 14. Juli 2012

sehr freundliches personal, im obersten stock pool und restaurant mit toller aussicht.
5 minuten zum damaskus tor. neue zimmer, sehr sauber.

  • Aufenthalt Juli 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 29. Mai 2012

Neueröffnung im Frühjahr 2012, dementsprechend auf Hochglanz poliert sind Zimmer und öffentlicher Bereich, gute Lage unweit der historischen Altstadt im Herzen Ostjerusalems, sehr große Zimmer und Betten, umfangreiches und gutes Frühstücksbuffet, gute Bar, der Pool ist aufgrund mangelnder Wassertiefe nur für Nichtschwimmer, bietet aber einen wunderbaren Blick über die Altstadt, freundliches und hilfsbereites Personal.

  • Aufenthalt Mai 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im St. George Hotel Jerusalem? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über St. George Hotel Jerusalem

Anschrift: 6 Amr Ibn Al Aas st., Jerusalem 91544, Israel
Lage: Israel > Distrikt Jerusalem > Jerusalem
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 44 von 87 Hotels in Jerusalem
Preisspanne pro Nacht: 138 € - 194 €
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — St. George Hotel Jerusalem 4.5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, TripOnline SA, Hotels.com, Expedia, Agoda, HotelTravel.com, BookingOdigeoWL, BookingOdigeoWL und Venere als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei St. George Hotel Jerusalem daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie St. George Hotel Jerusalem besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.