Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Tierquälerei!!! Jeep fährt Hund an” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Namuang Safari Park

Namuang Safari Park
25/11 Moo 2, Tambon Namuang, Ko Samui 84140, Thailand
66 (0)77-424 663
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 135 von 157 Aktivitäten in Ko Samui
Art: Naturschutzgebiete/ Wildschutzgebiete, Touristische Touren, Freizeitparks/ Themenparks, Zoos
Attraction Details
Hamburg, Deutschland
2 Bewertungen
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tierquälerei!!! Jeep fährt Hund an”
1 von 5 Sternen Bewertet am 29. November 2013

2012 war ich vor Ort.

Es war so schrecklich.
Ich bin halb Thailänderin und spreche die Sprache sehr gut. Doch das half nicht. Um uns außer Gefahr zu bringen mussten wir die Insel verlassen.

Hier meine Geschichte.

Wir sind in den "Zoo" rein und waren hier schon schockiert. Die Tiere werden unter schrecklichen Bedingungen gehalten. Zwei Otter teilten sich ein Gehege ca. 5qm klein. In diesem Gehege gab es ein kleines Schwimmbecken welches aus einer Plastik Badewanne bestand ca 50x30 cm. Das Wasser war Pech Schwarz und diese Badewannen benutzt man hier vielleicht um seine Neugeborenen zu baden.

Die Affen waren so aggressiv das diese versuchten die Besucher aus dem Käfig heraus anzugreifen.

Die Elefanten wurden mit Spitzen Stöckern getrieben. Foto nur gegen Geld. Es war wie einer Versteigerung.

Die Tiger liegen auf einem Podest ca. 1x1 m angekettet. Sie haben nicht einmal die Möglichkeit sich frei zu bewegen. Sie bekommen Beruhigungstropfen damit die Besucher ununterbrochen Fotos mit den machen können.
Wenn die kleinen Babys dran sind, müssen diese solange Milch aus der Flasche trinken wie zahlende Besucher da sind.
Die eine Nuckel Flasche hatte am Mundbereich etwas Blut.

Am Ende gönnten wir uns ein Eis und haben es uns gemütlich gemacht. Dann kam ein Jeep mit ca. 6 Besuchern beladen. Die Straße war breit genug sodass locker zwei Jeeps nebeneinander fahren können.
Neben uns auf der Straße sonnte sich ein Hund. Dann geschah es. Der Jeep fuhr einfach drüber. Es quickte und wir wurden total panisch. Erst fuhr der Jeep mit den Vorderreifen drüber und denn noch einmal mit den Hinterreifen. Der Hund lief weg - wir hinterher.
Ich habe versucht den Mitarbeitern klar zu machen das wir dringend ein Tierarzt benötigen. Doch leider hat dieser Zoo keinen und weit und breit hat sich keiner außer uns dafür interessiert.
Dann kam ein Angestellter - Ihr werdet es nicht glauben aber er hatte ein sehr großes Messer in der Hand.

Er sagte "Ach das ist unser Zoo Hund, Sie ist schwanger"

Er wollte Sie töten damit Sie nicht leiden muss. Das wollten wir nicht zulassen. Also haben wir den Hund genommen und sind so schnell es ging wegfahren. Einmal um die Insel bis zum Tierarzt. Hier hat Sie schon mal eine Schmerzspritze bekommen. Es ging weiter, bis wir ein Krankenhaus gefunden haben.
Ihr geht es gut, die Babys wurden noch in der selben geholt. 300€ haben wir bezahlt. Sie bleibt nun solange bis Sie wieder fit ist und die Babys bleiben solange bis Sie selbstständig sind.

Ich bin heute noch schockiert wenn ich das quicken höre und es tut mir noch heute im Herzen weh.

Bitte besucht NIEMALS diesen Zoo. Zahlt kein Geld.
Der Zoo ist schon bei Tierschutzorganisationen gemeldet und ich hoffe das es bald ein Ende hat.

Aufenthalt Dezember 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

227 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    23
    27
    20
    27
    130
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Suzhou, Jiangsu, China
Profi-Bewerter
33 Bewertungen 33 Bewertungen
12 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
“Elefantentrekking mit Wasserfall”
3 von 5 Sternen Bewertet am 18. Oktober 2013

Da wir nicht wirklich an Tempeln und Krokodilen interessiert waren wollten wir wenigstens auf einem Elefanten reiten.
Angekommen bekamen wir gleich mit hier ist alles organisiert, die Abzocke kann beginnen.
Zum Schutz der Anlage möchte ich jedoch sagen, dass in anderen Ländern die Tierhaltung nicht der deutschen entspricht, wer also dagegen empfindsam ist sollte Zoos und Tierattraktionen im Ausland meiden.
Der Elefantenritt war interessant, wenn auch unser Guide sehr um Tips bemüht war, aber was solls, wir sind im Urlaub und der Guide muss für den Elefanten sorgen. Auch bekam ich eine Kette geschenkt. Die Tour ist allerdings immer die gleiche egal ob 1 Std oder nur ne halbe gebucht.
Auf die Tiershows haben wir verzichtet.
Im Preis von dem Elefantenreiten war auch der 4x4Jeep enthalten der uns hoch zum Parkplatz unterhalb des Wasserfalls brachte. Sehr kurze chaotische Fahrt, genauso retour, aber das Adrenalin kann damit angeregt werden.
Die Wasserfälle waren leider wegen Wassermangels nicht vorhanden, aber schon allein der Weg durch den Wald war sehr abenteuerlich.

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wiesbaden
1 Bewertung
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Das erste und absolut letzte Mal!”
1 von 5 Sternen Bewertet am 17. August 2013

Leider haben auch wir den Namuang Safari Park während unserer Thailand-Reise dieses Jahr besucht und können nur davon abraten, die Veranstaltung zu unterstützen. Die Tiere leben unter furchtbaren Bedingungen, wirken meist sediert. Das Elefanten-Reiten, welches in Broschüren als eines der Highlights der gesamten Tour vorgestellt wird, ist in Wahrheit nichts weiter als ein knapp 10-minütiger Ritt durch einen mit Elefantenmist zugepflasterten Waldweg, entlang eingezäunter Tiere, deren Augen tief blicken lassen.

Für jeweils 300 (7,50 Euro) bzw 100 (2,50 Euro) Baht zusätzlich, dürfen Besucher Bilder mit einem offensichtlich unter Drogen stehenden Tiger bzw. Krokodil machen lassen. Um das ganze ein wenig zu besänftigen, gibt es für die zahlenden Besucher zwischendurch ein relativ üppiges Buffet an Essen und reichlich Wasser (im Preis enthalten). Die Wasserfälle, von denen wir aber nur einen (trotz versprochener 2!) sehen konnten, erwiesen sich schlussendlich als einziges Highlight der verhältnismäßig sehr teuren Angelegenheit.

Eintrittskosten pro Person (inkl. Elefantentrekking): 1400 Baht (35 Euro)
Bild mit sediertem Tiger: 300 Baht (7,50 Euro)
Bild mit sediertem Krokodil: 100 Baht (2,50 Euro)
Bild mit einem an Ketten befestigten Falken: 100 Baht (2,50 Euro)
Bild mit Papageien: 100 Baht (2,50 Euro)
Bild mit Schlangen: 100 Baht (2,50 Euro)

Fazit: Unnötige Geldverschwendung, die zudem das Ausbeuten wunderschöner Lebewesen fördert.

Aufenthalt August 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kufstein, Österreich
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Tierquälerei”
1 von 5 Sternen Bewertet am 7. Mai 2013

Ich habe noch heute ein schlechtes Gewissen, überhaupt dort gewesen zu sein.

Wir haben mit unseren Kindern eine "Trekking-Tour" gemacht - das heißt, eine halbe Stunde am Gelände einen Stacheldrahtzaun entlang. Gelenkt wurde der Elefant mit einem Stock mit Eisenhaken vorne dran. Uns wurde im Vorfeld erklärt der Elefant sei müde und deshalb könne er keine längere Tour mehr machen. Immer wieder sahen wir dann den Weg entlang leere Dosen/Flaschen von Energy-Drinks herumliegen und haben uns gewundert .... Bis unser Elefantenführer einen Zwischenstopp bei einem Kiosk dort am Gelände eingelegt hat und mit einer Dose Red Bull zurück kam...die hat er dann dem Elefanten ins Maul geleert und die Dose dann weggeschmissen....

Irgendwann wollte er dann unsere Kamera haben und hat angefangen, ein Foto nach dem anderen zu machen - als wir ihn aufforderten, uns die Kamera zurückzugeben, wir hätten genug Fotos, hat er gleich noch ein paar gemacht und wollte sie gar nicht wieder hergeben. Dafür hat er uns dann den ganzen Rückweg im Minutentakt ständig drauf hingewiesen, dass wir ja an sein Trinkgeld denken sollten...

Und das "beste" kam dann zum Schluß, als wir ihm dann sein Trinkgeld gaben, war ihm das offenbar zuwenig und er hat vor Zorn seinem Elefanten mit voller Wucht seinen Stab mit dem Eisenhaken in die Seite geschlagen... Unsere Tochter hat aufgeschrien vor Schreck!

Auf keinen Fall hingehen!

Aufenthalt März 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tierquälerei und Ausbeutung”
1 von 5 Sternen Bewertet am 12. August 2012 über Mobile-Apps

Eine Frechheit wie Tier und Touristen hier ausgebeutet werden. Touristen werden per Massenabfertigung durch den Park geschleust, die Tiere werden mit spitzen Stocken geprügelt und es warten immer wieder versteckte Kosten auf einen. Nicht unterstützen!!!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Namuang Safari Park angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Namuang Safari Park? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Namuang Safari Park besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Namuang Safari Park gehört jetzt zu Ihren Favoriten