Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Top Hotel in Windhoek” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Hotel Heinitzburg

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 2 weitere Seiten
Speichern
Hotel Heinitzburg gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Hotel Heinitzburg
4.5 von 5 Hotel   |   22 Heinitzburg Street, Windhoek, Namibia   |  
Hotelausstattung
Nr. 2 von 17 Hotels in Windhoek
Heidelberg, Deutschland
Profi-Bewerter
23 Bewertungen 23 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
“Top Hotel in Windhoek”
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. August 2012

Der perfekte Auftakt für unsere Namibia-Rundreise und ein guter Ausgangspunkt um Windhoek zu besichtigen. Das Hotel erfüllt durchaus die Standards eines gehobenen europäischen Hotels und bietet zudem eines der besten Lokale in ganz Windhoek.
Zuvorkommender und sehr herzlicher Service, geräumige und hochwertig augestattete Zimmer mit guten Betten in einem schönen Ambiente. Das zeichnet dieses Familiengeführte Hotel aus.
Der Service im Restaurant erreicht nicht ganz das Niveau des Hotelservices, aber ist dennoch sehr gut. Neben freundlcihem AUftreten gibt es eine kompetenete Beratung bei Fragen zu essen und trinken, lediglich in Punkto Schnelligkeit liesse sich noch etwas verbessern - aber wir haben uns rundherum wohl gefühlt!

  • Aufenthalt August 2012, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

181 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    86
    58
    21
    11
    5
Bewertungen für
29
93
15
8
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (6)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
16 "Hilfreich"-<br>Wertungen 16 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 18. August 2012

Was als Ausgangspunkt für Ausflüge und Zwischenstopp gedacht war, entpuppte sich als echtes Juwel. Schön und großzügig eingerichtete Zimmer in einer Burg hoch über Windhoek mit gepflegter Anlage mit Pool (leider unbeheizt) und tollem Blick über ganz Windhoek.

Die Sonnenuntergänge auf der Hotelterrasse waren beeindruckend. Das Beste aber bot das Hotelrestaurant Leo's: für uns Namibias beste Küche, das gepflegte Ambiente und der sehr gute Service machten unsere Restaurantbesuche mit Blick auf die beleuchtete Stadt am Abend unvergesslich.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

  • Aufenthalt Juli 2012, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Profi-Bewerter
23 Bewertungen 23 Bewertungen
20 Hotelbewertungen
Bewertungen in 19 Städten Bewertungen in 19 Städten
34 "Hilfreich"-<br>Wertungen 34 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 20. Mai 2012

Wir haben das Hotel Heinitzburg Ende April 2012, zum Abschluss unserer Namibiareise für eine Nacht bewohnt. Das Hotel liegt auf einer Anhöhe im östlichen Teil der Stadt und nur ca. 8 -10 Minuten per Auto vom Windhoek Eros Airport entfernt (oft genutzter Ankunftsort für Transfers per Fly-in Safari aus den diversen Lodges in Namibia).

Das Hotel befindet sich in einem im Jahre 1914 erbauten schlossähnlichen Gebäude und präsentiert sich stilistisch daher auch klassisch-konservativ bis pompös-elegant.

Das Hotel verfügt über einen ansehnlichen und gepflegten Poolbereich und bietet von der Terrasse des Restaurants einen sehr schönen Blick über Windhoek und die umliegenden Hügel.

Um es gleich vorweg zu nehmen, dass Hotel Heinitzburg hat uns nicht überzeugt und ist seinem Ruf und seinem selbst gesetzten Anspruch nicht gerecht geworden.

Check-in:
Die Check-in Prozedur verlief etwas holprig – das Personal wirkte leicht gestresst und teilweise überfordert. Dazu kommt, dass die kleine und enge Rezeption eher wie der Eingangsbereich einer kleinen Pension wirkt, so dass hier bei der Anreise keine entspannte Urlaubsstimmung aufkam. Da wir zur Mittagszeit angereist sind, war unser Zimmer noch nicht bezugsfertig, so dass man uns erst einmal auf die Terrasse des Hotels gebeten hat, um die Wartezeit zu überbrücken. Der zur Begrüssung angebotene trockene Sekt war sehr schmackhaft und der Blick über die Stadt und Umgebun hat uns dann aber ein wenig versöhnt. Leider hat sich ein im Anschluss bestelltes Clubsandwich mit gebratenem Hähnchen als im ersten Schritt ungeniessbar erwiesen – das Sandwich sah optisch zwar sehr schön aus, musste aber reklamiert werden, das das Hähnchen fast roh war (bereits problemlos beim Servieren an der Schnittfläche des Sandwiches zu erkennen). Aufmerksames Küchen- und Servicepersonal sollte solch offensichtlichen Defizite unaufgefordert erkennen und beseitigen.

Zimmer:
Nach einer Wartezeit von etwa 1,5 Stunden konnten wir dann endlich unser Zimmer im EG des Wohntraktes direkt neben dem Pool beziehen. Stilistisch hat man versucht das „Burgenthema“ auch in dem von uns bewohnten Zimmer fortzusetzen – es dominierten silbrige Vorhänge, barocke silbrig gestrichene Kommoden, ebenfalls barock anmutendes Sitzmobiliar, rote Lampenschirme und viel pseudo-historischer Kitsch (siehe Spiegelinstallation im Bad). Sehr unangenehm ist mir der muffige Geruch im Zimmer aufgefallen, aber vielleicht sollte das ja den „Burgencharakter“ noch weiter unterstreichen. Unschön waren auch die kleinen Miniaturfenster, die das Zimmer in eine muffig dunkle Höhle verwandelt haben – lediglich die zu öffnende vergitterte Tür zum Poolbereich hat etwas Tageslicht und Frischluft in das Zimmer strömen lassen. Wenn erwünscht, hätten wir natürlich die im Zimmer angebrachte Klimaanlage aktivieren können und zumindest die Temperatur absenken können.

Ausstattung & Kommunikation
Das Hotel bietet eine kostenfreie Anbindung an das Internet per WLAN, welche bei unserem Besuch aber nur auf der Terrasse zu realisieren war. Trotz ausreichender Signalstärke im Zimmer und am Poolbereich, war ein Zugriff auf das Internet in diesem Teil des Grundstücks nicht möglich, so dass man auf die Terrasse ausweichen musste um die erwünschte Konnektivität zu erzielen (offensichtlich ein Problem auf der lokalen Netzwerkebene).

Unser Zimmer war mit einem Flachbildschirm ausgestattet und bot eine kleine aber ausreichende Auswahl an Sendern.

Die Minibar hat beim Bezug unseres Zimmers leider eine geöffnete und halb angetrunkene Dose "Cola Light" offenbart – sollte nicht passieren, unterstreicht aber nur den schlechten Gesamteindruck, den wir vom Servicepersonal des Hotel Heinitzburg hatten.

Wertsachen konnten in einem elektronisch verschliessbaren Zimmersafe untergebracht werden.

Restaurant und Service
Nach einem kurzen nachmittäglichen Ausflug nach Windhoek habe ich mich dann entschlossen den Sundowner auf der vielgepriesenen Terrasse des Hotels zu geniessen. Leider nicht ganz so einfach, denn das Servicepersonal hat mich erst einmal für ca. 15 Minuten ignoriert, obwohl ich von Dame A einen Tisch zugewiesen bekommen hatte. Nachdem ich dann Dame B angesprochen habe (die Serviceleiterin?) und endlich mein Windhoek Lager bestellen konnte, wurde ich wieder für 10 Minuten ignoriert. Erst nachdem ich Dame C angesprochen habe, wurde das bestellte Bier auch tatsächlich gebracht (die Sonne war aber leider mittlerweile hinter den Hügeln versunken). Ein ähnlich ignorantes Verhalten hat der Service dann an den Tag gelegt, als ich die Rechnung bei Dame C bestellt habe – erst als ich nach weiteren 20 Minuten Wartezeit beschlossen habe die Terrasse zu verlassen, entstand beim zahlreich vorhandenen Servicepersonal hektische Betriebsamkeit, da Dame B offensichtlich erkannte, dass hier wohl noch eine offene Rechnung offen sei.

Unser Dinner haben wir dann am Abend im Restaurant „Leo’s at the Castle“ eingenommen. Stilistisch wird der pompöse Stil des Hotels auch hier fortgesetzt – sehr seltsam mutet aber die geringe Höhe der Tische an, so dass man als Gast nicht wirklich bequem sitzen und entspannt essen kann.

Kulinarisch betrachtet, hat das Restaurant eher durchschnittliche Qualität geliefert, und auch hier wieder die von der Terrasse her bekannten Schwächen im Service offenbart (schleppender unaufmerksamer Service, Brot nur auf spezielle Nachfrage gebracht etc.).

Sehr seltsam war auch das Servieren der bestellten Tomatensuppe in einem hohen Rotweinglas – geschmacklich konnte die würzig scharfe Suppe zwar überzeugen, aber der hohe Rand und die relativ schmale Öffnung des Glases haben dazu geführt, dass man die Suppe nur bei entsprechender Schräglage des Glases "löffeln" konnte.

Das bestellte Filet vom namibianischen Rind war zwar zart, wurde aber durch eine dicke Schicht groben schwarzen Pfeffers derart überlagert, dass man nach 3 Bissen lediglich Pfefferaroma und brennende Schärfe verspürt hat (ich esse normalerweise gerne scharf!) - schade um das arme Tier, dass hier leider umsonst verstorben ist.

Nachdem wir am nächsten Morgen bereits um 06:00 abreisen mussten, haben wir am Vorabend an der Rezeption um eine Tasse Tee und Kaffee für den nächsten Morgen gebeten (Frühstück wird leider erst später serviert) – erwartungsgemäss haben wir die Getränke am Morgen nicht vorgefunden!

Unterm Strich war ich vom Hotel Heinitzburg sehr enttäuscht. Vieles im Hotel wirkt gewollt aber einfach nicht gekonnt. Ich würde dem Hotel empfehlen einfach etwas weniger dick aufzutragen, sich dafür aber auf die Tugenden eines guten und aufmerksamen Services zu besinnen. Gemessen an der Qualität anderer Relais & Chateaux Häuser, die ich in der Vergangenheit bewohnt habe, offenbart das Hotel Heinitzburg deutliche Defizite, bekommt von mir daher auch nur die Schulnote „4-“ und da es „ausreichend“ in der Tripadvisor Skala nicht gibt, reicht es daher nur für ein „mangelhaft“!

  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Profi-Bewerter
27 Bewertungen 27 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. April 2012 über Mobile-Apps

Absolute toplage inclusive Blick über die Stadt. Frühstück auf der Terasse ist sensationell . Der Poolbereich ist klein, aber fein. Das Service ausgezeichnet. Zu Fuß ins Zentrum gehen ist möglich - ca. 15 min. Das angeschlossene Restaurant ist selbstverständlich gehobene Kategorie, der Concierge ist aber immer bemüht nette Alternativen zu empfehlen.

  • Aufenthalt August 2011
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schänis
Profi-Bewerter
34 Bewertungen 34 Bewertungen
31 Hotelbewertungen
Bewertungen in 30 Städten Bewertungen in 30 Städten
26 "Hilfreich"-<br>Wertungen 26 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2012

Wir haben zwei Nächte im Hotel Heinitzburg übernachtet. Sehr schöne Lage mit Sicht über
Windhoek. Schöne Terasse und sauberes Pool. Schöne und geräumige Zimmer. Frühstück
und Abendessen waren umfangreich und sehr gut. Eine sehr gute Adresse. Nur das
Personal war sehr unfreundlich und unmotiviert. Der Manager hatte es nicht nötig, die
Gäste zu Grüssen.

  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düsseldorf, Deutschland
Top-Bewerter
147 Bewertungen 147 Bewertungen
95 Hotelbewertungen
Bewertungen in 104 Städten Bewertungen in 104 Städten
399 "Hilfreich"-<br>Wertungen 399 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. März 2012

Mit Recht gehört die Heinitzburg zur Relais&Chateau-Kette. Das Hotel bietet den Charme eines Schlösschens, insbesondere eine romantische, plüschige Atmosphäre und viel Entspannung am Pool oder auf der Sundowner-Terrasse.

Die Lage: Das Hotel liegt auf einem Hügel mit grandiosem Ausblick über Windhoek, aber noch in fußläufiger Entfernung zum Stadtzentrum. Die unmittelbare Nachbarschaft heißt nicht zu Unrecht "Luxury Hill".

Die Anlage und die Zimmer: Es handelt sich um ein Privatschlösschen im neoromantischen, historisierenden Stil, der um die Jahrhundertwende in Deutschland wie in Namibia popular war. Das Hotel weist einen romantischen, parkartigen Innenhof mit Springbrunnen auf, einen Garten mit Pool und eine weitläufige Terrasse. Die Zimmer sind groß und opulent-plüschig ausgestattet, z.T. an der Grenze zum Kitsch. Einige Zimmer haben nette Turmerker.

Einrichtungen: Es gibt einen hübschen Pool.Die Terrasse ist von morgens bis abends beliebt, um dort zu Essen oder einen Drink zu nehmen. Darüber hinaus gibt es ein Ritterzimmer, wo das Frühstücksbüffet aufgebaut wird, einen Weinkeller (der wohl nur von Gruppen genutzt werden kann) und ein nüchtern eingerichtetes Restaurant in einem nicht stilsicheren Anbau.

Essen und Trinken: Das Frühstück ist das Beste, was wir je in Namibia hatten. Es gibt hausgemachte Marmeladen, Sekt und auf Wunsch auch Austern oder ein Steak. Das Restaurant wirkt etwas prätentiös. Die Speisen werden optisch ansprechend angerichtet, halten aber geschmacklich nicht immer das, was sie dem Auge versprechen. Exzellent sind die cremigen namibischen Austern, ansonsten fanden wir alle anderen Fisch- und Meeresfrüchtegerichte enttäuschend und überkocht. Solide dagegen die Consommés und die Wild- und Rindersteaks. Die wohl beste Weinkarte Namibias zu noch angemessenen Preisen.

Service: Servicepersonal ist reichlich vorhanden, hilfsbereit und effizient, wenngleich im Bar- und Restaurantbereich ein wenig steif und distanziert.

  • Aufenthalt März 2012, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Paris, Frankreich
Top-Bewerter
84 Bewertungen 84 Bewertungen
56 Hotelbewertungen
Bewertungen in 55 Städten Bewertungen in 55 Städten
34 "Hilfreich"-<br>Wertungen 34 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 24. März 2012

Ich habe nicht in diesem Hotel übernachtet, aber ich ging dorthin, nur für einen Getränk zu nehmen und den Sonnenuntergang über der Hauptstadt Namibias beobachten. Der Schloss wurde 1914 von Graf Schwerin für seine Verlobte Margarethe von Heinitz gebaut.
Die Preise sind recht hoch, aber die Aussicht über die Stadt ist wunderschön. Der Service ist nett, aber es war ein bisschen zu verklemmt für meinen Geschmack.

  • Aufenthalt November 2011, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Hotel Heinitzburg? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Heinitzburg

Anschrift: 22 Heinitzburg Street, Windhoek, Namibia
Lage: Namibia > Region Khomas > Windhoek
Ausstattung:
Bar/Lounge Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 der Luxushotels in Windhoek
Preisspanne pro Nacht: 151 € - 244 €
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — Hotel Heinitzburg 4.5*
Anzahl der Zimmer: 16
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, TripOnline SA, ab-in-den-urlaub, Booking.com und South African Hotels als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hotel Heinitzburg daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Heinitzburg Windhoek
Hotel Heinitzburg Windhoek
Heinitzburg Hotel Windhoek

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hotel Heinitzburg besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.