Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Volunteer 2011” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Windhoek suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary
Speichern
N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary gehört jetzt zu Ihren Favoriten
277 Farm Frauenstein, on MR 53, Windhoek, Namibia   |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz 2014
Hamburg, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Volunteer 2011”
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Mai 2013

Ich habe mich fast zwei Jahre nach meinem Besuch entschlossen hier meine Bewertung abzugeben.

Als erstes sollte man hier bei der Bewertung klar zwischen dem reinen Lodgeaufenthalt und der Tätigkeit als Volunteer unterscheiden. Der Aufenthalt als Volunteer ist sicher viel prägender/intensiver/länger und wahrscheinlich auch schöner.

Dauer:
Ich habe im Alter von 18 bzw. 19 Jahren zwei Monate(Sept.-Nov.) auf Naankuse verbracht und hätte liebend gern noch einen dritten angehängt. Ich empfehle jedem möglichst lange zu bleiben, da man tatsächlich einige Tage braucht um in der ungewohnten Umgebung zurecht zu kommen.
Je länger man bleibt, desto schöner die Erfahrung.

Unterkunft:
Die meiner Ankunft stellten sich meine Befürchtungen als korrekt heraus.
- SEHR einfache Zimmer (Bett/Nachttisch/Schrank für 3 Peronen je Zimmer, Fenster=Mückengitter+ Plane, Tür nicht verschliessbar)
- keine Steckdosen im Zimmer (Lampen sind aber vorhanden)
- Gemeinschaftswaschräume, nicht nach Geschlechtern getrennt,
aber mit gemauerten Duschkabinen und Duschvorhängen

Ich war zuerst ziemlich geschockt und habe etwa 2 Tage gebraucht um mich auf meine neue Umgebung einzustellen. Ich habe für mich ziemlich schnell gemerkt, dass man (besonders wenn man viel beschäftigt ist) auch keinen Strom im Zimmer oder anderen Luxus benötigt. So wird das Erlebnis Afrika in meinen Augen noch intensiver.

Mitmenschen:
Mit dem Staff und den anderen Volunteers(meist 18-27 Jahre und ~45+) hat man viele nette Leute um sich, die es einem erleichtern sich schnell heimisch zu fühlen. Die angestellten sind wirklich nett und werden schnell zu Freunden.

Arbeit:
Als Volunteer ist man aber auch zum Arbeiten dort und die Arbeit ist nicht zu knapp.
Allerdings wird natürlich niemand dazu gezwungen oder getrieben etwas zu tun.
Wer sich auf die arbeit einlässt kann wahnsinnig viel erleben und bekommt dazu ein super Fitnessprogramm.
Neben der normalen Arbeit werden auch oft andere Unternehmungen gemacht
(Schlauchbootrennen/Angeln/Grillen/Paintball etc.) und wer Glück hat darf einen der Coordinators begleiten, wenn von irgendwo wieder ein Leopard oder ähnliches auf einer Farm gefangen wurde und abgeholt werden muss. So bin auch ich zu einem 800km-Trip bis in den Norden Namibias und zurück gekommen und das "nur" um einen verletzten Leoparden abzuholen.

Tiere:
Zu den Tieren möchte ich nichts schreiben, da die "Belegung" der Gehege durch Auswilderungen und leider auch Todesfälle ständig verändert. Hier möchte ich betonen, dass ALLE Tiere sehr gut behandelt und gepflegt werden.

Reisemöglichkeiten:
Wenn man als Volunteer dort ist, ist man in der Bewegungsfreiheit außerhalb von Naankuse sehr eingeschränkt.
Einmal pro Woche kann man sich für einem Trip nach Windhoek anmelden.
Dort kann man ausgiebig shoppen und geht dann meist noch zusammen Essen.
Einfach spontan auf eigene Faust von Naankuse irgendwo hin aufzubrechen ist eher schlecht möglich (bedingt durch die Lage der Farm).
Allerdings ist man im Büro auch behilflich Touren nach Etosha oder ähnliches zu organisieren.

Essen:
Das Essen ist nicht besonders berauschend, aber für das nötigste ist gesorgt. Die Qualität des Mittagessens schwankt doch recht stark (nach oben und nach unten!). Wenn man etwas nicht mag kann man etwas essen, das man sich im Shop oder in Windhoek gekauft hat, oder man sagt einfach in der Küche bescheid, dann wird schon irgendwie eine Lösung gefunden.
Ausnahme beim Essen bieten die Lodgeabende. Hier gibt es in Buffet in etwas besserer Restaurantqualität.

Kosten:
Meine Eltern haben mir den zweimonatigen Aufenthalt in Afrika als "Belohung" für mein bestandenes Abitur ermöglicht. Inklusive Aller Kosten (Impfungen, Flüge, eigentlicher Aufenthalt, Visum, zusätzliches Essen, Ausflüge etc.) kam ein Betrag von knapp unter 5000€ zusammen.

Für mich ein vertretbarer Preis, wenn ich rückblickend betrachte, welch unglaubliche Mengen an Futter für die Tiere jeden Tag benötigt wird und vor allem was mir der Aufenthalt persönlich gegeben hat.
Ich hatte in Namibia eine absolute wunderbare zeit und würde jeder Zeit wiederkommen, wenn ich nicht zeitlich und finanziell eingeschränkt wäre.

Fazit:
Wer keinen immensen Wert auf Luxus legt, sich gerne körperlich betätigt und sich hingebungsvoll um Wildtiere kümmern will ist hier genau richtig. Die Nähe zu den Tieren (körperlich und emotional) entschädigt für jede Anstrengung.
Man bekommt eine fantastische Lebenserfahrung, die einen besonder in jungen Jahren in Sachen Verantwortungsbewusstsein, Eigenständigkeit und Sozialer Umgang mit anderen stark reifen lässt.



Zum Abschluss möchte ich noch ein paar Worte zur Lodge verlieren.

Tatsächlich fand auch ich, dass leider nicht das geboten wurde, was ich bei dem Preis erwartet hätte. Die Lodge lebt von ihrem Standort, den die direkte Umgebung ist wunderschön und im Vergleich zu den Unterkünften der Volunteers sind die kleinen Hütten auch sehr luxuriös.
Wer aber tatsächlich puren Luxus gewöhnt ist, wird bei der kleinen Lodge wohl enttäuscht sein.

Ausserdem denke ich, dass man bei den geführten Touren über das Gelände vielleicht eher den Eindruck gewinnen kann, dass es sich hier um einen Zoo handelt als um ein Wildlife Sanctuary.

Der klar schönere Teil an Naankuse ist die Arbeit als Volunteer.

Aufenthalt Oktober 2012, Allein/Single
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

117 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    92
    15
    6
    1
    3
Bewertungen für
26
32
26
5
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Düsseldorf, Deutschland
Profi-Bewerter
36 Bewertungen 36 Bewertungen
33 Hotelbewertungen
Bewertungen in 19 Städten Bewertungen in 19 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. Juli 2012

Obwohl wir 2x in der Lodge waren, fällt mir ein Urteil etwas schwer..die Lodge für Gäste mit außergewöhnlichem Design beeindruckend, aber leider oft unpraktisch und bedürfte mehr Pflege-der Koch muss mehr geschult werden,bzw. die Lehrlinge benötigen mehr Führung-bemüht sich Marlies doch um Ausbildung,was sehr geschätzt werden sollte.
Hollowood Glamer darf man trotz einer Donation von Bratt und Jolie nicht erwarten, dieses passt auch nicht zu den beiden-aber Marlies und ihrem Ehemann gehört aller Respekt gezollt für ihre Arbeit und ihre Bemühungen. Volontäre haben sehr viele Möglichkeiten mit Tieren zu arbeíten, die es teils nirgendwo sonst in der Art gibt.
Wo andere inzwischen aufgegeben haben, kämpfen Marlies und ihr Mann weiter: Respekt diesen Menschen, die sich für Tiere und Menschen einsetzen!

  • Aufenthalt November 2011, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Regensburg
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. April 2012

Ich war dieses Jahr im Februar/März bereits das zweite Mal in N/a'an ku sê und das wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein. Ich habe dort 4 Wochen als Volunteer gearbeitet und war in einem der Zimmer für die Volunteers untergebracht, das seinen Zweck voll und ganz erfüllt hat. In der Logde durften wir einige Abende und einen Nachmittag verbringen. Die Lodge ist architektonisch sehr schön und auch das Personal ist sehr nett. Und die Landschaft ist einfach ein Traum!
Am meisten hat mir natürlich die Arbeit mit den Tieren gefallen - es ist einfach eine super Möglichkeit, so nah ran zu kommen und all diese wunderbaren Tiere zu erleben. Ich werde bestimmt wieder hinfahren und kann das jedem empfehlen, der Tiere mag und keine Angst hat, mit anzupacken.

  • Aufenthalt März 2012, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Switzerland
Profi-Bewerter
22 Bewertungen 22 Bewertungen
21 Hotelbewertungen
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 19. April 2012

Die N'a ankuse Lodge sollte das Highlight unserer Reise werden und wir hatten 2 Nächte zum Abschluss unserer Namibia Reise gebucht und uns riesig darauf gefreut.
Es war die zweitteuerste Lodge unserer Ferien und das Preis-/Leistungsverhältnis hat für uns leider am Ende überhaupt nicht gepasst.
Wir sind sonst keine "Meckerer" und geniessen das, was wir geboten erhalten. Da es jedoch der letzte Halt unseres Urlaubs wars, konnten wir das N'a ankuse mit all den anderen Unterkünften vergleichen und dabei hat die Lodge leider sehr schlecht abgeschnitten...

Die Lodge wird als exklusiv und gehoben gepriesen, mit Hollywood-Feeling (Jolie-Pitt Foundation) davon haben wir jedoch nichts bemerkt. Das Positive zuerst: Die Lodge ist wunderschön gelegen, die Zimmer auf den ersten Blick total schick und edel und die beiden Touren welche wir zusätzlich gebucht hatten toll. Rhoona die Managerin und Elzaan von der Reception waren sehr nett und haben für uns auch noch eine Extra-Tour organisiert.

Der Rest war leider absolut nicht zufriedenstellend für eine Lodge in diesem Preissegment. Vom Gate bis zur Lodge waren es 8km. Wir mussten uns am Gate eintragen, wurden aber 10min. später in der Lodge selber nicht empfangen. An der Reception war kein Mensch zu sehen. Wir standen etwa 5-10 min. wie verloren herum. Dann kam ein Angestellter welcher uns kurz begrüsste. Es gab weder Welcome-Drink noch Erfrischungs-Towels (wir hatten Lodges welche die Hälfte gekostet haben und das gehörte da zum Standard-Service). Wir wurden dann ohne weiteren Kommentar in den Bungalow geführt. Sämtliche Infos betr. Breakfast, Dinner, Pool-Towels, Touren etc. wurden uns durch den Angestellten nicht mitgeteilt und wir mussten später selber nachfragen.

Das Zimmer war auf den ersten Blick wirklich top: sehr stylisch, tolle Aussicht, schicke Extras, Badesalz & Kerzen neben der Wanne etc. Das Bett war seeeeeehr bequem. Allerdings hatte das Zimmer mehrere Mängel: Liegestühle auf unserer Terrasse voller Vogeldreck, Terrasse war ebenfalls nicht geputzt, kein Sonnenschirm (wie auf der Homepage) oder ein Tischchen bei den Liegestühlen um gemütlich draussen zu sitzen, Ablage für die Koffer war kaputt, kein WC-Rollenhalter auf der Toilette, keine Vorhänge, brettharte Handtücher (man fühlte sich danach völlig abgeschmirgelt), kein Turn down Service, Duschgel, Bodylotion etc wurde nicht nachgefüllt...

Auf der Homepage sah die Lodge wirklich sehr stylisch aber trotzdem gemütlich aus. Leider war dies vor Ort nicht der Fall.Der Lodge fehlt es einfach an Herz und Seele! Speisesaal, Aufenthaltsraum, Reception war alles am gleichen Ort. Entweder war man also im Zimmer oder im grossen Saal. Auf der Homepage haben wir noch was von Spa gelesen. Dies hat sich jedoch als Hand- oder Fusspeeling im eigenen Bungalow herausgestellt.
Breakfast und Dinner war im Saal wo wie erwähnt auch der Aufenthaltsraum ist (und auch das ganze Gepäck durchgetragen wird). Während unseres Aufenthalts war es abends sehr kalt. Trotzdem waren die Türen immer geöffnet und wir im Durchzug und ich musste dick in eine Decke gewickelt zu Abend essen. Es war absolut ungemütlich dort das Essen einzunehmen.Das Game Filet am ersten Abend war sehr lecker, allerdings wurde es uns nicht wie gewünscht medium rare serviert. Das Frühstück liess absolut zu wünschen übrig. Es gab (wieder verglichen mit Unterkünften welche nur die Hälfte gekostet haben) nur 1 Sorte Joghurt, 2 Sorten Aufschnitt, Früchte, geriebenen Cheddar und einen Weichkäse, mehrere Sorten Muffins, sowie Konfitüren direkt aus dem angebrauchten Glas. Die Omelettes welche wir an beiden Morgen bestellt haben wurden jedes Mal (!) falsch serviert. Die weiblichen Servicekräfte sprachen schlecht Englisch und hatten unseres Erachtens keine Ahnung von Servicetechnik, richtige Bestellaufnahme, Freundlichkeit gegenüber den Gästen etc. Am 2. Abend war eine Convention-Group da plus wir 2. Es gab Buffett. Darunter 3 Speisen mitTomaten... Die Kürbissuppe und das Dessert waren lecker, das Hühnchen jedoch völlig ausgetrocknet und ungeniessbar.

Wir hatten 2 Touren gebucht: eine gemäss Unterlagen der Lodge, die andere wurde extra für uns organisiert auf unseren Wunsch hin. Dies hat super geklappt. Rhoona die Managerin und Elzaan haben sich dabei wirklich Mühe gegeben. Die erste Tour war ein Afternoon Drive bei kaltem Wetter und bewölktem Himmel. Wir hatten vorher schon andere Game Drives in diversen Lodgen und erhielten jeweils eine warme Decke und eine Flasche Wasser. Bei dieser 2,5h Tour gabs leider nichts davon. Die Touren selber waren jedoch toll und sehr empfehlenswert. Wir hatten die grosse Feeding Tour und sahen unter anderem Cheetahs, Leoparden, Löwen, Baboons...

Was ein Highlight werden sollte war für uns leider ein ungebührlicher Abschluss unserer Namibia-Reise. Wir fanden die Lodge für das was wir geboten bekommen haben völlig überteuert und den Service und das Essen sehr schlecht. Wir würden die Lodge nicht mehr buchen.

  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Naankuse, Head of Fundraising, Marketing and Media von N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary, hat diese Bewertung kommentiert, 29. Mai 2012
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir nehmen alle Kommentare sehr ernst. Wir haben mit den Angestellten gesprochen, die während Ihres Aufenthalts zuständig waren und werden Ihre Anmerkungen bezüglich des Service und der Unterkunft weitergehend untersuchen.

Wir freuen uns, dass Sie die Atmosphäre in der Lodge, zusammen mit unserem Service und der Touren, genossen haben.
Eingehend auf einige Ihrer spezifischen Anmerkungen:

• Das Spa, auf das Sie verweisen, ist bei unserem „Utopia Boutique“ Hotel, im Zentrum von Windhoek, nicht bei der Lodge und als solches deutlich auf der Webseite angepriesen.
• Alle Toiletten sind mit Standard-Toilettendeckeln und Sitzen ausgestattet
• Decken und Wasser sind auf den Touren verfügbar, wir bitten um Entschuldigung wenn Ihnen dies nicht verdeutlicht wurde.

Sie erwähnten, dass der Preis Ihres Aufenthaltes bei uns teuer sei. Bei der Einstellung unsere Preise stellen wir sicher, dass wir im Einklang mit anderen Lodges ähnlichen Standards sind. Da Sie nicht direkt bei uns gebucht haben möchten wir Sie bitten uns mitzuteilen mit welchem Anbieter Sie gebucht haben und wieviel Sie gezahlt haben, so dass wir sicherstellen können, dass dieser Anbieter unsere Unterkunft nicht zu einem weithöheren Preis (als von uns vorgeschlagen) verkauft. Zu Ihrer Information: Unsere Preise bei direkter Buchung mit uns sind $ 1400 pro Nacht.

Wir sind sehr enttäuscht, dass Sie N/a’ankuse als „terrible“ bewertet haben. Während Ihres Aufenthaltes erhielten wir keine negativen Rückmeldungen von Ihnen und hatten somit leider keine Gelegenheit Ihnen ihren Aufenthalt angenehmer zu gestalten. Wir waren in der Tat sehr bemüht um Ihr Aufenthalt war so angenehm wie möglich zu machen und hatten Ihnen sogar eine spezial auf Ihre Wünsche angepasste Tour arrangiert.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Oldenburg, Germany
Profi-Bewerter
34 Bewertungen 34 Bewertungen
27 Hotelbewertungen
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 10. April 2012

Ausser der hervorragenden Lage stimme hier nichts (ich bewerte die Lodge, nicht irgendeine Serviceunterkunft!),aber alles nach der Reihe, zunächst gab es auch hier ein Begrüßungsketränk (man konnte es aus dem Barangebot wählen, fand es aber auch auf der Endrechnung wieder). Im 6. Bungalow der Reihe von 6 angekommen stellten wir dann Folgendes fest: diverse Beleuchtungen defekt, die Bett- und Badevorleger völlig zerfetzt und verdreckt, das Mückennetzt viel zu klein für das Bett (man brauchte es nicht gegen die nicht vorhandenen Mücken sondern gegen die Nagerexkremente die nachts aus der Strohdecke rieselten).Das als Waschtischersatz angebrachte Holz war gerissen (bleibt nicht aus) und dann dilletantsch mit verschiedenfarbenen Acryl verschmiert , die einzige gartenliege auf der Terrasse war durch die afrikanische Sonne und ihren UV-Antel völlig versprödet und entsprechend nicht mehr verstellbar, eine 2 auf Anfrage gelieferte war noch defekter als die erste. Im Pool, der offensichtlich nicht geartet wurde, teile ich das becken mit dieversen ertrunkenen Inskten und 2 Fröschen (am 1. wie am 2. Tag) am 2. tag lag mein gebrauchtes Handtuch vom Vortag noch anseinem Platz, die am Pool verschraubten Hölzer waren nicht mit Edelstahlschrauben, sondern mit Eisenschrauben angebracht, entsprechend waren sie verrostet und das Holz stand teilweise unfallträchtig hoch. Das Essen bestand aus schlecht aufbereitetem Covenience-Food (zu deutsch Eissmann- oder Bofrostware).
Die Unterkünfte wurden vor 5 Jahren eingeweiht, seitdem wurde offensichtlich nichts getan (teilweise wohl nicht mal gereinigt) Fahren Sie hier lieber nicht hin --- Reisewarnung !

  • Aufenthalt April 2012, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Naankuse, Manager von N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary, hat diese Bewertung kommentiert, 7. Mai 2012
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir nehmen alle Kommentare sehr ernst.
Wir haben mit den Angestellten gesprochen, die waehrend Ihres Aufenthalts zustaendig waren und haben die Villa, in der Sie untergebracht waren, inspiziert, um Ihre Kritik zu untersuchen.

Eingehend auf einige Ihrer spezifischen Punkte:

• Wir danken Ihnen fuer Ihre Ansichten bezueglich der Unterbringung und Ausstattung und werden versuchen diese zu verbessern.

• Wir bieten unseren Gaesten Welcome Drinks und geben ihnen die Wahl was sie gern trinken moechten. Tee und Kaffee sind kostenfrei waehrend andere Getränke in Rechnung gestellt werden. Dies soellte Ihnen bei Ankunft verdeutlichst worden sein aber bitte entschuldigen Sie falls es da zu einem Missverstaendnis gekommen ist

• Die Beleuchtung im Chalet 6 ist nicht defekt. Wir sind uns bewusst, dass eine Lampe bei Ihrer Ankunft nicht funktionierte aber haben diese umgehend repariert. Zusätzlich aktivieren einige unserer Lichtschalter innerhalb der Villa die Außenbeleuchtung, was zu Verwirrung geführt haben könnten.

• Wir hatten bisher noch nie Probleme mit Nagern in dem Grassdach und sind sehr besorgt was Ihre Behauptung betrifft. Wir werden einen Grassdachspezialisten kontaktieren und dem Problem nachgehen.

• Wir befinden uns derzeit im Prozess des Austausch unserer Liegestühlen und entschuldigen uns, dass Sie Probleme mit den zur Verfuegung gestellten Liegen hatten.

• Als Öko-Lodge sind wir sehr umweltbewusst und wechseln (vergleichbar mit aehnlichen Einrichtungen) Handtuecher nicht taeglich, es sei die Gäste wuenschen es. Ein uebliches internationales Zeichen fuer die Notwendigkeit des Austausches der Handtuecher ist diese auf dem Boden oder in der Badewanne zu lassen. Da Ihre Handtücher noch aufgehängt waren, glaubten wir, Sie waren noch glücklich und haben ihre Handtuecher nicht ausgetauscht. Wir haben jedoch Ihre Kritik zur Kenntnis genommen und ein Zeichen in jedem Zimmer aufgestellt, was dies verdeutlicht und zukuenftige Missverstaendnisse vermeidet.

• Am meisten enttaeuscht sind wir, dass Sie unser Essen nicht genossen haben. Geschmack auf der ganzen Welt ist verschieden und es ist schade, dass unsere Speisen nichts für Sie waren. Wir haben zwei ausgezeichnete Köche, die in der Lodge die Speisen ausschliesslich mit frischen Zutaten zubereiten und die große Mehrheit unserer Kunden ist von ihren Kochkünsten begeistert. Wir haben Ihre Kritik zur Kenntnis genommen, aber sind dennoch der Meinung, dass das Essen Mikrowellen-Gerichten und Take-Aways weit überlegen ist.

• Unsere Lodge unterging regelmäßiger Wartung in den letzten fünf Jahren, aber wir werden trotzdem besonders Augenmerk auf Ihre Kritikpunkte werfen.

Da Sie Ihre Kritik nicht waehrend der Zeit Ihres Aufenthaltes bekundet haben wußten wir leider nichts von Ihrer Unzufriedenheit. Bitte kontaktieren Sie mich direkt unter gemma@naankuse.com wenn Sie Ihre Punkte weitergehend diskutiren moechten. Ich wuerde mich freuen von Ihnen zu hoeren.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Nürnberg
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
18 Hotelbewertungen
Bewertungen in 16 Städten Bewertungen in 16 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. August 2010

Die N/a ankuse Lodge liegt in einem wunderschönen Naturreservat zwischen Windhoek und dem Flughafen. Die sechs Chalets sind luxuriös und sehr modern ausgestattet. Das Personal ist sehr freundlich und kompetent, das Essen ausgezeichnet. Besonders zu empfehlen sind vielen Touren, die angeboten werden. Ua. kann man das Bushman-Projekt der Inhaberin besuchen: ein Wildtiercamp, das sich um verwaiste Tiere kümmert, die Schule für die Bushman-Kinder und das Hospital, das weiter entfernt liegt.
Man fühlt sich hier rundherum wohl!

  • Aufenthalt August 2010, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary

Anschrift: 277 Farm Frauenstein, on MR 53, Windhoek, Namibia
Lage: Namibia > Region Khomas > Windhoek
Ausstattung:
Bar/Lounge Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Shuttlebus-Service Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 3 von 55 Sonstigen Unterkünften in Windhoek
Preisspanne pro Nacht: 256 € - 265 €
Anzahl der Zimmer: 6
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Naankuse Lodge And Wildlife Sanctuary Windhoek
Naankuse Lodge And Wildlife Sanctuary Hotel Windhoek

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie N/a'an ku se Lodge and Wildlife Sanctuary besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.