Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Tolle Lodge, allerdings geschädigt....” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Chan Chich Lodge

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Orange Walk suchen?
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Chan Chich Lodge
Gallon Jug | Wamil, Orange Walk, Belize   |  
Hotelausstattung
Weeze, Deutschland
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolle Lodge, allerdings geschädigt....”
3 von 5 Sternen Bewertet am 10. Oktober 2012

Hallo,
wir waren im April 2012 für 3 Nächte in der Lodge.

Ein Abenteuer war unser Versuch über Spanish Lookout den direkten Weg zu finden...sind einige Stunden "herumgegurkt" und mussten dann den Riesenbogen über Belize City fahren....dieser Weg war bei den Buchungsunterlagen vom Hotel gut beschrieben. Wir wollten Kilometer sparen...unser Fehler;-)
Kurz vor Einbruch der Dunkelheit erreichten wir die Lodge und wurden sehr freundlich empfangen.
Sollten Sie auch über San Ignacio anreisen, lassen Sie sich den wesentlich kürzeren Fahrweg vom Hotel per @ schicken. Auf der Rückfahrt nach Süden hat das mit einer Skizze vom Hotel gut geklappt.

Das Restaurant, die Bungalows und besonders der moskitofreie, weil eingezäunte Swimmingpool sind sehr schön, geschmackvoll und sauber.
Die Anlage befindet sich auf einem alten Maya-Versammlungsort, der aber eigentlich nicht erwähnenswert ist, besonders, wenn man vorher in Tikal, Caracol o.ä. war.
Wir sind sämtliche Wanderwege begangen und wissen, dass der Dschungel nirgendwo auf der Welt ein Zoo mit Tiersichtungsgarantie ist.
Allerdings hat wohl der letzte Hurricane dem Wald bei Chan Chich mächtigen Schaden zugefügt. Der Baumbestand ist sichtbar gelichtet und ein "Dschungel-Feeling", wie wir es beispielsweise in Borneo, Costa Rica oder auch in anderen Teilen von Belize (Cockscomb) und Guatemala (Tikal) erlebt haben, kam nie wirklich auf.
In der Anlage waren morgens und abends Brüllaffen, Auerhähne und kleine Papageiensittiche.
Verglichen mit anderen Unterkünften im Regenwald (z.B. Selva Verde Lodge, Costa Rica) und in Anbetracht des stolzen Preises, können wiir die Lodge nur bedingt empfehlen.

  • Aufenthalt April 2012, Familie
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

128 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    110
    14
    3
    1
    0
Bewertungen für
25
65
4
2
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Stuttgart, Deutschland
Top-Bewerter
142 Bewertungen 142 Bewertungen
77 Hotelbewertungen
Bewertungen in 110 Städten Bewertungen in 110 Städten
196 "Hilfreich"-<br>Wertungen 196 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. Mai 2011

Chan Chich hat sehr komfortable Unterkünfte, sehr gutes Essen und ein reiches Angebot an Wildlife zu bieten. Es gibt sogar gekühltes Wasser und eine Minibar im Zimmer (das einzige Mal auf unserer Reise). Nicht gefallen hat mir, dass wir gezwungen waren, das volle Abendmenü zu nehmen, das wirklich sehr gut schmeckt, mir aber meist zu umfangreich war. Ein besonderes Plus: W-Lan auf der Terrasse (eigentlich ein Widerspruch: kein Fernseher, kein Telefon, viel Natur - und dann freut man sich über W-Lan. Aber so sind wir halt nun einmal.)

Aus meinem Reisetagebuch: Gegen 18:30 h – früher als gedacht - kommen wir in Chan Chich an. Wir wohnen in der Cabana Nr. 7. Die Cabanas sind alle rund um die Lodge angeordnet. Mein Mann stört sich daran, dass wir die Gäste auf der Terrasse des Restaurants hören können. Da aber keine besser gelegene Cabana frei ist, finden wir uns mit Nr. 7 ab (und es war gar nicht schlimm, im Gegenteil). Die Cabana besteht aus einem Zimmer mit einem breiten, recht bequemen Bett, einem riesigen Bad mit zwei Waschbecken, zwei Regenduschen, getrenntem WC und Bidet. Dazu noch eine Terrasse mit einer Futonliege und einer wunderbar bequemen Hängematte, vor der aus ich die Kolibris beobachten kann, die an den Feeder kommen. Der Eigentümer der Belikin-Brauerei hat das ganze Land aufgekauft und in drei Teile aufgeteilt: die Rio Bravo Konservation Area, die Farm Gallon Jug und Chan Chich. Er ist 2010 mit seinem Flugzeug abgestürzt.

Am 24. Oktober 2010 hat der Hurrikan Richard in ganz Belize einigen Schaden angerichtet und im Wald, der ein richtiger Dschungel ist, sieht man noch viele umgestürzte Bäume. Hier gibt es Howler Monkeys, die einen unglaublichen Lärm veranstalten können, und Spider Monkeys, die uns mit ihren Kletterkunststücken entzücken. Auf dem Grundstück läuft eine Gruppe Truthähne herum, sehr farbenfroh. Die Männchen geben Töne von sich, die einem Trommelwirbel ähneln. Das Abendessen ist gut, aber recht teuer: 70 bel$ = 35 US-$ pro Person + Service + Tax. Und es gibt keinen Nachlass, wenn man nur eine Vorspeise möchte. Das ist überall so, wie wir noch merken werden. Vor dem Abendessen genehmigen wir uns einen Drink an der Bar.

Die erste Nacht ist immer etwas unruhig, vor allem weil wir den Jetlag noch nicht richtig verdaut haben. Es gibt keine Klimaanlage. Nachts öffnet man die Fenster, die in einer Art Jalousie angeordnet sind. Zusammen mit dem Ventilator ist dies kühl genug. Aber die Geräusche von außen sind natürlich ungefiltert zu hören.

Am nächsten Morgen ziehen wir um 8:30 h mit Gilberto zu unserer ersten Erkundungstour los. Chan Chich ist auf dem Marktplatz einer alten Maya Niederlassung gebaut und von noch nicht ausgegrabenen Ruinen umgeben. Grabräuber haben sich Zugang zu den Pyramiden verschafft. Gilberto zeigt uns die Ruinen und ein paar Schächte. Mir imponieren die hohen Palmen und das Spiel des Lichts auf den Blättern. Ein Höhepunkt: Neben seinem Nest sitzt ein fast flügge ornated Hawk Eagle, der uns kritisch (neugierig?) beäugt. Interessant ist auch der Kapock-Baum, der hier viele Namen hat, ua. Baum des Lebens. Er ähnelt dem Baobab. Wir entspannen uns im Pool, dessen Wasser etwas zu kalt ist. Dafür ist das im Whirl Pool umso wärmer. Der Poolbereich ist vergittert – aus gutem Grund (überall in Belize werden wir von winzigen Mücken geplagt). Abends gehen wir nochmals spazieren, in der Hoffnung, einem Jaguar oder einem Puma über den Weg zu laufen. Wir sehen aber nichts Besonderes. Andere Gäste in dieser Woche hatten mehr Glück! Abends verzichten wir auf das Menü und essen nur die kostenlosen Snacks in der Bar. Wir fallen früh ins Bett. Nachts heulen Monkeys, weshalb mein Mann sich Oropax in die Ohren stopft. Am nächsten Tag geht es um 6 h zum Morning Walk mit Marvin, der einen leicht singenden Tonfall hat, was mir besonders gefällt. Marvin hat ein Teleskop dabei und kennt sich sehr gut aus. Kanufahrt auf einem kleinen See bei Gallon Jug, entspannend. Am Ufer treffen wir viele Rehe. Letzter Tag: 5:25 h Aufstehen (und das freiwillig!). Um 6 h fährt uns Marvin zum Escarpment, einem Aussichtspunkt mit einem weiten Blick auf die Wälder. Dort gibt es Frühstück. Auf der Fahrt dorthin lässt sich ein kleiner Fuchs ausgiebig fotografieren. Wir sehen einen seltenen Plumvogel und einen Tukan, der aber nicht posieren mö-chte.

  • Aufenthalt April 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Deutschland
Top-Bewerter
132 Bewertungen 132 Bewertungen
86 Hotelbewertungen
Bewertungen in 94 Städten Bewertungen in 94 Städten
53 "Hilfreich"-<br>Wertungen 53 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 4. Februar 2011

Wir sind mit sehr hohen Erwartungen zu dieser Lodge gefahren. Die Lodge ist mit Abstand die teuertste Unterkunft, in der wir jemals übernachtet haben, deshalb blieben wir nur 2 Nächte. Nach ca. 3-4 Stunden über Schotterpisten von Orange Walk aus haben wir die Lodge erreicht. Unterwegs sind uns Truthähne und Rotwild über den Weg gelaufen. Der Bungalow ist geräumig und mit Wasserspender, Liegen, Hängematten usw. ausgestattet. Die Anlage und der Garten sind sehr gepflegt und ein Paradies für Vogelbeobachter. Beim Dinner hat jeder Tisch seine Bedienung und das Essen wird als 3-Gänge-Menü serviert. Wer es braucht...Wir haben schon in Lodges übernachtet, die ca. 1/5 so teuer waren wie diese hier, und in Sachen Natur und Abgeschiedenheit min. das gleiche geboten haben. Wir haben z.B. eine Nachtsafari gebucht, bei der wir ca. 1,5 Stunden hinten mit anderen Touris auf einem Truck gesessen haben, der Guide mit einer Lampe die Bäume abgeleuchtet hat und darauf gewartet hat, dass er die Reflexion von irgendwelchen Augen sehen kann. Leider hatten wir kein Glück, haben nur schlafende Vögel und einen Fuchs gesehen. Für ca. 30 € pro Person. Das Dinner kostet z.B. 35 U$ zzgl. Tax...naja, wenn einer nicht aufs Geld schauen muss und sich ein paar Tage entspannen will, ist hier genau richtig. Für ca. 300 U$ pro Person oneway kann man auch von Belize City fliegen. Sehr zu empfehlen, denn mit dem Auto qält man sich stundenlang. Wer allerdings nach Abgeschiedenheit und Natur sucht, findet diese sicher woanders viel günstiger.

  • Aufenthalt Februar 2011, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Gütersloh, Deutschland
Senior-Bewerter
18 Bewertungen 18 Bewertungen
17 Hotelbewertungen
Bewertungen in 16 Städten Bewertungen in 16 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 23. Januar 2011

Die Chan Chich Lodge ist umgeben vom dichten, lauten Regenwald. Allein die Anfahrt ist ein Abenteuer. Unzählige Rehe und Vögel kann man auf dem Weg sehen. Die Lodge selber besteht aus wenigen Bungalows und einem schön angelegten Garten der für Vogelbeobachtung geeignet ist. Die Bungalows sind mit Kühlschrank, Trinkwasserspender und Kaffeemachine ausgestattet. Die Eco-Lodge ist aus natürlichen Materialien gebaut. Dort werden verschiedene Aktivitäten angeboten wie z.B. reiten, Dschungelwanderung, Kanufahrten und Tempelbesichtigung. Man kann auch alleine durch den Dschungel wandern um die unzähligen Tierarten zu beobachten. Der Ort ist für Tierliebhaber sehr gut geeignet aber leider viel zu Teuer.

  • Aufenthalt Januar 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
St. Gallen
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. August 2010

Wir haben 5 Nächte in der Chan Chich Lodge verbracht.
Die Anlage befindet sich mitten im Regenwald an der Grenze
zu Guatemala. Wir wohnten in einem kleinen Häuschen mit
strohbecktem Dach. Luxuriöser Innenausbau mit riesigem
Badezimmer mit Doppeldusche. Schöne Veranda rund ums
Haus. Wunderbare Gartenanlage mit tropischen Pflanzen.
Aussenschwimmbad und Whirlpool umgeben mit Screens.
Somit keine Insekten beim Schwimmen und Sonnenbaden.
Guter Ort um Tiere zu beobachten. Affen, mit etwas Glück
Pumas, Ozelot, viele Vogelarten. Rehe spazieren direkt beim
Haus vorbei und Regenwald Truthähne balzen vor der Haustüre.
Sehr herzliches, freundliches Personal. Gute Küche. Total abseits
vom Massentourismus, Shopping oder Nightlife. Dafür Natur pur,
Ruhe und bei sich selbst ankommen. Ein absoluter Geheimtipp.
Maya Pyramiden und Ruinen in nächster Umgebung. Ausflugsmöglichkeiten.

  • Aufenthalt Juli 2009, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Canandaigua, New York
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 4. August 2008

Bewertung: Professor für Umweltschutz; Kurs über Reise/Ökologie

Der Abschnitt Gallon Jug Chan Chich unserer zweiwöchigen Reise durch Belize im Januar 2008 hätte nicht angenehmer oder produktiver sein können. Die strahlend sauberen Zimmer und Außenanlagen verraten eine außergewöhnliche Liebe zum Detail. Das Personal war ohne Ausnahme herzlich und effizient. Wir hatten immer das Gefühl, willkommen zu sein.

Das Essen hier war eindeutig der kulinarische Höhepunkt der gesamten Reise. Die Qualität, Vielfalt und Präsentation waren allem überlegen. Zur Belohnung sichteten wir mehr als 100 Spezies Vögel in der unmittelbaren Umgebung. Wir hatten sehr das Gefühl, in die reiche Aktivität der Wildtiere zu gehören. Der absolute Schutz vor solchen Tieren wie Rotwild, Pekaris, Affen und wilden Truthähnen ermöglicht es, eine besonders hohe Dichte an Dschungelkatzen aufrechtzuerhalten. Ich sah drei Pumas und einen Ozelot. Während unseres Aufenthalts wurden dreimal Jaguare gesehen.

Wir waren vom Wissen und der Professionalität unserer Maja-Führer/Naturforscher besonders angetan. Diese Leute vermittelten eine tiefliegende Würdigung und einen eindeutig spirituellen Respekt für alles, das uns umgibt. Die friedliche Schönheit des Chan Chich nahm mich im Januar so ein, dass ich im Frühling für eine Woche wiederkam, um mich in der tropischen Einsamkeit zu suhlen. Ich hätte mir kein besseres Ziel aussuchen können.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Antwerpen, Belgien
Top-Bewerter
81 Bewertungen 81 Bewertungen
80 Hotelbewertungen
Bewertungen in 73 Städten Bewertungen in 73 Städten
89 "Hilfreich"-<br>Wertungen 89 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. Februar 2008

Es ist natürlich eine erstklassige Dschungel Lodge und eine der Besten, in der ich je übernachtet habe. Unser Guide – der ältere Gilberto – kannte sich sehr gut mit Vögeln aus und konnte sie am Klang erkennen. Allerdings ist die wilde Tierwelt etwas weniger artenreich als angekündigt, aber trotzdem noch besser als irgendwo anders im Dschungel von Belize. Unsere Cabana war fast perfekt, der Pool war wundervoll und das Essen war besser als das übliche Hotelessen. Auf den ersten Blick sah es so aus, als ob die Auswahl auf der Speisekarte ausreichend wäre – aber da sich die Speisekarte nie änderte, war die Auswahl eigentlich recht begrenzt (bis auf das Frühstück, bei dem die Auswahl unerschöpflich war). Falls Sie vorhaben hier mehr als drei Nächte, kann es gut sein, dass Sie zwei Mal dasselbe essen – obwohl Sie auch die Spezialität des Tages bestellten können. Meine Güte, werden wir nicht verwöhnt! Aber – wenn Sie nicht gerade immer Hunger haben und 3 Mal täglich ein 3-Gänge-Menü essen können, sollten Sie Ihr Geld sparen und kein Pauschalpaket nehmen. Es ist rentabler nur die Menge zu bestellen, die man auch essen kann. Der vielleicht einzige Minuspunkt (der nichts mit der Lodge zu tun hat) ist, dass es hauptsächlich auf Fluggäste ausgerichtet ist, die eine Tour durch die Gegend machen möchten. Wir sind mit unserm eigenen Fahrzeug angereist und fanden, dass die Tatsache, dass der Weg nach Laguna Seca, Laguna Verde, Escarpement und Punta Cacao nicht ausgeschildert war, Individualreisende davon abschreckt, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden – vielleicht aus gutem Grund.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.

Sie waren bereits im Chan Chich Lodge? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Chan Chich Lodge

Anschrift: Gallon Jug | Wamil, Orange Walk, Belize
Lage: Belize > Orange Walk District > Orange Walk
Ausstattung:
Bar/Lounge Getränkeauswahl Restaurant Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 7 Pensionen in Orange Walk
Preisspanne pro Nacht: 121 € - 184 €
Auch bekannt unter dem Namen:
Chan Chich Lodge Belize/Orange Walk
Chan Chich Hotel Orange Walk

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Chan Chich Lodge besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Chan Chich Lodge gehört jetzt zu Ihren Favoriten