Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Hochzeit auf Schloss Bensberg” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Althoff Grandhotel Schloss Bensberg

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 8 weitere Seiten
Speichern
Althoff Grandhotel Schloss Bensberg gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Althoff Grandhotel Schloss Bensberg
5.0 von 5 Hotel   |   Kadettenstrasse, 51429 Bergisch Gladbach, Nordrhein-Westfalen, Deutschland   |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz
Köln
Beitragender der Stufe 
86 Bewertungen
48 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 52 "Hilfreich"-
Wertungen
“Hochzeit auf Schloss Bensberg”
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. November 2010

Für unsere Hochzeitsfeier mit 50 Gästen hatten wir Schloss Bensberg gewählt und es nicht bereut.
Trauung im barocken Trausaal. Sektempfang, Kaffe und Kuchen auf der Bel Etage, Abendessen und Tanz im Restaurant Jan Wellem. Die Vorbereitungen und Abstimmung mit der Eventmanagering des Hotels war zunächst äusserst holprig und nervenaufreibend. Da hat sehr vieles nicht geklappt wie es sollte, bei der Menueauswahl und vor allem beim Arrangement der Tische im Restaurant. Zum Schluss der Vorbereitungen hat man sich aber nochmal richtig ins Zeug gelegt und auf der Feier selbst hat alles perfekt geklappt. Das Essen, der Service, das Timing, die Aufmerksamkeit, alles war wunderbar. Wer seine Hochzeitsfeier oder eine anderes grosses Fest dort abhalten möchte wird sicher ein unvergessliches Erlebnis erfahren. Wenn man sehr genaue Vorstellungen davon hat, was wie laufen soll, der muss jedoch bei den Vorbereitungen eng am Ball bleiben.

  • Aufenthalt September 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

472 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    341
    84
    28
    10
    9
Bewertungen für
62
228
26
100
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (24)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bonn, Deutschland
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. November 2010

Das Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude mit einer fantastischen Fernsicht auf die Kölner Bucht. Die Zimmer sind sehr geräumig, großzügig und ruhig.
Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Die beiden im Haus befindlichen Restaurants bieten kulinarische Erlebnisse vom Feinsten. Wir waren zum zweiten Mal im Hotel zu Gast und werden gerne wiederkommen.

  • Aufenthalt November 2010, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
44 Bewertungen
27 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 75 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 15. November 2010

Das Schlosshotel Bensberg ist ein Grandhotel im ursprünglichen Sinne.

Oberhalb der Kölner Bucht mit einem phänomenalen Blick über eben jene, spielt dieses Haus seine Vorzüge voll aus - in erster Linie das Gebäudeensemble selbst als größtes Barockschloss Deutschlands.

Die exponierte Lage bedeutet zugleich - je nach Verkehrslage - 30 Minuten Fahrzeit mit dem PKW bis in das Zentrum Kölns. Für diese Strecke, als Flughafenshuttle sowie als Zubringer zu dem Schwesterhotel Schloss Lerbach wird (ab der Junior Suite Kategorie) ein kostenfreier Fahrdienst in den hauseigenen BMW Limosinen angeboten, der dummerweise ausgebucht war, so dass wir stattdessen auf Hotelkosten mit einem Taxi chauffiert wurden.

Weite Wege gilt es auch in dem Gebäude zurück zu legen, dafür wird ein ansprechender Rahmen für Konferenzen und Tagungen geboten und es stehen auch für größere Veranstaltungen ausreichend viele Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Organisation derlei Veranstaltungen ist vorbildlich.

Das Interieur wirkt stellenweise etwas plüschig bis überbordend-neobarock, aber einigermaßen stimmig und schließlich hat jeder Reisende andere Präferenzen diesbezüglich – meine traf es nur bedingt. Ich würde den Mut schätzen, ergänzte man die Einrichtung um weniger goldige, gradlinige Akzente. Dann bestünde allerdings die Gefahr, Freunde rosa-farbener, vor goldenen Armaturen nur so strotzender Marmorbäder zu verschrecken...

Das Zimmer wurde prospektgemäß gleich um zwei Kategorien von der gebuchten Junior- auf eine großzügige Gartensuite geupgradet, wobei der Ausblick gen Köln sicherlich reizvoller ist als der auf den rückwärtig gelegenen Garten. Leider waren die Bensberger Stadtplaner nachlässig, da die Stadtbebauung hier zu dicht an das Hotel heran reicht. Trotzdem schläft man dank gut isolierter Fenster und der bequemen Matrazen vorzüglich.

Das Personal ist professionell geschult, freundlich und aufmerksam.
Die zahlreichen, stellenweise unbeholfenen Auszubildenen vermochten nicht, diesen Eindruck zu trüben. Die Leistungen des Housekeeping sind nicht zu beanstanden – auch wenn die eine oder andere Ecke vielleicht (noch) ein wenig mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Der wegen einer defekten Sicherung in Anspruch genommene Haustechniker war prompt zur Stelle und arbeitete schnell und effektiv.

Das Preisniveau ist relativ hoch, wobei es den in vergleichbaren Häusern üblichen Rahmen keineswegs sprengen. Einzig, 10 Euro für eine Tasse heiße Schokolade auf das Zimmer (inzwischen lauwarm) sind dann wohl doch unverhältnismäßig. In keinem Fall adäquat für ein solches Hotel ist das Angebot aller Arten von den seit einiger Zeit so beliebten Event - (Schlager/Gangster/Krimi etc.) Dinnern - irgendwie wollen die Zimmer wohl gefüllt werden. Vorangegangene Rezensionen belegen, wozu dies führen kann...

Die Leistungen der Küche(n) sind weitestgehend überdurchschnittlich:

Herausragend ist das 3 (Michelin) Sterne Restaurant Vendome – zu Recht eines der besten Deutschlands, wobei die Gerichte gerade im Vergleich zu dem direkten Wettbewerber Aqua in Wolfsburg experimenteller und damit etwas schwieriger zu verstehen sind. Die korrespondierende Weinauswahl hätte noch ausgefeilter sein können. Das Publikum war überraschend heterogen.

Die Enoteca, die zudem einen Gutteil der Roomservice-Gerichte liefert, bietet hochwertige italienische Küche. Ebenso reichhaltig und qualitativ gut ist das Frühstücksbuffet. Allein die Buffets bei Veranstaltungen fallen recht mittelmäßig aus und der Champagner bei einem Empfang schmeckte schal.

Zusammenfassend sei dieses Hotel nicht nur Freunden klassischer Grandhotels sowohl im Rahmen einer Tagung als auch für einen Besuch Kölns und dessen Umlandes wie auch für eine kulinarische Reise wegen des Vendome und ggf. für einen Abstecher zu Dieter Müller in das Schwesterhotel ans Herz gelegt.

  • Aufenthalt November 2010, Business
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mannheim
Beitragender der Stufe 
30 Bewertungen
15 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 41 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 2. November 2010

Das Bessere war schon immer Feind des Guten, dies gitl vor allem bei diesen Preisen.

Das Hotel hat eigentlich die Voraussetzung ein Traum zu sein und genau darin fehlt es!

Der Service ist gut, das Personal sehr freundlich und zuvorkommend, aber die Hotelleistung passt nicht zum recht exklusiven Preis. Positiv ist das jeden Tag frische Wasser auf dem Zimmer. Zimmerreinigung lässt manchmal bis spät nach Mittag auf sich warten.

Als erstes wollte man uns eine "Dachkammer" anbieten mit Schiesscharten ähnlichen Gucklochfenstern. Da hilft auch die Geräumigkeit nicht, dunkel bleibt dunkel. Aber es wurde nach Protest ein besseres Zimmer arrangiert.

Preis-Leistung der Küche stimmt nicht. Besseres fürs gleiche Geld kennen wir von anderen Fünfsterne Hotels. Personal ist sehr bemüht aber eine Vielzahl von noch nicht Ausgebildeten schmälern die Perfektion der älteren sehr guten Bediesnteten.

Der Spa-Bereich ist zwar hochgelobt aber wird bei weitem den Vorschusslorberen nicht gerecht. Aussenbereich lust und freudlos analog einem Schützengraben mit von oben besichtigenden Spaziergängern. Keine Liegemöglichkeit im Freien. Innenbereich kennt keinen Ruheraum. Sehr hohe Lärmabelästigung, schon alleine vom dauernd plätschernden Wasser. Wenn man die Ruhe sucht muss man gehen. Störende Reinigungsmittel in Ecken gestellt. Lichtelemente zum Teil kaputt (und dass üner mehrere Tage). Zu wenig Leigemöglichkeiten - KEine Empfehlung, wenngleich mit Geld bei der Ausstattung nicht gespart wurde, es geht aber deutlich besser!

Eine richtichtige Enttäuschung ist dann der Abgang, wenn man für das PArken des Autos satte 22€ proTag löhnen darf. Für ein Hotel auf dem LAnde undgewöhnlich uns schmeckt nach Abzocke. Hier gibt es mannige Beispiele die gleichen Service inkludiert haene.

  • Aufenthalt Oktober 2010, Business
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kerpen, Deutschland
1 Bewertung
3 von 5 Sternen Bewertet am 1. November 2010

Allgemeines
Wir waren am vergangenen Wochenende zum „Schlagerdinner“ im Hotel. Das Hotel ist nicht Veranstalter, sondern Hazy Hartlieb ([--]). Wir haben ein Arrangement bestehend aus Show und einer Übernachtung gebucht. Die Show war super, einzigartig, superklasse. Kann man nur empfehlen. Das Hotel dagegen: für ein fünf-Sterne-Haus, das zudem zu den „Leading Hotels oft the World“ gehört: echt enttäuschend. Mehr Schein als Sein!

Die Lage des Hauses ist traumhaft. Oberhalb des Stadtteils Bensberg gelegen mit einer wunderschönen Parkanlage. Der Blick auf den Kölner Dom bei Sonnenuntergang einfach nur genial. Das ist wirklich nicht zu toppen. Die Stadt an sich ist eher ruhig und verschlafen. Samstags ist um 14 Uhr in der Fußgängerzone gar nichts mehr los! In Worten GAR NICHTS! In der Umgebung sind allerdings genügend Ziele (Köln, das bergische Land etc.) die schnell erreicht werden können.

Service
Bei der Bewertung des Service ist mein Herz wirklich zweigeteilt. Es gibt sicher einiges, was gegenüber anderen Häusern anders und besser ist, manches ist jedoch einfach nur furchtbar. Hierzu zählt die doch SEHR aufgesetzte Freundlichkeit des Personals. Und es scheint hier doch noch mehrere Arten von Gästen zu geben…wenns ums Geld geht!
An der Rezeption wurden wir zunächst freundlichst begrüßt. Bei der telefonischen Reservierung vor mehreren Monaten musste ich bereits meine Kreditkartennummer angeben. Völlig ok. Jedoch war der zweite Satz nach der Begrüßung schon: „darf ich die Karte nochmal sehen?“ Auch noch ok, aber hier macht der Ton die Musik. Vielleicht wirken wir auf den ersten Blick nicht so, als würden wir das passende Kleingeld für einen solchen Aufenthalt haben. Aber genau so wurde das rübergebracht. Eigentlich wollte die Dame fragen „Du armer Wicht, zeig mir besser mal deine Kreditkarte, damit wir nicht auf der Rechnung sitzenbleiben“. Der Ton macht die Musik! Da erkenne ich Schulungspotential. Andere Gäste, die gleichzeitig anreisten und mit Klunkern behangen waren, wurden da schon etwas „netter“ behandelt.

Nach dem Einchecken begleitete uns eine Mitarbeiterin zu unserem Zimmer 103, mehr dazu später.

Gastronomie.
Wie gesagt, wir waren zum Schlagerdinner da. Bereits vor vielen Wochen war eine entsprechende Speisekarte ins Netz gestellt worden. Klang damals alles sehr verlockend und lecker. Am Abend der Veranstaltung standen Menükarten auf den Tischen. Aber was war das? Eine völlig andere Speisenfolge. Na gut, ne saisonale Änderung halt, auch ok. Aber was dann serviert wurde, entsprach nicht mal der Menükarte! Also: drei verschiedene Dinge…seltsam.

Das Essen war zwar liebevoll angerichtet, jedoch nicht oder nur sehr schlecht abgeschmeckt. Alles sehr fad. Über Geschmack kann streiten….
Was aber völlig daneben war, war die Anzahl der Servicemitarbeiter. Für 18 Tische mit je 10 Gästen waren 11 Servicekräfte vorhanden. Für den Getränkeservice alleine ok, aber fürs Servieren der Speisen definitiv zu wenig! Von den 11 KellnerInnen war eine Oberkellnerin, die den Ton angab. OK! Zwei (für 180 Leute) für den Getränkeservice abgestellt. Von den anderen acht waren immer sechs unterwegs, sodass ein 10er-Tisch immer nur mit zwei Leuten bedient wurde. Die Servicemitarbeiter kamen teilweise nur mit zwei Tellern angelaufen, dementsprechend lange dauerte das Einsetzen der Teller. Ach übrigens: vielleicht sollte man den Mitarbeitern mal sagen, dass von rechts eingesetzt und von links ausgehoben wird!

Während des Dinners gab es einen Raucheraum. Hier wurde jedoch zwischendurch nicht einmal der Aschenbecher geleert oder der Müll von den Tischen abgeräumt. Die Aschereste waren den ganzen Abend auf der Tischdecke. Übrigens: so ein Raum braucht auch mal Frischluft! Obwohl: die Außentür stand einen Spalt offen. Irgendjemand hatte ein Stück der davor verlaufenden Abwasserrinne als Türöffner umfunktioniert. Auch keine schlechte Idee. Wie wär es mit dem guten alten Holzkeil? 10er-Pack, 1,99€, im Baumarkt…

An der Bar nachher ein ähnliches Spiel. Die Hauptbar war wegen einer Exklusivveranstaltung geschlossen. Ok. Dafür gibt’s ja noch ne Lobbybar. Hier war die Anzahl der Gäste für die beiden Mitarbeiter sehr überschaubar (ca. 6 Gäste mit uns). Gäste die aber erst später kamen (und einen auf „dicke Hose“ machten, wurden aber vor uns bedient. Darfs noch ein Fläschen Chamapgner sein? Vielleicht noch Gebäck? …..Wo waren unsere beiden Cocktails???

Für das Frühstück am nächsten Morgen mussten offenbar alle Azubis quer durch alle Lehrjahre an. Die waren teilweise so verängstigt, dass wir uns gefragt haben, wer die wohl gezwiebelt hat. Total eingeschüchtert…Man konnte deren Mantra fast an den Lippen ablesen „Ich MUSS freundlich sein, ich darf nicht kleckern“. Was passiert, wenn man immer dran denkt? Die Jungs hatten noch mehr Angst. Jede einzelne Tasse Kaffee wurde zittriger eingeschenkt. Ich habe echt nur auf nen Fleck gewartet. Übrigens: hier waren für ca. 40 Frühstücksgäste 8 Kellner eingeteilt. Ich fange jetzt erst gar nicht an zu rechnen, wie die Relation zwischen Dinner und Frühstück war…

Das klingt jetzt vielleicht alles ein bißchen dekadent. Aber wie gesagt: es ist ein 5 (!) Sterne Haus. Da haben auch wir etwas andere Erwartungen!

Zimmer
Wir hatten Zimmer 103. Obwohl wir früh reserviert hatten: das letzte Loch. Recht klein, dunkel. Es gibt noch nicht mal eine „richtige“ Lampe, damit es abends hell ist. Nur funzelige Stehlampen mit 20-Watt-Birnen. Das Badezimmer war zwar sauber, der Duschkopf jedoch total verkalkt und verdreckt und spritzte in alle Richtungen. Die Fugen im kompletten Naßbereich haben alle schon bessere Tage gesehen. Wir hatten das einzige Zimmer auf dem Flur ohne Badewanne (in anderen Häusern STANDARD!) Neben dem Bett war ein Stück von ner Zierleiste frisch rausgebrochen. Morgens beim aufwachen dachte ich: was piekt denn da? Gefunden habe ich am Kopfkissenbezug einen eingepackten Zahnstocher (wir haben keine benutzt…). Die Kabel bzw. Stecker der Leuchten haben zum Teil abenteuerliche Anschlüsse. Kabel schauen bis auf die Ummantelung raus…gefährlich…
Übrigens: im Zimmerpreis waren alle Getränke aus der Minibar inkludiert. Naja, zwei Bier, zwei Cola, zwei Wasser und zwei Säfte sind da keine wirkliche Auswahl…

Alles in allem muss ich sagen: Nein, bitte nicht nochmal. Und für einen Zimmerpreis von 240 Euro pro Zimmer (ach ja, inkl. Frühstück) kann man sicher was anderes erwarten.

  • Aufenthalt Oktober 2010, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bielefeld, Deutschland
Beitragender der Stufe 
28 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 13 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Oktober 2010

DasGrandhotel ist jedesmal wieder eine Reise wert, schon die Ankunft oben auf der Anhöhe mit Blick Richtung Köln, der große Innenhof und das Schloß - atemberaubend!

Unsere Juniorsuite im 2. Stock bot einen wunderbaren Blick auf den Schloßvorhof und Köln in der Ferne... 3 große Fenster, der Raum unterteilt mit Stufen - das Bett erhöht, der Wohn- und Arbeitsbereich tiefer gelegen, ein Bad mit Wanne und abgetrenntem WC.

Früstück gibt es im Restaurant Jan Wellem, m.E. sehr gute Auswahl, aber nichts wirklich bemerkenswertes. Emphehlenswert ist das italienische Restaurant Enoteca, liegt etwas versteckt im Keller. Netter, geschützer Innenhof, auch sonst zum wohlfühlen.

Der Bade- und Saunabereich verfügt über ein schönes Schwimmbad, Sauna, Whirlpool und Fitnessraum. Spaanwendungen haben wir noch nicht getestet. Der Ruhebereich draussen befindet sich quasi auf der Wiese hinter dem Schloß, nicht gerade (sicht-)geschützt...

  • Aufenthalt August 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bochum, Deutschland
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Oktober 2010

Das Hotel ist ein ausgezeichnetes First-Class Hotel und unbedingt weiterzuempfehlen. Sehr sauber, tolles Essen. Premium Lage mit Blick auf Köln. Geräumige Zimmer und ausgiebiger Wellnessbereich. Zudem ist der Service perfekt; alle Wünsche werden erfüllt. Das Zigarrenzimmer hat uns besonders gut gefallen.

  • Aufenthalt Januar 2010, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Bergisch Gladbach.
Malerwinkel Hotel
Nr. 2 von 14 in Bergisch Gladbach
4.5 von 5 Sternen 51 Bewertungen
Savoy Hotel
Nr. 23 von 282 in Köln
4.0 von 5 Sternen 215 Bewertungen
Hyatt Regency Düsseldorf
Nr. 5 von 243 in Düsseldorf
4.5 von 5 Sternen 549 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Altstadt-Nord
Excelsior Hotel Ernst
Excelsior Hotel Ernst
Nr. 2 von 282 in Köln
4.5 von 5 Sternen 848 Bewertungen
Hyatt Regency Köln
Nr. 3 von 282 in Köln
4.5 von 5 Sternen 1.310 Bewertungen
Kardinal-Schulte-Haus
Nr. 4 von 14 in Bergisch Gladbach
4.0 von 5 Sternen 15 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen

Sie waren bereits im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Althoff Grandhotel Schloss Bensberg

Anschrift: Kadettenstrasse, 51429 Bergisch Gladbach, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Lage: Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Bergisch Gladbach
Ausstattung:
Bar/Lounge Getränkeauswahl Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 14 Hotels in Bergisch Gladbach
Preisspanne pro Nacht: 168 € - 273 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Althoff Grandhotel Schloss Bensberg 5*
Anzahl der Zimmer: 120
Offizielle Beschreibung (vom Hotel bereitgestellt):
In traumhafter Lage hoch über der Bucht von Köln und mit wunderschönem Blick auf den Kölner Dom fasziniert das 5-Sterne Grandhotel Schloss Bensberg seine Gäste – ob Geschäftsreise, Städtetrip nach Köln oder Wellness Wochenende – gleichermaßen. Vor dieser wunderbaren Kulisse fanden in unserem Gourmethotel bereits viele Feste und Veranstaltungen statt – nicht zu vergessen, die ein oder andere Hochzeit. Schloss Bensberg bietet sich als Ort für Hochzeiten geradezu an. So können sich verliebte Paare unter anderem in unserem barocken Zanetti-Saal das „Ja“-Wort geben. Danach geht es für alle weiter auf der Hochzeitsfeier – Köln immer als Kulisse im Hintergrund – oder das Paar ruht sich kurz in seiner komfortablen Suite aus. ... mehr   weniger 
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, DerbySoft Ltd Shanghai HQ, Expedia, HotelTravel.com, Hotels.com, EasyToBook, ebookers.de, Booking.com, Odigeo, Odigeo, Weg, Venere, Agoda, Unister, TUI DE, ab-in-den-urlaub und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Althoff Grandhotel Schloss Bensberg daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Grandhotel Schloss Bensberg Bergisch Gladbach
Schloss Bensberg
Grandhotel Schloss Bensberg Hotel Bergisch Gladbach
Grandhotel Schloss Bensberg Cologne
Grandhotel Schloss Bensberg Hotel Cologne

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Althoff Grandhotel Schloss Bensberg besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.