Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Toller Ort” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Desire Resort & Spa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
Speichern
Desire Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Desire Resort & Spa
4.0 von 5 Sonstiges Resort   |   Carretera Cancun-Puerto Morelos Km 27.5 SM 12 | Mza 41, Lote 1, Fracc. 2, Puerto Morelos 77580, Mexiko   |  
Hotelausstattung
phila
1 Bewertung
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Toller Ort”
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. April 2008

Sind gerade von Desire Resort in Cancun zurückgekehrt.
Mann, hatten wir einen tollen Urlaub! Die Leute hier geben sich äußerste Mühe, den Urlaub ihrer Gäste unvergesslich zu machen. Man muss früh aufstehen, um Strandbetten zu reservieren. Sie sind unwahrscheinlich bequem und ideal für den Strand. Man fühlt sich im Paradies hier.
Die Essensqualität lag zwischen gut und sehr gut. Das Wetter war fantastisch. Es wehte immer eine Brise und war nie heiß. Unser Zimmer war klein, was aber nicht störte, denn es war sauber und ohne Ungeziefer. Der Resort ist gut instandgehalten und sauber und es gibt immer etwas zu tun. Es ist angeraten, kein Zimmer in Nähe von Pool und Lobby zu buchen, denn dort ist es manchmal nachts etwas laut. Erbitten Sie am Tag vor Ihrer Ankunft ein Zimmer in der 2000 Nummernreihe. Anders als im Hedo sind die Leute hier nicht aufdringlich, was Lebensstil angeht, und man wird nicht immer angemacht. Zusammenfassend: was kann besser sein als nackt auf einem Bett 5 Meter vom Wasser zu sitzen!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertung schreiben

568 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    338
    155
    43
    23
    9
Bewertungen für
2
466
Allein/Single
0
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Boston
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. März 2008

Wir waren zum 6. Mal im Desire Resort. Das Personal gibt sich die größte Mühe, dass man sich dort wie zur Familie gehörig fühlt, fast wie Teilhaber. Wie kann man einen solchen Ort für den Lebensstil von Gruppensexlern beschreiben? Die Gäste dort sind Berufstätige jeder Gesellschaftsklasse (Ärzte, Rechtsanwälte, CEOs usw.). Im Gespräch lässt sich das nicht feststellen, denn Desire zieht reife, realistische Menschen an. Das Essen ist hervorragend. Schade, dass es nicht mehr Restaurants gibt, aber ich vermute, das wird sich ändern, wenn sie weiterhin ständig die Beschwerden hören. Personal...mit Worten nicht zu beschreiben, wie freundlich und professionel alle sind und sich um das Wohlsein der Gäste bemühen. Die Zimmer sind sauber, außer den winzigen Ameisen, die man findet und die zum Leben in Mexiko gehören. Gäste, die bereits andere Lebensstil-Urlaubsorte kennen, gehen nach dem Besuch in Desire nie wieder zu 'den anderen' zurück. Wir haben soviel wundervolle Menschen getroffen, dass wir uns zusammengetan haben und planen, uns jedes Jahr zu treffen. Desire macht Mexiko zu einem Lieblingsland. Wir haben vor, in der Nähe von Desire ein Grundstück zu kaufen, weil wir uns durch das Personal so zuhause fühlen.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Boston, MA
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. März 2008

Wir waren im Juni 2007 für 3 Tage dort für einen Kurzurlaub und zur Entspannung.

Unser Zimmer hatte Meeresblick und war abgelegen und friedlich. Wir genossen eine wundervolle Massage für zwei und schliefen tagsüber auf den Liegen am Strand. Wenn wir auf eine Party Lust hatten, waren der Club und das Nachtleben fantastisch.

Manchmal ist es schwierig, die Swingers von den nur-Nudisten zu unterscheiden. Wenn Sie ein Swinger sind, sollten Sie durch www.fluffernutters.com buchen, die sind super!!!

Essen war toll, im Japanese Steak House, wir hatten viel Spass.

Wir freuen uns bereits auf unsere Rückkehr im November.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
pa
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 23. Februar 2008

War im Januar 08 dort. Die Zimmer sind viel kleiner und sehen überhaupt nicht aus wie auf den Photos. Der Strand ist voller Liegen, die den Blick auf das Meer verdecken. Der Besitz ist ziemlich sauber und das Essen für einen solch kleinen Ort akzeptabel. Bei Ankunft werden Sie sich fragen, warum Sie gekommen sind, denn es ist nicht sehr beeindruckend. Später ist das aber kein Problem mehr. Personal ist toll, aber wer würde nicht gerne in einem solchen Resort arbeiten. Man muss vorurteilsfrei sein, denn es gibt mehr zu sehen als nur ein Nacktstrand. Haben überhaupt keine Segelboote oder Windsurfer oder Schnorchler gesehen. Lassen Sie sich raten, den Frühstückstermin zu vergessen, denn er ist die versprochene Massage nicht wert. Zahlen Sie lieber gleich für eine Massage.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Edmonton, Alberta
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 29. Januar 2008

Mein Mann und ich verbrachten 8 fantastische Tage hier im Resort. Wir waren zum ersten Mal im Desire und wurden nicht enttäuscht. Die letzten 3 Jahre gingen wir zu Hedo, wo es uns gut gefiel, aber wir wollten mal einen anderen Ort ausprobieren. Es war es wert. Das Personal war großartig. Alle sind den Gästen gegenüber und auch gegenseitig sehr respektvoll. Der Resort ist kleiner als Hedo und dadurch lernt man mehr Menschen kennen. Der Strand ist nicht fantastisch, aber das Wasser ist sauber und ruhig und ideal zum Schwimmen. Das ganze Gelände wird sehr sauber gehalten. Die Motto-Nächte waren anders als auf der Website angegeben, wo noch die vorigen aufgeführt waren. Aber die Aktuellen waren sehr lustig. Das Unterhaltungsteam war sehr freundlich und bestand nicht darauf, dass man teilnahm. Wenn man sich nur entspannen wollte wurde das akzeptiert. Wir vermissten etwas anregendere Unterhaltung am Abend wie in den Vorstellungen im Hedo. Die Disko war aber auch sehr nett. Für Ihren Besuch hier sollten Sie auf jeden Fall Abwehrmittel mit DEET mitbringen. Es ist eine sumpfige Gegend und Bisse sind sehr unangenehm. Das war der einzige Negativpunkt für uns.
Tolle Menschen, gutes Essen, einmaliges Personal, Atmosphäre wie im Spa und viel Spass.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Augsburg
1 Bewertung
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Dezember 2007

Meine Frau und ich, Ingrid & Peter (51/52) durften zwei herrliche Wochen im Desire genießen. Gleich am zweiten Abend lernten wir ein weiteres Paar aus Bayern kennen, mit dem wir alle weiteren Tage gemeinsam verbrachten aber keine Swinger-Aktivitäten auslebten. Allerdings war es für uns sehr neu und auch traumhaft, die sexuellen Freiheiten in allen Bereichen des Resorts ausleben zu dürfen. Ganz besonders sind zu erwähnen das Erotik-Oberdeck mit Jacuzzi, das keine Wünsche offen läßt und die täglich frisch bezogenen und mit Kopfkissen ausgestatteten Palapa-Beds am immer windigen Strand. Ganz besonders lobenswert ist die ständige, freundliche Bewirtung an diesen Betten durch den immer aufmerksamen "Memo". Wenn die sexuellen Handlungen allerdings zu intensiv werden und entsprechend strenges Hotelpersonal im Dienst ist, kann es schon mal, verbunden mit einem Lächeln, die "rote Karte" geben; an der man sich allerdings nicht stören , sondern vielleicht mal eine Pause einlegen sollte. Keinerlei Einschränkungen jedoch bedarf es, wenn man sich auf dem Erotik-Oberdeck befindet und an der Swimup-Bar eine Überraschung von "Edgar", dem charmanten Barkeeper, erleben darf. Meine Frau verlangte nach einem besonderen Drink. Daraufhin wurde sie von Edgar gebeten sich (natürlich nackt) auf den Tresen zu legen. Er übergoß sie mit einem nicht zu flüssigem, wohlschmeckenden Drink und forderte die Pool-Gäste zum gemeinsamen Ablecken auf. Dieses Highlight war wirklich gelungen und die Stimmung endete in tosendem Applaus. Rundherum im traumhaften Ambiente mit herzens- freundlichen Menschen und tadelfreiem Essen und Trinken, angefangen vom Champagner-Frühstück bis hin zum nächtlichen Snack waren es für uns und unsere neu gewonnen Freunde, zu denen wir bis heute Kontakt haben, "Traumtage".

  • Zufrieden mit — allem ganz besoders mit dem Personal in allen Bereichen , besonder Memo und Edgar
  • Aufenthalt Januar 2007, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
dornbirn
1 Bewertung
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 17. Oktober 2007

Reisebericht Desire Resort Cancun

Meine Frau (50+) und ich (50+) waren im September für 4Tage im Desire.

Einleitung:
Wir sind kein Swingerpaar gehen aber gern FKK-baden.
Wir waren zwar schon in Swingerclubs, kennen also die Atmosphäre und das Trei-ben in einem Club, bezeichnen uns aber nicht als die typischen Swinger.
Trotzdem wollte vorwiegend ich, mal einen Kurzurlaub mit einem erotischen Touch erleben. Speziell meine Frau war sehr skeptisch – und somit sehr kritisch.
Erst als wir eine Kombination 5*****-Hotel mit Erotik gefunden hatten, haben wir die-sen Trip gebucht.
Nachdem wir zuvor 2 Wochen in Kalifornien mit dem Auto eine Rundreise machten und dies uns sehr gut gefallen hat, wussten beim Abflug in Richtung Cancun nicht, was uns in Mexiko erwartet.
Schon beim Anflug auf Cancun stellten wir fest, dass ausser Urwald und Strand nicht viel zu sehen ist. Ausserdem hat der Kapitän uns verkündet, dass es in Cancun regnet.

Anreise:
Wie ich schon im Internet gelesen hatte, war der Empfang in der Flughafenhalle nach dem Zoll wirklich ziemlich stressig. Beim Zoll hat es dann noch uns getroffen, eine genaue Zollkontrolle über sich ergehen zu lassen. (Check des Kofferinhaltes).

Nach dem Zoll werden fast überfallsartig Transportdienste und Hilfestellungen ange-boten.
Zum Glück haben wir den Transfer über die Firma TransBeach (offizielle Transport-firma vom Desire) schon vorher reserviert.
Obwohl unsere Ankunft mehr als 1 Stunde verspätet war, stand ein Fahrer mit der beschriebenen Kleidung und einem Schild auf dem unsere Namen waren, vor der Tür. Er hat uns problemlos in 20 min ins Desire gefahren.
Auf der Fahrt hat sich unser Eindruck vom Land noch bestätigt. Ausser einer Strasse, links und rechts nur Urwald.
( Wo kommen wir da nur hin – DIE NICHT AUSGESPROCHENEN Gedanken von mir und auch von meiner Frau)

Wir sind gegen 17:00 angekommen und wurden mit einem Glas Sekt an der Anmel-dung freundlich empfangen.
Das Einchecken und die Erklärung der Anlage verlief sehr schnell zumal die Dame die für unsere Betreuung scheinbar zuständig war, es sehr eilig hatte das Resort zu verlassen.
Scheinbar war Dienstschluss und unsere verspätete Ankunft hat Ihren Plan etwas durcheinandergebracht.
Aber dies stellte kein Problem dar, da ich eh lieber selber das Gelände erkunde.

Zimmer:
Da es geregnet hat, waren praktisch keine Gäste zu sehen und wir haben unser Zimmer mit etwas Frust (Müde von der Anreise, Stress am Zoll, Hektik bis wir im Bus sassen, Regen in der Karibik) betreten.
Das Zimmer war sauber, das Bett typisch amerikanisch sehr gross und auch sehr komfortabel. Nur der Waschbereich war etwas klein und für „schminkintenive“ Frauen sicherlich zu dunkel.
Die Dusche, abgegrenzt mit einer Ganzglastüre, war sehr gross, sodass auch 2 gleichzeitig duschen können.
Zusammenfassend kann man sagen, dass die Zimmerausstattung ok war, aber ei-nem europäischen Standart von 3-4 *** entspricht. Was die Wäsche anbelangt, war es i.O. Jeden Tag neue Bettwäsche und neue Handtücher.

Essen:
Erster Abend: Nachdem wir unsere Sachen ausgepackt haben, sind wir in Abend-kleidung (so war es ja beschrieben worden ) zum Abendessen in’s Il Piacere gegan-gen.
Toller Empfang und Platzanweisung an einem schön gedeckten Tisch.
Jetzt erst hatten wir Zeit uns etwas zurückzulehnen um zu realisieren wo wir eigent-lich waren.
In einem schönen, feinen aber sehr kalten Restaurant. Wenig Licht am Tisch, sodass das Studium der Speisekarte Probleme bereitete. Getränke, Essen, Service – all in-klusive- etwas ungewohnt für uns.
Als dann weitere Gäste das Lokal betraten, wussten wir, dass es nicht ein ganz nor-males Restaurant war, in dem wir sassen, Die Herren wirklich in langen Hosen und durchschnittlich gut angezogen, waren die Damen doch zu Teil im Swingeroutfit un-terwegs. Minirock ohne Höschen, Dekoltee grösser als deren Inhalt.
Hier gleich etwas vorweg: Die gewagtesten Outfits hatte immer diejenigen, die es sich figurlich am wenigsten erlauben konnten. (aber es waren ja auch hauptsächlich Amerikaner da).
Zum Essen später noch etwas mehr.

Erster Abend:
Nachdem der Frau ein Schal gebracht wurde, damit es nicht so kalt ist, habe wir das Essen doch genossen.
Als wir dann mit dem Essen fertig waren, welches wirklich ausgezeichnet war, haben wir uns an die überdachte Bar begeben.
Nächste Überraschung. Die Damen, z.T. oben ohne, oder im Swingeroutfit sitzen mit den Partnern herum.
Erst später haben wir bemerkt, dass bodypainting angesagt war.
Wer wollte konnte sich von den Animateuren ein „Kunstwerk“ auf jede beliebige Kör-perstelle malen lassen.
Schon an diesem ersten Abend war uns die Offenheit die in diesem Klub herrscht aufgefallen, wir wussten, dass wir in einem nicht ganz alltäglichen Hotel die nächsten Tage verbringen werden. (vorweggenommen – es waren wunderschöne Tage)
Müde und mit genug ungewohnten Eindrücken sind wir früh schlafen gegangen.

Poolbereich.:
Da es am Morgen noch etwas geregnet hat, die Temperaturen aber doch so hoch waren, dass man sich am Pool niederlassen konnte, haben wir das Gelände erst mal erkundet. Wirklich alles sehr sauber, schön gepflegte Wege und Rasen, überall freundliches Personal, tolle Betten am Strand, Schattenspende Palmen am Pool, wirklich schön alles.
Wir suchten uns eine Liege aus und betrachteten das langsam aufkommende Leben am Pool.
Dass wir in einem Lifestylclub gebucht haben wussten wir, aber als wir gesehen ha-ben, dass einzelne Männer von Ihren Frauen oral verwöhnt wurden, war dies für uns doch etwas ungewohnt. Sex in der Öffentlichkeit war ja lt. Beschreibung nicht er-wünscht. Aber das zählt scheinbar nicht zum Sex. (Erst als jemand am Poolrand die Schenkel der Frau um seinen Kopf hatte, hat ein Animateur dem Paar erklärt, dass dies am bzw. im Pool nicht erwünscht ist.) ( Dieses Paar ist während der ganzen Tage durch übertriebene Offenheit aufgefallen was auch zur Folge hatte, dass nie-mand mit denen Kontakt gesucht hat.
Irgendwie hat uns dieser Vorfall gezeigt, dass auf eine gewisse Etikette geachtet wird.

Am Pool sind praktisch alle nackt, Alle Frauen sind rasiert, z.T. tragen sie Pircings. Auch die meissten Männer sind rasiert. Man kann sein wie man will, man fällt nicht auf. Jeder kann sein wie er will, das hatten wir inzwischen erkannt und unsere an-fängliche Beklemmtheit löste sich allmählich.

Den Abend haben wird zuerst beim Italiener mit dem Abendessen begonnen und haben uns dann mal den Jacuzzi-pool (Wirlpool), der auf dem Dach eines Gebäudes ist, angesehen.
Dieser Bereich ist wohl der heisseste (sexiest) Platz im Resort.
Hier ist der offizielle Bereich in dem Sex überall erlaubt ist und jeder kann seine Se-xualität ausleben wie er will. Ob auf den 2x2m Betten, auf den Liegen am Pool, an der Bar oder sonst wo. Alleine mit der Partnerin, in Gruppen auf den Liegen, Fum-meln im Pool hier ist alles „normal“.
Im Anschluss haben wir uns in der Disko noch kurz umgeschaut, aber festgestellt, dass es nichts für uns ist. Der im hinteren Teil der Disko befindliche Swingerraum war bis auf ein Paar, leer und versprüht auch nicht gerade eine einladende Atmo-sphäre. Vielleicht wenn er voller ist, aber zu dieser Jahreszeit ist der Club nicht voll ausgebucht, was sehr angenehm für uns war, da wir nicht zu den eigentlichen Party-people gehören.

Für den nächsten Tag haben wir einen Ausflug nach Chichen Itza gebucht.
Zusammengefasst - es hat sich gelohnt. Es war zwar eine typische Touristenveran-staltung die wir normalerweise meiden, aber wann kommt man schon so nah an ei-nes der neuen Weltwunder. Das schaut man sich halt an.

Strand:
Der folgende Tag war wieder ein Relaxtag.
Nicht wie am ersten Tag am Pool sondern diesmal haben wir uns eine Strandliege, besser gesagt, eine Strandspielwiese geben lassen.
3m x 3m grosse mit Leder überzogene Schaumstoffmatratzen die in einer Art Pfahl-bauten nebeneinander am Strand aufgestellt sind.
Alle sind überdacht und seitlich mit dünnen Vorhängen versehen ( siehe Internet)
Na ja, was soll ich sagen, der absolute Hammer, man liegt auf der Matratze, hat ei-nen Drink vor sich, schaut aufs offene Meer hinaus und die Frau verwöhnt Dich.
Nein, dies ist kein Traum, dachte ich. - Es ist Wirklichkeit.
So habe ich mir das zwar immer im Traum vorgestellt, aber dass dies Wirklichkeit wird,-- niemals.
Jenachdem wieviel Öffentlichkeit man haben will, werden die Vorhänge geschlossen oder offen gelassen.
Es ist schon geil, nackt auf einer schattigen Liege dem Rauschen des Meeres zuzu-hören, während daneben ein Paar sie schönen Momente einer sexuellen Begegnung geniesst.
Wer da nicht Lust bekommt, dem kann nicht mehr geholfen werden.!

Dass diese Erlebnisse nichts mit dem Alter zu tun haben, zeigte uns das Durch-schnittsalter der Besucher. Nicht etwa nur durchgestylte jugendliche Paare waren im Publikum, sondern ganz normale Durchschnittspaare wie an jedem anderen Strand.
Dass man mit ca. 70 Jahren dem Mann noch einen blasen kann, das haben wir sel-ber gesehen. Schön, wenn man auch im Alter noch geniessen kann!

Einige Bemerkungen noch zur Disko:
Jeden Abend ist ein Motto ausgeschrieben. Klar jedes Mal ist die Kleidung der Da-men möglichst sexy. Je weniger desto besser. Da wir keine Swinger sind, hatten wir natürlich auch keine Kleidung für derartige Auftritte bei uns. Somit haben wir uns in der Disco im Bereich wo eher zu Zuschauer sitzen, niedergelassen.
Auch das ist kein Problem, denn die Akteure brauchen Zuschauer und die Zuschauer Akteure. Da auch hier alles inklusive ist, und dies im wahrsten Sinne des Wortes
(Lifestyleclub) ist ein Abend in der Disko auch ein grosses Erlebnis.
Es geht zwar erst um ½ 11 so richtig los und hört irgendwann in den Morgenstunden auf; aber man kann ja am Morgen auf der Strandspielwiese das „versäumte“ nachho-len.

Einige Bemerkungen noch zur Küche:

Es gibt zwar die unterschiedlichen Lokale aber so wie wir es erlebt haben, ist die ganze Woche die selbe Karte mit ca 5-7 unterschiedlichen Menus am Tisch.
Für jemand der Alles-esser ist, sicher kein Problem, aber wenn jemand sehr wähle-risch ist, kann ich mir vorstellen, dass die Einstufung der Küche nicht so hoch aus-fällt.
Da ich zu den Allesessern gehöre, kann ich die Küche nur loben.
Vom Seafoodabend, Pajela, Pasta bis zum Steak und Hamburger habe ich alles ge-funden. Die Zubereitung und auch der Service war bei allen Mahlzeiten sehr gut.

Zusammenfassung:
Ein riesengrosses Erlebnis, ohne irgend einen gravierenden negativen Punkt.
Ich hoffe es bleibt nicht bei diesem Einmal.

Ihr könnt uns glauben - wir waren sehr skeptisch – es ist Erotik auf hohem Niveau.
Es gibt keine Gaffer, Spanner, oder irgend eine aufdringliche Animation, da ja nur Paare Zutritt haben. Jeder kann sein wie er ist und tun und lassen was er will.

Mit freundlichen Grüßen.

  • Zufrieden mit — dem was ich erwartet habe. FKK, Erotik, Luxus, Ambiente
  • Unzufrieden mit: — nichts.
  • Aufenthalt September 2007, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Business Service, wie z.B. Internet
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Desire Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Desire Resort & Spa

Anschrift: Carretera Cancun-Puerto Morelos Km 27.5 SM 12 | Mza 41, Lote 1, Fracc. 2, Puerto Morelos 77580, Mexiko
Lage: Mexiko > Halbinsel Yucatan > Quintana Roo > Riviera Maya > Puerto Morelos
Ausstattung:
Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 5 von 26 Sonstigen Unterkünften in Puerto Morelos
Preisspanne pro Nacht: 348 € - 581 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Desire Resort & Spa 4*
Anzahl der Zimmer: 116
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, TripOnline SA, Agoda, ab-in-den-urlaub, Hotels.com, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Desire Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Desire Resort & Spa
Desire Hotelanlage & Spa
Desire Resort & Spa Cancun
Desire Resort And Spa
Desire Hotel Riviera Maya
Mexico Cancun Resort Desire
Desire Resort Mexico
Desire Resort & Spa Mexiko
Desire Resort & Spa Riviera Maya/Puerto Morelos
Cancun Desire Resort

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Desire Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.