Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“ich mag cuba nicht, ich liebe cuba” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Club Amigo Mayanabo

Für dieses Hotel sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für dieses Hotel sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Playa Santa Lucia suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Club Amigo Mayanabo
Speichern
Club Amigo Mayanabo gehört jetzt zu Ihren Favoriten
3.0 von 5 Hotel   |   Playa Santa Lucia | Nuevitas, Playa Santa Lucia, Kuba   |  
Hotelausstattung
Berlin, Deutschland
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“ich mag cuba nicht, ich liebe cuba”
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. April 2011

ein schönes gepflegtes hotel mit einer besonderen atmosphäre. sehr familiär mit sehr freundlichem und immer hilfsbereitem personal. hübsch angelegter garten und ein weisser sandstrand mit türkisblauem meer, hier fühlt man sich wie im paradies. für mich erholung pur.
gastronomie: gute versorgungslage. zu allen tageszeiten gab es ein reichhaltiges und abwechslungsreiches buffet in guter qualität. von fisch, fleisch, gemüse bis zu frischem salat und obst war alles vorhanden. und für mich natürlich kekse. an den verschiedenen bars gab es immer rum und andere getränke.
beachbar: dort gibt es auch livemusik von arena mayanabo (alles personal vom mayanabo) cuba pur. auf youtube könnt ihr reinhören.
coffeebar: probiert mal den cappuccino mit caffeelikör (göttlich)
pianobar: getränke und musik
zimmer: im eg mit terasse, klimaanlage, telefon und tv. die zimmer werden jeden tag gereinigt und auf wunsch werden die handtücher gewechselt.
unterhaltung: es wir alles denkbare angeboten. katamaran, tretboot ... es gibt einen fitnessraum und man kann sich räder leihen. das animationsteam ist unaufdringlich, sehr angenehm.
sehr zu empfehlen die liveshow am abend mit eigener band, sängern und tollen tänzern in einer qualität, die wirklich sehenswert ist.
für kurze ausflüge war innerhalb weniger minuten ein taxi vor ort. auch haben wir uns mehrermals einen wagen gemietet. und haben interessante und abenteurliche ausflüge gemacht. seht euch cuba mit offenen augen an. cuba berauscht und betört.
ich komme gerne wieder ins mayanabo.

  • Aufenthalt März 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

570 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    141
    216
    117
    51
    45
Bewertungen für
89
173
68
3
Gesamtwertung
  • Ort
    3,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    3,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 21. März 2011

Vor meinem Abflug nach Cuba habe ich die Bewertung von Comandante gelesen und war vollkommen verunsichert, was denn mit dem Hotel, dem Ort und den Mitarbeitern passiert ist. Jedoch habe ich glücklicherweise festgestellt, dass sich kaum etwas verändert hat. Zwar ist weniger Personal im Hotel, aber es ist noch genauso freundlich wie auch die Jahre zuvor. Das Essen hat gut geschmeckt und es gab immer genügend Auswahlmöglichkeiten -Fisch, Schwein, Geflügel, Reis und Nudeln, unterschiedliches Gemüse. Und an der Bar waren immer Rum und andere Getränke in ausreichender Anzahl vorhanden und besonders zu empfehlen ist die Kaffeebar mit dem besten Kaffee überhaupt.
Zimmer und Hotelanlage waren auch sauber und gepflegt wie die Jahre zuvor (war jetzt zum 7. Mal im Mayanabo).
Die abendliche Show ist sogar noch besser geworden, Grund dafür sind sowohl sehr gute Tänzer, Animateure und natürlich die Band!
Ich habe mehrere Ausflüge mit dem Auto unternommen und es war kein Problem Eins zu mieten.
Das Hotel Club Amigo Mayanabo ist also genauso empfehlenswert wie immer.

  • Aufenthalt März 2011, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Herbrechtingen
Profi-Bewerter
22 Bewertungen 22 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 30. Januar 2011

Aufgrund der wirtschaftlichen Situation und des stattfindenden Umbruchs auf Cuba mit den daraus folgernden Entlassungen des Personals können wir dieses Hotel erstmals seit über 15 Jahren nicht mehr empfehlen, sondern jedem nur abraten, hier zu buchen:
Die ersten beiden Wochen wurden wir von heftigen Tiefausläufern heimgesucht, sodass man in langer Hose und Winterjacke den Tag überstehen musste, Außentemperatur bei ca. 15 Grad mit eiskaltem Wind. Normalerweise wird Warmwasser mit Sonnenkollektoren erzeugt, was aufgrund fehlender Sonne natürlich nicht funktionierte. Somit hatten wir 7 Tage lang eiskaltes Wasser, weil im Hotel kein Gas zum Heizen vorhanden war und man sich auch nicht wirklich Mühe machte, dies alsbald heranzuschaffen. Folge war, dass von unserer Reisegruppe mit mehr als 15 Personen über 10 an Schnupfen, Fieber, Husten etc erkrankten. Die eigentlich geplante Tauchreise fiel somit sprichwörtlich ins Wasser.
Punkt Essen & Trinken:
Einfach nur katastrophal! An den Buffets wurden nur Banane, Reis, Bohnen etc. serviert, Fleisch nur in Form von Knochen mit Fleischresten daran, am Grill nur Hamburger, Fisch mit viel Gräten oder krosse Schweinehaut, jedoch kein essbares Fleisch oder Ähnliches - jeden Tag der 4 Wochen das selbe Fraß.
Getränke werden nur noch lieblos zusammengeschüttet, mit "Cocktail" o.Ä. hat dies nichts mehr zu tun. Die Poolbar ist normalerweise bis 23 Uhr geöffnet, doch wird schon um 22 Uhr zusammengepackt. Jeden Abend gab es entweder keine Cola mehr oder auch kein Bier (ob noch da war und der Barkeeper nur keine Lust hatte, lass ich hier mal offen). Also in die um 23 Uhr öffnende Piano-Bar im Keller, auch hier kein Bier (oder lauwarmes, abgestandenes) und keine Cola / Säfte etc.. Tägliche Aussage: "Heute nicht, aber vielleicht morgen wieder".
Der ortsansässige Reiseleiter Jorge von Neckermann war deshalb täglich im Hotel, hat sich sehr bemüht und hat auch sehr engagiert mit uns mit Bitte um Abhilfe bei dem Management vorgesprochen, dies hat es dann geschafft, EINEN Abend einen Braten am Grill zu organisieren, tags darauf alles vergessen!!!
Allgemein merkt man dem Personal eine gewisse "Unlust" an, welche sich sicher in dem stattfindenden Umbruch auf Cuba (siehe Nachrichten, google o.ä.) begründet, dies kann jedoch nicht zu Lasten des zahlenden Kunden gehen!
Als Krönung des Ganzen wurden dann sogar Taschen von langjährigen Stammgästen am Ausgang des Restaurants durchsucht, um sicherzugehen, dass ja niemand ein Stück Brot oder ein Ei oder Ähnliches mit nach draussen nimmt (sollte wohl mehr für die Angestellten und deren Familien übrigbleiben).

Außerhalb hat sich auch vieles zum Negativen verändert, so haben die Hälfte der Shops im Centro Comercial geschlossen (und das in der Hochsaison), in den offenen Läden gibt es aber fast nichts mehr zu kaufen, lediglich in den Hotelshops findet man noch das ein oder andere Mitbringsel, T-Shirt etc.

Ausflugsmöglichkeiten nur noch über Neckermann (hier können wir den Ausflug zur KING RANCH empfehlen, Rodeo, Reiten, super Essen -das beste während des ganzen Urlaubs-, viel Spass und Gaudi für nur 29,- CUC/Person), auf eigene Faust kommt man aus Santa Lucía nur noch schwer weg, da keine Mietwagen zur Verfügung stehen, andere Anbindungen existieren nicht.

Ebenso wenig z.B. der Bus, der die Taucher mit Equipment täglich zu Basis und zurück brachte, alles wegrationalisiert. Somit heisst es dann laufen mit 15 kg Ausrüstung, besonders der Rückweg mit nassem Anzug/Jacket etc. ist sehr angenehm.

Abschließend ist festzustellen, dass sich das bislang vor allem bei Stammgästen sehr beliebte Hotel mit den oben genannten Punkten sehr weit ins Abseits stellt, keiner der anwesenden Reisenden möchte das Hotel erneut buchen, sondern lieber auf Gran Club oder Brisas Santa Lucía ausweichen, denn da gab es erfreulicherweise keine Beanstandungen am Essen, Service etc.!

Wir können nur jedem dringend davon abraten, während des stattfindenden Umbruchs das Mayanabo zu buchen, denn die Zustände, die dort zur Zeit herrschen, haben mit Urlaub rein gar nichts mehr zu tun! Glaubt man den diese Tage ankommenden E-Mails von Freunden aus Santa Lucía, soll das Hotel Mayanabo bereits im März geschlossen werden, wann und ob es wieder öffnen wird, kann man nur mutmaßen!

  • Aufenthalt Januar 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Herbrechtingen
Profi-Bewerter
22 Bewertungen 22 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Februar 2009

Wie im Katalog beschrieben, hat das Hotel nur 2.5 Sterne, was wir als völlig unterbewertet sehen! Waren schon in anderen karibischen Ländern und z.B. Ägypten, dort kamen viele mit 3.5 oder 4 Sternen ausgepriesene Hotels nicht am Entferntesten an das Mayanabo heran.
Stimmt, das Hotel besteht aus 3 zweigeschössigen, etwas älteren Blocks, die Zimmer sind nicht allzu groß, aber ich fliege ja nicht 11 Stunden irgendwo hin, um nur im Zimmer zu sitzen. Das Alter sieht man dem Hotel nicht an, nach Hurrikan "Ike" wurde alles einwandfrei renoviert, neu gestrichen, es fehlt an nichts und vor allem kann die Anlage mit einer Sauberkeit glänzen, welche von den anderen ortsansässigen Hotels in Santa Lucía nicht mal annähernd erreicht wird!
Zu unserem Reisezeitpunkt waren überwiegend Kanadier anwesend, wenige Deutsche, altersmäßig war zwischen 18 und geschätzten 85 fast alles vertreten.
Die Anlage ist behindertenfreundlich, waren doch auch einige Personen anwesend, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Pool, Speisesaal etc. sind alle über befahrbare Rampen erreichbar.

Santa Lucía liegt an der Nordküste Cubas nahe Cayo Sabinal und gehört zur Provinz Camagüey. Diese Provinzhauptstadt ist allerdings 110 km entfernt. Man sollte also nicht erwarten, dass allzu viel geboten wird. Wir haben die Reise zum Faulenzen, Entspannen, Baden und Tauchen gebucht und kamen voll auf unsere Kosten.
Santa Lucía besitzt nur 4 Hotels ( plus ein kleines ÜF-Durchreisehotel ohne Pool etc.), die auf ca. 3km an einem 20km langen Sandstrand verteilt sind. Somit kann man sich vorstellen, dass am Strand nie sehr viel los ist und man seine endlose Ruhe hat.
In den Hotels gibt es Shops, wo man alles "Überlebenswichtige" gibt, wie z.B. Sonnencreme, Badeklamotten etc. etc.! Ausserhalb gibt es ein kleines "Einkaufszentrum" am Strand namens "Centro Comerciál", dort findet man einige wenige Geschäfte für Souvenirs, Zigarren, Rum, Parfum, Kleidung und ein Fotogeschäft.
Weiterhin im "Mar verde" tagsüber einige kleine Shops.
Zwischen den Hotels auch nach Hurrikan "Ike" weiterhin die "Clubs/Discos" namens "Rumbos" und "Mar verde", wo vor allem nachts ab ca. 23 Uhr ein lockeres Zusammensein mit den Einheimischen stattfindet...macht viel Spaß.
Im Hotel "Gran Club" existiert immmer noch die Disco "La jungla", für 5,-CUC Eintritt bekommt man hier eher europäische Musik zu hören, alle Getränke sind im Eintrittspreis enthalten...wer's braucht.
Die schon letztes Jahr marode Straße von Holguin nach Santa Lucía wurde z.T. noch mehr zerstört, d.h. der Transfer dauert inzwischen 3.5 bis 4 Stunden. Mit den 2 Pausen unterwegs aber ganz erträglich, vor allem wenn man mit Condor geflogen ist, da ist der Bus eine wahre Wohltat ;-)
Ausflugsmöglichkeiten werden von den Reiseveranstaltern angeboten, von Kurztrips nach Camagüey oder auf eine Krokodilfarm bishin zu mehrtägigen Touren nach z.B. Santiago de Cuba oder Havanna mit Eintritt in die berühmte "Tropicana"-Show, alles zu erträglichen Preisen.
Wer eher individuell über die Insel cruisen möchte, kann sich an verschiedenen Verleihstationen in Santa Lucía auch ein Fahrzeug ausleihen, wobei man hier wissen sollte, dass die Preise teilweise recht heftig sind: So kostet z.B. eine Mittelklasse-Hyundai-Limousine 115,- CUC für 24 Stunden, zusätzlich muss ein Deposit von 200,- CUC (oder Kreditkarte) hinterlegt werden.
Wir haben auf eigene Faust mehrmals Camagüey und Umgebung erkundet und waren fasziniert von dem maroden Charme mit den vielen netten Cubanern ... nächstes Mal würden wir dann gerne mal nach Santiago entflüchten!
Taxis sind an jeder Rezeption binnen weniger Minuten zu bekommen (alle mit Taxameter), zudem fährt durch Santa Lucía mehrmals täglich eine Bimmelbahn, Fahrräder sind kostenlos und für Kurzstrecken sind auch in jedem Hotel neue (chinesische) Motorroller verfügbar.

Kleiner Hinweis: Laut Aussage der Reiseleiter soll wohl in naher Zukunft zwischen Santa Lucía und Playa la boca ein weiteres 5*-Hotel entstehen, ebenso denkt man über mehrere neue Kneipen und sogar ein Delfinarium nach, um Santa Lucía für die Zukunft noch attraktiver machen zu können.
Lassen wir uns mal überraschen!

Die Freundlichkeit der gesamten Mitarbeiter im Hotel ist kurz gesagt: Unschlagbar und umwerfend. Es bleibt kein Wunsch ungehört, ständig wird man gefragt, ob alles in Ordnung ist, ob man Hilfe benötigt ... alle Bediensteten vom Gärtner bis zum Management sind durchweg freundlich höflich und sehr zuvorkommend: Selten so nettes Personal erlebt!
Gesprochen wird zumeist in der Landessprache Spanisch, wer sich nicht allzu schwer damit tut, könnte ja vor dem Urlaub einige Worte wie "Bitte" oder "Danke" lernen, die Bediensteten freut das sehr und sie helfen auch gerne mit Erklärungen, seine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und erweitern. Englisch wird überall verstanden, Deutsch teilweise auch, vor allem an der Rezeption oder aber auch an der Poolbar.
Eine Ärztin sitz tagsüber im Hotel und hilft sofort kompetent und günstig, so stürzte z.B. ein Deutscher bei allzu heftigem Tanz zu Boden und zog sich eine ca. 6cm lange Platzwunde an der Augenbraue zu, die sofort medizinisch versorgt, genäht und täglich nachkontrolliert / desinfiziert wurde = vorbildlich! Man sollte unbdingt eine Auslands-Krankenversicherung besitzen, um die dort verauslagten Kosten auch in Deutschland wieder zurück zu erhalten.
Zimmerreinigung täglich, mehr als nur sauber, die Putzfrauen zaubern aus den Handtüchern schöne Figuren und garnieren diese mit frischen Blumen aus den Gärten, das zaubert einem immer ein Lächeln ins Gesicht, wenn man das Zimmer betritt.
Zimmerwechsel wird bei Beanstandungen jeglicher Art sofort und ohne weitere Nachfragen erledigt.

Wir haben hauptsächlich nur das schon erwähnten Hauptrestaurant sowie die Snack-Bar genossen und waren vollstens zufrieden.
An der Snack-Bar am Pool werden Hamburger, HotDogs, Pommes, Pizza, Salate, Früchte etc angeboten, und von morgens an bis spät in die Nacht den besten Kaffee, den wir im Ausland jemals getrunken haben (unbedingt probieren).
Im Hautrestaurant mittags und abends großes Buffet mit vielen Salaten, einer täglich wechselnden Auswahl von Fisch, Fleisch, Nudelgerichten, hauptsächlich Reis, Jucca, Bohnen etc., was der kreolischen Küche zugeordnet werden kann. Schmeckt alles lecker, man findet zu 100% immer etwas, das einem vorzüglich mundet.
Da in Cuba eher "lauwarm bis warm", aber nicht kochend heiß gegessen wird, ist das erst einmal eine Umstellung, aber man gewöhnt sich schnell daran.
Zusätzlich wird am Grill im Restaurant immer frisch gegrillter Fisch oder Huhn, Pute, Schwein, knuspriges Spanferkel usw usw. und direkt daneben frische Pasta nach Wünschen des Gastes zubereitet. Wir sind nicht ein einziges mal hungrig ins Bett gegangen, auch muss man keine Angst vor "Montezumas Rache" ;-) haben, alles hygienisch und super lecker.
An der Bar werden Getränke aus Plastikbechern ausgeschenkt, unserer Meinung nach auch ganz okay so, denn es laufen schon einige mit einem "leichten" Alkoholpegel durch die Anlage und es möchte bestimmt niemand in Scherben von zerbrochenen Gläsern o.ä. treten.
Die angebotenen Cocktails sind okay, aber nichts weltbewegendes... die wenigen Barkeeper an der kleinen Poolbar haben mit den anwesenden Gästen durchweg nur Hektik (die aber meist von den ach so durstigen Canadiern mit ihren kleinen 4-Liter-Trinkgefässen ausgeht), somit bleibt wenig Zeit, einen Cocktail mit Liebe und Zeit zuzubereiten. Aber trotzdem alle lecker und die Wirkung verfehlen sie auch nicht ;-).
Trinkgelder werden gerne angenommen, allerdings sollte man nicht immer nur den Barkeepern oder Zimmermädchen etwas zustecken, auch mal an z.B. Osmani denken, der jeden Tag und auch nachts den Pool so herrlich sauber hält!

Das Hotel besitzt einen großen, zentralen Hauptpool und gleich nebenan einen flachen Kinderpool, die durchweg tiptop sauber sind.
50m nebenan die Showbühne, auf der abends ab 21 Uhr zuerst der Miniclub für Kinder und danach das wechselnde Animationsprogramm stattfindet. Animation tagsüber eher wenig und überhaupt nicht aufdringlich! Von uns aus müsste das gar nicht stattfinden, da wir nicht so auf AquaGym, Wasserball etc. stehen. Alles in erträglichem Maße.
Der Strand ist nur ca. 250m vom Pool entfernt, ist sauber, breit und besteht aus weissem Sand. Dort kann man kostenlos Boote ausleihen, Surfbretter mieten oder Unterricht nehmen, Katamaran und Schnorchelausrüstung stehen auch kostenlos zur Verfügung.
Am Strand zur Zeit eine provisorische Strandbar, da die alte vom Hurrikan zerstört wurde. Man darf gespannt sein, wo und in welchem Umfang eine neue Strandbar entstehen wird.
Liegestühle und Schattenspender sind mehr als nur genug vorhanden (sowohl am Strand auch als am Pool), der Zugang zum Meer ist unkompliziert, sauber und auf die kommenden 250m sehr flach in kristallklarem Wasser.
Internet-Zugang besteht zur Zeit nur im Hotel "Oasis Cuatro Vientos", haben wir aber nicht in Anspruch genommen, schließlich wollten wir unsere Ruhe von Deutschland, Arbeit, Streß und Bad News ;-).

Wie schon angesprochen sind die Zimmer vergleichsweise klein, Familien werden jedoch in größere, geräumige Zimmer einquartiert.
Der Block 3 ist der renovierteste von allen, neue Fließen, Betten, 220V-Steckdosen (in den anderen Blocks tlw. noch landestypische 100V-jdeoch ohne Adapter nutzbar), Zimmerföhn, Spiegel, Kommoden etc. vorhanden.
Ein kleines Manko im Block 3: die nahe gelegene Disco "Rumbos" kann nachts bei ungünstigen Windverhältnissen ab und an zu leichten Beeinträchtigungen führen.
Die Zimmer in der oberen Etage haben keinen Balkon, im EG dafür eine kleine Terasse mit Stühlen, sitzt aber nie jemand drauf, da es im Hotel und am Strand mehr als genug Orte gibt, wo man ausserhalb des (eigentlich nicht vorhandenen) Trubels sitzt.
Klimaanlage leise und wirkungsvoll, wir haben sie jeoch so gut wie nie genutzt, da es nachts eigentlich auch ohne ganz angenehm war.

Wer es sportlich liebt und gerne tauchen geht, sollte die am Strand 400m rechtsseitig gelegene Tauchbasis "Sharks friends" aufsuchen, können wir uneingeschränkt empfehlen.
Deutsches Triband-Handy funktioniert tadellos, für eine SMS zwischendurch (je nach Anbieter 0,39 bis 0,49ct) nach Deutschland ausreichend. Längere Telefonate sollte man aus Kostengründen (ca. 4,- EUR/min) unterlassen :-).
Bezüglich der Reiezeit können wir nur Januar empfehlen, in 3 Wochen hatten wir lediglich 3 Tage mit Wolken und etwas kühlerem Wind, ansonsten nur SONNE und immer über 30 Grad.
Bei ungünstigen Windverhältnissen kann es schon mal vorkommen, dass einige Mosquitos über das Hotel "herfallen", deshalb sollte man Autan Active o.. zumindest im Reisegepäck haben. Ansonsten ist die "normale" Reiseapotheke ausreichend, welche am Urlaubsende auch dagelassen werden kann, da nach Hurrikan Ike medizinisch in Sachen Medikamente keine gute Versorgung exisitert, die Einheimischen (oder auch Reiseleiter Jorge / Ärztin usw.) freuen sich und verteilen diese z.B in Schulen, Kindergärten oder unter den Einheimischen.
Ebenfalls gerne gesehen (auch anstatt von Trinkgeldern) sind Haribo-Gummibärchen oder vor allem deutsche Schokolade!! So was Leckeres gibt es dort nämlich nicht!
Auch dieses Jahr möchten wir abschließend ein großes Lob an unseren NEC-Reiseleiter Jorge Reyes loswerden, der seinen Job unübertreffbar erledigt, ständig vor Ort ist und immer ein offenes Ohr für Wünsche, Anliegen etc. "seiner" Gäste hat und zu jeder Tages- und Nachtzeit bei jedem auch noch so schwierigen "Wehwehchen" unterstützend eingreift!

Zu guter Letzt: Es fiel auf, dass zeitweise einige Touristen im Hotel mit einer jungen (VOLLJÄHRIGEN!!!), tlw. hübschen Einheimischen an der Seite unterwegs waren. Über diesen "Zustand" haben sich einige der canadischen Reisegäste gar fürchterlich aufgeregt ... warum eigentlich??? Wir haben uns daran nicht gestört, ist in anderen Ländern auch nicht anders und belästigt haben uns die Personen auch nicht. Eine Belästigung haben wir manchmal schon eher durch die lauthals grölenden, besoffenen Canadiern mit ihren 4-Liter-Trinkbechern erfahren, die sich am Meisten über die Pärchen aufgeregt haben, ohne zu überlegen welchen Eindruck sie wohl bei anderen Touristen hinterlassen haben :-) !!

Alles in Allem ein Top-Hotel, wir haben vor Ort kein Besseres gefunden, können Ruhe- und Erholungssuchenden dieses Hotel nur wärmstens empfehlen! Die stetige Wiederkehr der Stammgästen sprechen für sich. Denn: Die meisten, die 1x hier waren, kommen sowieso wieder!!!!

  • Zufrieden mit — Allem !!!!
  • Unzufrieden mit: — Nichts !!!!
  • Aufenthalt Januar 2009, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Business Service, wie z.B. Internet
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
MONTREAL
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
24 "Hilfreich"-<br>Wertungen 24 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 13. Juli 2008

HALLO ALLE - Ich möchte erst einmal anmerken, dass ich schon 35 Mal in Kuba war und seit 10 Jahren mit einer Kubanerin verheiratet bin. Ich verlor in einer Woche 8 Kilos, da das Essen wirklich miserabel war. Nichts war genießbar - das Hühnchen wurde jeden Tag vom vorigen Tag recycelt.

Meine Frau ist Kubanerin und auch sie fand das Essen schrecklich; der Service war bestenfalls durchschnittlich; sie geben sich keine Mühe einem entgegenzukommen; nach 21.30 kann man nichts mehr essen, wenn Sie also Ihr Abendessen wie ich und andere Touristen nicht mögen, müssen Sie bis zum Frühstück um 7.30 Uhr morgens warten. Ich aß ein Omelette, was meine einzige Mahlzeit am Tag war.

Das Hotel sieht ruhig aus, da vielleicht 25 Touristen dort waren; aber dann plötzlich morgens um 10 besetzen 50 Kubaner bis abends um 6 das Hotel für $15. Deswegen müssen Sie dann auf Ihr Glas Bier ewig warten. Es gab eine Snackbar mit Burgern, Pizza, Pommes und Hot Dogs. Die Pizza war genießbar und auch die Pommes, aber sie schmeckten nach nichts. Die Kubaner stellten sich an und bestellten jeweils 10 Portionen, dann aßen sie eine oder zwei, packten den Rest in eine Tasche um ihn mit nach Hause zu nehmen oder im Dorf zu verkaufen. Am Sonntag waren dort über 100 Kubaner und wieder passierte das Gleiche. Meine Frau war schockiert über ihre Landmänner. JA, ES IST BILLIG, ABER WIE SIE SICH ERINNERN, WAR ICH SCHON 35 MAL IN KUBA UND WAR JEDES MAL AM STRAND. DER STRAND WAR FÜRCHTERLICH. ICH WEISS NICHT, WAS DIE LEUTE SEHEN - BIN ICH BLIND? AUF EINER SKALA VON 1 BIS 10 BEKOMMT DER STRAND EINE MINUS 25. ALGEN BIS ZU DEN KNIEN HOCH UND DANN MUSS MAN NOCH AN DEN KLIPPEN VORBEI. Das Hotel ist super wenn Ihnen Essen, Strand und guter Service nicht wichtig sind. Wenn Sie ein alleine reisen und etwas erleben möchten, dann gehen Sie einfach in die Disko. Dort gibt es jede Menge Auswahl und man kann die Mädchen, die dort arbeiten, sogar mit aufs Zimmer bringen. Dort werden keine Fragen gestellt. An alle Leute, die noch immer in dieses Hotel wollen, weil es billig ist - vergessen Sie nicht - Sie werden Ihren Urlaub am Pool mit den Kubanern verbringen. Nehmen Sie einen Upgrade in eine Suite - kostet nur $35 die Woche und bringen Sie sich etwas zu Essen im Koffer mit. Die Unterhalterin Virgena war super und der Sänger Juan Carlo kann wirklich singen. Für $10 pro Person können Sie außerhalb des Resorts Essen gehen. Damian war fabelhaft (Barkeeper). ICH HATTE FAST VERGESSEN, DASS MEIN BAUCH WEH TAT, DESHALB TRANK ICH NUR 7-Up (die kubanische Version). Die letzten 4 Tage hatten sie kein 7-Up mehr, die letzten 2 Tage kein Coke. Irgendetwas läuft da falsch. Ich musste in den Laden im Hotel gehen und mein 7-Up selbst kaufen. Und jetzt an alle Leute, die diesem Hotel super Bewertungen gaben - was habt ihr gesehen, was ich nicht gesehen habe? PS: Wenn Sie in Kuba ein tolles Hotel möchten, dann gehen Sie ins PLAY PEQUERO IN HOLGUIN.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Oromocto, New Brunswick
1 Bewertung
116 "Hilfreich"-<br>Wertungen 116 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 13. April 2006

Lassen Sie mich erst einmal Hallo zu RoDD und Raylene, Pearl und Gary, Andrea und Tony, Michel und Rudy sagen, dass sind ein paar Leute, die ich auf Kuba kennengelernt habe. Dies war meine erste Reise nach Kuba und ich war etwas nervös weil ich der Meinung war, dass Sicherheit ein Problem darstellen könnte. Lassen Sie mich gleich sagen, dass die Sicherheit in dieser Anlage kein Thema ist. Die Einheimischen sind wundervoll und mehr als zuvorkommend. Das Hotel ist schon älter aber makellos sauber. Ich war aber vom Essen und den Cocktails enttäuscht, aber das konnte mir die Zeit nicht verderben. Die Atmosphäre war ruhig, die Mehrzahl der Gäste bestand aus Familien mit kleineren Kindern und einigen älteren Menschen.
Wenn Sie nach etwas mehr Nachtleben suchen, dann sollte Sie das Grand Santa Lucas probieren. Unsere Gruppe bestand aus 7 Frauen aus Cape Breton und ich glaube, dass all die, die letzte Woche hier waren, sich an uns erinnern. HaHaHa, wir hatten eine super Zeit. Wir lachten die ganze Woche über und ich habe einige Fotos um das zu beweisen. Ich kann dieses Resort nur empfehlen und ich kann es nicht erwarten im nächsten Jahr wieder nach Kuba zu fahren.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 105
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Club Amigo Mayanabo? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Club Amigo Mayanabo

Anschrift: Playa Santa Lucia | Nuevitas, Playa Santa Lucia, Kuba
Lage: Karibik > Kuba > Camaguey Province > Playa Santa Lucia
Ausstattung:
Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Parken Restaurant Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 4 Hotels in Playa Santa Lucia
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Club Amigo Mayanabo 3*
Anzahl der Zimmer: 225
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Club Amigo Mayanabo Camaguey
Club Amigo Mayanabo Hotel Playa Santa Lucia
Hotel Amigo Mayanabo
Amigo Mayanabo Hotel

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Club Amigo Mayanabo besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.