Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Super Hausriff, Insel jedoch mit noch vielen kleinen Mängeln” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Bathala Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Speichern
Bathala Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Bathala Island Resort
3.0 von 5 Hotel   |   North Ari Atoll (ehemals Adaaran Club Bathala)   |  
Hotelausstattung
Nürnberg
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
58 "Hilfreich"-<br>Wertungen 58 "Hilfreich"-
Wertungen
“Super Hausriff, Insel jedoch mit noch vielen kleinen Mängeln”
3 von 5 Sternen Bewertet am 22. Januar 2012

Bathala Island
31.12.11 – 13.01.2012
Buchung
Als wir im Juli 2011 erfahren hatten, dass Bathala wieder über deutsche Reiseveranstalter zu buchen ist, war uns sofort klar, dass wir unseren Winterurlaub auf ihr verbringen würden. Leider wurde der Eröffnungstermin, zwei Mal verschoben und das Bangen und Warten begann, ob wir überhaupt Ende Dezember anreisen könnten. Am 1. Dezember war es dann endlich so weit, die ersten Urlauber konnten Bathala besuchen.

Anfahrt
Wieder einmal sind wir mit Oman Air, ab Frankfurt abgeflogen. Alle Flüge waren wieder pünktlich, der Aufenthalt in Muskat sehr angenehm. In Male vorzeitige Landung. Genügend Zeit, um Aufladekarten für die maledivische Handykarte und unseren maledivischen Internetsick zu erwerben. Beim Einchecken bei MAT, positiver Weise, keine Gebühren, für Übergepäck. Ob dies an den extrem hohen Wasserflugzeugtransfergebühren, von 165 Euro, pro Person gelegen hat, oder an Silvester?

Die Insel
Bathala liegt in einem Kanal auf der Ostseite des Nord-Ari-Atolls und ist 270m lang und 150 m breit. Bathala ist eine noch ursprüngliche Malediveninsel, ohne Schickimicki. Von der Form her eine "Spiegelei-Insel" mit einem herrlichen Sandstrand umrundet und einem traumhaften Riff umgeben. In allen Einrichtungen befindet sich Sandboden, es gibt auch keine gepflasterten Wege, somit eine wirkliche Barfußinsel!!!! Die Insel wurde von der AAA-Group übernommen und Werner Lau führt die Tauchbasis.

Die Ankunft
Flugtransfergäste erreichen den Hauptsteg am Nordriff von Bathala, somit per Dhoni, alle anderen per Schnellboot. Wie üblich braucht man sich um die Koffer nicht zu kümmern, Erfrischungstücher gereicht, dann wurde man zur Rezeption geführt und dort mit einem Erfrischungsgetränk empfangen. Nach Ausfüllen der Formalitäten erhält man seinen Zimmerschlüssel, eine deutschsprachige Reiseleitung ist nicht anwesend. Ein Informationszettel und die AI-Karte, sowie die Hausriffkarte wurde ausgehändigt. Am gleichen Abend, an der Strandbar, ausführliche Beschreibung, durch die ganz liebe Tauchlehrerin Riina.
Wir hatten vorher, per Mail, den Bungalow 118 versucht zu reservieren. Dies hat leider nicht geklappt, wir bekamen den Bungalow 105 zugewiesen, aber mit den Worten, am übernächsten Tag können Sie in den von Ihnen gewünschten Bungalow umziehen. Gesagt, getan!!! Als wir am gegebenen Bungalow 105 ankamen, sahen wir gleich, dass dieser keinerlei Strand besaß, die Liegen kaputt, keine Auflagen vorhanden waren. Nach kurzem Gespräch mit dem zuständigen Manager, wurden die alten Liegen entfernt und neue Liegen aufgestellt. Adapter im Bungalow nicht vorhanden, wir müssten warten, bis andere Gäste die Insel verlassen würden. Am nächsten Tag, Abreise, der Nachbarn und Aushändigung des Adapters und Liegenauflagen.

Bungalows
Die 46 Einzelbungalows, besitzen alle ein gedecktes Palmendach, liegen mehr oder weniger, nahe am Strand. Vor jedem Bungalow gibt es eine kleine Terasse mit zwei Stühlen und einem Tisch. Jeder Bungalow besitzt auch zwei nummerierte Strandliegen und Auflagen, die jedoch zu unserer Zeit nicht dem Bungalow zugeordnet waren, somit war das Chaos vorprogrammiert. Viele andere Gäste bedienten sich oft mit fremden Liegen und Auflagen, die einen vor dem Bungalow, die anderen am Strand.
Die Bungalows wurden alle neu gestrichen, der Innenraum einfach, aber absolut ausreichend eingerichtet. Es mangelte weder im 105 Bungi, noch im 118 Bungi an Ablageflächen. Jedoch war der kleine Kleiderschrank, eigentlich nur für eine Person ausgerichtet. Es gab eine Klimaanlage, ein großes gemauertes Bett, Schreibtisch und ein sehr schönes offenes Bad, mit Haarfön. Leider keinen Deckenventilator und keinen Wasserkocher und keinen Zimmersafe. Wertsachen werden, was wir auch noch nie erlebt haben, in Umschlägen an der Rezeption angenommen und verwahrt. Man bekommt lediglich einen kleinen handgeschriebenen Zettel. Zwei Regenschirme, Körperwaage und eine Taschenlampe waren vorhanden. Den Kühlschrank konnte man selber mit Getränken, aus dem AI-Angebot auffüllen. Früher gab es auf Bathala, drei verschiedene Bungalowkategorien, somit waren alle Bungalows unterschiedlich eingerichtet, was Ausstattung und Größe betrifft. Der 105 Bungi hatte z. B. noch ein zusätzliches eingebautes Zusatzbett, dafür war das offene Bad kleiner. Jedoch besaß unser Traumbungi 118, zusätzlich noch einen Sonnenschirm. Umgezogen sind wir mit dem Adapter, Plastikstühlen, sowie unseren Liegestühlen, aus Bungalow 105, da auch bei Bungalow 118, diese Gegenstände fehlten.

Die Strandbereiche und welcher Bungalow ist der beste

Relative gute Strandbereiche an der Ostspitze und an der Westspitze. Wenig Strandbereich im Süden. Mehr Strand im Norden, dafür aber auch wenig Sonneneinstrahlung.
Die besten Bungalows waren zu unserer Zeit an der Ostspitze, der 118 Bungi und der 119 Bungi, an der Westseite, 139-142.
101-113 im Süden, hatten fast gar keinen Strand und Generatorenlärm.
Auf der Nordseite, liegen Bungalow 133 und 134 direkt am Nordsteg.
Der sagenumwobene 144 Bungalow wurde zu unserer Zeit mit Sandsäcken befestigt.
Bungalow 145 und 146 sind direkt an der Bar, und haben kleine Steinmauern, vor der Terasse.

Baden und Schwimmen
Bathala besitzt keine Badelagune. Das Wasser vor allem bei Ebbe, ist zum Schwimmen zu flach. Wer vor dem Riff schwimmen möchte, kann dies nur im Bereich vom Südsteg, Richtung Westen tun.
Badeschuhe sind im Bereich der Westspitze notwendig. Uns wurde gesagt, dass Ende November ein Sturm auf dieser Seite gewütet hätte und mehrere Korallen beschädigt worden sind. Es liegen viele kleine Korallenstücke im Wasser.

Schnorcheln

Bathala besitzt ein wirklich atemberaubendes Hausriff, es lässt jedes Schnorchelherz aufgehen!!!! Zu unserer Zeit sehr viel Plankton im Wasser, dafür jeden Tag Mantasichtungen, in allen Größen!!!! Viele Fischschwärme und viele Haie und Schildkröten in unterschiedlichen Größen.
Werner Lau hat 4 neue Riffeinstiege errichtet. Dabei ist zu sagen, dass der dreier und vierer Riffeinstieg, nur bei Höchstflut überschwommen werden konnte. Deswegen war es wichtig, die Ebbe- und Flutzeiten, an der Tauchbasis, täglich zu studieren. Leider hatten wir keine Geräteflossen, mit Neoprenschuhen eingepackt. Somit war oft ein umrunden des Hausriffes nicht möglich. Taucher hatten es natürlich leichter, sie sind mit Ihren Tauchschuhen aus dem Wasser gelaufen. Am neuen Nordsteg waren keine Stufen angebracht, zum Aussteigen, man konnte aber unter dem Steg rein- und rausschnocheln.
Die Strömung, war unterschiedlich stark, ein umrunden der Insel dauerte ca. 1,5 Stunden.

Restaurant

Das rauchfreie Restaurant, gliedert sich optisch in zwei Bereichen. Es gibt im Gegensatz, wie auf allen anderen, von uns besuchten Resortinseln, keine feste Tischzuweisung und somit keinen festen Kellner!!! Als wir am Silvestertag ankamen, war das neue Personal, absolut überfordert. Es gibt wenig Zweiertische, mehr Vierertische. Nach dem die ersten ihr Abendessen zu sich genommen hatten, wurde uns ein Tisch, mit einer nicht sauberen Tischdecke zugewiesen. Fassungslos schauten wir uns die Hektik an, die rund um uns herrschte!!! Dann begaben wir uns zum Silvestergalabuffet. Die Aussage meines Mannes war, wenn dies das Galabuffet sein soll, was gibt es dann jeden Tag zum Essen???? An diesen Satz, musste ich oft während unseres Aufenthaltes denken. Oft passierte es auch, dass die Stühle, während man sich das Essen holte, einfach weg waren!!!!

Öffnungszeiten
Frühstück 7.30 – 9.30 Uhr
Mittagessen 12.30-14.30 Uhr
Abendessen 19.30-21.30 Uhr
Frühstück wie gewohnt, Brötchen, Gebäck, Toast, Butter, Marmelade, Speck, Wurst, Käse, Tomaten, Gurken und Eiermann. Zusätzlich eine kleine maledivische Speiseecke.

Mittags Salatecke normal ausreichend. Suppe, jeden Tag 3 Töpfe mit jeweils Reis, einem Fleisch-oder Fischcurry und einem Gemüsecurry. Dann 4 Behälter jeweils gefüllt mit Gemüse, einem Fleisch- oder Fischgericht und einem Behälter mit einer Beilage. Pastakoch mit zwei verschiedenen Nudelsoßen. Kleines Buffet mit frischem Obst und Nachtisch. Abendessen, wieder Salatecke normal, die anderen Behälter wieder wie beim Mittagessen befühlt.
Leider hat sich das Essen auch bei der geringen Auswahl fast mehrmals in der Woche wiederholt. Meist gab es sogar nur „Thuna“, in allen Variationen, aber meist gegrillt. Die Speisen, wurden nicht warmgehalten, wurden spät, oder gar nicht aufgefüllt. Wir haben uns dann sozusagen angepasst und waren gleich bei Eröffnung des Restaurants anwesend!!!!
Hier können wir nur sagen, dass es das schlechteste Essen war, was wir jemals auf den Malediven, in einem 3 Sternerestaurant erlebt haben. Vom Management wurde uns gesagt, dass der Chefkoch erst am 1.1.12 angefangen hätte und es wurde um Geduld gebeten. Nach massiven Beschwerden wurde uns in der zweiten Woche, kein Thunfisch, sondern zwei Mal ein frischer Fisch angeboten.
Die Kellner waren alle sehr nett, allerdings viele mit wenig, oder ganz ohne Englischkenntnisse!!! Daher brachten sie häufig das falsche Getränk zum Essen. Schon ein „ one Soda and one Spite „, war oft zuviel.

Strandbar und AI-Leistungen
Die Strandbar, mit Sandboden ausgestattet, liegt sehr schön im Süden der Insel. Neue Klappstühle im Außenbereich, wurden kurz vor unserer Ankunft geliefert.

Bathala ist eine reine AI-Insel.
Offizielle AI-Zeit ist von 10.00- 24.00 Uhr. Allerdings bekamen wir schon nach dem Frühstück, alle Softgetränke, auch Bier in Dosen, oder Flaschen für den Bungalow , ohne Bezahlung. Ebenfalls wurden unsere Getränke nach 24.00 Uhr nicht berechnet.
Im AI waren
Rot, Weiß- und Rosewein
Softdrinks
Coca Cola, Diätcola, Fanta, Sprite, Bitter Lemon, Tonic Water, Soda,
Säfte aus Tetrapack
Apfelsaft, Orangensaft, Mangosaft, Tomatensaft und Grapefruchtsaft,
Tee und Kaffee,
Alkoholische Getränke
Vermouth, Whisky, Gin, Vodka, Rum, Tequilla, Brandy, Coconut Arrack und Bier.
Cocktails und frische Säfte, sind nicht im AI enthalten.
Am Nachmittag gab es zwischen 16.00 – 18.00 Uhr Snacks und Kuchen an der Strandbar.

Hier möchte ich noch erwähnen, dass die Leitung dem netten, gut deutschsprechenden Kristyan unterliegt. Er hat seine Barleute gut im Griff und ist die Seele der Bar. Wir möchten gerade ihm noch für die schönen Stunden auf Bathala danken!!!!

Service
Die Mitarbeiter waren allgemein sehr zuvorkommend und freundlich. Jedoch war auch hier oft die Entwicklungsphase der Insel zu merken. Denke aber, dass dies nach der Einarbeitung des Personals, nicht mehr bemerkbar sein wird.

Sonstiges
Der Inselshop, war zu unserer Zeit noch in der Renovierungsphase, soll aber demnächst eröffnet werden. Haarwaschmittel, Sonnenmilch, Postkarten usw. sind momentan an der Rezeption erhältlich. Momentan gibt es kein Spa auf Bathala. Die Inselwege wurden neu angelegt und bepflanzt. Angebotenes WLan von der Insel, kostet 5 Dollar für zwei Stunden, oder 15 Dollar für den ganzen Tag. Wie der Empfang ist, ob er auf jeden Bungalow geht, kann ich nicht sagen, da wir uns schon letztes Jahr einen Internetstick, fürs Laptop vom maledivischen Anbieter gekauft haben. Der Empfang funktionierte einwandfrei.
Ausflüge
Angeboten werden:
Morning Fishing 90 Dollar
Dolphin Watch 40 Dollar
Sunset Fishing 40 Dollar
Schnorcheln 35 Dollar
Halber Tagesausflug 45 Dollar

Wetter
Absolutes Traumwetter vom 31.12-10.1.12., dann ab Vollmond, leichte Bewölkung und stürmischer Wind aus Osten.

Fazit
Bathala ist wirklich eine wunderschöne Insel mit tollem Hausriff. Wer Luxus liebt, ist hier fehl am Platz. Wir hoffen, dass die vorhandenen Mängel beseitigt werden, denn gerne würden wir das fantastische Hausriff wieder besuchen!!!!

  • Aufenthalt Januar 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 14
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

175 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    63
    67
    28
    8
    9
Bewertungen für
29
118
3
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (4)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Taunton, United Kingdom
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
31 "Hilfreich"-<br>Wertungen 31 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juli 2007

Sehr kleine Insel und ein richtiges Juwel!! Man kann sich dort richtig verwöhnen lassen, zurücklehnen und die Sonne, die Ruhe und den Frieden genießen. Das Riff ist ideal für Leute, die nicht tauchen können. Das Essen war sehr gut, aber erwarten Sie keine 5-Sterne-Küche. Die meisten Gäste der Insel kommen aus Deutschland.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Tirano, Italien
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
24 "Hilfreich"-<br>Wertungen 24 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 1. Mai 2007

Italienisch geführtes Resort, aber sehr ruhig!!
Fantastisches Riff.
Zimmer waren nicht luxuriös, aber groß und sauber.
Gutes Essen.
Ich kann Ihnen dieses Hotel empfehlen, wenn Sie keinen 5-Sterne-Luxus brauchen, dafür aber die Natur und das Meer lieben.



Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Ipswich England
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
28 "Hilfreich"-<br>Wertungen 28 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 22. Februar 2006

Die Angestellten in diesem Hotel sind erstklassig, so freundlich und zuvorkommend. Seien Sie sich allerdings darüber im Klaren, dass Sie hier wirklich jeden der Angestellten mit einem Trinkgeld belohnen sollten, sei es am Anfang oder am Ende Ihres Aufenthaltes. Dies kann ziemlich teuer werden, wir haben insg. $85gegeben und das endete nur dort, da wir darum gebeten wurden, nichts mehr zu geben. Das System der Trinkgelder ist etwas unfair, da es jedem zugute kommt und nicht unbedingt demjenigen, für den es eigentlich gemeint war. Das Essen ist erstklassig in der Auswahl, Quantität und dem Standard, mit der Ausnahme, dass sie hier kein Fleisch kochen können. Es ist immer überkocht, was aber besser als eine Lebensmittelvergiftung ist. Die Zimmer sind sehr einfach, Sie brauchen aber auch nicht mehr und schließlich sind sie sehr sauber und werden täglich überholt. Alle Getränke, auch Tee, Kaffee und Wasser sind sehr teuer auf Bathala. Wenn Sie eine AI-Option gebucht haben, schließt dies lediglich die Getränke zu den Speisen am Tisch und nicht zwischendurch ein. Es gibt keine Snacks für zwischendurch, es sei denn, Sie bezahlen dafür! Wir würden wieder kommen, allerdings müssen auch Sie damit rechnen, dass Sie zeitweise in einem Bungalow für Angestellte oder einem Boot zu einer anderen Insel sind, da hier oft alles überbucht ist.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Bathala Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Bathala Island Resort

Anschrift: North Ari Atoll (ehemals Adaaran Club Bathala)
Lage: Malediven > Alifu Atoll > Nord Ari Atoll > Bathala Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Restaurant Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Bathala Island
Preisspanne pro Nacht: 222 € - 789 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Bathala Island Resort 3*
Anzahl der Zimmer: 46
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, ab-in-den-urlaub und Unister als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Bathala Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Adaaran Club Bathala Bathala Island
Bathala Island Resort Malediven
Adaaran Club Bathala Hotel Bathala Island
Adaaran Hotel Alifu Atoll
Adaaran Hotel Bathala

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Bathala Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.