Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Eine Frechheit” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Gasthof Alte Post

Gasthof Alte Post
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern
Gasthof Alte Post gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Gasthof Alte Post
3.0 von 5 Kleines Hotel   |   Feistritz an der Gail 19, Feistritz an der Gail 9613, Österreich   |  
Hotelausstattung
Rom, Italien
Senior-Bewerter
13 Bewertungen 13 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eine Frechheit”
1 von 5 Sternen Bewertet am 27. Dezember 2013

Wir haben vor einigen Wochen in diesem Lokal gegessen. Das Essen war sehr schlecht und nicht frisch. Aber was uns am meisten gestört hat war das Service. Der Kellner hat uns sehr schlecht behandelt, er war sogar frech und aggressiv
Dieses Lokal ist eine regelrechte Sauerei unbedingt zu vermeiden.

Aufenthalt Dezember 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

10 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    5
    3
    1
    0
    1
Bewertungen für
2
3
2
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Ljubljana, Slowenien
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Dezember 2011

Wir fahren nun schon seit ca. 10 Jahren an den Weissensee, sowohl im Winter als auch im Sommer. Der Weg dorthin (von Slowenien kommend) zieht sich etwas in die Länge, nicht weil er so lang wäre, sondern weil es einfach nichts Besonderes zu sehen gibt; deshalb versuchen wir die Fahrt immer durch Shopping in Hermagor (oder falls wir die andere Route über Spittal nehmen, in Spittal) oder ein gemütliches Essen zu ergänzen. Das mit dem Shopping geht noch. Ein gutes Essen mit angenehmem Ambiente zu finden war bisher allerdings immer ein besonderes Unterfangen; leider weniger oft mit zufriedenem Ausgang.
Nun wurden wir durch einen Bekannten auf die "Alte Post" hingewiesen. Ja, es stimmt, wir sind immer wieder an dem Ort vorbeigefahren, weil er einfach nicht anders als die Anderen aussieht.
Wir wollten zuerst nur einen Kaffee trinken und dann weiterfahren. Es war später Vormittag. Und dieses Mal waren wir auf der Rückfahrt vom Skiurlaub am Nassfeld.
Dann wurden wir allerdings sehr freundlich empfangen; auch von außen - zentral im Ort gelegen - konnte man sofort erkennen, dass in diese (mehrere) Gebäude so viel Liebe gesteckt wurde, dass es ein Lebenswerk und Lebensprojekt der Familie Druml ist. Man zeigte uns einen großen Teil des Anwesens. Mein Mann und ich waren begeistert. Man hat von den alten Gebäuden erhalten, was zu erhalten war, und liebevoll durch Modernes, aber soweit möglich, mit natürlichen Materialien, ergänzt. "Zeugen" der Geschichte (alte Bienenstockstirnbretter, alte Bücher, Fotografien der Kulturdenkmäler aus der Umgebung, schöne Bilder von Künstlern) wurden liebevoll in die moderne Zeit integriert.
Die Gästezimmer sind geschmackvoll eingerichtet: Holzboden, Holzmobiliar, angenehme Bettwäsche, Bad mit Fenster. Mein Mann und ich wollen auf jeden Fall im Frühling oder Sommer einmal für einige Tage hier übernachten, um dann Radtouren entlang des Flusses zu unternehmen. Es gibt einen vom Verkehr abgeschirmten Radweg in unmittelbarer Nähe des Gasthofes, der entweder links - über Pressegger See, Hermagor - nach Kötschach-Mauthen führt, oder rechts nach Villach. Da wir diese Radtouren von einem anderen Standort aus schon unternommen haben, wissen wir, wie entspannt dies sein kann: zu radeln und einfach dem Rauschen des Flusses zuzuhören, dazwischen eine Pause in einem der Dorfgaststätte entlang des Weges eine Pause einzulegen. Manchein Radfahrer nimmt einfach eine Richtung, fährt bis zum Ende (von hier aus nach Villach sind es stromabwärts ca. 25 km) und fährt mit dem Zug zurück. Die entgegengesetzte Richtung wäre stromaufwärts etwas anstrengender. Aber dann kann man ja den Zug nach Kötschach-Mauthen nehmen und von dort aus stromabwärts radeln. Diese Strecke ist dann aber etwas länger (ca. 50 km), aber machbar, wenn man die Stromabwärtsrichtung wählt. Für routinierte Radfahrer geht es natürlich hin und zurück per Rad. Kein Thema.
Auf jeden Fall haben wir nach der Besichtigung der angenehm eingerichteten Zimmer und der zahlreichen Seminarräume noch einen kleinen Spaziergang durch den Ort gemacht, die Stille und Bescheidenheit des Ortes genossen. Danach haben wir noch mit dem Auto eine kleinere Strecke bis hinauf zur Magdalenkapelle zurückgelegt. Denn mit meinem hohen Absätzen war ich nicht gerade für so einen Wanderweg gewappnet. Auf jeden Fall gibt es zahlreiche Möglichkeiten, zu entspannen. Insbesondere für gestresste Geschäftsleute muss dieser Ort ideal sein, weg von Mondänem, Sckicki-Micki, Partytime, ... damit ich es nicht vergesse, der Gasthof hat auch einen mit ambientaler Musik bereicherten Wellness-Bereich. Klein aber fein.
Anmerkung: Die Seminarräume sind meines Erachtens bestens zu empfehlen für Gruppenseminare, kleinere oder größere Veranstaltungen, denn die Seminarteilnehmer können sich auf das Wesentliche konzentrieren, auf das Seminar! Sie werden nicht abgelenkt, und nach dem Seminar können sie entspannen. Da ich früher selbst zahlreiche Seminare führte, wusste ich die Aufteilung und den Inhalt der Seminarräume sehr schnell einzuschätzen. Die Alte Post bietet alles, was man für ein erfolgreiches Seminar benötigt: Seminarräume für die jeweilige Gruppengröße, gastronomisches Angebot, Zimmer, Wellnessbereich, Natur. Wie ich der Internetseite entnehmen konnte, ist man auch bei der Organisation von Freizeitaktivitäten behilflich. Also, was braucht man mehr?
Außerdem stimmen die Preise. (Wir mussten vor Jahren an anderen Orten wesentlich mehr hinblättern.)
Nachdem es dann - aus dem Kaffee - eine Besichtigung der Alten Post wurde, samt Kurzausflug in die nähere Umgebung, bekamen wir natürlich Hunger. Da bot es sich selbstverständlich an, einfach die Alte Post noch einmal kulinarisch auszuprobieren.
Mittlerweile hatten sich zahlreiche Gäste versammelt, alle schienen glücklich und zufrieden. Es war der 1. Weihnachtstag. Selbstverständlich war der Restaurantbereich entsprechend geschmückt. Wir haben gerade noch einen Tisch im Nichtraucherbereich erwischt. Wir wählten als Feier des Tages die Weihnachtsgans. Sie war vorzüglich! Der Bratapfel schmeckte, auch die sonstigen Beilagen.
Die Krönung des Essens war die Nachspeise. Mein Mann und ich gönnten uns eine zusammen (denn ich bin auf Diät :-), wie so manche Frau). Der Schokokuchen war einfach köstlich! Die Nachspeise war außerdem zusammen mit den Beilagen ein Augenschmaus.
Ich warf außerdem einen Blick auf die komplette Speisekarte und hatte den Eindruck, es gibt wirklich eine sehr umfangreiche Auswahl an auserlesenen Gerichten. Mit normalen Preisen. Da es aber die Weihnachtszeit war, wollten wir einfach eine Weihnachtsgans.
Die Eigentümer begrüßten an diesem Tag - angesichts des Festes - die Gäste persönlich. Sehr aufmerksam! Man konnte sehen, dass die Gäste gerne an diesen Ort kommen, dass sie sich willkommen fühlen, dass die Alte Post eigentlich der Mittelpunkt des Ortes ist, vielleicht sogar der weiteren Umgebung.
Auch das Personal war sehr, sehr freundlich! Mit einem natürlichen Lächeln auf dem Gesicht. So viel ich hören konnte, ist es mehrsprachig. Auf jeden Fall sprach man deutsch, slowakisch, slowenisch, italienisch, serbisch, kroatisch und italienisch. Man hatte den Eindruck, das Personal liebt seine Arbeit und behandelt die Gäste mit sehr viel "Liebe".
Da die Atmosphäre so angenehm war, ließen wir uns einfach Zeit und genossen das Leben. Wir blätterten noch durch die verfügbaren Zeitschriften und Zeitungen und lasen noch man einen Artikel.
Erst nach dem Kaffee machten wir uns so langsam auf die Heimfahrt und sprachen fast die ganze Fahrt von diesem Erlebnis, von dem Ort, der sich als so angenehm entpuppte, obwohl er doch - nach außen hin - so unscheinbar erschien.
Auf jeden Fall war es ein schöner Abschluss nach unserem 1-wöchigen Skiurlaub am Nassfeld!

  • Aufenthalt Dezember 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Gasthof Alte Post? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Gasthof Alte Post

Anschrift: Feistritz an der Gail 19, Feistritz an der Gail 9613, Österreich
Lage: Österreich > Österreichische Alpen > Kärnten > Feistritz an der Gail
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Pensionen in Feistritz an der Gail
Preisspanne pro Nacht: 79 € - 84 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Gasthof Alte Post 3*
Anzahl der Zimmer: 16
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Hotel.de, HRS, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Gasthof Alte Post daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Gasthof Alte Post Feistritz An Der Gail

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Gasthof Alte Post besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.