Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“eine wunderbare Erfahrung” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu The Monastery of Geghard

The Monastery of Geghard
Geghard, Armenien
+7-965-088-77-55-+374-55-21-11-25
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 1 von 1 Aktivitäten in Geghard
Details zur Sehenswürdigkeit
Rosenheim, Deutschland
Top-Bewerter
98 Bewertungen 98 Bewertungen
57 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 48 Städten Bewertungen in 48 Städten
144 "Hilfreich"-<br>Wertungen 144 "Hilfreich"-
Wertungen
“eine wunderbare Erfahrung”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Mai 2013

Wir sind zeitig da, weil das Kloster immer sehr gut besucht ist, zumal heute Sonntag ist. Wir wollen nachher am Gottesdienst teilhaben. Das Kloster wurde aus den Steinen der umliegenden Felsen erbaut und ist aus der Ferne kaum auszumachen. Die langgezogene Straße zum Kloster ist als Parkplatz gut geeignet. Wir gehen einen gepflasterten Weg an etlichen kleinen Ständen mit Lebensmitteln und Blumen entlang nach oben. Drei Musiker halten ein Ständchen und stellen sich vorsichtshalber mitten in den Weg, damit sie auch nicht übersehen werden. So kommen wir zum Eingangstor. Beim Eintreten huscht eben ein schwarz gekleideter Mönch über den Weg. Das Kloster ist groß. Teile davon befinden sich weiter oben und sind teilweise direkt in den weichen Fels hinein geschlagen. Überall stehen auch die bekannten Kreuzsteine, die hier oder in der Umgebung gefunden und dann am Kloster aufgestellt wurden.Armenien fand bereits im 4. Jahrhundert zum Christentum. Vorher aber war an der Stelle des Geghard Klosters eine heidnische Kultstätte, lese ich. In mehreren Höhlen, die sich hier befanden, wurde ein Quellenkult betrieben. Im 4. Jh. dann wurde hier ein Kloster gegründet. Es hieß damals Höhlenkloster (Ajrivankh). Wir betreten etwas ehrfurchtsvoll die Hauptkirche, die zu Beginn des 13. Jh. errichtet wurde. Von dort aus geht es in einem Nebenraum, aus dem wir schon die Klänge des Gottesdienstes hören. Ich fotografiere aus dem Hauptraum hinein in den Nebenraum, natürlich ohne Blitz. Der hilft in einer Kirche ja sowieso nichts. Dann trauen wir uns doch weiter vor und sind erstaunt, dass wir keinen einzigen missbilligenden Blick erhaschen. Im Gegenteil, die Einheimischen lassen uns gern mitten unter sie und keiner stört sich daran, dass wir fotografieren und filmen. Ich denke an die Firmung unserer Enkeltochter, die in der davor liegenden Woche stattfand. "Fotografieren ist während des Gottesdienstes nicht erwünscht," wurde zu Beginn der Feierlichkeiten gesagt... Dies hier ist aber keine katholische Kirche, sondern eine Armenische Apostolische Kirche. Plötzlich ertönt ein klarer Gesang aus der Reihe vor uns. Vier Frauen stehen am Fenster und singen. Sie tragen leichte Kopftücher und ein Sonnenstrahl trifft sie ganz genau. Eine wunderbare Atmosphäre. Der Weihrauch passt natürlich auch dazu und manche Fotos wirken beinahe verschwommen.
Dann plötzlich hören wir ein Gemurmel wie bei einem Gebet. Die Menschen bilden eine Gasse in der Mitte und eine Frau kriecht nach vorn. In der ersten Reihe steht sie auf, bekreuzigt sich und wird vom Priester kurz gesegnet. Der schwarz gekleidete Mönch begleitet sie nach vorn, ebenso wie eine junge Frau, die einen Korb voller Lebensmittel zum Segnen bringt.
Dann betreten wir das sogenannte Gavith. Auf einem quadratischen Grundraum stehen vier große Pfeiler mit Bögen, darüber befindet sich eine Lichtöffnung. So wird der Raum in eine große und acht kleine Hallen geteilt. Das Licht dringt auch hier so kunstvoll durch die Lichtöffnung, dass vier Lichtstrahlen unten auftreffen. Die Besucher stellen sich zum Fotografieren am liebsten in einen solchen Strahl und auch ich kann der Versuchung nicht widerstehen.
Dieses Kloster zu erleben war ein besonderes Highlight unserer Reise.

Aufenthalt Mai 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

673 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    592
    74
    5
    1
    1
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Top-Bewerter
95 Bewertungen 95 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 54 Städten Bewertungen in 54 Städten
76 "Hilfreich"-<br>Wertungen 76 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einer der Höhepunkte Armeniens”
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. Oktober 2012

Das Felsenkloster in Geghard aus dem 12./13. Jahrhundert ist sehr interessant und ist für armenische Verhältnisse recht gut restauriert. Es besteht aus mehreren Räumen und ist reich mit verschiedenen Kreuzen versehen. Die Kirche und das Kloster sind immer gut besucht - gerade im Oktober sind auch sehr viele Hochzeiten. Auch die landschaftliche Umgebung ist recht reizvoll. Beim Parkplatz werden an verschiedenen Ständen armenische Köstlichkeiten wie getrocknete Früchte dargeboten. In einem Nebenraum des Klosters entspringt eine Quelle, der Heilkräfte nachgesagt werden. Viele Besucher waschen ihre kranken Körperteile oder trinken das Wasser in der Hoffnung auf Heilung. Im großen Vorraum sind viele Kerzen angezündet, was die Luft etwas stickig macht. Der Name des Klosters heißt auf deutsch Lanze, mit der angeblich Jesus Christus am Kreuz erstochen wurde. Es empfiehlt sich auf jeden Fall eine Führung oder eine entsprechende Lektüre mit dabei zu haben.

Aufenthalt Oktober 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Felsenkloster”
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Juli 2012

Anreise ist etwas kompliziert. Mit Bus bis Garni, dann Taxi. Zurück wird man auch privat kostenlos mitgenommen. Bus fährt ab Mercedes Niederlassung los. Aber der Besuch lohnt sich.

Aufenthalt Juli 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Aurich, Deutschland
Profi-Bewerter
28 Bewertungen 28 Bewertungen
9 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
18 "Hilfreich"-<br>Wertungen 18 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Muss für jeden Armenien Touristen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. Juli 2012

Sehr interessantes Kloster welches gut restauriert wurde und teilweise in den Felsen gehauen. Interessante Akustik. Reiseführer mitnehmen um alles genau nachzulesen.

Aufenthalt Juni 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Profi-Bewerter
29 Bewertungen 29 Bewertungen
21 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kloster zum Anfassen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Mai 2012

Das Kloster Geghard (ausgesprochen: Gerhard) liegt eindrucksvoll am Ende einer Schlucht. Die Kirche und der Gavit (Vorhalle) sind reich verziert mit Reliefs "vom Feinsten". In der Kirche fand gerade ein Gottesdienst statt, das war natürlich besonders stimmungsvoll. Die Zufahrt ist etwas mühsam, aber lohnenswert.

Aufenthalt Mai 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich The Monastery of Geghard angesehen haben, interessierten sich auch für:

Garni, Kotayk Province
 

Sie waren bereits im The Monastery of Geghard? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie The Monastery of Geghard besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.