Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Einer der Höhepunkte Armeniens” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu The Monastery of Geghard

The Monastery of Geghard
, Geghard, Armenien
+7-965-088-77-55-+374-55-21-11-25
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 1 von 2 Aktivitäten in Geghard
Details zur Sehenswürdigkeit
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
96 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 81 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einer der Höhepunkte Armeniens”
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. Oktober 2012

Das Felsenkloster in Geghard aus dem 12./13. Jahrhundert ist sehr interessant und ist für armenische Verhältnisse recht gut restauriert. Es besteht aus mehreren Räumen und ist reich mit verschiedenen Kreuzen versehen. Die Kirche und das Kloster sind immer gut besucht - gerade im Oktober sind auch sehr viele Hochzeiten. Auch die landschaftliche Umgebung ist recht reizvoll. Beim Parkplatz werden an verschiedenen Ständen armenische Köstlichkeiten wie getrocknete Früchte dargeboten. In einem Nebenraum des Klosters entspringt eine Quelle, der Heilkräfte nachgesagt werden. Viele Besucher waschen ihre kranken Körperteile oder trinken das Wasser in der Hoffnung auf Heilung. Im großen Vorraum sind viele Kerzen angezündet, was die Luft etwas stickig macht. Der Name des Klosters heißt auf deutsch Lanze, mit der angeblich Jesus Christus am Kreuz erstochen wurde. Es empfiehlt sich auf jeden Fall eine Führung oder eine entsprechende Lektüre mit dabei zu haben.

Aufenthalt Oktober 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

752 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    657
    87
    5
    2
    1
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Felsenkloster”
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Juli 2012

Anreise ist etwas kompliziert. Mit Bus bis Garni, dann Taxi. Zurück wird man auch privat kostenlos mitgenommen. Bus fährt ab Mercedes Niederlassung los. Aber der Besuch lohnt sich.

Aufenthalt Juli 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Aurich, Deutschland
Beitragender der Stufe 
32 Bewertungen
12 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 19 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Muss für jeden Armenien Touristen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. Juli 2012

Sehr interessantes Kloster welches gut restauriert wurde und teilweise in den Felsen gehauen. Interessante Akustik. Reiseführer mitnehmen um alles genau nachzulesen.

Aufenthalt Juni 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Beitragender der Stufe 
29 Bewertungen
21 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kloster zum Anfassen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Mai 2012

Das Kloster Geghard (ausgesprochen: Gerhard) liegt eindrucksvoll am Ende einer Schlucht. Die Kirche und der Gavit (Vorhalle) sind reich verziert mit Reliefs "vom Feinsten". In der Kirche fand gerade ein Gottesdienst statt, das war natürlich besonders stimmungsvoll. Die Zufahrt ist etwas mühsam, aber lohnenswert.

Aufenthalt Mai 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
151 Bewertungen
45 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 155 "Hilfreich"-
Wertungen
“Traumhaftes Kloster”
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. April 2012

Wie wir in Armenien waren, haben wir am letzten Tag auch Geghard aufgesucht. Die Fahrt dorthin glich eine r Fahrt, durch den Westen der USA. Die Landschaftsformationen hätten ein Teil des Bryce Canyon sein können.

In Wirklichkeit handelt es sich um das Obere Azat-Tale in der Provinz Kotajk. Es zählt seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Um das Kloster herum ist der kleine, gleichnamige Ort Geghard. Dort befinden sich Stände für Touristen und zwei Restaurants. Wir haben am Parkplatz Halt gemacht. Danach ging es eine recht Steile Straße zu Fuß zum Kloster hinauf.

Natürlich fehlte hier auch nicht die omnipräsente Tafel, die den Ort in all seinen Facetten beschrieb. Die erfolgte mit Bildern und mit russischen, armenischen, italienischen, englischen und französischen Texten.
Es war ein beeindruckender, spiritueller Komplex, der den Armeniern Klarheit verlieh, warum die Armenier ihr Land auch Karastan nennen. Sehr imposant war einfach die Lage von Geghard in dieser Felsenlandschaft. Das bot viele sehr beeindruckende Fotomotive.

Besonders gut gefiel mir die Hauptkirche. Unser Reiseleiter hat uns drinnen alles erklärt-. Auf der Außenseite sah man die typischen armenischen Kirche Architektur Steinmetzarbeiten. Besonders einzigartig war das Gefühl in der Hauptkirche, in die nur Licht durch das Loch in der Kuppel des Kirchenschiffs drang. An den Wänden gab es diverse Reliefs, vor allem von Vögeln. Auch die Kreuzstein Motive waren hier wieder vorhanden. In den Kirchen gab es immer fast nichts oder wie hier gar nichts, außer die Dunkelheit. Darum kann ich nicht mehr über den Sakralraum schreiben.

Die ganze Klosteranlage war in Grautönen. Der runde Klosterturm war dunkelgrau und von einer grauen Spitzkuppel überragt. Entlang der Außenmauer führten Stufen hinauf und wir konnten dort in die leeren Höhlen der Mönche blicken, die ein karges Leben fristeten. Die Mauern um die Klosteranlage herum waren auch sehr hoch. Entlang dieser gab es Wohnkomplexe, mit Eingängen in Torbogen-Form. Das mächtigste Tor, war das Haupttor, das von zwei armenischen Tafeln flankiert wurde. Eintritt war auch zu entrichten, aber der war im Reisepreis inkludiert, daher weiß ich nicht, wie viel.

Rechts an der Außenmauer, im öffentlichen Bereich, gab es kostenpflichtige Toiletten. Dann konnte man noch zu einer Bergnische über eine Steinbrücke in Bogenform gehen. Das haben wir aber aufgrund der Menschenmassen sein lassen.

Die Anlage war als Gesamtwerk am schönsten, wegen ihrer Lage an den Felsen.

Aufenthalt Juli 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich The Monastery of Geghard angesehen haben, interessierten sich auch für:

Lusarat, Ararat Province
Garni, Kotayk Province
 

Sie waren bereits im The Monastery of Geghard? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie The Monastery of Geghard besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.