Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Empfehlenswert mit Einschränkungen” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Rayong Marriott Resort & Spa

Speichern Gespeichert
Rayong Marriott Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
Rayong Marriott Resort & Spa
4.0 von 5 Hotel   |   99/5 Moo 2, Pae-Klaeng-Kram Road, 21190, Thailand   |  
Hotel-Homepage
  |  
Hotelangebote
  |  
Hotelpauschalen
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Earn Rewards Points
Nr. 1 von 5 Hotels in Klaeng
Baden
Senior-Bewerter
13 Bewertungen 13 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
26 "Hilfreich"-<br>Wertungen 26 "Hilfreich"-
Wertungen
“Empfehlenswert mit Einschränkungen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 14. Mai 2013

Im Vergleich zu anderen 5-Stern-Hotels in Thailand (z.B. Oriental oder Dusit Thani in Bangkok und selbst zum Marriott auf Phuket) ist das Rayong Marriott definitiv noch kein 5-Stern-Hotel und wird es wohl auch in absehbarer Zukunft nicht werden, obzwar ich bei meinem einwöchigen Aufenthalt im April 2013 auch viele positive Eindrücke gewann. So ist die Größe der Zimmer mehr als ausreichend, die Einrichtung sehr komfortabel und somit absolut Spitze, wenn es da nicht auch Störendes gäbe, wie z.B. der manchmal auftretende unangenehme Kanalgeruch (selbst im 10. Stock!), nächtliche nicht abstellbare Lichtspiele der Notbeleuchtung in den Zimmern bei Ausfall des allgemeinen Stromnetzes und einer - mitunter auch nicht perfekten - erst im Verlauf des Nachmittags vorgenommenen späten Zimmerreinigung.

Womit wir beim nächsten Kritikpunkt, nämlich dem Personal, angelangt wären. Zwar ist das gesamte Personal überaus freundlich, aber bei der Verständigung mangelt es generell. Außer dem australischen Generalmanager konnte ich nur 2 Personen ausfindig machen, mit denen man sich auf englisch problemlos verständigen konnte, wovon einer ein Angestellter aus Schottland (klar, dass er englisch spricht) und der andere ein Thai mit Schweizer Berufserfahrung war. Das einzige englische Wort, dass dem Küchen-, Servier- und Hauskeepingpersonal uneingeschränkt bekannt war, lautete "Sorry!". Ich konnte auch nicht den Eindruck gewinnen, dass das Hotel-Management in dieser Hinsicht in Bälde Verbesserungen realisieren wird , da es zumeist derart im Hintergrund agierte, dass man es gar nicht bemerkte. Beispielsweise konnte ich einen F/B-Manager überhaupt nicht ausfindig machen, der Generalmanager war auch nicht sehr oft gegenwärtig und fiel mir lediglich anlässlich des thailändischen Neujahrsfestes auf, als er mit einem Spielzeug-Gewehr wie ein kleines Kind mit Wasser herumspritzte.

Lob verdient sich das Küchenpersonal für seine kulinarischen Leistungen mit einem perfekten Frühstücksangebot sowie z.B: für ein schmackhaftes abendliches Nudelbuffet zu einem fairen Preis von Baht 299++. Während es auf Grund der zahlreichen heimischen Gäste am Morgen des thailändischen Neujahrsfestes beim Frühstücksbuffet noch drunter und drüber ging, bewies das Personal wenige Tage später bei einem für einen thailändischen Radiosender ausgerichteten Abendbuffet für mehr als 200 Gäste, dass es auch imstande ist, Großartiges zu leisten. Das vorhandene Verbesserungspotential wird also zum Teil schon genutzt.

Dringender Verbesserungen bedarf es jedoch am Strand, der total verschmutzt und ungepflegt ist und an dem es auch keine Liegemöglichkeiten gibt, obwohl das Meerwasser recht sauber ist (keine Quallen!) und das Baden im Meer auf Grund des mäßigen Wellenganges durchaus ein Vergnügen ist. Dafür gibt es genügend bequeme Liegemöglichkeiten bei den beiden wunderschönen Pools, wobei ich allerdings keine Erklärung dafür fand, weshalb der mindestens 150 m lange Lagunenpool in seiner Mitte nur eine "Untiefe" von etwa einem halben Meter aufweist, was für das Schwimmen nicht gerade angenehm ist, vom Tauchen abgesehen, das man dann bloß vor der verdreckten Scheibe des Aquariums versuchen kann. Kein Highlight in der im Übrigen recht gefälligen modernen Architektur der Hotelanlage ist übrigens die graue Mauer unmittelbar hinter den Liegen, auf denen man sich - wie in anderen Hotels der Spitzenklasse üblich - gewünscht hätte, von Zeit zu Zeit mit kleinen Aufmerksamkeiten, wie Obst und Erfrischungstüchern verwöhnt zu werden.

Positiv zu bewerten ist ein sehr nett eingerichteter Kinderclub mit lieben Betreuerinnen und ein perfekt ausgestattetes Fitnesszentrum (ohne Betreuung), das täglich 24 Stunden zur Verfügung steht. Da die Spa-Anlage noch im Bau war, mussten wir noch ohne diese Annehmlichkeiten das Auslangen finden. Es gibt jedoch in unmittelbarer Nähe des Hotels (etwa 300 m links vom Hotelausgang) einen Massagesalon (Being fresh - Suphika, Tel.: 081-198-2135), wo man für 300 Baht eine ausgezeichnete Thaimassage erhält und welche auf Wunsch auch im Hotel durchgeführt wird.

Ansonst ist in der näheren Umgebung des Hotels (noch?) absolut Nichts zu finden. Es gibt zwar einige Restaurants in einer Entfernung von mindestens 1,5 km (z.B. Kim und RamTak), wo man gut und preiswert essen kann und welche auch kostenlos den Transfer vom und zum Hotel durchführen, allerdings habe ich an den Stränden Thailands hinsichtlich Lage der Restaurants und Angebot und Qualität von Speisen schon weitaus bessere Erfahrungen gemacht. Mit einem Wort: Etwas ganz Besonderes darf man sich nicht erwarten.

Das gilt letztlich auch für das Hotel Marriott in Rayong selbst. Dazu ist allerdings noch zu bemerken, dass die gesamte 15-tägige Reise (inkl. Direktflug mit Eva-Air, 3 Tage Aufenthalt in Bangkok im Hotel Rembrandt, 4 tägiger Rundreise durch Zentralthailand inkl. 3 Nächtigungen samt div. Führungen und Eintritte sowie eben 8 Nächte im Marriott, alles inkl Frühstück und teilweise mit Mittagessen) zu einem Gesamtpreis von € 1.399,00 angeboten wurde und dass man daher bei einem derart günstigen Preis-/Leistungsverhältnis gewisse Abstriche akzeptieren muss. Unter solchen Voraussetzungen würde ich die Reise jederzeit wiederholen, ein Stammgast dieses Hotels würde ich jedoch nicht werden.

Aufenthalt April 2013, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

164 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    74
    53
    23
    11
    3
Bewertungen für
66
40
8
8
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (2)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Regensburg, Deutschland
Senior-Bewerter
12 Bewertungen 12 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Mai 2013

Wir hatten 5 Nächte mit Frühstück in einem Studiozimmer gebucht.Wir waren von der Einrichtung sowie dem modernem Ambiente begeistert. Wir waren im 4.Stock mit Blick über das Fittnesscenter zum Meer. Da Badezimmer war angenehm groß und das WC war durch eine Türe abgetrennt. Wir empfanden die Betten als sehr gut und auch der Roomservice warausgezeichnet.
Ein weiteres Highlight war der große begehbare Kleiderschrank.
Das Angebot beim Frühstück entsprach dem Standart eines 5* Hotels - es war alles da.
Das großzügig vorhandene Personal war sehr aufmerksam .
Beide Poollandschaften waren fantastisch und auch von dem menschenleere Strand (ohne Liegestühle) waren wir begeistert.
Die nächsten Strandlokale sind am Strand Richtung Norden in 500m zu Fuß erreichbar.
Da vor dem Hotel keine Geschäfte oder Restaurants sind empfehlen wir die Anmietung eines Motorrads (ca.300 THB/Tag).
Sehr zu empfehlen ist der nächte Ort Mae Pimh (12 km Richtung Süden) wo es alles gibt.
Die Preise im Hotel kamen uns nicht überteuert vor, entsprechen jedoch dem europäischem Preisniveau.

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
salzburg
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
3 von 5 Sternen Bewertet am 25. April 2013

Wir waren nach einer Woche Sightseeing & Entdeckungsreise in Bangkok und Umgebung (Kwai, Elefanten, etc.) im Marriott gelandet.

Die Lage ist sehr, sehr und nochmals sehr abgeschieden von der Außenwelt. Wer Action, Abendprogramm, Shopping, etc. sucht, der ist hier definitiv fehl am Platz

Der erste Eindruck war phenomenal. Wunderschöne Architektur, tolles Lichtkonzept, wunderschöne und große Zimmer, sehr gepflegt Anlage, etc.

Das Einchecken inkl. Zimmertausch (Land- auf Meerseite) war nach anfänglichen Verständigungsproblemen (nur jeder dritte spricht ordentlich englisch) geklärt. Die Zimmer sind wirklich Hammer. Lounge im Erker mit Blick auf das Meer, offenes Bad mit Wanne und Dusche, angenehme Klima als auch Deckenventilator.

Frühstück:
perfekt, alles was man braucht und möchte. Hervorragende Qualität

Abendessen:
Qualität hervorragend, Preis adequat (österreich. Restaurantpreise), lange Wartezeit

Service:
alle totol herzig und sehr bemüht, allerdings oft hilf- und ratlos. Das ist aber nicht eine Kritik am Servicepersonal, sondern am Management, welches nicht bzw. viel zu wenig "sichtbar" ist und helfend eingreift. Aber für das Bemühen und das viele Lächeln gibt es trotz Managementfehlern ein sehr gut.

Abendunterhaltung:
Null, um 22.30h ist letzte Bestellung an der Bar, um 23.00h ist alles dicht.

Pool:
2 Stück, ein riesiges und wunderschönes Infinity-Becken und ein "Sportbecken". Allerdings haben beide einen erheblichen Makel: An der tiefsten Stelle sind sie 1,20 m!!!!!!!!

Strand:
an und für sich toll. Man kann lange Spaziergänge machen, Richtung Meer ist er flach abfallend. Wasser sauber, warm und klar. ABER: Das Meer reinigt sich selber! An drei Tagen hat der Strand ausgesehen wie Sau. Sackerln, Treibgut, Flaschen (auch abgebrochene!), etc. Geht man wieder Richtung Pool, gibt es fürs Füße lediglich Gefäße gefüllt mit Wasser (nicht sehr hygienisch)

Fazit:
Schönes Hotel mit 5-Sterne Architektur und Ausstattung mit einer Vielzahl von Kinderkrankheiten im Nirvana (nach Rayong sind es 45 Min); wir haben uns prinzipiell sehr wohl gefühlt, allerdings denke ich nicht, dass wir uns noch mal wiedersehen ...

  • Aufenthalt April 2013, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Gessertshausen
Top-Bewerter
55 Bewertungen 55 Bewertungen
40 Hotelbewertungen
Bewertungen in 38 Städten Bewertungen in 38 Städten
30 "Hilfreich"-<br>Wertungen 30 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 20. April 2013

Wir hatten ein Studio gebucht. Bei unserer Ankunft wurden wir mit einer Irrendrönenden Musik empfangen. Am Empfang wurden wir nicht gerade zuvorkommend empfangen und auch nicht so behandelt. Verstanden hat man eigentlich auch nichts, auf Grund der lauten Musik. Die anderen Gäste die Zeitgleich ankamen wurden mit Blumenketten begrüßt. Als ich dann für meine beiden Töchter auch nach so einer Blumenkette gefragt habe wurde mir wiederwillig zwei ausgehändigt.
Das Zimmer mussten wir alleine suchen, was ich eigentlich recht schwach finde für ein 5 Sternehotel.
Wir hatten ein Zimmer im 3. Stock das laut Beschreibung Meerblick hat. Der Ausblick war zwar Richtung Meer gerichtet war aber überwiegend auf das Betondach des Fitnessstudios.
Auch der Ausblick aus dem Bad war auf eine Ruine. Wir haben dann an der Rezeption um ein anders Zimmer in einem höheren Stock gebeten, dies war aber ohne einen Blick in den Computer natürlich nicht möglich.
Die Betten für unsere beiden Kinder haben wir auch nur nach mehrfacher Aufforderung bekommen. Laut der Hotelbeschreibung hätte in dieser Zimmerkategorie ein DVD-Player im Zimmer vorhanden sein sollen , diesen haben wir auch erst auf Nachfrage erhalten. Auch für den gratis Internettzugang mussten wir erst eine Mariottkundenkarte beantragen um diesen zu erhalten.
Wir sind eigentlich sehr enttäuscht worden, hatten bisher nur gute Erfahrungen mit Mariott.
Die Zimmer sollten laut Beschreibung auch eine Minibar haben hierzu muss man sagen, dass der Kühlschrank vorhanden jedoch aber leer war. Auch bei einer Bestellung über den Roomservice haben wir erst nach mehren Anrufen unsere gewünschten Getränke bekommen allerdings ungekühlt, was ich sehr verwunderlich für asiatische Verhältnisse finde und mir sonst noch nie passiert ist. Die Aussenanlage ist in einem ungepflegten Zustand, die Blumen sind gelb vertrocknet und welk. Die Scheiben des Aquarims am Pool waren so verkalkt, dass man nicht viel erkennen konnte. Auch ist ein dauerneder Baulärm von dem Hochhaus nebenan sehr störend gewesen. Auch die komische Anordung mit der Nachbaranlage die ihren Beachclub, wenn er denn mal fertig ist nur durch einen Weg durchs Mariott bzw. über den Strand durch Teile des Mariotts erreichen kann ist sehr seltsam. Während unseres Aufenthalts am Pool wurden wir also von beiden Baustellen abwechselnd von links und rechts mit Baulärm beschallt.
Während unseres Aufenthalts fand in diesem Hotel eine Indische Hochzeit statt, diese hat ganze 3 Tage gedauert. Zum Teil konnten manche Bereiche des Hotels nicht genutzt werden oder man ist nach dem Pool auf dem Weg zurück ins Hotel durch den Hochzeitsempfang gegangen. Auch wurde Tag und Nacht für die Hochzeitsfeier auf, ab und umgebaut.

Der Service am Swimmingpool war auch sehr nachlässig, man musste oft lange warten, bis der Barman kam,die Getränke wurden auch hier ungekühlt serviert.

Die Aussenanlagen waren sehr ungepflegt auch die Rutsche hatte eine Art gelbbräunlich rostige Spur. Was nicht gerade für eine gute Pflege des erst 6 Monate alten Hotels spricht.
Auch bei den Betten hatten wir ein sehr unangenehmes Erlebnis. Auf der Matratze hatten wir einen etwa 20 cm auf 30 cm gelblichen Fleck. Dies sollte in einem Haus der Kategorie nicht vorkommen.
Was auch überaus störend war, der Kloakengestank der aus dem Toilettenguli kam.

Auch beim Frühstück mussten wir am ersten Tag eine Rechnung über ca. 1300 Baht unterschreiben, obwohl ja das Frühstück inklusive war. Dies ist mir in einem 5 Sternehotel auch noch nicht passiert. Auf Rückfrage bzw. Weigerung von uns dies zu unterzeichnen wurde uns erklärt, dass dies in Mariotthotels so üblich ist und ihr internes Buchungssystem so läuft. Komischer Weise war das ab dem zweiten Tag nicht mehr nötig. In anderen Häusern gibt, man halt die Zimmernummer an muss aber keine Rechnung unterschreiben.

Die Tage in diesem Hotel sollten einen Urlaub ausklingen lassen und sollten die erholsamsten unserer Asienreise werden. Hierzu muss man sagen, dass die 3 Tägige Hochzeit störend und laut war, der erste Tag eigentlich nur mit Ärger über fehlende Betten, DVD-Player und Internet verschwendet wurde und wir den Zimmerausblick auf Beton hatten. Ich persönlich wäre am liebsten sofort wieder abgereist. Die restlichen Tage haben wir dann mit Lärm am ungepflegten Swimmingpool verbracht. Auch der Strand war ungepflegt und ohne Liegestühle.
Wir sind dann nach 3 anstatt der 4 gebuchten Nächte abgereist, dies wurde dann an der Rezeption nicht einmal angesprochen oder gemerkt.

Alles in allem war dies ein wirklich übler Aufenthalt in einem Hotel, dass meiner Meinung nach keinen Mariott und vorallem keinen 5 Sterne Standard hat.

Wir können dieses Hotel nicht weiter empfehlen

  • Aufenthalt April 2013, Familie
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Winterthur, Schweiz
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 4. April 2013

Paar 50 und 60+
Nach einer Rundreise in den Norden waren wir anfangs März 2013 zwei Wochen Gast im Rayong Marriott Resort&Spa. Wir haben uns sehr wohlgefühlt. Das sehr schöne und moderne Hotel hat noch einige Baustellen (Wellness) und Kinderkrankheiten (Geruchsbildung Toilette), überzeugt jedoch mit architektonischer Qualität, schönen Zimmern, grosszügigen öffentlichen Bereichen, gutem und preiswertem Essen (hervorragendem Frühstücksbuffet) und überaus freundlichen und hilfbereiten Mitarbeitern. Es empfielht sich für Leute die Ruhe suchen. In der näheren Umgebung gibt es durchaus Orte zu entdecken. Für Ausflüge oder den Markt braucht es jedoch ein Taxi. Schöner grosszügiger Pool und langer Sandstrand der zum Spazieren einlädt einlädt (Strand ausserhalb des Hotels war leider stark verschmutzt) und an dem auch Massagen, einfache Verpflegung sowie Schiffsverbindungen zur Insel Ko Samet angeboten werden. Etwas mehr Schatten am Strand/Pool wäre wünschenswert. Das Hotel ist noch sehr neu und wird sicher noch manches verändern. Man spürt das Engagement des gesamten Teams. Die Bilder der Website vermitteln einen stimmigen Eindruck. Wir haben uns sehr wohlgefühlt.

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Rayong Marriott Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Rayong Marriott Resort & Spa

Anschrift: 99/5 Moo 2, Pae-Klaeng-Kram Road, 21190, Thailand
Lage: Thailand > Provinz Rayong > Klaeng
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 1 von 5 Hotels in Klaeng
Preisspanne pro Nacht: 83 € - 138 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Rayong Marriott Resort & Spa 4*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Marriott, Agoda, Booking.com, Expedia, Hotel.de, Hotels.com, ab-in-den-urlaub, Odigeo, Odigeo und Venere als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Rayong Marriott Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Rayong Marriott Resort & Spa Provinz Rayong, Thailand - Klaeng

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Rayong Marriott Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.