Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wunderbart!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Diamonds Thudufushi

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Diamonds Thudufushi gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Diamonds Thudufushi
4.0 von 5 Hotel   |   P.O. Box 2019   |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz 2014
Wien, Österreich
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderbart!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Juli 2014

Wir waren im April das 2. Mal auf Thudufushi und waren wie beim ersten Mal sehr begeistert.
Hatten eine Water Villa, und obwohl wir nicht die bekommen haben, die wir uns gewünscht hatten, waren wir vom Standard, dem Service und dem Wohlfühlfaktor dieser Insel begeistert.

Wahrscheinlich sehen wir uns wieder :-)

  • Aufenthalt April 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

380 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    300
    60
    13
    3
    4
Bewertungen für
38
278
7
3
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (14)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg, Deutschland
Top-Bewerter
345 Bewertungen 345 Bewertungen
57 Hotelbewertungen
Bewertungen in 81 Städten Bewertungen in 81 Städten
111 "Hilfreich"-<br>Wertungen 111 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Juli 2014

Wir haben 10 wunderschöne Tage auf Thudufushi verbracht. Das Resort gehört zu einer Schweizer Hotelkette, der Planhotel Group. Die Beachbungalows, es sind 47 Stück, davon 6 Junior Suites, sind ca. 20 Jahre alt und die Wasservillen, es gibt 23 Stück, erst 3. Für uns waren zwei nebeneinander liegende Strandbungalows reserviert. Das Resort hat keine Lounge am Flughafen in Male, man wartet ganz normal im Terminal. Der Wasserflugzeugtransfer von Male aus dauerte ca. 1 Stunde. Nach 30 Minuten erfolgte eine Zwischenlandung mit kurzem Stopp im Angara Resort (? irgendwas mit A), dann noch mal 10 Minuten Flug bis Thudufushi. Bei der Ankunft dann ein kleiner Dämpfer: Unsere Koffer sind nicht mit dem Wasserflugzeug mitgekommen und sollten mit dem 13 Uhr Flug kommen. Das klappte aber auch nicht, die Koffer kamen erst gegen 17 Uhr. Dabei hatten wir noch Glück, andere Gäste bekamen Ihr Gepäck erst am nächsten Tag. Also zur Sicherheit Bade- und Sommersachen ins Handgepäck, sonst geht der erste Strandtag flöten. Das Hotel war komplett ausgebucht. Ich schätze die Gäste waren zu 40 % Italiener, dann vielleicht noch mal 40 % französischsprachige Gäste, sicherlich viele Schweizer, und 20 % Rest-der-Welt, Deutsche, Asiaten,… Die Atmosphäre ist sehr entspannt. Ladies, man braucht wirklich keine Schuhe mit hohen Absätzen. Der Check-In lief ruhig und entspannt bei einem kühlen Getränk und dem obligatorischen Waschlappen im offen gestalteten Rezeptionsbereich ab. Der Manager holte uns neue Gäste selbst mit vom Flugzeug ab. Wir hatten vorher direkt mit dem Hotel per E-Mail einen Zimmerwunsch geäußert. Das hat leider nicht geklappt, es konnte sich niemand daran erinnern. Auch der Beweis-Ausdruck brachte nichts. Die uns dann zugewiesenen Zimmer auf der anderen Seite der Insel waren grundsätzlich auch in Ordnung. Leider wurde der angrenzende Bungalow gerade renoviert, was uns besonders am Anreisetag nach einer schlaflosen Nacht im Flugzeug und der Koffer-Misere gehörig auf die Nerven ging. Uns wurde angeboten, am nächsten Tag auf die andere Seite der Insel zu wechseln. Das Angebot haben wir dankend angenommen. Uns wurde zwar gesagt, dass die Bauarbeiten nur noch einen Tag dauern würden, aber das war uns zu unsicher, da das neue Häuschen, es wurde übrigens eine Junior-Suite, erst halb fertig war. Es dauerte dann auch noch eine weitere Woche. Am nächsten Tag bezogen wir unsere neuen Bungalows (die bisherigen waren auch sofort wieder belegt), die auf der unteren Seite der Insel lagen (also, wenn die Wasserbungalows bei der Draufsicht links sind). Die Lage ist meiner Meinung nach besser als die auf der anderen Seite der Insel. Auf den ersten Blick war die Einrichtung recht einfach und zweckmäßig. Es gibt z.B. keinen Fernseher. Aber das weiß man ja vorher und wurde von uns auch überhaupt nicht vermisst. Die Möbel sind aus dunklem Holz, alles war gut in Schuss und wirkte gemütlich. Das Bett war sehr bequem. Zweimal am Tag wurde das Zimmer gereinigt. Außerdem hatten wir eine kleine Terrasse mit Sesseln und Tisch und zusätzlich zwei bequeme Strandliegen. Die Terrasse war schön mit Grünpflanzen eingewachsen und bot guten Sichtschutz vor den Nachbarn. Und die Aussicht… Herrlich! Das außen gelegene Bad war ähnlich gestaltet und ein offener Traum. Auch hier waren alle Armaturen gepflegt. Gut fand ich, dass die Handtücher, die man zur Wiederbenutzung hängen gelassen hat, auch wirklich nicht ausgetauscht wurden. Oft wird es ja vom Roomboy / Zimmermädchen als (falscher) guter Service angesehen, trotzdem alle Handtücher durchzutauschen. Besonders gut gefallen hat mir hier, das ein Wäscheservice im Preis mit eingeschlossen war, d.h. wenn man’s drauf anlegt, kann man mit einem Koffer voll sauberer Klamotten nach Hause fahren. Und auch sonst, kann man die mitzunehmende Kleidung auf ein Minimum beschränken. Auch der Inhalt der Minibar im Zimmer, die täglich aufgefüllt wurde, war im Preis eingeschlossen und man brauchte nie lange überlegen oder nachschauen, was man rausnehmen kann. Freies WiFi im Zimmer gibt es leider nicht. Daher sieht man dann viele Gäste während der Essenszeiten (im Lobby-, Bar- und Restaurantbereich gibt es freies WiFi) mit Laptop und Handy hantieren. Der Service im Allgemeinen war überall vorbildlich. Unser Kellner beim Abendessen war was das Restaurant-Jargon angeht glaube ich in 10 Sprachen fließend und wusste schon nach drei Tagen unsere Getränkewünsche von selbst. Die Angestellten sind auf kleinen Inseln wie dieser (Rundgang am Strand: 10 Minuten) meist auf Ihren sehr kleinen eigenen Bereich beschränkt. Das tut mir immer irgendwie leid. Viel Abwechslung in der sowieso geringen Freizeit gibt es da bestimmt nicht. Das Management ließ sich immer überall sehen und war stets ansprechbar. Auch vorbildlich! Besonders wichtig ist ja auch immer das Essen. Es war prima! Die Gäste der Strandbungalows essen im Buffet-Restaurant. Hier sitzt man immer am gleichen Platz. Die Auswahl war super, es gibt eine Pasta- und eine Pizzastation. Außerdem wurden am Grill immer frisch verschiedene Fleisch- und Fischsorten zubereitet. Zum Teil auch exotische Sachen, die Fischer während des Tages angeliefert hatten. Auf Grund unserer anfänglichen Umzugs-Missstimmung bot man uns an, die letzte Nacht in Wasservillen zu verbringen. Es wurden wohl dringend Strandbungalows gebraucht. :) Den Vorschlag haben wir gerne angenommen und kamen so in den Genuss auch die Wasservillen zu testen. Vom Platz und der Einrichtung her ist das schon ein ganz anderer Schnack als die Strandbungalows. Alles ist neuer und stylisher (iMac mit Filmauswahl im Zimmer und freies WiFi!), aber auch gut durchdacht. Von der Terrasse aus kann man z.B. gleich in die Dusche gehen und muss nicht erst durch den Wohnraum tapern, wenn man aus dem Wasser kommt. Wasserbungalow-Gäste bekommen Ihre Mahlzeiten im etwas feineren à-la-carte Restaurant, welches wir an unserem letzten Abend testeten. Wahlweise kann man aber auch zum Buffet gehen, was auch viele taten. Getaucht sind wir nicht, dafür reichlich geschnorchelt. Von der Korallenwelt war ich etwas enttäuscht, da gab es nicht viel zu sehen, aber die Fischvielfalt war der Hammer! Die Schnorchelausrüstung ist im AI-Paket auch mit enthalten. Alle paar Tage wird die Chemiekeule gegen Ungeziefer und Moskitos versprüht. Uns wurde zwar versichert, dass dies für die Gesundheit komplett bedenkenlos ist, aber ganz wohl war uns trotzdem nicht dabei. Bei Abreise und Check-Out lief auch alles problemlos. Alles in allem war es ein absolut toller Urlaub. Kann ich nur jedem empfehlen!

  • Aufenthalt Oktober 2013, Familie
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hergiswil, Schweiz
Top-Bewerter
96 Bewertungen 96 Bewertungen
34 Hotelbewertungen
Bewertungen in 45 Städten Bewertungen in 45 Städten
132 "Hilfreich"-<br>Wertungen 132 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. April 2014

Thudufushi ist wirklich eine Reise wert! Hier hat von Anfang bis Ende einfach (fast) alles gestimmt.

Angefangen hat es als wir nach 1 Woche auf Ellaidhoo von Mitarbeitern aus Thudufushi mit dem Speedboot abgeholt wurden. Es war schon den ganzen Vormittag bedeckt und genau zur Mittagessenszeit kam dann der grosse Regen, gepaart mit ein wenig Wind! Zum Glück hörte der Regen dann aber nach ca. 30 Minuten wieder auf und es blieb nur noch bedeckt. Das Speedboot von Thudufushi kam dann sogar ca 30 Minuten früher als vereinbart und so machen wir uns frohen Mutes auf den Weg. An Bord bekamen wir dann als Erstes je ein Fläschen stilles Wasser - worüber wir sehr froh waren. Ausserdem fragten Sie uns ob es uns schnell schlecht wird, resp. ob wir schnell seekrank würden, da die See doch recht unruhig war für die Überfahrt. Aber wir hatten schon Gröberes er- und überlebt und sagten, dass sie ruhig Gas geben können.

Auf Thudufushi angekommen wurden wir dann von Karen von der Gästebetreuung herzlich empfangen. Vor dem Check-in erhielten wir zur Erfrischung noch ein aromatisiertes, feuchtes Gesichtstuch und einen Früchtedrink. Die Anmeldung selber verlief kurz und schmerzlos und schon wurden wir zu unserem Beachbungi 47 gebracht.
Da wir für das Mittagessen spät eintrafen, empfing uns im Bungi ein grosser Früchteller und ein separater Teller mit je 2 Sandwiches für den gröbsten "Hunger". Kurze Zeit darauf erhielten wir ausserdem noch eine Flasche Sekt, da wir als Repeater hier waren. Das nennen ich einen Start - nicht schlecht, oder?
Das Bungalow selber entpuppte sich als recht gross mit einem ebenfalls grossen Bett, viel Ablagefläche, genügend Stauraum für die Kleider und mehr als genug Kleiderbügel (was eher nicht so üblich ist auf den Malediven). Leider war der Holzboden im Bungi eher rutschig wenn man mit nassen Füssen rumlief. Man muss also echt vorsichtig sein. Das gleiche gilt auch für das Bad (ausser im Duschbereich). Dort fanden wir übrigens die riesige Granit- oder Marmor-Badewanne völlig überflüssig. Ein ökologischer Unsinn wenn man sich vorstellt wie viele Liter Wasser man für dieses grosse Bad dann benötigen würde.
Was mich ausserdem noch störte war die Klima-Anlage. Nicht dass es sie gibt, sondern dass es die Luft direkt aufs Bett bläst (Erkältungsgefahr). 2 m tiefer in den Raum, d.h. näher Richtung Bad (über dem Kleiderschrank) wäre es angenehmer, vor allem wenn man die Anlage auch mal in der Nacht einschaltet. Das Bett selber, sprich die Matratze war 1A. Wir hatten kaum mal Rückenschmerzen.
Vor dem Bungalow dann hatten wir unsere eigene Terrasse mit Tisch und 2 Stühlen und im Sand davor dann noch 2 bequeme Liegestühle. Da uns was fehlte um unsere nassen Sachen (Shorty, T-Shirt, Badesachen) zum Trocknen aufzuhängen, installierten wir dann noch ne Schnur vorne auf der Terrasse, was von den Leuten die bei uns ab und zu vorbeispazierten interessiert angeschaut worden war.
Auch mit der Lage unseres Bungi waren wir sehr zufrieden (obwohl wir eigentlich die Sonnenuntergangsseite bevorgt hätten). Es gab genug Schatten, da ich nicht gerne die ganze Zeit in der prallen Sonne liege. Ausserdem liegt es direkt neben dem Restaurant und so konnten wir uns nur kurz um- oder etwas überziehen und schon sassen wir am Esstisch. Netterweise war unser Tisch nämlich nur ein paar Schritte entfernt von unserem Bungalow. Überhaupt das Essen: es war einfach fantastisch was uns die Küche da Tag für Tag an delikaten Speisen vorsetzte. Ich liebe ja Sashimi und auch Sushi, Nigiri etc. Zum Mittagessen gab es jeden Tag irgend ein Sashimi (Tuna, Red Snapper etc.) - und dem Angebot konnte ich natürlich nicht widerstehen. Ausserdem natürlich div. Salate, verschiedene Currys, dazu natürlich Pappadam, dann hatte es beim Mittagessen auch immer ne Pizzastation wo's 3 versch. Pizzen gab (vorgeschnittene Stücke), jeden Tag andere Pastavarianten und nicht zu vergessen - das Dessertbuffet. Hier gabs sowohl zum Mittagessen als auch zum Nachtessen immer die Auswahl zwischen 3 versch. Sorbets und 3 versch. Glacé-Arten. Nebst diversen anderen kalorienträchten Schleckereien, wie Torten, Cakes u.ä. Ein echtes Schlaraffenland.
Wir wurden wirklich von allen Seiten her verwöhnt. Auch die Angestellten in den versch. Bereichen, sei es Wassersportcenter, Tauchschule, Rezeption, Bootsangestellte überall sah man nur in lachende Gesichter und Leute die wissen wollten ob alles in Ordnung sei, ob man irgend einen Wunsch hat oder ob man bei etwas behilflich sein dürfe. Einfach toll.

Leider empfanden wir das Hausriff als nicht sehr abwechslungsreich. Von anderen mussten wir aber hören, dass sie Adlerrochen am Hausriff gesehen hatten, ein Manta käme immer wieder mal vorbei. Dafür sahen wir den riesigen Napoleon der zum Hausriff gehört und 2 Kraken haben wir eines Nachmittags entdeckt. Wir schienen einfach immer zur falschen Zeit im Wasser zu sein - wenn wir den anderen so zuhörten.
Wir haben dann 2x die Walhai-Tour gebucht. Beim ersten Mal hatten wir doch tatsächlich das riesige Glück 5x mit nem Walhai schwimmen zu können. Und auf dem Rückweg durften wir dann noch als Zürckerchen mit einem Manta schnorcheln. Dafür hatten wir dann beim zweiten Mal Pech auf der ganzen Linie - kein Walhai, kein Manta.

Nichts desto trotz - Thudufushi empfehle ich gerne weiter. Man muss zwar sicher einiges dafür bezahlen - man bekommt aber auch sehr viel zurück (nebst dem tollen AI-Angebot, bei dem man wirklich fast alles bekommt)

  • Aufenthalt April 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Meran, Trentino-Alto Adige, Italy
Senior-Bewerter
18 Bewertungen 18 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. April 2014

Wir sind zum 1. Mal auf die Malediven .. und wir glauben dass wir sofort eines der besten und tollsten Ressort dieser Gegend gefunden haben.
Das einzige negative war die Anreise, wir haben uns leider für einen Flug mit Zwischenstopp in Dubai (Flughafen) entschieden. Hat uns nichts gebracht ausser 4 Stunden spazieren und warten.
Würden wir beim nächsten mal sicher anders machen.
Sobald wir aber mit den Wasserflugzeug in der nähe der Insel gelandet sind war alles vergessen.
Der Manager und die Receptionisten waren sehr freundlich und haben uns sofort auf einen Willkomensdrink eingeladen, gleich anschließend haben wir unseren Beachbungalow (BB43) bekommen.
Dieser hat ein sehr geräumiges und sauberes Zimmer, Dusche und Bad sind im Aussen Bereich, jedoch jeweils perfekt geschützt. Zum Strand hin hatten wir eine tolle Veranda samt Palmen und Sträucher unter denen mann sich perfekt von zuviel Sonne schützen konnte.
Bis zum Strand waren es ca. 25 Meter.
Am Abend haben wir eine kurze Runde der kleinen Insel gemacht und wurden über die Tagesaktivitäten informiert.
Der Küchenchef ist ein Italiener, das Essen ist dementsprechend auf SEHR hohem Niveau.
Täglich war ein anderes Thema, vom Maledivischen bis Japanisch, für jeden Gaumen und Magen war etwas dabei ..Das Personal war stehts freundlich und hilfsbereit.
Bei unseren Aufenthalt waren nur ca. 35 Gäste auf der Insel, dies war Ideal den so konnte der Meeresbiologe sich beim täglichen Ausflug viel Zeit für jeden nehmen.
Wir hatten mehrere Schildkröten, Haie, Muränen, Seeadler, Delphine bis hin zu Mantas in unmittelbarer Nähe.
Einen Ausflug mit den Schnellboot würden wir empfehlen, er war jeden Cent wert.
Das Wetter bzw. Luft- und Wassertemperatur waren auch ideal. Mann konnte in der Früh ins Meer und bis am Abend am hauseigenen Riff Schnorcheln und viel Erleben.
Bezüglich Bekleidung, ausser beim Essen, da sollte eine kurze Hose und ein Shorts angezogen werden, kann mann mit nur der Badehose perfekt auskommen .. herrlich.
Absolut zum wiederholen

Zimmertipp: Laut Informationen ist dies jedes Jahr anders ... bei der Buchung nachfragen wo gerade der Größere S ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt März 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Luzern, Schweiz
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 24. März 2014

Wir haben vor einem halben Jahr Diamonds Athuruga gebucht und beim Landen im Februar 14 in Male erfahren, dass unsere Insel komplett ausgebucht sei. So wurden wir kurzerhand nach Thudufushi umgebucht. Nach dem ersten Schock, stellte sich aber heraus, dass Thudufushi einfach ein Traum ist. Im nachhinein haben wir erfahren, dass in der gleichen Zeit wie wir auf der Insel waren, gleich vier Paare so umgebucht wurden....
Wir haben eine Wassservilla mit Jacuzzi bewohnt an der es wirklich gar nichts auszusetzen gab. Die Terrasse ist riesig mit Esstisch und Stühlen, sowie einer tollen Sitzecke mit Polster. Die Doppel-Sonnenliegen sind riesig und mit Polster ausgelegt.
Was das Essen im seperaten Wasservilla Restaurant angeht, kann ich nur sagen, Super!! Vorallem die Fleischgerichte waren auf sehr hohem Niveau.
Auch der Service war nett und sehr zuvorkommend.
Die Insel hat wirklich ein hervorragendes Riff, welches wir jeden Tag zweimal für minimum 2 Stunden erkundet haben. Jedes Mal sieht man wieder etwas anderes und man kommt total glücklich und voller Eindrücke wieder zur Villa zurück.
Alles in allem hat es uns super gefallen, ausser dem missglückten Start. Wir werden aber bestimmt wieder kommen.

Zimmertipp: Die Jacuzzi Wasservillen sind fast am Ende des Stegs und somit sehr ruhig. Man sieht herrliche Sonne ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Februar 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Dresden, Deutschland
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
4 von 5 Sternen Bewertet am 28. Januar 2014

Mit Kindern und 2 kleinen Enkelkindern verbrachten wir 2 wunderschöne Wochen. Von der ersten Stunde bis zum Rückflug wurden wir verwöhnt. Das Personal war sehr aufmerksam und freundlich, alles hat gepasst. Wir hatten 2 nebeneinander liegende Beach-Bungalows, die komfortabel eingerichtet sind, die Bäder sind halb offen, alles einfach perfekt. Das Essen war hervorragend und sehr liebevoll angerichtet, Es gab eine große Auswahl an Getränken und wir erfreuten uns an der Vielzahl der Cocktails .Auch für Wassersportfans gab es jede Menge Angebote.Wir umrundeten die Insel in ca. 15 min. Das Hausriff eignet sich gut zum Schnorcheln und wir waren überrascht, was alles zu sehen war (wir versuchten uns zum ersten Mal).
Die Besprühung der Insel gegen Moskitos fanden wir nicht so gut, schon wegen unserer kleinen Enkelkinder. Vielleicht sollte man in den Bungalows Moskitonetze anbringen., Aktivitäten für Kinder gab es nicht, aber das war uns vorher bekannt.
Wir können dieses Resort wirklich weiterempfehlen.

Zimmertipp: Wir hatten 2 Bungalows an der Südseite gleich neben dem Restaurant, dort war das Meer ruhiger. An de ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2014, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kassel, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Januar 2014

Ein kleines Stück vom Paradies haben wir auf Thudufushi kennen gelernt! Traumhafte 13 Tage - leider sehr oft bewölkt, zum Teil mit Regen - völlige Entspannung und super nettes und freundliches Personal. Ob an der Rezeption, im Management, in der Bar, im Restaurant, bei der Animation oder auf dem Dhoni. Große Getränkeauswahl, Cocktails alle AI und auch das Essen war immer lecker, abwechslungsreich und schmackhaft! Wir werden auf jeden Fall wieder kommen!

Zimmertipp: Alle Beachbungies sind sehr schön. Die Strandbreite variiert je nach Saison.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Dezember 2013, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Diamonds Thudufushi? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Diamonds Thudufushi

Anschrift: P.O. Box 2019
Lage: Malediven > Alifu Atoll > Süd-Ari-Atoll > Thudufushi Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Restaurant Spa Suiten
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Thudufushi Island
Preisspanne pro Nacht: 592 € - 1.592 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Diamonds Thudufushi 4*
Anzahl der Zimmer: 74
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Hotels.com, Booking.com, Expedia, Weg, Fastbooking, ab-in-den-urlaub, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Diamonds Thudufushi daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Thudufushi Malediven
Thudufushi Hotel South Ari Atoll
Diamonds Thudufushi Beach And Water Villas
Hotel Diamonds Thudufushi Beach & Water Villas Thudufushi Island
Diamonds Thudufushi Thudufushi Island, Malediven
Diamonds Thudufushi Beach & Water Villas Hotel Thudufushi Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Diamonds Thudufushi besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.