Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Abzocke!!!” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu The Millennium Elephant Foundation

The Millennium Elephant Foundation
Randeniya, Hiriwadunna, Kegalle, Sri Lanka
94 35 2265377
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 2 von 2 Sehenswürdigkeiten in Kegalle
Art: Naturschutzgebiete/ Wildschutzgebiete
Attraction Details
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Abzocke!!!”
1 von 5 Sternen Bewertet am 16. November 2013

Auf uns machte es den Eindruck dass die Elefanten nicht artgerecht gehalten werden und der einzige "Freigang" darin bestand, dass das arme Tier die Touristen in einem max. 10 min. Rundgang auf zementierten Untergrund durch die Gegend trägt. Außerdem verlangte der Elefantenführer noch ein Trinkgeld was an und für sich nicht ganz so schlimm wäre, aber als wir ihm ein kleines Trinkgeld geben wollten, beschwerte sich dieser, dass das viel zu wenig sei! Eine Unverschämtheit!!!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

167 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    53
    32
    28
    18
    36
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bamberg, Deutschland
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
Bewertungen in 13 Städten Bewertungen in 13 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kinder werden es lieben, aber ...”
3 von 5 Sternen Bewertet am 10. September 2013

Die Millenium Foundation erweckt den Anschein, dass hier alles ganz anders und besser als bei anderen Anbietern ist, aber wer das erwartet, wird enttäuscht werden. Es gibt hier immerhin ein paar Elefanten auf denen man reiten kann und die Kinder durften einen Elefanten waschen und wurden sogar von diesem nass gespritzt. So weit ganz nett, aber die Guides nerven ganz furchtbar und sind dabei schrecklich stolz auf ihre "Volunteers". Diese dürfen (müssen?) Früchte an Touristen verkaufen, damit die Elefanten dann damit gefüttert werden können. Totaler Schwachsinn. Am unerträglichsten war die ständige Nachfrage nach Trinkgeld. Als wir am Ende Trinkgeld in der üblichen Höhe gaben (reicht für einen Cold Drink im Restaurant), wurde uns gesagt, das sei viel zu wenig. So was sorgt bei doch gesalzenen Eintrittspreisen für schlechte Stimmung.

Aufenthalt August 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kommerziell, verstörend, traurig”
1 von 5 Sternen Bewertet am 8. Januar 2013

Obwohl wir ins Nahe gelegene Waisenhaus wollten, fuhr uns unser TukTuk-Fahrer zu diesem Unternehmen. Nach eigener Aussage bekommt er dafür keine Kommission.

Leider waren wir etwas unaufmerksam und haben uns tatsächlich entschlossen den Eintrittspreis von 2000 Rupee zu zahlen (Package 1/3). Gleich nach dem Eintritt beschleicht uns ein schlechtes Gefühl. Zahlreiche Touristen werden hier von einer Aktivität (Elefanten waschen, Elefanten reiten) zu nächsten gescheucht. Wenn man sich beeilt, ist die ganze Veranstaltung nach 15min vorüber.

Ein Elefant liegt angekettet im Fluß - für wie lange können wir nicht sagen - um von den Touristen gewaschen zu werden. Die Elefanten haben zum Teil zusätzlich Ketten zwischen ihrern Beinen und werden ständig von einem Mahout begleitet. Im Fünf Minuten Takt müssen die Elefanten (wir glauben es gibt unter 10) Touristen durch die kleine Anlage reiten. Das 'Museum' besteht aus ein paar Aufstellern, Text und Bild, ein paar Knochen und das wars. Es scheint nicht so, als könnten sich die Tiere zu keiner Zeit selbstbestimmt auf dem Gelände bewegen.

Wir fühlten uns schlecht dabei, die 'Elephant Foundation' durch Geld für diese Art von Behandlung der Tiere zu unterstützen. Jeder möge sich das vorher gut überlegen. Natürlich war es nicht möglich den Eintritt zurückzuerhalten, man zeigt sich hier wenig kulant. Der Manager war nicht zu sprechen.

Unsem Fahrer war es absolut unverständlich, warum wir keine Freude an den Misshandlungen haben 'every Tourist likes it'. Er versuchte uns sogar davon abzubringen anschließend das Waisenhaus zu besichtigen.

Übrigens versuchen die 'Wärter' in beiden Einrichtungen Trinkgeld zu ergattern. In dieser Hinsicht sind alle gleich.

Aufenthalt Dezember 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich The Millennium Elephant Foundation angesehen haben, interessierten sich auch für:

Pinnawala, Sabaragamuwa Province
Kegalle, Sabaragamuwa Province
 

Sie waren bereits im The Millennium Elephant Foundation? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie The Millennium Elephant Foundation besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
The Millennium Elephant Foundation gehört jetzt zu Ihren Favoriten