Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Langweilig, vieles funktioniert nicht” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Nibelungenmuseum

Nibelungenmuseum
Fischerpfortchen 10, 67547 Worms, Rheinland-Pfalz, Deutschland
00 49 (0) 6241 20 21 20
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 8 von 13 Sehenswürdigkeiten in Worms
Art: Museen
Details zur Sehenswürdigkeit
Ludwigshafen
Top-Bewerter
77 Bewertungen 77 Bewertungen
21 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 40 Städten Bewertungen in 40 Städten
95 "Hilfreich"-<br>Wertungen 95 "Hilfreich"-
Wertungen
“Langweilig, vieles funktioniert nicht”
1 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2012

Das Museum sieht von außen schön aus: modern und in die Stadtmauer intergriert. Eine Besichtigung sollte man sich sparen. Man wird von Audioguides geführt, die sobald man nicht direkt am Sender steht, nicht mehr funktionieren und auch ansonsten häufig Aussetzer haben. Das Ganze ist unendlich langatmig und brottrocken erzählt - da hilft auch die Stimme von Mario Adorf nicht!

Aufenthalt Januar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

19 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    5
    4
    0
    4
    6
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Kelsterbach
Profi-Bewerter
26 Bewertungen 26 Bewertungen
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kein Museum und nichts für Kinder”
2 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2012

Der Name Museum wird viele Besucher in die Irre leiten, denn die Audiovisuelle Ausstellung bietet keinerlei Exponate. Aber beginnen wir von vorne.

Das Nibelungenmuseum ist in 2 ehemaligen Wehrtürmen der Stadtmauer von Worm untergebracht, die miteinander durch einen Wehrgang verbunden sind.

Der erste Turm enthält eine eindrucksvolle moderene Bildercollage, die sich über die einen über den gesamten Turmaufstieg begeleitet. Hat man sich erst einmal auf den Audioguide und die Bilder eingelassen ergibt sich ein interessantes Zusammenspiel aus Bildsprache und Ton. Mal folgt das Bild dem eben gehörten, mal ruft das eben Gehörte das Bild vor 3 Sekunden wieder ins Gedächtnis. Die Hintergründe des Nibelungenmythos wurden uns auf diese Art sehr emotional nahegebracht.
Voraussetzung: Man lässt sich darauf ein und legt das Bild und die Erwartung an ein Museums sehr schnell ab.

Der zweite Turm konzentriert sich auf das Lied der Nibelungen, dass als Kurzhörbuch darbeboten wird. Es ist jedoch nicht empfehlenswert nach jedem Akt (1-2 Minuten), wie vorsehen den Platz zu wechseln, sondern einfach auf einem Platz 3-4 Stücke zu hören, um den Erzählfluß nicht zu stören.

Die angekündigte Aussicht über Worms ist leider nicht allzu sehenswert.

Unser Fazit:
Kein Museum, sonder ehr eine Informationsplattform.
Nur für wirklich Interessierte, die sich dem Nibelungenlied wittmen möchten.
Bitte, bitte - keine Kinder!! Das Museum ist für Kinder absolut ungeeignet, was auch ein kleines Kostüm am eingang nicht wettmachen kann.

Leider ist der Eintritt von 5,50 Euro für diese Art von Museum viel zu hoch - somit leider insgesammt nicht empfehlenswert. Schade.

Aufenthalt April 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bensheim
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Leider kein Museum sondern nur Audioclips”
1 von 5 Sternen Bewertet am 6. Januar 2012

Die Exponate zur Nibelungenzeit haben wir vergeblich gesucht.

Es werden mit einem Audioplayer lediglich langweilige Audios mit ca. 2-4 Minuten Länge abgespielt. Der Sprecher ist zwar bekannt, aber die Texte waren alles andere als spannend aufbereitet.
Für Kinder ist das Museum nicht geeignet. Für Erwachsene ohne Exponate auch, die meisten Informationen sind im Internet z.B. in Wikipedia abrufbar. Hierfür ist ein Besuch nicht erforderlich.
Für Gruppen wegen mangelnden Platzes vor den kleinen Bildschirmen nicht geeignet.

Zu empfehlen nur bei schlechtem Wetter, wenn einem nichts anderes einfällt. Allerdings ist das sogenannte Caffé nur mit einem Automaten und sehr schliechtem Mobiliar ausgestattet.

Aufenthalt Januar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ludwigshafen, Deutschland
Top-Bewerter
132 Bewertungen 132 Bewertungen
61 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 55 Städten Bewertungen in 55 Städten
119 "Hilfreich"-<br>Wertungen 119 "Hilfreich"-
Wertungen
“Trocken, eintönig, langweilig”
1 von 5 Sternen Bewertet am 20. August 2011

Im angeblich interaktiven Nibelungenmuseum bekommt man ein Audiogerät (ich war mit einer Schulklasse dort, ca. 30% der Geräte hatten laufend Aussetzer), das durch Infrarotschranken immer wieder neu eingeschaltet wird. Die „Interaktion" besteht in der räumlichen Fortbewegung, indem man langsam die Treppen hochgeht. Mario Adorf erzählt dann sehr langatmig die Nibelungengeschichte. Man steht dabei vor kleinen Bildschirmen, in denen ein Kurzfilm abläuft, der allerdings nie wirklich synchron zum gerade gesprochenen Text passt. Zu sehen gibt es praktisch GAR NICHTS! Auf Dauer schlicht langweilig und eintönig! Teurer Eintritt für wenig Leistung.

Aufenthalt August 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mannheim, Deutschland
Top-Bewerter
142 Bewertungen 142 Bewertungen
70 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 76 Städten Bewertungen in 76 Städten
88 "Hilfreich"-<br>Wertungen 88 "Hilfreich"-
Wertungen
“Erwartungen nicht erfüllt - zu modern”
2 von 5 Sternen Bewertet am 22. Mai 2011

Da ich mich für die Nibelungen und die Sage dazu interessiere besuchte ich zusammen mit einem Freund dieses Museum. Man erhält ein tragbares Gerät, eine Art Kopfhörer, das an verschiedenen Stationen des Museums automatisch Texte abspielt. Das mag modern sein und innovativ, mich jedoch hat es nicht überzeugt. Es gibt praktisch keine Ausstellungsstücke oder dergleichen, sondern nur großformatige Fotos usw und eigentlich handelt es sich um einen alten Teil der Stadtmauer mit eingebautem Hörbuch. Das alte Gemäuer ist nett anzuschauen, aber unter einem Museum habe ich mir etwas anderes vorgestellt. Vor allem der Preis von stolzen 5,50 Euro für Erwachsene sagt mir ganz klar: hier würde ich nicht mehr reingehen, zu teuer und mir zu modern. Es gibt hier natürlich auch einen Souvenirshop und ein kleines Museumscafe.

Aufenthalt August 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Nibelungenmuseum angesehen haben, interessierten sich auch für:

Worms, Rheinland-Pfalz
Worms, Rheinland-Pfalz
 
Worms, Rheinland-Pfalz
 

Sie waren bereits im Nibelungenmuseum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Nibelungenmuseum besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.