Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Tolle Parks Schönbusch und Schöntal am Hofgarten Aschaffenburg” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Park Schönbusch

Park Schönbusch
Kleine Schönbuschallee 1, Aschaffenburg, Bayern, Deutschland
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Art: Parks
Attraction Details
Gießen, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolle Parks Schönbusch und Schöntal am Hofgarten Aschaffenburg”
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. Dezember 2013

Aschaffenburg bietet dem entspannungswilligen zwei wirklich tolle Parks: der Park Schönbusch etwas ausserhalb von Aschaffenburg und der Park Schöntal am Hofgarten direkt im Zentrum von Aschaffenburg der als die grüne Lunge der Stadt gilt. Beide sind wirklich sehenswert:

Der Park Schönbusch
bei Aschaffenburg zählt zu den ältesten und größten im Stil der englischen Landschaftsgärten ausgeführten Parks Deutschlands. Für den Aschaffenburger Raum er ist heute ebenso wie der Schöntal Park am Hofgarten Aschaffenburg, mit eines der wichtigsten Naherholungsgebiete. Der frühere Mainzer Kurfürst und Erzbischof Friedrich Karl Joseph von Erthal ließ vermutlich um 1775 in der Nähe seiner Nebenresidenz Aschaffenburg, in der er sich zum Lustwandeln vorwiegend im Sommer aufhielt, einen Lustgarten anlegen. Ausgangspunkt dafür war das angrenzende, als kurfürstliche Fasanerie und zur Jagd genutzte Nilkheimer Wäldchen. Initiator und Ideengeber für die ältesten Gestaltungselemente war der kurmainzische Staats- und Konferenzminister Wilhelm Friedrich von Sickingen (1729–1818). Der Architekt und Ingenieur im Offiziersrang Emanuel Joseph von Herigoyen (1746–1817) begann ab 1775 damit, die Planungen umzusetzen. Die Vorstellungen orientierten sich ursprünglich am Ideal des jardin anglais-chinois; so entstanden unter anderem auch spannungsvolle Landschaftselemente wie die Kaskade und sogar dramatische Parkstaffagen wie die Teufelsbrücke. Aber die landschaftsgärtnerische Umsetzung des damals auf dem alten Kontinent noch wenig bekannten englischen Stils wollte anfangs allerdings nicht so recht gelingen. deshalb wurde 1783 schließlich der Schwetzinger Hofgärtner Friedrich Ludwig von Sckell mit der Parkgestaltung beauftragt. Vor allem von Sckell hat den Grund gelegt für die über 200-jährige Entwicklung, als deren Ergebnis das heutige Erscheinungsbild des Parks zu betrachten ist. Die Parkanlage wurde von Beginn an als Volksgarten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vom Übergang des überwiegenden Teils des alten Mainzer Oberstiftes an die Krone Bayern, 1814, gehörte der Schöne Busch bis zum Ende der Monarchie, 1918, zu den königlichen Hofgärten. Heute wird er von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen verwaltet.

Der Park Schöntal
am Hofgarten Aschaffenburg wurde in den Jahren 1440–1450 vom Mainzer Kurfürsten Dietrich Schenk von Erbach vor den Toren der Stadt als "Tiergarten zur Versorgung der Schlossküche mit Wildbret" angelegt und mit einer Mauer umgeben. Je ein Turm stand in Höhe des heutigen Kreisels am Ristorante Da Claudio / Hofgarten-Klinik und an der Kittelstraße, das sogenannte "Schwarze Tor". Südlich wurde er durch den Welzbach begrenzt, heute befindet sich dort die Würzburger Straße. Um 1530 wurde der Tiergarten durch den Mainzer Kurfürsten und Erzbischof Albrecht von Brandenburg vergrößert. Entlang der heutigen Platanenallee wurde ein Küchengarten angelegt, die alte Mauer wurde abgerissen zudem eine neue Mauer mit Rundtürmen an den jeweiligen Ecken errichtet. Darüber hinaus stiftete Albrecht im Schöntal ein Beginenkloster, zu dessen Äbtissin er seine Lebensgefährtin Agnes Pless machte. Um 1780 erfolgte dann die Umgestaltung in einen englischen Landschaftsgarten im Auftrag des Mainzer Kurfürsten und Erzbischof Friedrich Karl Joseph von Erthal durch den Hofgärtner Friedrich Ludwig Sckell (1750–1823). Die Ruine der 1552 niedergebrannten "Kirche zum Heiligen Grabe" des Beginenklosters wurde als Parkstaffage miteinbezogen. Um sie herum wurde ein See angelegt. Dieser wird vom Röderbach durchflossen. Der nördliche Teil der Anlage wurde zunächst bis in die 1950er Jahre weiterhin als Hofgarten und Gemüsegarten genutzt, bis man auch diesen Abschnitt im englischen Stil gestaltete. In einem Gebäude des Hofgartens wurde bis in die 1990er Jahre ein Kino gleichen Namens betrieben

Aufenthalt November 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

32 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    20
    11
    1
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Erlangen, Bayern, Germany
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ganz tolles Grün im Grau”
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Oktober 2013

Sehr begeistert gewesen. Der Park ist wunderschön angelegt, mit Gewässern und versch. Pflanzen jetzt im frühen herbst war alles so schön bunt, konnten uns garnicht satt sehen und waren eine gute stunde im Park spatzieren.

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Aschaffenburg, Deutschland
Senior-Bewerter
17 Bewertungen 17 Bewertungen
12 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Park Schönbusch”
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. August 2013

es ist ein wunderschöner Landschaftgarten, mit vielen Wegen. Auf vielen Bänken kann man in vollkommener Ruhe seinen Gedanken freien Lauf lassen. Man kann hier auch herrlich radfahren und auch joggen. Die Gasstätte und auch der Biergarten laden zum gemütlichen Verwielen ein.

Aufenthalt Juni 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Aschaffenburg, Bayern, Germany
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“sehr schön angelegter Landschaftspark”
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. August 2013

immer wieder gerne gehen wir in diesem Park spazieren,der mit seinem Irrgarten ,Aussichtsturm und See, um nur einige Sehnswürdikeiten zu nennen ein wunderschön angelegter Landschaftspark ist

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Aschaffenburg, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Immer wieder neue Blickwinkel”
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. Juli 2013

Der weite Park lädt ein zum flanieren, spazieren und Joggen. Der Park ist abwechslungreich und lädt ein zum Träumen. Auch das erstklassige Restaurant und der Biergarten sind ein toller Treffpunkt.

Aufenthalt Juni 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Park Schönbusch angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Aschaffenburg, Unterfranken
Mespelbrunn, Unterfranken
 

Sie waren bereits im Park Schönbusch? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Park Schönbusch besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.