Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ehrwürdige Gewölbe, professioneller Service, sehr gutes Essen” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Stephl's

Stephl's
Domberg 5a | Direkt am Domberg, 85354 Freising, Bayern, Deutschland
08161-537 49 59
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 8 von 86 Restaurants in Freising
Zertifikat für Exzellenz 2014
Preisbereich: USD 6 - USD 28
Küche: deutsch, Speiselokal, vielseitig
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Familienfreundlich
Optionen: Afterhours
München, Deutschland
Top-Bewerter
290 Bewertungen 290 Bewertungen
205 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 80 Städten Bewertungen in 80 Städten
172 "Hilfreich"-<br>Wertungen 172 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ehrwürdige Gewölbe, professioneller Service, sehr gutes Essen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Januar 2014

Um es vorweg zu sagen: Wir hatten hier das Sylvestermenu gebucht. Das war also kein "normaler" Tag mit "normaler" Küche. Vielleicht auch nicht mit dem "normalen" Personal. Letzteres kann ich mir eher nicht vorstellen, das Team wirkte eingespielt. Ganz sicher waren das keine Studenten sondern ausgebildete Kräfte die wussten was zu tun ist und sehr gute Umgangsformen hatten. Service at its best.
Das Restaurant ist an sich schon imposant, die Gewölbe schaffen eine tolle Atmoshäre. Die Weihnachts-/Sylvester-Dekoration war gekonnt gemacht, auch da waren Profis am Werk.
Das mehrgängige Menu war vom "Gruß aus der Küche" bis zum Nachtisch-Dreierlei wirklich lecker und fein abgeschmeckt. Das schicke Anrichten auf den Tellern/Schalen hat vermutlich mindestens so viel Zeit gekostet wie die Zubereitung. Kurzum: Ein Genuss für Gaumen und Augen. Zum Hauptgang konnte man zwischen Fisch (Doradenfilet) oder Fleisch (Kalbsrücken an Kalbsragout) wählen. Beides sehr gut. Gut auch die Auswahl der Weine.
Um bei dem vor Mitternacht zwar nicht mehr ganz vollbestzten Restaurant mit dem sprudelnden Getränk nicht in Zeitnot zu geraten war draußen auf der Terrasse eine Sektbar aufgebaut. Ich dachte zuerst, es wird nicht funktionieren dass alle noch vor 00:00 Uhr ein Glas in der Hand haben, denn es wurde alles auf die Tisch-Nr. gebucht und das Notieren hat Zeit gebraucht. Aber es klappte doch, weil nicht alle Gäste Sekt oder Prosecco wollten. Der Rieslingsekt war übrigens sehr gut. Natürlich hatte man von hier eine gute Sicht auf das Feuerwerk, das hauptäschlich vom Freisinger Marienplatz und direkt unter der Terrassenmauer abgebrannt wurde.
Die freundlichen Neujahrswünsche durch die Kellnerin waren sehr persönlich und nicht gekünstelt oder heruntergeleiert, auch das hinterlässt einen positiven Eindruck.
Für 2 Personen standen € 150 auf der Rechnung, davon je € 55 für das Menu. Dafür wurde wirklich Qualität in sehr angenehmer Atmosphäre geboten. 5 Punkte.

  • Aufenthalt Dezember 2013
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

60 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    35
    14
    6
    4
    1
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Weihnachtsfeier”
1 von 5 Sternen Bewertet am 12. Dezember 2013

Das Essen war eher untere Kategorie, Sauerbraten sehr fade im Geschmack.
Auch Arbeitskollegen waren enttäuscht.
Schweinebraten trocken, Knödel haben geschmeckt wie Fertigware.
Wenn ich wieder in dieses Lokal gehe, dann nur flüssige Nahrung!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Freising, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Leider nicht akzeptabel !”
2 von 5 Sternen Bewertet am 2. Dezember 2013

Service:
Maximal Durchschnnitt eher schlecht!
Warum? Wenn ein Gericht nicht mehr verfügbar ist, sollte dies vorab kund getan werden, nicht erst wenn der Gast bestellt (Ochsenbäckchen)! Zum Zweiten: Der Tisch wurde nicht abgeräumt bis ca. 40 Minuten nach dem Essen. Beschweren darf man sich nicht, da ist die Bedienung gleich beleidigt.

Essen Vorspeisen: Kaninchen Rilettes, vollkommen geschmacklos; Maronensuppe schmeckt nach nichts, schon gar nicht nach Maronen; Vorspeisenvariation: Wildpastete salzig sonst sehr neutral, Lachs o.k., Ziegenkäsemousse sher fein.

Hauptspeisen:
Kaninchenfilet, inakzeptabel trocken und hart, praktisch ungenießbar. (Wurde nach der Beschwerde nicht berechnet). Der Koch hat sich nicht an den Tisch getraut um sich zu erklären!

Spanferkelhaxe war in Ordnung, Kartoffelstampf etwas geschmacksneutral.

Papardelle mit Garnelen waren gut.

Fazit: Wir sind Freisinger und werden das Lokal weder noch einmal besuchen, noch weiterempfehlen!

  • Aufenthalt Dezember 2013
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 2 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Restaurantbewertungen
“Schönes Restaurant, gutes Essen, katastrophaler Service!!!”
2 von 5 Sternen Bewertet am 31. Oktober 2013

Im August/ September diesen Jahres war ich längere Zeit mit einer Gruppe geschäftlich am Domberg in Freising zugange.
Da es dort oben eigentlich nur dieses Restaurant hat kamen wir nicht umher dort mehrmals einzukehren.

Das Restaurant an sich ist schön eingerichtet, ein bisschen dunkel vielleicht, aber darüber ist wegen dem schönen Ambiente hinwegzusehen. Auch die Aussicht von der Terrasse aus ist super.

Das Essen ist eine gute Mischung von deftigen bayrischen Schmankerln - leider ein bisschen wenig Auswahl für Vegetarier.

Zum Service gibt es allerdings ganze Geschichten zu erzählen, aber leider keine guten.
Wir waren, wie oben beschrieben, mehrmals vor Ort (Essen war ja schließlich gut) und haben verschiedene Kellner kennengelernt.

Bei unserem ersten Besuch war die Bedienung schon von uns als großer Gruppe genervt. Bekundete auch stets selbiges und hatte offenbar keine Probleme damit uns wissen zu lassen das sie sonst nicht so oft hin und her laufen müsste. Bei der Bestellung legte sie Wert darauf alles langsam angehen zu lassen und ging für jeden bestellten Gang einzeln zur Küche, um die Bestellung abzugeben und kam dann wieder um den nächsten Gang zu notieren... Alles in allem saßen wir für 3 Gänge dank besagtem Bestellvorgang ca. 4 Stunden vor Ort (wir hatten zwar keinen Zeitdruck, aber akzeptabel war das sicherlich nicht!). Während des Abräumen machte diese unglaublich charmante Kellnerin noch ein paar Nazi-Witze (sie selber anscheinend türkischer Abstammung, vermute ich jetzt mal) und wir waren endgültig bedient an dem Tag. Trinkgeld fiel natürlich dementsprechend aus.

2. Besuch innerhalb dieses Zeitraums:
Essen gut, nur Kellner Nr. 2 (diesmal männlich) hatte offensichtlich ein Problem damit, das wir ein Essen zurückgehen lassen mussten, da es als fleischlos auf der Karte ausgezeichnet war, aber sich Speck in den Knödeln befand (war nicht auf der Karte so ausgezeichnet!) - was für unsere Vegetarierin am Tisch natürlich unzumutbar war. Anstatt einfach eine Entschuldigung auszusprechen und ein anderes Gericht anzubieten diskutierte besagter Kellner 10 Minuten mit uns am Tisch und wir daraufhin dann mit ihm was das hier eigentlich für ein Service sei.
Zudem hörten wir gleichzeitig ein lautes Scheppern in der Küche und witzelten unter uns schon, dass das wohl der Hauptgang war der bei 2-3 Personen am Tisch noch gefehlt hatte - und prompt kam Kellnerin Nr. 1, (die mit den Naziwitzen) und teilte uns mit, dass wir recht hatten und nun 2 Rostbraten in der Küche an der Wand klebten. Wir warteten zu der Zeit schon seit 45 Minuten auf den Hauptgang. Nach weiteren 20 Minuten, der Rest am Tisch war natürlich schon fertig mit Essen, bekamen die ausstehenden Personen endlich ihren Hauptgang. Zwischendurch war Kellner Nr. 2 noch mal da um neue Getränkebestellungen entgegen zu nehmen und diskutierte noch mal fröhlich über die Fleischlos-Geschichte - man hätte es an der Stelle auch einfach mal gut sein lassen können.

Dies ist nur ein kleines Potpourri der Erlebnisse die wir in der Zeit am Domberg mit diesem Restaurant hatten. Es ist für uns kaum erklärbar wie dieses Restaurant einen "guten Ruf" haben kann, BEI DEM SERVICE, aber uns wurde nach einiger Recherche bewusst, dass die meisten Gäste, die in dem Restaurant zu Besuch sind, Busladungen voll mit Rentnern sind, die Sonntagsausflüge zum Domberg gebucht haben. - Ja so kann man auch immer Gäste haben. Kaffee & Kuchen geht natürlich schnell...hmmmm... obwohl, bei dem Service???

Wir wünschen diesem Restaurant einen kompetenteren und freundlichen Service, denn wie oben beschrieben: Das Ambiente ist super, das Essen ist gut – aber der Service ist katastrophal!

  • Aufenthalt September 2013
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 1 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
reinheitlich, Beobachter von Stephl's, hat diese Bewertung kommentiert, 20. November 2013
Die von Ihnen abgegebe Kritik verblüfft etwas, zumal sich die Frage stellt, warum Sie erst nahezu 3 Monate nach Ihrem Besuch eine solche Bewertung abgeben, in welcher Sie behaupten, dass Mitarbeiter ausländischer Herkunft Naziwitze zum Zwecke der Beleidigung an Sie gerichtet haben.
Weiterhin fällt auf, dass hinter Ihrer nicht gerade formatvollen Ausdrucksweise (von an der Wand klebenden Roastbeef etc.) wohl eher eine denunzierende Absicht, als eine konstruktiven Kritik steckt. Das Sie angeblich auf 3 Getränke 4 Stunden gewartet haben ist ebenso unglaubwürdig wie das Resultat Ihrer "Recherchen", in welchem Sie Rentner und Busgruppen indirekt als anspruchslos und deshalb als einziges, mögliches Klientel dieses Lokals bezeichnen.

Das Sie als Schauspieler einer Theatergruppe, welche am Domberg mehrere Tage probte, mehrmals mit einer großen Gruppe erschienen und trotz der Bitte beim nächsten Mal zu reservieren, dies aber nie taten, verschweigen Sie. Vielleicht hätte ein freundliches Miteinander zu mehr Verständnis auf beiden Seiten geführt oder einfach nur die Ansprache einer verantwortlichen Person an besagtem Tag.
Anstatt des anonymen Nachtretens Monate später im Internet...
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
München, Deutschland
Top-Bewerter
96 Bewertungen 96 Bewertungen
65 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
55 "Hilfreich"-<br>Wertungen 55 "Hilfreich"-
Wertungen
“Es gibt Besseres in Freising”
3 von 5 Sternen Bewertet am 31. Oktober 2013

Das Lokal ist neu eingerichtet, hat vermutlich vor ein paar Monaten erst eröffnet. Somit hackt es hier und da anscheinend noch. Bedienung war ok, allerdings etwas im Stress wegen der Anzahl der Gäste, die dann doch zuviele für einen allein waren. Auswahl der Getränke ordentlich. Nun zum Essen: Wir hatten beide Suppe und die war lauwarm und eine Haut hatte sich bereits gebildet, was mich vermuten lässt, das diese eine längere Zeit bereits unter dem sog. 'Passe' (Anrichte mit Wärmebrücke) stand. Anscheind arbeitet der Koch auch allein - er spart sich somit Zeit. Die Haut der Ente war nicht knusprig und das Brustfilet hätte besser 'pariert' werden können. Ein zwei Bissen waren somit unkaubar. Mein Schnitzel war geschmacklich sehr gut, auch der Kartoffelsalat. Tomatensalat war vermutlich auch bereits vorgeschnitten und kalt gestellt.Dementsprechend temperiert war er auch. Nicht mein Fall aber es gibt ja auch eine Geschmackssache. Alles in allem war der Aufenthalt ok, doch frage ich mich ob wir wieder kommen. Hier fehlt die 'originelle, authentische' Gastlichkeit.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Stephl's angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
 

Sie waren bereits im Stephl's? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Stephl's besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.