Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“kein 4 Sterne Hotel” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Alpenhotel Oberstdorf

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern
Alpenhotel Oberstdorf gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Alpenhotel Oberstdorf
4.0 von 5 Hotel   |   Falkenstrasse 15, 87561 Oberstdorf, Bayern, Deutschland (ehemals Alpenhotel Tiefenbach)   |  
Hotelausstattung
Nr. 45 von 49 Hotels in Oberstdorf
Mannheim, Deutschland
Profi-Bewerter
26 Bewertungen 26 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
“kein 4 Sterne Hotel”
2 von 5 Sternen Bewertet vor einer Woche

Erstmal das positive: Die Zimmer waren sauber, der Ausblick fantastisch.
Das war es leider aber auch schon. Wir waren mit einer Reisegruppe Vorort. Wir hatten Halbpension. Das Essen abends war mangelhaft und ungeniessbar. Ein Koch war da sicher nicht tätig und eine Frechheit, so etwas mangelhaftes zu servieren.
Die Bedienung langsam und unhöflich. Der Fitnessraum ein Witz, Handtücher wurden nicht einmal gewechselt, die Luft schlecht, es war einfach ein Raum im nirgendwo, wo man paar Geräte lieblos rein gestellt hat. Der Raum hat aber schon lange keine Putzfrau mehr gesehen.
Der Pool war 2 auf 2 Meter. Zum schwimmen ungeeignet.
Der Tagungsraum/Pavillon ohne Toilette, Heissgetränke wurden nur nach Nachfrage und langen Wartezeiten geliefert.

  • Aufenthalt April 2015, Business
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

43 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    14
    9
    10
    7
    3
Bewertungen für
8
13
3
8
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (2)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 24. Februar 2015

Ich schließe mich meinen Vorrednern awaga97 und Gustl777 an, da ich ebenfalls zu dieser Reisegruppe gehörte. Eine bodenlose Frechheit und Unverschämtheit, wie wir hier behandelt wurden. Der Service war miserabel, das Personal unfreundlich, unprofessionell und offenbar ungeschult. Es war unser zweiter Aufenthalt in diesem Hotel, aber wir werden mit Sicherheit nicht wieder kommen. Auch die Verweigerung, uns bei der Rechnung als Entschädigung entgegenzukommen, setzt dem ganzen die Krone auf.

  • Aufenthalt Februar 2015, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 24. Februar 2015

Meine Empfehlung ist, ein anderes Hotel zu nehmen, denn Entspannung ist in diesem schlecht geführten Haus nicht möglich.
Allem voran entspricht der Service nicht, was man von einem 4-Sterne-Haus erwarten sollte. Ich nehme an, dass vor allem Ungelernte und ein ehemaliger Bauarbeiter im Restaurant beschäftigt sind. Sein Essen genießen ist bei dieser Stimmung unmöglich und dem Personal fehlt es an einfachen Benimm-Regeln und Etikette, was bei diesem Handwerk unerlässlich ist.
Überhaupt scheint momentan sehr in dem Haus gespart zu werden: Keine Wellness-Equipment im Zimmer ("Bitte an der Rezeption holen"), Büffett vom Vorabend ("Ist doch noch gut") und abgestandene Getränke ("War halt schon länger offen") gehörten zum Tagesprogramm.
Schade, da das Haus Raum für mehr gibt. Ich hoffe, dass sich das Management meinen und die weiter unten genannten Kommentare zu Herzen nimmt und etwas an der Situation ändert. Mangelnde Gästeauslastung - und das in der Winterhochsaison - spricht ja schon einmal für sich.
Beste Grüße
Nicole H.

Zimmertipp: Anderes Hotel buchen!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Februar 2015, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Heilbronn, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
2 von 5 Sternen Bewertet am 8. Februar 2015

Sicherlich gibt es zu diesem Hotel viele gute Einrichtungen und Erlebnisse zu berichten, jedoch wenn dies durch mangelndes Fingespitzengefühl und unangemessenes Benehmen des Personals torpediert wird, bleibt von dem Positiven letztendlich wenig übrig. Angefangen hatte es am frühen Abend, als wir ausgelassen im Wirlpool uns entspannen konnten und das Schild mit dem Angebot über Sekt sahen. Gute Idee dachten wir uns, Wirlpool und Sekt paßt doch zusammen. Gerne hätten wir auch das Geld ausgegeben, doch bekamen wir auf die Frage nach dem Sekt über die Telefonanlage (Personal gab es niemanden) wurde uns nur mitgeteilt, dass es keinen Sekt um diese Uhrzeit mehr gibt. Sicherlich war uns aus dem juristischen Umfeld bekannt, dass dies nur ein "invitatio ad offerandum" ist, jedoch empfindet man es als unangemessen, Einladungen zu Angeboten darzubierten, die gar nicht stattfinden werden, das war die erste Enttäuschung. Läßt auf Schlamperei schließen, wenn Informationstafeln nicht zeitgerecht aufgeräumt warden, außerdem, wann wird Sekt getrunken, wenn nicht am frühen Abend... . Desweiteren ist es mir unbegreiflich, wie es sen kann, dass in einem 4 Sterne Hotel keine Einweg-Badeschuhe weder im Zimmer,noch im Wellnessbereich zur Verfügung gestanden snd.

Am Abendessen musste man ein ganz großes Kompliment der jungen Dame im Service-Bereich, wohl Auszubildende, machen, denn mit dem ganzen Durcheinander von Buchungen und Verwechslungen hatte Sie den besten Job gemacht - alle anderen, die mit uns Kommuniziert haben, hat es wohl an der Schule gefehlt, sch angemessen gegenüber zahlenden Gästen zu verhalten. Vor versammelter Mannschaft zu Gruppenverantwortlichen "Jetzt antanzen" zu sagen ist ein absolutes "no-go" welches weitere Kommentierung erübrigt.
Ebenso einem Kunden mitzuteilen, dass eine Scherbe im Essen nicht sein kann ist so zu verstehen, als ob man den Gast einen Lügner nennt. Und der Vorfall mit einer läppischen Glas Coca Cola ist der Abschuss hoch drei. Stimmt etwa mit einem Getränk nicht, dann entschuldigt man sich und gibt ein Getränk auf Kosten des Hauses aus, dies kenne ich aus Gaststätten und ein 4-Sterne Hotel sollte nicht unter dem Niveau von Gaststätten liegen. Sicher kann mal was mit einem Glas oder einem Getränk sein, aber dann benimmt man sich kulant und fängt nicht noch das diskutieren an. Stimmungsmäßig war der Abend gelaufen und erst recht als dann in der Bar für einen Drink wir Wodka Lemmon über 10€ zu berappen waren, der für diesen Preis noch nicht enmal was besonderes war. Selbst in bekannten Häusern in München existiert ein anderes Preis-Leistungs-Verhältnis. Alles keine Thema mit einer tollen Stimmung und freundlichen Barkeepern, doch auch hier hatte man den Eindruck es würde einem der Unteroffizier vom Dienst aus der Militärzeit vor einem stehen, klar, in der Bar war die Organisation mit den militärischen Strukturen dann besser, doch für die allgemene Stimmungslage war es nicht erhellend.

Auch die Freundlichkeit am nächsten Morgen beim Frühstück könnte verbessert werden.
Sicherlich glaubt das Personal, dass der Gast jeden Tag an diesem Buffet speist, aber vielleicht sollte man den Kollegen mal kurz mittelen, dass manche Gäste nur für eine Nacht verweilen.
Eine Frage eines Gastes zeugt in der Regel von Unbeholfenheit und eine Antwort wie: "das müssen Sie sich selber machen" beantwortet in der Regel nicht die Frage enes Hilfesuchenden.

Ich fand es schade, denn mit kleinen Änderungen hauptsächlich am Personal könnte man mit enem Aufenthalt in diesem Hotel ein unvergessliches Erleblnis positiver Natur schaffen, diese Gelegenheit wurde allerdings leichtfertig versäumt.

  • Aufenthalt Februar 2015, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bad Waldsee, Deutschland
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 7. Februar 2015

Wir waren letztes Jahr bereits im Hotel und damals total begeistert, dieses Mal war es leider ein absoluter Reinfall. Wir waren 20 Leute zwischen 15 und 52 (Primär rund um die 30).

Dieses Feedback hatte ich bereits an die Geschäftsleitung geschrieben, leider wurde es nicht einmal mit einer Antwort gewürdigt - hier stinkt der Fisch von ganz oben! Ich kopiere hier meine Mail an das Hotel ein:

"Nachdem wir letztes Jahr einen hervorragenden Aufenthalt hatten, haben wir für unseren diesjährigen Aufenthalt keine Sekunde gezögert wieder in Ihrem Hotel zu buchen. Auch dieser Aufenthalt ging wieder mit der gewohnten Aufmerksamkeit los. Angefangen bei der Begrüßung des Vereins über Ihren Bildschirm im Eingang bis hin zur individualisierten Getränkekarte waren wir begeistert – so wie wir es kannten. Leider war die Speisekarte das letzte Highlight des Abends.
Zunächst hatte ein Teilnehmer unserer Gruppe eine Glasscherbe in seinem Rotkohl. Unser Hinweis dieses Umstands wurde mit „oh… das ist nicht gut“ kommentiert.
Danach hatte ich ein größeres Stück Fischhaut (davon gehen wir aus) in meinem Getränk. Nachdem der verantwortliche Mitarbeiter geholt wurde, musste ich mir vorwerfen lassen, dass ich diesen Gegenstand in das Getränk geworfen hätte. „Das kann nicht sein, ich habe das Glas selbst gespült und die Cola eingeschenkt.“ ist sicherlich keine adäquate Antwort für ein 4+ Sterne Haus.

Nach dem Essen wollten wir, genau wie letztes Jahr, wieder in der Bar 15 einen gemütlichen Abend verbringen, nur um mitgeteilt zu bekommen, dass diese nicht geöffnet würde, da „ich kein Personal für sowas habe, da müssten Sie schon alle Gäste überreden. Ich kann nicht mal für die Gruppe aufmachen, die die Bar gebucht hat.“ Ein weiteres Glanzstück des Hauptverantwortlichen. Er versicherte uns, dass er uns Bescheid geben würde, sollte die Bar doch geöffnet werden können.

Im Anschluss kam die Rechnung, das Highlight des Abends! Zunächst wurden auf unsere Tischrechnung ettliche Getränke gebucht welche definitiv nicht von uns konsumiert wurden. Es stellte sich heraus, dass es eine Verwechslung gegeben habe, und eine andere Gruppe diese Getränke bestellt hatte. Wieder kam der schon bekannte verantwortliche Mitarbeiter, auf seine lauthalse Frage „Wer ist für diese Gruppe verantwortlich?“ meldete ich mich um mit einem schroffen „ANTANZEN“ zur Seite „gebeten“ zu werden. Von 22 Wasser, welche wir nicht bestellt hatten, wurden 10 aus „Kulanz“ gestrichen, 2 weitere wurden auf eine andere Gruppe zugebucht (falsch buchen scheint eine Angewohnheit zu sein), jedoch wurde uns eindringlich gesagt, dass die weiteren Getränke von uns bezahlt werden müssten. Da ich, in Verantwortung für die Gruppe, eine weitere Eskalation vermeiden wollte, habe ich zugestimmt den verbliebenen Betrag zu übernehmen. Auf den Hinweis, dass doch wenigstens die verunreinigte Cola von der Rechnung gestrichen werden sollte, ging der Mitarbeiter daraufhin widerwillig ein. Zusätzlich sei hier erwähnt, dass ich hier direkt „gedutzt“ wurde, ein Umstand der sicherlich nicht auf größten Respekt einem Gast gegenüber schließen lässt.

Per Zufall, erfuhren wir beim Verlassen des Restaurants, dass die Bar 15 nun doch geöffnet wurde. In einem letzten Zug der Hoffnung gingen wir dorthin um den Abend mit einem positiven Abschluss zu versehen, jedoch war bei mürrischem und widerwilligen Service eine ausgelassene Stimmung nicht zu erreichen. "

Zimmertipp: Ein anderes Hotel ist (dieses Jahr) der beste Tipp!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2015, Freunde
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 14. Dezember 2014

Wir hatten das 4* S -Hotel zum 50. Geburtstag meines Mannes gebucht. Von bayerischen Schmankerln und frischen Produkten aus der Region ist auf der Internetseite die Rede. Was wir vorfanden war wenig erfreulich : Am ersten Tag gab es GAR KEIN Abendessen ( angeblich technischer Defekt, wir vermuten mal, dass es zu wenig Gäste gab ). Es wurde allerdings eine Busfahrt nach Sonthofen angeboten, die wir aber nicht genutzt haben. Am 2. Abend blieb die Küche auch kalt, man konnte zwischen 2 Menues wählen, die vorgekocht waren und nur aufgewärmt wurden. Alles sollte sehr schnell gehen.Wir saßen noch nicht, da hatten wir schon den Salat vor der Nase, erst später konnten wir Getränke bestellen. Dann sollte es gleich mit der Suppe weitergehen - übrigens das Einzige, was überhaupt geschmeckt hat ! - Wir baten um ein paar Minuten Pause, wurden aber kurz darauf gefragt wann es weitergehen soll, so dass wir so schnell wie noch nie ein ganzes Menue im Bauch hatten. Leider hatten wir den Hundeplatz (was uns allerdings vorher gesagt wurde) gegenüber der Bar. Hier mussten wir jedes Gespräch der Mitarbeiter hören, Diskretion ist nicht deren Sache. Von "wann kommen "die" den endlich" bis " ich schwitze mich in meiner Jacke ganz nass und in den neuen Schuhen habe ich ganz geschwitzte Füße" ... lecker ! Die Mitarbeiter sind zwar alle nett und freundlich, leider fehlt eine gute Ausbildung.
Nach einem 2.Abendessen der gleichen Art haben wir den letzten Abend in einem netten Lokal in Oberstdorf doch noch genießen können.Vergütet wurden uns € 30 ( statt 50, aber das war uns egal !)
Dann das Zimmer : Auch hier hatten wir im Vorfeld das Hundezimmer wählen müssen. Der Ausblick ist wirklich schön, aber das Zimmer doch sehr verwohnt. Der Bademantel meines Mannes hatte mehrere Löcher und wurde reklamiert. Promt hatten wir einen Neuen, leider waren die Gürtelschlaufen ausgerissen... Die Hand- und Badetücher sind totgewaschen, Flausch sucht man hier vergeblich, die Badetücher für den Wellnessbereich waren aber okay.
Leider gibt es aber nur 1 für jeden und im Wellnessbereich liegt auch kein Ersatz. Wir haben 15 € für den Hund pro Tag gezahlt, ein "Hundezimmer" und den "Hundeplatz" im Restaurant in Kauf genommen und es gab nicht mal ein Schälchen Wasser. Das kennen wir aus 4*-Hotels ganz anders.
Der Wellness-Bereich ist klein aber fein, ich hatte 3 Anwendungen gebucht, die sehr gut waren.
Alles in Allem ist dieses Hotel unserer Meinung nach kein 4*S-Hotel. Das Essen ist grausam, das Ambiente in die Jahre gekommen und die Mitarbeiter zwar nett aber stilfrei.
Hier scheint es eher ums schnelle Geld als um Stammgästegewinnung zu gehen. Keine Kreditkarten !

  • Aufenthalt Dezember 2014, Paar
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Konstanz, Deutschland
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 11. Dezember 2014

Ich habe hier mit meiner besten Freundin das Schnupper Wellness Programm gebucht für ein Wochenende. Wir wurden nett empfangen, durften auch schon morgens um 11:30 Uhr das Zimmer beziehen. Wir haben jedoch keine weiteren Infos bekommen bezüglich wann es Frühstück gibt und Abendessen, geschweige denn wo der Speisesaal ist, noch der Wellnessbereich und wo wir unsere Anwendung die in diesem Paket inclusive war dann erhalten. Wir haben 3 Info Zettel in die Hand bekommen und das wars. Das eine war nochmals die Terminbestätigung für die Anwendung. Da war das Problem dass es mit Wochentag und Datum nicht gestimmt hat und am Tag der Anwendung die bei uns auf dem Zettel stand niemand da war. Das Team vom Empfang war hier sehr freundlich und bat uns an die Anwendung am Abreisetag zu bekommen oder wir bekommen Geld zurück. Wir hatten uns schliesslich dazu entschieden dass wir die Anwendung haben wollen. Da kam uns das Hotel Team noch entgegen und wir durften am Tag der Abreise ( da hatten wir auch letztendlich die Anwendung) noch so lange im Zimmer bleiben bis wir von der Anwendung zurück sind und alles gepackt hatten.
Die Zimmer sind lieb-rustikal eingerichtet und sauber. Das Bad etwas klein, aber es reicht auch aus. Die Matratze des Bettes ist weich und ist eine Federkernmatratze.
Der Wellnessbereich ist klein und sauber. Es gibt einen Aussenwhirlpool und innen ein Schwimmbecken. Ausserdem ist eine Sauna im Innenbereich und eine im Aussenbereich. Am 2. Tag wurde leider die Innensauna nicht beheizt und der Aussenwhirlpool nicht aufgemacht. Ein anderer Gast hat dann an der Rezeption angerufen und gebeten, ob nicht jemand wenigstens den Whirlpool abdecken kann( ich nehme an, dass es vor lauter Aufregung vergessen wurde) Die Liegemöglichkeit im Wellnessbereich ist nur sehr gering. Es hat etwa 15-20 Liegen (ausserhalb des Ruhebereichs der Sauna) für alle Gäste.
Am letzten Abend sind 2 Busse mit über 100 Leuten angereist, was vor allem das Team des Restaurants sehr nervös gemacht hat. Am 1. Abend haben wir das Essen vom Buffet holen können und am 2. Abend war es sehr lieblos (ich nehme an es war einfach eine Last für die Küche und den Service jetzt noch Hotelgäste zu haben die nicht zu dieser Reisegesellschaft gehören). Wir wussten nicht was es zum Abendessen gab. So bekamen wir von einer Dame einen Salat vor die Nase gestellt. Nachdem wir leer hatten kam ein Mann der stellte uns eine Suppe vor die Nase. Nachdem ich nachgefragt hatte, was das für eine Suppe ist, konnte er es nicht beantworten. Als auch die Suppe leer war kam wieder jemand anderes und fragte ob er denn den Hauptgang bringen kann. Ich fragte wieder was es denn zum Essen gäbe. Er antwortete Fisch und Fleisch, was haben Sie denn gewählt. Ich antwortete dass wir von nichts wussten und somit auch nichts gewählt hatten. Er ist in die Küche und kam mit der Info wieder dass es doch nur Fisch gibt. Also gut da blieb uns nichts anderes über als uns den Fisch bringen zu lassen. Dazu gab es Karotten, die aussahen als vorgestern gekocht und heute aufgewärmt und Kartoffeln die auch schon ewig gekocht waren und im Wasser wieder aufgewärmt wurden (demnach waren die Kartoffeln auch sehr wässrig). Man hat es gegessen.... irgendwann kam eine Frau, die nur sehr gebrochen deutsch sprach und kreiste mir ihrer Hand über meinem Teller und frage "is frei". Wie bitte???
Ja sie hat dann den Teller mitgenommen. Als man dann fragte ob wir den Nachtisch wollen musste ich wieder fragen was es denn gibt. Antwort: Kuchen. Es kam: Tiramisu. Es war nicht wirklich toll dort zu essen, denn 5m vom Tisch entfernt stand das ganze Service Personal denen die Aufregung im Gesicht stand und hat sich über sämtliche Dinge unterhalten, die meines Erachtens Hotelgäste nichts angehen (z.B." morgen Abend fangen wir früher an, dann machen wir den Laden um 23 Uhr dicht")
Der Geschmack des Essens war OK jedoch ausbaufähig. Beim Frühstück gab es immer Buffet was sehr gut und ausreichend war.
Ich kann mir schon nochmal vorstellen in dieses Hotel zu gehen, jedoch dann mit einer nicht so hohen Erwartungshaltung. 4* Hotel würde ich nicht sagen.

  • Aufenthalt Dezember 2014, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Alpenhotel Oberstdorf? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Alpenhotel Oberstdorf

Anschrift: Falkenstrasse 15, 87561 Oberstdorf, Bayern, Deutschland (ehemals Alpenhotel Tiefenbach)
Lage: Deutschland > Bayern > Schwaben > Oberstdorf
Ausstattung:
Bar/Lounge Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 14 der Luxushotels in Oberstdorf
Nr. 18 der Spa-Hotels in Oberstdorf
Preisspanne pro Nacht: 134 € - 204 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Alpenhotel Oberstdorf 4*
Anzahl der Zimmer: 82
Offizielle Beschreibung (vom Hotel bereitgestellt):
Umgeben von den Allgäuer Alpen liegt das Alpenhotel-Tiefenbach idyllisch eingebettet in einem Seitental, in unmittelbarer Nähe zu Oberstdorf. Hier lässt sich in Ruhe der Urlaub geniessen. Das Alpenhotel-Tiefenbach ist ein idealer Ausgangsort für Wanderungen. Das Wanderwegenetz startet direkt vor dem Haus. Geniessen Sie den persönlichen Service des privatgeführten Hotels, die exquisiete Küche und, die erstklassigen Wellnessangebote im hauseigenen Beauty- & Spa- & Wellnessbereich. Das wöchentliche Aktivprogramm rundet das Angebot ab. Im nahegelegen Restaurant mit angeschlossenem Reitstall werden Spezialitäten wie z.B. *knusprige Ente vom Grill* angeboten. Jeden Mittwoch in den Sommermonaten wird hier das beliebte Barbecue eröffnet. ... mehr   weniger 
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, Weg, Hotels.com, Odigeo, Odigeo und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Alpenhotel Oberstdorf daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Alpenhotel Tiefenbach Oberstdorf
Hotel Tiefenbach
Alpenhotel Tiefenbach Bewertung
Hotel Alpenhotel Tiefenbach
Alpenhotel Oberstdorf

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Alpenhotel Oberstdorf besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.