Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Genußreiches Traditionshaus” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort

Speichern Gespeichert
Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort
5.0 von 5 Hotel   |   Rezia 7, 39046 Ortisei (St. Ulrich in Groeden), Italien   |  
  |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Pauschalangebot
Düsseldorf
Profi-Bewerter
28 Bewertungen 28 Bewertungen
20 Hotelbewertungen
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
“Genußreiches Traditionshaus”
4 von 5 Sternen Bewertet am 1. Januar 2014

Für eine Woche Wintersport war es eine sehr gute Wahl. Man merkt an vielen Details, dass es sich beim Adler um einen alten Familienbetrieb handelt, dementsprechend herzlich war auch die persönliche Begrüßung der neuen Gäste am Abend ohne hierbei gekünstelt zu wirken. Schön eingerichtetes Zimmer im "Haupthaus", die Zimmer in den neueren Teilen des Hotels sind sicher noch moderner im Design. Und das ist auch der einzige Kritikpunkt am Konzept: Durch die verschieden alten Bauabschnitte wirkt das Hotel irgendwie zusammengewürfelt (was es ja auch ist), im Design fehlt die durchgängige klare Linie.

Das wird aber durch die Freundlichkeit wett gemacht. Die "Wasserwelt" ist nicht ganz so groß wie es im Internetauftritt wirkt, aber trotzdem schön. Die Spa-Anwendungen, die wir gebucht haben, waren sehr gut, insgesamt ein großer, aber gut organisierter Spa-Bereich. Das Abendessen war überwiegend gut, die Weinauswahl hervorragend, auf Wunsch kann man auch im kleineren Restaurant "Balance" speisen, was aus unserer Sicht empfehlenswert ist. Das Frühstücksbuffet war sehr reichhaltig, lediglich die ständige Eindeckerei von Tischen durch die Mitarbeiter verbreitete eine unnötige Unruhe an jedem Morgen. Dennoch insgesamt wirklich empfehlenswert!

Ach so, vielleicht auch wichtig zur Hotelwahl: Aus dem Skiraum kann man zu Fuß schnell zu Rolltreppen und Laufbändern gelangen, die einen ohne Mühe zur Talstation Richtung Seceda bringen. Somit ist der Einstieg in die Sella-Ronda ohne Bus oder Shuttle-Service problemlos möglich!

  • Aufenthalt Dezember 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.039 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    860
    135
    34
    5
    5
Bewertungen für
316
482
30
3
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (3)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Axams, Österreich
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 1. Dezember 2013

Wir haben im November vier Nächte im Adler Dolomiti verbracht. Unser Fazit: Das Hotel bietet sehr viel - doch zu fünf Sternen fehlen doch einige Dinge.
Lage: Mitten im Ort St. Ulrich, dennoch mit schönem großem Garten und Außenbereich, allerdings gut einsehbar von allen anderen Bauten in der Umgebung.
Check in: Rasch und effizient, sehr freundliche junge Damen an der Rezeption - doch in einem fünf Sterne-Hotel wäre es selbstverständlich, dass man eine kurze Erklärung, einen Überblick über die Einrichtungen und eine kleine geführte Runde bekommt - vor allem in einem Hotel dieser Größe mit Wegverläufen, die am Anfang nicht immer leicht zu durchschauen sind. Nachdem wir erkannt haben, dass wir mit "Selbstentdeckung" doch zu viel Zeit verbrauchen, haben wir auf Nachfrage eine solche kleine Führung bekommen.
Wellness: Es ist alles da, was man an Saunen, Dampfbädern, Schwimmbädern u. Ä. will. Sehr schöne Schwimm- und Wasserflächen im Garten. Der Nackt-Sauna-Bereich allerdings schraubt sich schneckenförmig begehbar in die Tiefe - alles sehr eng, immer wieder müssen Gäste stehenbleiben und ausweichen, um andere vorbeizulassen, vor dem Eingang zum Dampfbad staut es sich, weil hier auch die Duschen liegen, aber gerade einmal Platz für eineinhalb Leute ist - da fehlt's einfach an der Planung. Aufgrund dieser ist es auch nötig, sich ständig an- und auszuziehen, weil Nackt- und Bekleidungsbereiche "überlappen" das ist nicht wirklich erholsam, sondern ziemlich lästig. Völlig unverständlich ist uns die Praxis, beim Einchecken an der Hotelrezeption eine Menge kleiner Kärtchen als Coupons für Bademantel und Saunatücher auszugeben, die man dann wiederum an der Wellnessrezeption einlösen muss - und dort auch tauschen und vor dem Auschecken zurückgeben muss. Fehlt ein Tuch, wird man vom strengen Schiedsgericht eindringlich befragt, wo es geblieben ist. Das ist eines fünf-Sterne-Hotels völlig unwürdig. Fittnessraum sehr gut ausgestattet, wirhatten außerdem Gesichtsbehandlungen jeweils für Frau und Mann - war super und sehr kompetent ausgeführt.
Zimmer: Wir hatten eine Junior-Suite im Hauptgebäude, die keine Wünsche offenließ. Wunderschöner Ausblick auf den Ort, Modern-Gemütlich eingerichtet mit viel Holz und Leder, alles großartig. Reinigung perfekt.
Essen: Für uns das große Manko dieses Hotels - und der Grund, warum wir nächstes Mal wohl ein anderes wählen werden. Frühstück ist o.k. - obwohl wir auch in Hotels der vier-Sterne oder vier-Sterne-Plus-Kategorie schon eine besser sortierte Auswahl erlebt haben. Nachmittagsjause ein Witz: Jeden Tag das Gleiche, dicke Käsewürfel in einer Schüssel, ein wenig Schinken und Speck, ein paar kleine Süßigkeiten - fünf Sterne sucht man hier vergebens. Abendessen immer mehrgängig mti Auswahlmöglichkeiten, klingt auf der Karte meist gut, doch was von der Küchenmann-frauschaft dann fabriziert wird, ist weit von der guten Südtiroler Küche entfernt, die wir so oft schon erleben durften. Wir legen sehr viel wert auf gutes Essen - im Adler Dolomiti haben wir es nicht gefunden. Fleisch völlig trocken, Fisch geschmacklos, und wenn der Küche bei einem "kulinarischen Streifzug durch Italien" nicht mehr zum Thema Pasta einfällt als Spaghetti aglio e olio und Gnocchi mit Tomatensauce, dann ist es mit der Kreativität nicht weit her. Von den verarbeiteten Grundprodukten her hatten wir sowohl beim Frühstück, als auch beim Abendessen den Eindruck, dass hier sehr gespart wird. Schade, wir hatten uns gerade auf's Essen sehr gefreut und sind bitter enttäuscht worden. Ein junger und sehr engagierter Kellner hat uns mit seinen Erzählungen und Tipps zu den angebotenen Weinen wenigstens diesbezüglich immer wieder Vergnügen bereitet, das wollen wir auch noch dazusagen.
Fazit: Das Adler Dolomiti könnte ein perfektes Wellnesshotel in Südtirol sein - wenn einige Dinge neu überdacht werden würden - und vor allem in Sachen Kulinarik ein neuer Wind einzieht. In diesem Fall wieder gerne!

  • Aufenthalt November 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Rheinfelden, Schweiz
Top-Bewerter
106 Bewertungen 106 Bewertungen
73 Hotelbewertungen
Bewertungen in 68 Städten Bewertungen in 68 Städten
152 "Hilfreich"-<br>Wertungen 152 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 27. Oktober 2013

Zuerst, das Adler ist ein ausgezeichnetes Haus. Nichts desto trotz gibt es einige Mängel und ich erlaube mir die Bewertung mit den Schwachpunkten zu beginnen, das natürlich aus unserer Sicht. - Wir haben ein Zimmer mit Garten- und Bergblick gebucht. Beim Einchecken haben wir das Zimmer 119 mit einer Beschreibung wie wir es finden bekommen. - Weniger als 3 Meter vor dem Zimmer ist die Rondelle mit der Rezeption des Wellnessbereichs. Das ist somit nicht das, was man unter Garten- und Bergblick versteht und enspricht klar nicht dem was wir gebucht hatten. Da wir vor 8 Jahren in diesem Hotel bereits zuerst ein Zimmer auf den Bauzaun der heutigen Wellnessanlage erhielten, sind wir gleich zurück zur Rezeption und haben reklamiert. Uns wurde beschieden, das wir, wenn wir Zimmerwünsche haben, über das Hotel direkt buchen sollen und nicht, wie wir es machten, über booking.com. - Nach langem Suchen wurde ein freies Zimmer (502) gefunden, das einen Balkon mit seitlichem Blick zur Seiser Alm hat. Wir haben das akzeptiert, auch wenn das immer noch nicht der gebuchten Aussicht entsprochen hat. - Dies ist ein ganz grosser Schwachpunkt dieses Hotels. Es hat bei den Doppelzimmern zwei Buchungskategorien, das Adlernest auf der Rückseite und Superior auf der Vorderseite, zum Teil mit Balkonen oder kleiner Terrasse im Erdgeschoss. Die Zimmer sind aber so unterschiedlich in Art und Lage, dass es faktisch viel mehr Kategorien gibt. - Im schlechtesten Fall bekommt man, wenn man ein Adlernest bucht, ein Zimmer über der Einfahrt zur Tiefgarage direkt über den Gittern der nicht lautlosen Lüftungsanlage und ohne nennenswerte Aussicht, im besseren Fall mit Blick auf die Kirche. - Bei den Superior Zimmern gibt es ebenfalls in Lage und Grösse erhebliche Unterschiede. Im besten Fall bekommt man ein Superior Zimmer in einer höheren Etage mit tollem Blick zum Park und der Langkofelgruppe, im schlechtesten Fall eines im Erdgeschoss neben dem Eingang vom Park ohne nennenswerte Aussicht aber dafür mit Einblick.
Ein weiterer Schwachpunkt ist die Tiefgarage. Die Einfahrt ist S-förmig über eine extrem steile Rampe. Geregelt wird der Gegenverkehr, der wirklich nicht stattfinden darf, mit einer Ampel. Mir ist es in den acht Tagen dreimal passiert, dass ich Gegenverkehr hatte, zweimal von Handwerkern und einmal von Gästen, die sich offenbar nicht an die Regelung gehalten haben, resp. wo Leute nach der Schranke noch aus dem Auto ausgestiegen sind. – Jedes Mal Stress pur bei dieser Steigung mit kaltem Motor und bei dieser Sicht wo man zurück nur hoffen kann, aber ohne es zu wissen, dass nichts hinter das Auto gegangen ist!
Die Tiefgarage selbst ist für etwas grössere Fahrzeuge einfach zu eng, sowohl bezüglich Parkfelder als auch die Breite zum Manövrieren. Besonders schlimm, wenn man in das zweite Untergeschoss fährt, setzen viele Autos auf (es hat ausreichend Kratzspuren am Boden um das zu belegen), so auch mein Grand Espace, dabei ist da nichts tiefergelegt oder ähnliches. - Einfach falsch konstruiert und an sich unhaltbar, da die benötigten Winkel für jeden Architekten zugänglich sind.
Nun aber was uns gefallen hat, bzw. allgemeine Beschreibung vom Haus: Die Rezeption befindet sich im vordersten und ältesten Gebäude des über 200 jährigen Hauses. Dieses Haus wurde vollständig entkernt und innen umgestaltet. - Zuoberst ist der zweigeschossige Kinderhort untergebracht, vielleicht etwas eine sehr bevorzugte Lage für einen Gebrauch, der das nicht schätzt und beansprucht. - Die Rezeption und Lobby sind sehr geräumig, mit Tageslicht durchflutet und sehr gediegen ausgestattet. In der Lobby ist der Blickfang der freistehende, vollständig verglaste Kamin, der auch wirklich benutzt wird. - Der Empfang war sehr freundlich und professionell. Uns wurden die Zimmerschlüssel (elektronisch) und, nebst weiteren Informationen und Prospekten, ein Gutschein für den Wellnessbereich im Wert für € 100.- (Aufenthaltsdauer!) und die Gutscheinkarten für Bademäntel und Badetücher gegeben. - Hier der letzte Kritikpunkt, ein Fünfsternehaus sollte das anders lösen als dass die Gäste ihren Bademantel und das Badetuch im Wellnessbereich abholen müssen. Offenbar fürchten sie hier zu Recht oder Unrecht, dass von Gästen geklaut wird wie von Elstern. - Von dem Gebäude mit der Rezeption und Lobby geht man direkt ins Nachbarhaus wo sich im Erdgeschoss die Hotelbar befindet und der Platz, wo das Nachmittagsbuffet (Jausebüffet), das in der Halbpension inbegriffen ist, aufgestellt wird. Die beiden Gebäude sind mittels einer Glasfassade verbunden. Das ist sehr gut gelungene Architektur. - Das Zimmer, das wir dann als Ersatz für das abgelehnte 119 bekommen haben, ist in diesem zweiten Gebäude im obersten Geschoss. Mit dem historischen Lift, im Gebäude, das von den Architekten Holzmeister und dem bekannten Bergsteiger Louis Trenker, einem ausgebildeten Architekten von St. Ulrich, geplant wurde (verfügt über moderne Liftelektronik, keine Angst!) fährt man in den fünften Stock und geht in den sechsten über die Treppe. Das Zimmer ist neu und grosszügig bemessen. Alles ist neu- und hochwertig und im Stil passend zu der hellen Holzdecke, die im Dachstock eingepasst worden ist. Bad und WC sind separat. Das Badezimmer mit sehr grosszügig bemessener walk-in Dusche, dem Doppelwaschbecken und der zusätzlicher Badewanne ist geräumig, sehr schön und praktisch gestaltet, passend und modern. Die Textilien sind hochwertig. Das WC und das Bad verfügen über eine Nachtbeleuchtung mit blauem Licht, das zum Boden gerichtet ist und über einen Bewegungsschalter gesteuert wird, was wir hervorragend fanden. Doppelbett mit Nachtkästchen, gute Beleuchtung am Bett und im Raum, vom Bett aus bedienbar, grosser Schreibtisch mit Stromanschlüssen, die nicht über die Zimmerkarte laufen (super!), begehbarer Schrank, Sitzgruppe vor dem Balkon und auf dem Balkon der ins Dach integriert worden ist, nochmals Sitzgelegenheiten. Sicht: Talabwärts und seitwärts zur Seiser Alm aber ohne was direkt vor der Nase.
Restaurant: Das Restaurant ist in kleinere jeweils sehr schön eingerichtete Einheiten unterteilt. Tischabstände sind sehr gut. Weisse Tischtücher und Dekoration. Am Abend, wo noch weitere Räume zur Verfügung stehen, wird jeweils pro Tisch eine neue Kerze angezündet, so dass jedes Abendessen zu einem stilvollen candle light dinner wird. - Die Gäste haben einen fix zugewiesenen Tisch für das Abendessen, was wir sehr geschätzt haben und ebenfalls sehr geschätzt haben wir, dass wir in einer recht kleinen Stube platziert worden sind. - Das Wort Stube trifft die Raumbeschreibung sehr gut, denn der Raum ist stubenhaft in Abmessungen und Gestaltung, natürlich halt als Gaststube möbliert. - Erstklassiger Stil trifft hier erstklassigen Service und Spitzenküche, die auch viele regionale Spezialitäten berücksichtigt. Salate kann man sich am Büffet aus der vielseitigen Auswahl zusammenstellen. Manchmal gibt es auch die Vorspeisen, dann immer Spezialitäten und immer das Dessert vom Büffet. Alle Gänge dazwischen kann man von der Tageskarte auswählen, die immer sehr vielseitig war und für viele Geschmäcker bei jedem einzelnen Gang eine grosse, verschiedenartige Auswahl bietet. - Auswahl, Präsentation, Abstimmung, Geschmack und Service gehören zum Besten was wir kennen. Die Küche ist hervorragend. Alle Speisen werden absolut ansprechend angerichtet serviert. Zum Teil geschmacklich etwas verspielt aber immer stimmig und nichts, rein gar nichts, das wir an den acht Abenden gewählt haben und wir haben uns Bekanntes oft absichtlich nicht gewählt, hat uns nicht sehr gut geschmeckt. Diese Küche war jedenfalls eine sinnliche Bereicherung und Erweiterung für uns.
Beim Frühstück stehen etwas weniger Räume zur Verfügung aber das Platzangebot ist immer noch sehr grosszügig, halt ohne zugewiesenen Tisch. Angeboten werden die Speisen vom Büffet. Das Büffet bietet für jeden denkbaren europäischen Geschmack eine äusserst grosse Auswahl. Zwei Teile möchte ich hier ganz besonders positiv erwähnen. Die Auswahl an Broten und Brötchen ist phantastisch und genauso die Auswahl an Säften, die frisch gepresst und in vielen Kombinationen angeboten werden. - Für dieses erstklassige Angebot gibt es nur die höchste Anzahl von Sternen und das ist erst noch abgerundet! - Das einzige, was wir etwas als störend empfunden hatten, waren Gäste, die im Bademantel oder in Sportbekleidung beim Frühstück waren. Diese Leute haben sich zum Teil wie die Vandalen beim Einmarsch in Rom benommen. Jemand mit etwas mehr Kultur im Rucksack würde vermutlich in einem so gepflegten Haus nicht so angezogen zum Frühstück um sich dann am Büffet so zu benehmen, als ob es nie mehr was gäbe und nur wer drägelt, schubst, mit den Fingern im Essen rumwühlt und beigt, schlussendlich überlebt, somit war das Bild dann in sich stimmig. - Das hat nichts mit dem Hotel zu tun sondern mit den fehlenden Anstandsregeln einiger weniger Gäste.
Der Bad- und Wellnessbereich dieses Hauses verdient auch nur eine Vokabel: Grossartig! Die beiden Bäder mit Innen- und Aussenbereich sind schön angelegt und in den Garten eingepasst. Sie sind äusserst grosszügig konzipiert, und haben, das kann nicht klar genug betont werden, eine echte Wohlfühltemperatur. Das eine Becken ist etwas weniger warm und hat dafür einen Bereich, der zum Schwimmen ausgelegt ist, das andere, etwas höher gelegene Becken ist wirklich ein Wellnessbad mit Düsen und Sprudeln, sehr vielen Rundungen, einfach toll! - Wir sind jedenfalls vor dem Frühstück bereits ins Bad zum Schwimmen und zu den Massagedüsen und am Abend vor dem Abendessen jeweils ein zweites Mal wo wir auch die Saunen genossen haben. Die Saunalandschaft vom Hotel ist ebenfalls erstklassig und hält durchaus den Vergleich in der Art mit den Bädern vom oberen Rhein von Bad Zurzach über Rheinfelden, Bellingen, Badenweiler bis Bad Krotzingen stand, was sehr viel heisst, schliesslich sind das Badeorte, teilweise mit Salinen oder mit Thermalbädern und nicht Hotelbäder. - Wir haben das Bad jedenfalls sehr genossen und meine Partnerin war sowohl von dem Wellnessangebot als auch von der Damensauna sehr begeistert. - Stattdessen kann ich mitteilen, dass die Anlage und Ausstattung des Fitnessbereichs absolut ausgezeichnet ist und bezüglich Ausstattung den Vergleich mit Studios nicht scheuen muss, diese aber den Vergleich mit dem Ambiente. - Das am Nachmittag eine Verpflegung am Büffet inbegriffen ist, ist ein Angebot, dass das nomal bekannte übersteigt. Am Büffet werden Dinge wie Käse, Schinken, Brot ein paar Getränke und ein paar süsse Speisen geboten. - Der Apfelstrudel des Hauses den es am Nachmittag und am Abend gibt ist übrigens ein Gedicht! - Alles in allem war der Aufenthalt in diesem Hotel ein absolut tolles Erlebnis.

Zimmertipp: Oberes Geschoss mit Balkon, Blick auf Garten und Berge
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Reichenau an der Rax, Österreich
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 11. März 2013

Die Hotelanlage Adler Dolomiti, liegt im schönen Grödnertal in St.Ulrich, direkt im Zentrum von St.Ulrich, aber durch einen großen wunderbaren Garten von der Ortschaft getrennt.
Der Urlaub beginnt bereits beim betreten der neuen Hotelhalle - viel Holz strahlt Südtiroler Gemütlichkeit aus.
Die Mitarbeiter sind allesamt sehr freundlich und kompetent.
Eine sehr große Tiefgarage mit direktem Zugang zu den einzelnen Zimmertrakten vereinfacht die An-und Abreise.
Alle Zimmer, insbesondere die Zimmer über der SPA Residenz sind großzügig und gemütlich eingerichtet - zum Großteil Richtung Garten.
Absolut TOP ist das Freizeitangebot - Fitnessanlage vom Feinsten, Sauna und SPA Anlagen lassen keine Wünsche offen - ganz toll die Außensauna mit Blick auf die Dolomiten und der unterirdische Salzsee und die Salzgrotte - unbeschreiblich - man muss es erlebt haben.
Das angenehme Gefühl setzt sich am Abend fort wenn man das Restaurant betritt - viel Holz, gemütliche Tischgruppen - angenehme Lautstärke - empfehlenswert ist der neu umgebaute Restaurantbereich - Richtung alter Eingang - hier kann man ungestört genießen.
Genuss ist sowieso ein Hauptwort - das fängt beim Frühstück an und endet beim Abendbuffet, auch die Weinkarte überzeugt mit einem tollen Angebot.
Wir waren jetzt bereits 5 mal in der dieser schönen Anlage, vor allem im Herbst und kommen sicher wieder.
Das Auto bleibt die ganze Woche in der Garage, da sich in unmittelbarer Nähe die Seilbahnen auf die Seiser Alm und auf die Secceda befinden - nur 3-4 Minuten Gehweg.
Tolle Ausflugsmöglichkeiten, geführte Touren und Wanderungen runden das Angebot ab.

  • Aufenthalt September 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Munich, Bayern, Germany
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 17. Februar 2013

Nachdem wir letztes Jahr das Adler-Hotel in der Toskana ausprobiert hatten, wollten wir das Winter-Pendant testen. Die Faschingswoche ist sicher für jedes ausgebuchte Hotel eine besondere Herausforderung, aber hier zeigt sich auch die Professionalität. Leider gab es hier kleine Enttäuschungen. So fehlte es an Personal beim Einchecken und wir mußten z.B. das Gepäck selber aus der engen Anfahrtszone aus dem Auto ausladen. Leider zeigte uns auch niemand das Zimmer. Die Zimmer sind von sehr unterschiedlicher Größe und z.T. Ausstattung. Wir mußten während unseres Aufhenthaltes leider umziehen, was im Nachhinein positiv zu bewerten war, da unser 2. Zimmer einen Balkon hatte und wesentlich größer war (Empfehlung Zimmer zur Poolseite wählen, da sonst Blick auf die Kirche und nicht auf die Berge und kein Balkon). Der Service beim Essen war sehr aufmerksam und freundlich. Die Nachmittagsjause ließ dagegen zu wünschen übrig. Besonderes Highligt der Skikeller mit beheizten Skistiefelhalterungen. So macht Skifahren Spaß.
Das Ambiente im Spabereich ist Geschmackssache. Wir haben meist nur die Panoramasauna benutzt. Leider halten sich die Gäste in den Ruhezonen trotz Aufforderungen nicht an das Handyverbot, was störend ist.
Über den Stil des Hotels kann man sicher auch geteilter Meinung sein. Für mein Empfinden fehlt die klare Linie und zu viele Stilrichtungen von modern bis kitschig sind gemischt. Das Hotel lebt von seiner Tradition. Uns hat das Gesamtkonzept und das Publikum ein bisschen an eine Kreuzfahrt erinnert.
Insgesamt hätten wir von einem 5 Sterne Hotel etwas mehr erwartet.

  • Aufenthalt Februar 2013, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bremen, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 10. Dezember 2012

Wir waren zum wiederholten Mal im Adler, für einen Erholungs- und Wellnessurlaub. Besonders freuen wir uns immer über die Freundlichkeit des Personals, man fühlt sich wirklich umsorgt, dies sowohl im Hotel- wie im Wellness-Bereich.
Auch die Zimmer sind sehr schön, sehr gemütlich eingerichtet, auf Kleinigkeiten wird geachtet; kleiner Minuspunkt hier die unzureichende Belüftung des Bades.
Frühstücksbuffet: Sehr gut, lässt keine Wünsche offen. Großer Wert wird auf Gesundfutter wie Müsli und frisch gepresste Säfte gelegt, aber auch Eier und Omelettes werden nach Wunsch frisch zubereitet.
Abendessen: Es werden fünf Gänge mit jeweils zwei Wahlmöglichkeiten angeboten, dazu Salat- und Dessertbuffet sowie Montags ein Vorspeisenbuffet und Mittwochs eines mit Tiroler Spezialitäten, wonach man eigentlich keinen weiteren Gang mehr braucht. Die Gerichte sind sehr ambitioniert, es fällt aber auf, dass diese teilweise länger im Voraus vorbereitet sind und dann wohl nur aufgewärmt werden, denn zum einen kommen die Teller sehr schnell, und einiges ist auch "ungleichmäßig warm", z.B. Ofenpasta mit sehr harter Kruste, aber innen nur lauwarm. Aber das sind Ausreißer. Wenn man öfter herkommt, wünschte man sich vielleicht ein klein wenig mehr Abwechslung in der gewohnten Wochenroutine, aber das ist sicher Geschmackssache. Viele Gäste freuen sich wohl auch, dass sie schon im Voraus wssen, was es wann gibt.
Zum Wellnessbereich: Hier freut man sich inbesondere über die liebevolle Ausstattung; mein besonderer Lieblingsort ist das türkische Bampfbad mit handbemalten Fliesen und dem Brunnen in Blütenform. Auch die Panoramasauna ist sehr schön, mit Blick über dem Ort auf die Berge, mal was ganz anderes als die übliche Sauna mit Hüttencharakter.
Es gibt allerdings im Vergleich zur Größe der Saunen zu wenig Platz im Relaxbereich, und diese Liegen muss man lange suchen, was dazu führt dass die Gäste ihre Liegen zwischen zwei Saunagängen mit Handtüchern blockieren. Das Hotel war (Anfang November) nicht sehr voll, man fragt sich, wie das ist, wenn während der Skisaison am Nachmittag Alles in den Saunabereich strömt. Es wäre auch schön, wenn neben den vier verschiedenen Saunen auch etwas Wert auf den "Wasserteil" des Saunagangs gelegt worden wäre, es gibt zur Abkühlung nur Duschen, und von denen wenige, kein Kaltwasserteich oder Wanne zum hineintauchen, was doch eigentlich zu einer Saunalandschaft dazugehört.
Ein Punkt, der mich sehr nervt: Der Pool und der Saunabereich sind nicht klar getrennt, was dazu führt, dass man ständig den Badeanzug an- und ausziehen muss. Einige Leute gehen auch mit Badeanzug in die Sauna, was ja nicht der Sinn der Sache ist.
Das sind zwar "Kleinigkeiten", die aber bei einem 5-Sterne-Hotel mit dementsprechenden Preisen durchaus in die Bewertung einfließen sollten.
Zum Schluss noch ein Punkt, bei dem wir vielleicht einfach Pech hatten, oder den Reisezeitraum schlecht gewählt: Es fand in der Woche eine Tagung im Adler statt, und dafür ist die Struktur einfach nicht geeignet. Nicht nur, dass es nervt, wenn man auf dem Weg zu seiner Massage im Bademantel an geschäftmässig gekleideten Leuten vorbeischlappt, diese haben auch das Bücherzimmer die ganze Zeit über besetzt, so dass man nirgendwo die Zeitung lesen konnte (mein Mann hatte sich sehr darauf gefreut, endlich mal in Ruhe die Zeitungslandschaft durchgehen zu können), sondern auch die Bar war fast ständig von den diversen Kaffeepausen dieser recht lärmenden Gruppe besetzt.
Hotels, die auf Tagungen eingestellt sind, haben dafür einen abgetrennten Bereich, so dass die anderen Gäste nicht betroffen sind; das Adler ist als Wellnesshotel ausgelegt und hat diese Möglichkeit nicht. Es ist zwar verständlich, dass man versucht, auch in der ruhigen Zeit im November eine möglichst hohe Auslastung zu erzielen, aber wenn dies auf Kosten der Haupt-Kundengruppe geht, wird man diese verärgern.
Fazit: Wir werden es auch nächstes Jahr nochmal mit dem Adler versuchen, aber uns vorher erkundigen, ob gerade wieder so eine Tagung stattfindet.

  • Aufenthalt November 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Pullach im Isartal, Deutschland
Top-Bewerter
83 Bewertungen 83 Bewertungen
24 Hotelbewertungen
Bewertungen in 41 Städten Bewertungen in 41 Städten
74 "Hilfreich"-<br>Wertungen 74 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. September 2012

Das Adler habe ich vor über 20 Jahren kennengelernt, vieles war damals anders, anderes ist geblieben. Die Familie Sanoner führt dieses Hotel in achter Generation, Frau Sanoner sen. lässt sich bei bestimmten Anlässen immer noch sehen. Wellness: für mich fantastisch, die Salzgrotte ist eine Extrabuchung wert. Die Paaranwendungen haben etwas ganz Spezielles... Ich kenne das Adler in allen Jahreszeiten. Winter: DieaA Sella-Ronda-Anbindung ist nicht optimal, die zur Seiser Alm und der Seceada schon, der Zugang zum Skifahren ist optimal. Frühjahr: Herrlich zum Wandern, Thadäus ist ein Traum von Typ! Sommer: Nicht versäumen, eine Wanderung plus Grillfest auf der Alm unterhalb vom Langkofel. Herbst: für mich die Zeit um die Weinanbauer abzugrasen. Das Frühstück im Haupthaus: excellent! Das Abendessen: in der Regel ein Genuss. Die Italiener buchen ihre Anwendungen im Voraus, deshalb ist in der Hochsaison oft nichts zu haben, nachmachen!

  • Aufenthalt Oktober 2011, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort

Anschrift: Rezia 7, 39046 Ortisei (St. Ulrich in Groeden), Italien
Telefonnummer:
Lage: Italien > Trentino-Südtirol > Südtirol > Val Gardena > Ortisei (St. Ulrich in Groeden)
Ausstattung:
Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 2 der Familienhotels in Ortisei (St. Ulrich in Groeden)
Nr. 2 der Romantikhotels in Ortisei (St. Ulrich in Groeden)
Nr. 4 der Luxushotels in Ortisei (St. Ulrich in Groeden)
Preisspanne pro Nacht: 218 € - 407 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort 5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Hotel.de, ab-in-den-urlaub, Escapio, Odigeo, Hotels.com und HRS als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Sport Resort
Adler Dolomiti Spa & Sport Hotelanlage
Adler Dolomiti Spa & Sport Hotel Ortisei (St. Ulrich In Groeden)
Adler Wellness Hotel
Adler Dolomiti Spa And Sport Resort
Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort Val Gardena, Italien - Trentino-Südtirol
Adler Dolomiti Hotel
Adler Dolomiti Ortisei

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hotel Adler Dolomiti Spa & Sport Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.