Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Verliebt in die Unterwasserwelt” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
Speichern
Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa
5.0 von 5 Resort   |   Bp 1005 | Moorea, Papetoai 98728, Französisch-Polynesien (ehemals Sheraton Moorea Lagoon Lagoon Resort and Spa)   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelangebote
  |  
Hotelausstattung
Angebote & Ankündigungen
Pauschalangebot
Nr. 1 von 2 Hotels in Papetoai
Frankfurt am Main, Deutschland
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Verliebt in die Unterwasserwelt”
4 von 5 Sternen Bewertet am 19. September 2010

Ein sehr schönes Hotel, zum Glück hat man uns zu einem Upgrade in einen Overwater-Bungalow überredet. Es hat leider fast die ganze Zeit geregnet, aber aus dem Zimmer raus und rein ins Meer war super. Eine sehr schöne Korallenlagune, mit wirklich allen Fischen die man sich vorstellen kann. Fische in allen Farben, aber auch Muränen und Rochen, nachts kamen sogar die Riffhai unter dem Bungalow. Man braucht sich aber keine Sorgen dewegen zu machen!!

Frühstücksbuffet ist sehr umfangreich, allerdings wenig Abwechselung zwischen den Tagen. Aber alles was das Herz begehrt in hervorragender Qualität. Es sind auch zwei Restaurants im Hotel, hier sollte man allerdings keine kulinarischen Höhepunkte erwarten, auch wenn die Preise eine andere Erwartung wecken. Außerhalb kann man auch gut essen gehen, Taxis sind allerdings sehr teuer. Empfehlenswert ist der Abholservice, der von vielen Restaurants angeboten wird.

In Laufentfernung ist nur ein kleiner Supermarkt, ca. 15 MInuten. Auswahl ist eingeschränkt, aber Getränke sind erhältlich.

  • Aufenthalt Mai 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.791 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    1.224
    396
    106
    48
    17
Bewertungen für
192
1.436
24
11
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (6)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien
Top-Bewerter
83 Bewertungen 83 Bewertungen
27 Hotelbewertungen
Bewertungen in 38 Städten Bewertungen in 38 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. August 2010

Ich bin durch den Trip-Advisor Award auf dieses Hotel aufmerksam geworden und es war ein absoluter Glückstreffer. Wir hatten einen der Garten-Bungalows. Die Zimmer sind riesig mit einem King-Bett das wunderbar kuschelig weich ist. Das Badezimmer ist ebenfalls riesig mit Badewanne, Regendusche und abgetrennten Klo. Außen hat man einen Terasse mit zwei Liegesitzen, einem Tisch mit Sesseln und eigenem Plunge-Pool. Am meisten erstaunt hat mich allerdings die Sauberkeit. Obwohl die Bungalows eine sehr hohe Decke haben war nirgends auch nur eine Spinnwebe! Man kann auch wahlweise entweder den Deckenventilator oder die Klimaanlage verwenden.

Die Anlage steht den Bungalows in nichts nach. Wunderschöner Garten mit Palmen und Blumen, ein schöner Pool, toller weißer Sandstrand und türkisfarbenes Meer mit zahlreichen Korallen und Fischen. Wirklich ein absoluter Traum. Man kann sich Schnorchelausrüstung und Kayaks gratis ausleihen um die Lagune zu erkunden.

Im Hotel selbst kann man Ausflüge buchen, dann gibt es noch kleinere Shops und ingesamt 3 Restaurants. Eins für Frühstück und Abendessen, eins am Strand fürs Mittagessen und Snacks (gutes Essen, preislich eigentlich kein Unterschied zu den umliegenden Restaurants) und eins am Steg über dem Meer, dass nur Abends offen hat und Cocktails sowie abolut himlische Crepes serviert (bei den Drinks die Happy Hour erwischen und dafür dann eine von den sauteuren aber unglaublichen Crepes gönnen).

Es gibt einen (kostenpflichtigen) Shuttle ins nächste Dorf. Dort gibt es einen Supermarkt wo man sich mit Getränken und Snacks eindecken kann. Das Essen ist dort jedoch nicht viel günstiger, vor allem wenn man Qualität und Quantität einkalkuliert. Die Geschäfte dort sind nett und man kann sich mit etwas Gewand und Mitbringseln zu vernünftigen Preisen eindecken.

In Kürze, das Hotel ist absolut empfehlenswert!

  • Aufenthalt Juni 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt
Profi-Bewerter
33 Bewertungen 33 Bewertungen
33 Hotelbewertungen
Bewertungen in 29 Städten Bewertungen in 29 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 7. Juli 2010

Wir hatten vor einiger Zeit die Möglichkeit, einigermaßen bezahlbare Tickets in die Südsee zu bekommen, und beschlossen deshalb, Ostern in Französisch-Polynesien zu verbringen.

Da uns Bora Bora zu teuer war, wählten wir Moorea für den Hauptteil unseres Urlaubs. Da die Hotels auf Moorea nicht grade billig sind, wählten wir ein Hotel der Starwood-Gruppe aus und nutzen Hotelpunkte um unsere fünf Nächte zu bezahlen. Heutzutage gehört das Hotel zur Hilton-Gruppe.

Die Lage
****
Moorea ist von Tahiti aus mit der Fähre oder dem Flugzeug erreichbar. Wir buchten für knapp 60 Euro einen Hin- und Rückflug auf Air Moorea. Der Flug dauert keine 10 Minuten und man hat im Anflug einen schönen Blick auf die Insel. Der Katamaran benötigt wohl eine halbe Stunde für die Strecke.

Das (ehemalige) Sheraton liegt etwa sechs Kilometer vom Flughafen entfernt an der Nordküste zwischen der Cook's Bay und Opunohu Bay. Wir hatten über das Hotel einen Shuttle-Service organisiert, den man aber auch direkt am Flughafen buchen kann. Eine Strecke kostet etwa fünf Euro pro Person und der Transfer dauert circa 15 Minuten.
Schon auf dem Weg zum Hotel wird einem klar, daß es sich bei Moorea doch um eine recht abgelegene Insel handelt. Hier und da mal ein paar kleine Läden, viele Kirchen und in größeren Abständen die Einfahrten zu den Hotels.

In der direkten Umgebung des Sheratons gibt es eigentlich fast gar nichts. Zum nächsten Supermarkt ist man mit dem Fahrrad bestimmt 30 Minuten unterwegs. Ein Restaurant ist in Laufreichweite, ein paar weitere sind in 30-60 Minuten mit dem Fahrrad zu erreichen.

Das Hotel
****
Das (ehemalige) Sheraton besteht aus einem kleinen Hauptgebäude, das komplett offen gestaltet ist. Darin befinden sich auf der oberen Ebene die Rezeption, der in dieser Gegend anscheinend notwendige Perlenladen und das Restaurant Arii Vahine. Einen kleinen Laden, wo man völlig überteuertes Eis (Magnum so fünf Euro), Wasser, etc bekommen konnte, war auch vorhanden, aber die Hälfte der Zeit (wegen Raucherpause oder so) zu.

Der Eingangsbereich ist recht großzügig gestaltet. Auf der einen Seite befindet sich die Rezeption, auf der anderen der Tour Desk und Concierge. In der Mitte gibt es noch einige Sitzgelegenheiten.
Auf der unteren Ebene befindet sich das Spa und der Business Center.
Vor dem Hotel gibt es einen kleinen Parkplatz und auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Fitneß-Center, Tennisplatz und weitere Parkmöglichkeiten.

Zwischen dem Hauptgebäude und dem Strand liegen der Pool und der winzige Jacuzzi. Im Gegensatz zum Pool im Le Meridien Tahiti ist dieser aber leider komplett gekachelt. Dafür ist der Strand etwas länger, nämlich über die kompletter Breite der Anlage, aber nie mehr als zwei bis drei Meter breit. Sowohl am Pool als auch am Strand stehen Liegen und Sonnenschirme sowie Poolhandtücher zur Verfügung.
Am linken Ende des Strandes befindet sich ein kleiner Steg, an dem man sich Kajak etc leihen kann.

Einchecken kann man ab zwei Uhr, verlassen muß man den Bungalow bereits um 11 Uhr.

Die Restaurants
****
Es gibt zwei Restaurants und zwei Bars.

Das Rotui Bar and Grill ist ein komplett offener Bungalow direkt am Strand. Hier kann man von 11 bis 17:00 Uhr von der Mittagskarte bestellen, die vor allem Salate, Paninis und Burger beinhaltet. Ab 17 Uhr gilt dann die Abendkarte mit Fleisch, Pizza und Fisch.
Wir waren dort einmal zum Abendessen und einmal nachmittags. Alle Gerichte waren geschmacklich okay, aber auch nichts Besonderes. Das Steak kostete 22, die Pizza Waikiki 14 Euro, den Brownie mit Vanilleeis gab's für 8 Euro. Mittags probierten wir den Chinesischen Salat für 15 Euro (das leckerste Gericht, das wir hier hatten). Das Panini war für 12 Euro zu haben.

Das Arii Vahine liegt, wie bereits erwähnt, im Hauptgebäude. Auch hier ist alles offen gestaltet. Morgens von 6:30 bis 10:30 bekam man hier für 10 Euro ein Stückchen mit Marmelade und Kaffee. Abends gibt es a la carte von 18:30 bis 21:30 Uhr. Hauptgerichte von so ab 25 Euro zu haben. Zweimal die Woche wird ein Buffet mit Show veranstaltet, das knapp 60 Euro kostet.
Als Alternative zu den Hotelrestaurants kann man sich von diversen Restaurants abholen lassen. Den Shuttleservice kann man kostenlos am Tourdesk buchen lassen. Von den drei Restaurants, die wir so besucht haben - Le Mahogany, Alberto's und Le Sud - war Le Sud das beste und Alberto's am überteuertsten.

Bar Eimeo ist von 17 bis 23 Uhr geöffnet und hat jeden Tag von halb sechs bis halb sieben Happy Hour. Donnerstag findet dort der Manager-Empfang statt, bei dem es Canapees und Cocktails gibt.
Die Bar Toatea ist unregelmäßig (je nach Saison und Wetterverhältnissen) von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Sie liegt zwischen den Overwater-Bungalows auf dem Steg.

Die Zimmer
****
Das (ehemalige) Sheraton hat 54 Overwater-Bungalows und 52 im Garten und am Strand.
Die Kategorien Garten, Garten Superior und Strand unterscheiden sich nur durch ihre Entfernung zum Strand. Ein Garten-Bungalow ist für knapp über 200 Euro zu haben, während ein Strandbungalow schon um die 400 Euro kostet.

Bei den Overwater-Bungalows wird zwischen ,Normal', Horizon und Premium Horizon unterschieden, was sich jeweils auf den Blick/freie Lage des Bungalows bezieht. Die billigsten Overwater-Bungalows sind in der Nebensaison so für 450 Euro zu haben. Da die Bar Toatea direkt zwischen den Bungalows liegt, sollte man bei geringer Geräuschstoleranz drauf achten, daß der eigene Bungalow möglichst weit davon weg liegt.
Alle Bungalows sind standardmäßig mit Bad, separater Dusche, Fön, Schminkspiegel, Fernseher, CD-Player, Internetanschluß, Tee-/ Kaffeekochgelegenheit, Minibar, Safe, Klimaanlage und Terrasse ausgestattet.

Wir hatten ein Upgrade auf einen Strandbungalow bekommen, d.h. der Eingang war noch auf Land, die Rückseite des Bungalows aber bereits im Wasser. Innen war der Bungalow komplett offen gehalten und das Bad lediglich durch einen Sichtschutz abgetrennt. Durch das dunkle Holz wirkte es insgesamt immer etwas düster im Bungalow.
Im Eingangsbereich befand sich ein kleiner Schrank, in dem sich auch der Safe und eine Schnorchelausrüstung befanden. Daneben befanden sich die Minibar und der Wasserkocher. Das Zimmer an sich hatte eine akzeptable Größe und war mit einem großen Bett, einem sehr kleiner Schreibtisch und einer kleinen, nicht allzu bequemen Couch ausgestattet. Der dazugehörige Couchtisch stand auf einem kleinen Glasbodenfenster. Durch die Nähe zum Strand war hier aber nur selten ein Fisch zu sehen. Ein kleiner Fernseher und DVD-Spieler war auch vorhanden, wurde aber wegen der wenigen Kanäle (fünf bis sechs, vor allem französisch) und den horrenden Kosten fürs DVD leihen (10 Euro) nicht genutzt.

Die Klimaanlage funktionierte nicht allzu gut, was aber wegen der ertragbaren Temperaturen (es waren etwa 27 Grad) und dem zusätzlichen Deckenventilator nicht so problematisch war.
Das Bad hatte eine kleine Dusche und eine separate Wanne. Um das Waschbecken war genug Ablagefläche und die Toilette war durch Schwingtüren abgetrennt. Bei den Toilettenartikeln fehlte auch nichts und es gab jede Menge Handtücher.

Das Glanzstück des Bungalows war natürlich die zweistufige Terrasse. Im oberen Bereich befand sich ein Tisch mit zwei Stühlen sowie zwei Sonnenliegen. Über einige Treppenstufen kommt man zum unteren Teil, wo sich eine Außendusche befinden und von der man über eine kleine Treppe direkt ins Meer steigen kann.
Insgesamt war der Bungalow schon etwas abgenutzt (abgerissene Tapete, angekratzte Möbel etc), aber noch gut bewohnbar.

Der Service
****
Das Ein- und Auschecken war problemlos, wenn auch nicht allzu schnell. Es sicherlich hilft, wenn man französisch spricht. Für die japanischen Gäste gibt es eine eigene Ansprechpartnerin, ansonsten kommt man mit englisch einigermaßen durch.
Der Service in im Restaurant war nicht schnell, aber freundlich.
Der Reinigungsservice im Zimmer war leider etwas unbeständig. An manchen Tagen wurde nicht so richtig sauber gemacht und die Toilettenartikel wurden auch eher nach dem Zufallsprinzip ersetzt. Mal fehlte das Strandhandtuch, mal die Watte, aber es war nicht so schlecht, daß man sich darüber hätte beschweren müssen.

Nett war die kleine Flasche Champagner, die wir ,zu unserer Hochzeitsreise' in einem Eiskübel ins Zimmer gestellt bekamen.

Sonstiges
****
Schnorchelausrüstung, Kanus, Kajaks und Tretboote können unentgeltlich ausgeliehen werden. Auch der Tennisplatz und das Fitneß-Center können umsonst genutzt werden, wobei letzteres einen Besuch kaum wert ist. Es ist ein einem winzigen Bungalow untergebracht und die Geräte sind ziemlich alt und heruntergekommen. Umkleidekabinen sind vorhanden.

Gegen Gebühr bietet das Hotel einige Aktivitäten an: Tauchen kostet 55 Euro, Hochseefischen und Speedboat 140 Euro, 20 Minuten Wasserski knapp über 30 Euro, 1.5 Stunden Reiten kosten 60 Euro, eine halbe Stunde Jetski 70 Euro und Parasailing etwa 55 Euro. Fahrräder kann man für 17 Euro für vier Stunden leihen.
Zusätzlich werden noch diverse Touren angeboten, wahlweise mit Picknicks, Schnorcheln, Fische füttern, etc. Die billigste 2.5-stündige Tour kostet 35 Euro.

Das zur Mandara-Kette gehörende Spa ist relativ klein, aber nett. Die Auswahl der Behandlungen ist recht gut, es werden unter anderem diverse Massagen, Wraps, Scrubs und Facials angeboten. Da die Preise aber mit zwei Euro pro Minute Behandlung weit jenseits dessen sind, was ich bereit bin zu bezahlen, kann ich zur Qualität der Behandlungen nichts weiter sagen. Die Massagen kann man übrigens auch als ,Zimmerservice' bekommen.
Wireless Internet steht im ganzen Resort zur Verfügung. Man kann für 25 Euro eine 24-Stunden-Nutzung kaufen, die dann nach der tatsächlichen Nutzung abgerechnet wird (also problemlos für mehrere Tage reicht).

Autos und Mopeds kann man sich am Tourdesk im Empfangsbereich mieten.
Room Service wird von 6 bis 22 Uhr angeboten.

Fazit
****
Nettes Hotel, anständiger Service, nette Bungalows. Aber seinen Preis nicht unbedingt wert. Das nächste Mal doch lieber wieder nach Asien.

  • Aufenthalt März 2009, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
zürich
Top-Bewerter
68 Bewertungen 68 Bewertungen
46 Hotelbewertungen
Bewertungen in 45 Städten Bewertungen in 45 Städten
51 "Hilfreich"-<br>Wertungen 51 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. Dezember 2009

Achtung Room-Charge sehr, sehr teuer 2500 PF pro Bestellung!!
Im Moment Baulärm!
Super Creperia mitten im Overwater Bungalow-Dorf.
Neue Zimmer, sehr schöne Sache.
Top-Schnorchelbedingungen direkt vom Bungalow aus.

  • Aufenthalt November 2009, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bramberg am Wildkogel, Österreich
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. November 2009

ruhige Hotellage - wunderbare Wasserqualität - guter Service - perfekt für Schnorchler und Taucher - excellente Lage von den water-bungalows - super Essen!!!

Aufenthalt Oktober 2009, Familie
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa

Anschrift: Bp 1005 | Moorea, Papetoai 98728, Französisch-Polynesien (ehemals Sheraton Moorea Lagoon Lagoon Resort and Spa)
Telefonnummer:
Lage: Französisch-Polynesien > Gesellschaftsinseln > Moorea > Papetoai
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 1 von 2 Hotels in Papetoai
Preisspanne pro Nacht: 277 € - 599 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa 5*
Anzahl der Zimmer: 106
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, Booking.com, TripOnline SA, Expedia, ab-in-den-urlaub, Odigeo, Odigeo und HRS als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hilton Moorea Lagoon Hotelanlage & Spa
Hilton Moorea Lagoon Resort And Spa
Hilton Moorea Lagoon Hotel Papetoai
Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa Papetoai
Sheraton Moorea
Moorea Sheraton

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.