Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Szene ohne Szene? oder doch nicht?” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Szene Wien

Kein Foto bereitgestellt
Sie haben ein Foto?
Fügen Sie es hinzu.
Szene Wien
Hauffgasse 26, Wien, Österreich
749 3341
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 282 von 410 Sehenswürdigkeiten in Wien
Wien, Österreich
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Szene ohne Szene? oder doch nicht?”
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. November 2010

Veränderungen müssen nicht schlecht sein und können selbstverständlich auch als Chance begriffen werden, doch meist sind sie Anlass für Befürchtungen, dass das, was man so sehr liebt, verschwinden könnte.

Die Szene ist seit langem in Wien ein Platz für exklusive Konzert im U-Sektor - genauer: im Bereich der Alternativen und Independent-Musik, sowie von folkloristischeren, aber auch einheimischen Musikschaffenden. Als es hieß, dass gerade die Leute, welche die Konzertveranstalter des Gasometers sind, die Szene übernehmen werden, die doch viel eher für große Mainstreamveranstaltungen bekannt sind und diese Ablöse auch noch ohne Einverständnis der bis dato in der Szene Tätigen erfolgen sollte, löste es in diversen Szenen in Wien, die auch U-Musik in erster Linie als Kunst verstehen, Empörung aus und es folgten Unterschriftenaktionen.

Die Befürchtungen schienen zunächst auch gerechtfertigt zu sein. Die Szene wurde in den ersten Monaten v.a. mit Bands gebucht, die ein recht hohes Vermarktungspotenzial haben, doch für das Gasometer zu klein waren - die 2. Reihe an Kommerz, sozusagen.

Doch wenn man sich heute die bevorstehenden Veranstaltungen ansieht, so muss man doch reuhmütig eingestehen, viel hat sich, zumindest was die gebuchten Acts betrifft, nicht geändert:

Man findet darunter Urgesteine der Indie-Folk/Punk-Szene wie die 'New Model Army' ebenso, wie spannende und progressive Acts namens 'Efterklang', oder Postcore-Legenden wie 'Helmet', sowie auch weiterhin kleinere österreichische Acts. Die Dichte an wirklich guten Acts hat vielleicht ein wenig abgenommen, aber die Szene bleibt uns wohl doch so erhalten wie wir sie alle liebten.

Die Location liegt etwas ausserhalb der inneren Bezirke, ist aber mit der Straßenbahn (z.B.) gut zu erreichen. Der Konzertsaal ist einer der besten der Stadt und auch von der Kapazität her gerade richtig, nämlich weder zu groß, noch zu klein. Die Eintrittspreise selbstverständlich vom Act abhängig, die Getränkepreise jedoch okay.

Ein Highlight des Lokals ist bestimmt der Innenhof, der hoffentlich noch immer genutzt wird, denn betritt man diesen, so meint man plötzlich bei einem alternativen Heurigen zu sein.

Wer im Programm der Szene eine Band findet, die einem zusagt, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen!
Eine der besten Konzertveranstaltungsorte der Stadt!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

3 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    2
    1
    0
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Szene Wien angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Szene Wien? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Szene Wien besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.