Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wohl das klassische Wiener Kaffeehaus” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Cafe Schwarzenberg

Cafe Schwarzenberg
Kaerntnerring 17, Wien 1010, Österreich
+43 (1) 797 40-0
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 722 von 2.531 Restaurants in Wien
Küche: österreichisch, Café
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Romantisch, Regionale Küche
Optionen: Frühstück/Brunch, Mittagessen, Abendessen, Reservierung empfohlen, Afterhours, Dessert
Wien, Österreich
Top-Bewerter
155 Bewertungen 155 Bewertungen
42 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 47 Städten Bewertungen in 47 Städten
58 "Hilfreich"-<br>Wertungen 58 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wohl das klassische Wiener Kaffeehaus”
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. August 2011

Abgesehen davon, dass das Cafe Schwarzenberg schon um 7 Uhr morgens aufsperrt ist auch noch die Lage als sensationall zu bezeichnen. Praktisch gegenüber zum Hotel Imperial ist das Cafe genial zu erreichen und von Geschäftsleuten morgens extrem beliebt. Ich gehe dort regelmäßig frühstücken und treffe mit gerne mit Geschäftspartnern. Immer wieder bin ich von der frischen riesigen Handsemmel begeistert. Ich bevorzuge das Wiener Frühstück, bin aber auch vom Joghurt mit frischen Früchten angetan. Das Cafe Schwarzenberg kann ich einfach nur weiterempfehlen.

  • Aufenthalt August 2011
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

284 Bewertungen von Reisenden

Von 69 % empfohlen
    79
    116
    27
    19
    43
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Top-Bewerter
59 Bewertungen 59 Bewertungen
14 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 29 Städten Bewertungen in 29 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“Überteuert, sehr schlechtes Service, Qualität auch nicht die Beste.......”
1 von 5 Sternen Bewertet am 31. Juli 2011

Die Lage an der Ringstrasse bzw. am Schwarzenbergplatz ist sehr schön, das war aber auch das einzig Positive. Das Service ist sehr unfreundlich und langsam, der Gast wird ignoriert nach lange Zeit dann toleriert. "Der Kunde ist König" ist in diesem Cafe nicht bekannt!!! Wird kein "Trinkgeld" für das schlechte Service gegeben erreicht die Unfreundlichkeit ihren Höhepunkt, das Retourgeld wird mit Verachtung einfach auf den Tisch geknallt! Schade das die Geschäftsführung dies alles toleriert!
Absolute "Abzocke" und NICHT empfehlenswert!

  • Aufenthalt Juli 2011
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 1 von 5 Sternen Service
    • 2 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Café Schwarzenberg - KÖNIG KELLNER und ???? KUNDE.”
1 von 5 Sternen Bewertet am 22. Juli 2011

Es ist die Lage, die dieses Café - leider - begünstigt.

Verführerisch, in recht zentraler Position an Ring und Schwarzenbergplatz, nahe zu Oper und vielen Luxushotels werden vor allem Touristen vom Garten und dem tlw. bombastischen Decken-Dekor im Inneren angelockt.

Plätze mit Aussicht auf die noble Ringstraße und deren Umgebung sind allerdings rar – auf allen Tischen am Fenster steht praktisch immer und zu jeder Zeit ein Schildchen „Reserviert“.
…. bloß dürfte das nicht für alle Kunden gelten und wiederholt kann man beobachten, dass Kellner manchen, scheinbar als „privilegiert“ ( trinkgeldschwer ? )eingeschätzten Gästen diese Sonnenfleckchen offensichtlich auch ganz ohne Reservierung zuweist.
Für´n Durchschnitts –Touri wird das so wohl nicht klappen.

Hat man es schließlich doch geschafft hat einen Tisch – wenn auch auf den „billigen Rängen“ - zu ergattern, dann folgt eine recht detaillierte Einführung in das Wesen der offenbar nicht aussterbenden Spezies des „Wiener HERR Ober“ .

Erst mal ist Geduld angesagt - warten, bis der Kellner geruht hat nach längerem ( vermutlich sehr bewussten ) Ignorieren des Gastes gnädig an dessen Tisch zu treten und mit ausgesuchter Gleichgültigkeit die Bestellung aufzunehmen gedenkt.
Man muss ja auch merken, WER hier das Sagen hat und unbotmäßiges Benehmen , wie das Hecheln um Aufmerksamkeit durch Heben der Hand oder gar der Ruf nach dem „Herren Ober“ wird sofort mit deutlich zur Schau getragener Missachtung geahndet – nochmal 10 Strafminuten und zurück an den Start.

Wenn man diese erste Hürde ohne Aufmucken geschafft hat, so ist nur mehr ein Viertelstündchen bis die Bestellung auch serviert wird .

Die Qualität von Getränken und Snacks ist durchschnittlich, aber ok, die Auswahl enden wollend und die Preise der Ringstraßen-Schickeria angepasst ( ein „Grosser Brauner“ also n´ doppelter Espresso mit etwas Milch schlägt gleich mal mit 4,10 Euro zu Buche - das ist Wiener Hochpreis - Segment ! )

Freche Zusatzwünsche - wie etwas mehr Milch oder n´ Päckchen Ketchup extra - werden meist verlässlich so lange ignoriert, bis man eh alles schon konsumiert hat.

Zahlen! - Zahlen ?

Man darf – erraten – warten.

Sieht man einem die Geberfreude nicht so recht an, so darf man halt die Aussicht auf Bar oder Mahagoni – Furnier noch etwas länger genießen.

Zusammengefasst scheint man hier ganz gut mit dem österreichischen Standardsatz „ Hände falten – Gosch´n halten“ zu fahren.

Um Schlips-Träger in Pause oder in Besprechung zu erleben ist das „Café Schwarzenberg“ ein vorzüglicher Ort.

Wenn man allerdings ein „Echtes“ Wiener Kaffeehaus sucht, in dem der Flair der ehemaligen „ Reichshaupt - und Residenzstadt“ mit seinen Literaten und Künstlern weiterbesteht, dann sei einem wahrlich Anderes empfohlen .
Das „Café Sperl“ in der Gumpendorfstraße ist z.B. ein solches – und vermutlich das schönste Wien´s noch dazu.

….. und die Kellnerinnen dort haben tatsächlich Zeit für ein Lächeln ….!

  • Aufenthalt Juli 2011
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 1 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Top-Bewerter
63 Bewertungen 63 Bewertungen
29 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 28 Städten Bewertungen in 28 Städten
41 "Hilfreich"-<br>Wertungen 41 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nettes Cafe in guter Lage - Preise etwas erhöht”
4 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juli 2011

Wir haben mit mehrere Personen dort unser Frühstück eingenommen. Es gibt diverse unterschiedliche Frühstücke. Die Qualität des Frühstück war gut; jedoch hätte es etwas mehr sein können.. Die Preise sind jedoch relativ hoch. Das Cafe beitet die Möglichkeit von Innen- und Außenplätzen. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit.

  • Aufenthalt Juli 2011
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
201 Bewertungen 201 Bewertungen
125 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 56 Städten Bewertungen in 56 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“klassisches wiener cafe”
4 von 5 Sternen Bewertet am 26. Juni 2011

- Lage: direkt am schwarzenbergplatz im ersten bezirk gelegen
- Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel: mit der straßenbahn erreichbar
- Freundlichkeit des Personals: angemessen für einen groß- und touristenbetrieb
- Speisenqualität: sehr gut
- Geschwindigkeit der Speisen: ok
- Preis/Leistungsverhältnis: nicht billig, da höherwertiger touristenbetrieb

  • Aufenthalt Juni 2011
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Cafe Schwarzenberg angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Cafe Schwarzenberg? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Cafe Schwarzenberg besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.