Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Erlebniss der 3.Art” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Sri Thai Imbiss

Sri Thai Imbiss
Baumgasse 18, Wien, Österreich
+43 (676) 707 92 96
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 1.531 von 2.882 Restaurants in Wien
Küche: thailändisch
Optionen: Abendessen, Mittagessen, Reservierung empfohlen, zum Mitnehmen
Restaurantangaben
Optionen: Abendessen, Mittagessen, Reservierung empfohlen, zum Mitnehmen
Wien, Österreich
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Erlebniss der 3.Art”
1 von 5 Sternen Bewertet am 30. September 2013

wir kamen zu zweit als einzige Gäste und wurden als erstes mal gezwungen die eingeschweißten Benimm-Dich-Regeln zu lesen. Man darf in dem Lokal keine Zärtlichkeiten austauschen, geschweige denn Küssen und sonst noch eine Vielzahl von Dingen nicht. Bei der Frage nach einer Vorspeise, bzw. eventuelle Änderungen der Speisen wurden wir rüde zurückgewiesen. Dann gab´s das Gericht, welches wir haben wollten nicht, mit der Begründung, daß es nur maximal einmal im Jahr bestellt wird und so etwas kann man ja dann nicht vorrätig haben ... mir ist dann langsam der Appetit vergangen, wollte nur Reis bestellen, mein Gegenüber hat eine andere Speise von der Karte bestellt. Jetzt wurden wir belehrt, dass es nicht möglich ist, nur eine Hauptspeise zu bestellen. Wir waren die einzigen Gäste! Daher haben wir es vorgezogen schnell unsere Getränke zu bezahlen und unverrichteter Dinge wieder zu gehen. Ich habe so etwas absurdes in einem Lokal noch nicht erlebt.
übers Essen kann ich nichts sagen, ich gehe da sicher nie wieder hin!

  • Aufenthalt September 2013
    • 2 von 5 Sternen Ambiente
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

31 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    12
    8
    2
    4
    5
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Senior-Bewerter
19 Bewertungen 19 Bewertungen
16 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Authentisch”
4 von 5 Sternen Bewertet am 29. August 2013 über Mobile-Apps

Authentisch oder eben wie man sich eine offene Garküche thailändischer Art vorstellt. Das Essen ausgesprochen lecker, der Tintenfisch war wohl die schärfste Speise, die ich jemals gegessen habe. Die Currys hervorragend. Die Dame des Hauses ein wenig schrullig, witzige Benimmregeln und die Dekoration vermitteln den Eindruck, dass man in diesem Souterrainlokal tatsächlich in ein Stück Thailand eingetreten ist.

  • Aufenthalt August 2013
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
151 Bewertungen 151 Bewertungen
129 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 40 Städten Bewertungen in 40 Städten
115 "Hilfreich"-<br>Wertungen 115 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schräge Köchin, schwache Küche - sollte man meiden”
2 von 5 Sternen Bewertet am 1. Februar 2013

Wir haben telefonisch reserviert und sind 5 vor 12 Uhr mittags eingetroffen. Von außen sieht das Souterrainlokal ein bisserl aus, wie eine Romantauschzentrale aus meinen Kindheitserinnerungen.
Geschlossen. Wir klopfen an. Frau Sri dreht das "Geschlossen-Schild" um und öffnet. Wir betreten das wohnzimmergroße Restaurant mit integriertem küchenartigen Teil.

Speisekarten auf den Tisch, Frau Sri begibt sich in die Puppenecke, dreht uns den Rücken zu, um Kräuter zu zufpen und in Töpfe zu werfen. Wir sind noch die einzigen Gäste. Nach ca.10 Minuten dunsten lassen werden wir nach den Getränken gefragt, mit dem Hinweis: "Kellnerin krank, ich alleine, alle krank!" Na ja.

Die zwei Flaschen thailändisches Chang-Bier kommen, wir bestehen darauf, auch gleich das Essen zu bestellen. "Was können Sie uns als Vorspeise anbieten?" "Nix Vorspeise!" Wir: "Vielleicht Salat oder Suppe (stehen beide in der Karte)?" "Nein nix Salat, nix Suppe, bin ich alleine, kann ich nicht kochen alles."

Vorgewarnt, dass das Essen lange dauern kann, haben wir wohlweislich schon die Hauptspeisen ausgesucht, uns auf ein Gericht geeinigt, um die Wartezeit zu verkürzen und Frau Sri den Kochablauf zu erleichtern. In der Zwischenzeit treffen weitere 4 Personen ein um zu essen.

Wir hatten gebratenes Rindfleisch mit Paprika, Knoblauch, Soja und Austernsoße. € 15,90
Es kam dünn geschnittenes, ziemlich zähes Rindfleisch mit Zwiebeln, Paprika und Austernsoße, bedeckt mit recht viel grob geschrotenem, mutmaßlich überlagertem Pfeffer, sowie ein recht weich gekochter 08/15 Langkornreis der an Marke Masterfood erinnerte. Uns wehte ein Schwall von Schweinestallgeruch entgegen der sich im Abgang recht hartnäckig hielt. Ich habe das mal recherchiert. Die Schuld lag beim Pfeffer, was schon klar war. Die angebliche Ursache ist eine Kombination von Methylphenolen und Skatol, die diese fäkalischen Fehlaromen verursachen. Des fäut echt!!! Nase zu, mit Bier wegschwemmen und aus!

Die Frage nach einer Nachspeise wird mit "Nix Nachspeise." beantwortet, aber siehe da, Frau Sri lächelt, verschwindet in der Vorratskammer. Sie kommt zurück mit einer Portion Bällchen und dattelförmigen teigigem Süßen mit Eidotterfäden dekoriert. "Morgen Thai-Fest!" und der Erklärung "Eier, Eier, Eier!"

Das ist eine sehr nette Geste, die Süßspeise ist unspektakulär, die Bällchen schmecken nach Ei, die Datteln nach Kokos.

Keine Spur von Unfreundlichkeit, wie Vortester erwähnten, ganz im Gegenteil. Wir stellen fest: Frau Sri mag uns offensichtlich. Glück gehabt, lt. meiner Begleitung ist sie nicht immer so entspannt.

Die wenigen anderen Gäste, die in der Zwischenzeit gegessen haben sind wieder verschwunden.

Wir trinken unser zweites kleines Bier aus. Frau Sri ist fertig mit dem Kochen und baut sich vor uns auf.

Sie erklärt uns ungefragt den A4-großen Zettel unter dem Klarsicht-Plastiktischtuch auf dem sinngemäß steht, daß hier Küssen verboten sei. Sie grabscht sich mehrmals an den eigenen Busen, faßt sich recht grob in den Schritt und will damit demonstrieren, wie unpassend sich manche Gäste benehmen. Wange küssen, so erläutert Sie, sei erlaubt. Mehr nicht!

Sie erklärt auch, warum man auf der ersten Seite der Speisekarte folgenden Absatz findet: "Da mein Lokal sehr klein ist ersuche ich Sie in Ihrem Verhalten um entsprechende Rücksichtnahme auf die anderen Gäste und auf die thailändische Tradition."

Der Grund ist nicht nur, daß sich andere Gäste gestört fühlen könnten, sondern angeblich auch, daß sich über dem Lokal eine Wohnung befindet und sie mehrmals 500 € Euro wegen Ruhestörung bezahlen mußte. Bei einer Schließungszeit von spätestens 22:00 Uhr halte ich das für ein Schauermärchen. Gleichzeitig erklärt sie uns: "In Thailand Lärm egal." Ein Widerspruch zur schriftlich festgehaltenen thailändischen Tradition! Weiter erklärt Frau Sri lachend: "Hier nur laut zu Silvester, in Thailand immer Silvester." Sie erzählt von betrunkenen Gästen, torkelt demonstrativ durch den Raum ...

Oida Voda! (Alter Vater!) Wir sind sprachlos!

Die Begründung, warum Kinder unter 14 nicht ins Lokal dürfen, (siehe Schild an der Eingangstür) bekommen wir auch noch serviert: Laut Behörde, Marktamt, was weiß ich, dürfen keine Kinder unter 14 ins Lokal, da die Küche vom Speisebereich nicht abgetrennt ist. Zu gefährlich. Glei glaub i´s!

Wir verlangen die Rechnung. BITTE unbedingt das dazugehörige Foto ansehen!

Zur Bewertung ...

Wir können nur ein Gericht beurteilen, da uns Vorspeisen und Salat verweigert wurden.
Dieses Gericht war schlichtweg nicht gut. Die Dessert-Kostprobe war außer Konkurrenz und maximal brav.

Recht teuer für das Gebotene. Die Speisen durchschnittlich 15,00 €. 2 Suppen, 3 vegetarische Gerichte, davon eines ein scharfer Papayasalat, den es nicht gab, Curry, Huhn, Rind, Tintenfisch von scharf bis extrem scharf. 2 kleine Bierchen, 1 Hauptgericht mit Reis knapp über € 25,00. Das ist es nicht wert!

Da Frau Sri ihren freundlichen Tag hatte, und wie erwähnt mit einer Kostprobe verwöhnte, wir nicht lange zu warten hatten, sie auch noch ganz alleine die Gäste bewirten und kochen mußte, kann man beim Service einen Punkt mehr geben und beide Augen zudrücken, wegen der Unflexibilität bei der Speisenauswahl. Sie sollte für solche Fälle vielleicht 2-5 Gerichte auf einen Tafel schreiben, die sie zu kochen bereit ist, und nicht Speisekarten austeilen, deren Inhalt sie sowieso nicht bereit ist zu kochen! Das muß sie aber selbst entscheiden, wäre bloß so eine Idee.

Weine gibt es keine!!! Für mich schlimm!

Ambiente: Schräg mit Lagerraumflair ... siehe Fotos

Ein weiterer Besuch ist eher sehr unwahrscheinlich, skurril ist schon OK, aber das Erlebnis braut man nicht öfter als ein Mal im Leben.

  • Aufenthalt Oktober 2012
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Ambiente
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 2 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Top-Bewerter
98 Bewertungen 98 Bewertungen
40 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 25 Städten Bewertungen in 25 Städten
51 "Hilfreich"-<br>Wertungen 51 "Hilfreich"-
Wertungen
“Authentische Küche”
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. November 2012

Das Lokal ist winzig, ein paar Tische und man ist beim Geschehen direkt dabei. Frau Sri kocht mit Begeisterung, kommentiert ihr Werk und das Ergebnis ist wirklich überzeugend. Da die Küche so klein ist und Frau Sri alles nahezu alleine erledigt, muss man sich auf längere Wartezeiten einstellen - vier Personen sollten sich überlegen, ob sie wirklich vier unterschiedliche Gerichte wollen, weil das kann dann schon wirklich lange dauern. Durch die unmittelbare Nähe zur Küche kann man sehen, dass die Zutaten frisch sind und direkt verarbeitet werden.
Für thailändische Küche ist der Imbiss eine der besten Adressen, Geheimtipp ist es schon lange nicht mehr. Reservieren ist sehr zu empfehlen.

Aufenthalt Dezember 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vienna
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
7 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr authentisch!”
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. Juli 2012

Wer schon mal in Thailand oder auch nur in Asien war, der kann nachvollziehen, dass man hier einen flashback hat... toll! Einziges Manko sind dann dich die relativ hohen Preise, aber wert ist es das allemal!

    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Sri Thai Imbiss angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Sri Thai Imbiss? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Sri Thai Imbiss besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.