Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Zeughaus” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Landeszeughaus

Landeszeughaus
Herrengasse 16, Graz 8010, Österreich
+43-316/8017-9810
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 7 von 61 Sehenswürdigkeiten in Graz
Art: Militärmuseen
Attraction Details
Graz, Österreich
Profi-Bewerter
48 Bewertungen 48 Bewertungen
21 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 23 Städten Bewertungen in 23 Städten
19 "Hilfreich"-<br>Wertungen 19 "Hilfreich"-
Wertungen
“Zeughaus”
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. April 2012

Landeszeughaus
Das Landeszeughaus ist eines der Hightlights der Grazer Innenstadt. Es stellt mit seinen unzähligen Exponaten die größte Sammlung mittelalterlicher Waffen der Welt dar und ist für Waffenbegeisterte und historisch interessierte Besucher ein must-see. Durch seine zentrale Lage in der Herrengasse (neben dem Landhaushof) auch sehr gut erreichbar. Selbstverständlich werden auch Führungen angeboten, in welchen man viel interessantes, vor allem über die Stadt im Mittelalter lernt.

Aufenthalt Mai 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

67 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    44
    13
    7
    1
    2
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Graz, Österreich
Senior-Bewerter
12 Bewertungen 12 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Landeszeughaus Graz”
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. März 2012

Das Landeszeughaus in Graz beherbergt die größte Sammlung mittelalterlicher Waffen weltweit. Wir haben diese Sammlung mit Besuchern aus Übersee immer wieder besucht und alle waren sehr begeistert. Gleich neben dem Zeughaus befindet sich das Landhaus mit seinem wunderschönen Renaissancehof. In der Herrengasse können sie anschließend im Cafe "Sacher" Kaffee und Kuchen genießen.

Aufenthalt September 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Graz, Österreich
Profi-Bewerter
35 Bewertungen 35 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 25 Städten Bewertungen in 25 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
“Streitkräfte von damals”
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. Februar 2012

Im Landeszeughaus der Steiermark sind sämtliche Rüstungsutensilien des Mittelalters ausgestellt. Alle Teile sind in sehr gutem restauriertem Zustand und auf jeden Fall sehenswert. Deshalb ist dies auch Pflichtprogramm einer jeden Schule, dorthin einen Lehrausflug zu machen. Dies allein soll nicht unbedingt etwas heißen, jedoch werden immer wieder Ausstellungen für alle Teile dieser Erde angefragt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Besuchen kann man dieses Objekt über die Schmiedgasse in Graz mit als auch ohne Führung. Letzteres möchte ich aber jedem anraten, da man sehr leicht den Überblick über die tausenden Exponate verliert.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
127 Bewertungen 127 Bewertungen
76 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 47 Städten Bewertungen in 47 Städten
47 "Hilfreich"-<br>Wertungen 47 "Hilfreich"-
Wertungen
“große historische Waffensammlung”
4 von 5 Sternen Bewertet am 13. Januar 2012

Das Landzeughaus Graz besitzt eine der weltweit größten Sammlungen historischer Waffen, ein beeindruckendes Arsenal an Gewehren, Rüstungen, Hieb- und Stichwaffen. Es wurde Mitte des 17. Jhdts errichtet, und ist bis heute nahezu im Original erhalten geblieben. Es umfasst mehr als 30.000 Ausstellungsgegenstände, vom Ende des 15. bis Anfang des 19. Jahrhunderts. Zu sehen sind Harnische und Helme, Handfeuerwaffen, Stangenwaffen, Schwerter, Säbel und dergleichen. Höhepunkt der Sammlung sind beeindrucke Prunkharnische für den Adel und ein vollständig erhaltener Rossharnisch. Nehmen Sie sich Zeit, es lohnt sich!

Aufenthalt September 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Weniger eine Sammlung, eher ein Depot!”
2 von 5 Sternen Bewertet am 28. November 2011

Das Landeszeughaus ist eine historische Waffenkammer, in welcher Waffen, wie Haken, Hellebarden, Pistolen und Gewehre, und Schutzbekleidungen, wie Harnische, Hauben und Helme, deponiert sind. Damit ist das Zeughaus für uns kein Museum, welches Gegenstände "gesammelt" hat und in ansprechender Weise ausstellt. Vielmehr ist das Zeughaus ein historisches 4-stöckiges Waffenlager, durch welches gegen ein Eintrittsgeld von € 8,- (Erwachsene, Juni 2011) geschritten werden darf. Einem Lager entsprechend gibt es schier endlose Regale mit verschiedensten Waffen und Schutzbekleidungen. Einerseits lobenswert, dass das historische Lager kaum verändert wurde, aber wir waren von der Art der Präsentation enttäuscht. Es gibt kaum Hinweisschilder oder andere Informationsquellen (kein Audio-/Multimedia-Guide) zu den einzelnen Gegenständen, außer man kauft einen Museumsführer oder bucht als große Gruppe eine Führung. Als Kleingruppe kann man zum Teil den "Wächtern" kurze Antworten entlocken. Etwas Abwechslung brachte die temporäre Installation "Supermarkt Zeughaus" (http://www.museum-joanneum.at/de/landeszeughaus/veranstaltungen-1/supermarkt-zeughaus). Am besten gefallen hat uns die im Erdgeschoss gestaltete Sonderschau zu den Wehrmaßnahmen der Steiermark. Hier sind Waffen, Modelle, Figurinen und andere Exponate anschaulich arrangiert. Durch die Visualisierungen und Hinweisschilder bekommt man schon eher einen Eindruck von den früheren Machtverhältnissen, Bedrohungen und Wehrmaßnahmen.
Conclusio: Wir hätten uns eine durchgehend modernere Ausstellungsgestaltung gewünscht und finden den Preis für das Durchschreiten eines alten Depots für nicht gerechtfertigt.

Aufenthalt Juli 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Landeszeughaus angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Landeszeughaus? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Landeszeughaus besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Landeszeughaus gehört jetzt zu Ihren Favoriten