Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Empfehlenswertes Hotel für Ruhesuchende” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Aquila Elounda Village Hotel

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 6 weitere Seiten
Speichern
Aquila Elounda Village Hotel gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Aquila Elounda Village Hotel
5.0 von 5 Resort   |   P.O. Box 16, Elounda, Kreta 72053, Griechenland   |  
Hotelausstattung
Nr. 7 von 36 Hotels in Elounda
Zertifikat für Exzellenz 2014
Holzkirchen
Profi-Bewerter
28 Bewertungen 28 Bewertungen
13 Hotelbewertungen
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
33 "Hilfreich"-<br>Wertungen 33 "Hilfreich"-
Wertungen
“Empfehlenswertes Hotel für Ruhesuchende”
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Juni 2010

Das Hotel allgemein:
Das zur Aquila-Gruppe (aktueller Hotelname daher „Hotel Aquila Elounda Village“) gehörende ruhige Hotel liegt unmittelbar am Meer mit Blick über die Mirabella-Bucht und verfügt über 166 gut und modern ausgestattete Zimmer sowie über einen sehr gepflegtem, weiträumigem Garten. Die Zimmer verteilen sich über das Hauptgebäude und zahlreiche Nebengebäude in Bungalowform.
Insgesamt macht die vor nicht allzu langer Zeit renovierte Anlage einen sehr sauberen und gepflegten Eindruck.
Bei unserem 9-tägigen Aufenthalt hatten wir Halbpension (Frühstück und Abendessen) gebucht. Bei einem Halbpensionspreisaufschlag von 7 Éuro pro Person sicher kein Fehler, auch wenn man mal außerhalb des Hotels essen gehen will. Das Essen war durchwegs sehr gut. Das Hotel verfügt über eine ausreichende Anzahl an kostenlosen bewachten Parkplätzen.
Die Gäste kamen während unseres Aufenthalts in erster Linie aus Deutschland, der Schweiz und Großbritannien. Vereinzelt waren auch Gäste aus osteuropäischen Staaten anzutreffen.
Insgesamt waren wir sehr zufrieden und haben unseren Aufenthalt genossen und können dieses Hotel vor allem auch wegen des unserer Ansicht nach hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses jederzeit weiter empfehlen.

Lage und Umgebung:
Das Hotel liegt weit unterhalb der von Agios Nikolaos nach Elounda, Plaka und an die Dörfer der Nordküste Kretas führenden Hauptstraße direkt am Meer mit Blick über die schöne Mirabella-Bucht. Der Hotelstrand liegt an einer zwischen den Sonnenterrassen gebildeten Bucht und ist max. 100 m² groß. Für ausgesprochene Strandfans ist das Hotel daher weniger geeignet. Neben der ins Meer reichenden, mit Natursteinen befestigten Terrasse die auch als Bootsanleger genutzt werden kann, gibt es eine ausreichende Zahl an ebenfalls mit Natursteinen befestigten, in verschiedenen Stufen angeordneten kleineren Terrassen, sowie eine größere, zum Meer abfallende Liegefläche.
Der nächste Ort Elounda liegt ca. 3 km oder 30 Gehminuten vom Hotel entfernt. Die nächste Stadt ist Agios Nikolaos, die man mit dem Auto in etwa 10 Minuten erreicht. In unmittelbarer Umgebung des Hotels befinden sich in erster Linie weitere Hotelanlagen.
Wenn man auch außerhalb des Hotels etwas unternehmen möchte, was unbedingt zu empfehlen ist, ist die Anmietung eines Mietwagens ratsam.
Ausreichende Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten befinden sich in den Orten Elounda und Agios Nikolaos. Hier gibt es auch eine große Anzahl an Tavernen.
Erstes Ausflugsziel vom Hotel aus ist die ehemalige Lepra-Insel Spinalonga. Zur Insel gelangt man von Elounda oder Plaka aus per Boot. Die Fahrt von Plaka ist dabei kürzer und günstiger. Ein Bummel durch Elounda und Agios Nikolaos ist ebenfalls empfehlenswert. In der weiteren Umgebung gibt es zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, wie z. B. zum Palmenstrand von Vai oder zur Lasithi-Hochebene. Auch Wanderfreunde finden zahlreiche Möglichkeiten. Die Besichtigung der zahlreichen Bergdörfer und Klöster vermittelt einen Eindruck über das Leben weit ab vom Tourismus.

Service:
Das Personal war stets freundlich und zuvorkommend. Speziell die Servicekräfte im Restaurantbereich waren sehr bemüht und sind besonders hervorzuheben.
An der Rezeption und in den Restaurants wurde neben englisch fast ausnahmslos auch deutsch gesprochen. Verständigung war somit zu keiner Zeit ein Problem.
Die Zimmerreinigung war bis auf wenige Ausnahme bereits nach unserer Rückkehr vom Frühstück abgeschlossen. Auch wenn die Sauberkeit grundsätzlich in Ordnung war, liegt hier vielleicht ein gewisser Unterschied zu „echten“ 5-Sterne-Hotels. Hier haben wir es häufig erlebt, dass das Zimmer abends für die Nacht hergerichtet wird und Handtücher, etc. nochmals gecheckt werden. Das unserer Meinung nach sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier aber im Auge zu behalten. Vor diesem Hintergrund kann man über das Fehlen solcher Kleinigkeiten sicher hinwegsehen
Zu beschweren hatten wir uns nur ein einziges Mal im Zusammenhang mit dem Restaurant (siehe unten). Hier war man an der Rezeption ohne zu zögern sofort bemüht, das Problem zu unserer Zufriedenheit zu lösen.

Gastronomie:
Das Hotel verfügt im Hauptgebäude über das Hauptrestaurant und eine große, weitläufige Bar, sowie oberhalb des Meeres über ein Gourmetrestaurant und Snackbar/Strandrestaurant.
Im Hauptrestaurant wird das Frühstück und Abendessen jeweils in Buffetform angeboten. Von 7.00 Uhr bis 10.30 Uhr Amerikanisches Frühstücksbüffet, bis 11.00 Uhr dann das sogenannte Langschläferfrühstück, bei dem die Auswahl dann etwas eingeschränkter ist (z. B. keine Eierspeisen mehr). Trotzdem ist noch eine große Auswahl vorhanden und nicht mit einem einfachen häufig angebotenen kontinentalen Frühstück vergleichbar. Die Speisenauswahl ist sehr groß und geschmacklich sehr gut. Hier bleiben fast keine Wünsche offen. Vielleicht wieder ein kleiner Punkt, der das Hotel von anderen 5-Sterne-Hotels unterscheidet: Die Eierspeisen werden in der Küche zubereitet und dann ans Buffet gebracht und dort warmgehalten. In einem 5-Sterne-Hotel kann man auch erwarten, dass diese frisch am Buffet zubereitet werden, bzw. auch die Möglichkeit besteht, sich ein Omlett nach Wunsch frisch zubereiten zu lassen.
Das Abendessen gibt es von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr, was unserer Auffassung nach für Urlaub etwas kurz ist. Eine Öffnung des Restaurants bis zumindest 21.30 Uhr wäre sicher angebracht. Die Qualität des Abendessens war jederzeit hervorragend , abwechslungsreich und gab zu keinem Zeitpunkt Anlass zur Kritik. Einziger Kritikpunkt sind die unserer Meinung nach überhöhten Getränkepreise, z. B. eine Flasche Becks Bier 0,3 Liter für 5,00 Euro.
Das Hauptrestaurant ist im Grunde genommen in drei Bereiche unterteilt. Der Eingangsbereich gleicht eher einem Speisesaal, in dem es aufgrund des „Durchgangsverkehrs“ der kommenden und gehenden Gäste sowie der dort platzierten Gäste die auf dem Weg zum Buffet und wieder zurück sind, zu einer hohen Geräuschkulisse kommt. Da nur wenige Fenster geöffnet werden können und zumindest während unseres Aufenthalts von einer Klimaanlage nichts zu spüren war, kommt es auch zu hohen Temperaturen. Der restliche Restaurantbereich teilt sich in einen überdachten Bereich mit Glasfront, die geöffnet werden kann (vergleichbar mit einem Wintergarten) und eine Außenterrasse auf. Diese war jedoch abends aufgrund eines recht frischen und teilweise heftigen Windes (Mitte Mai) nicht, bzw. nur für abgehärtete Naturen wirklich nutzbar. Und dies ist, zumindest zu dieser Jahreszeit, speziell beim Abendessen, ein Problem:
Wenn das Hotel gut belegt ist, kommt es hier zu erheblichen Engpässen. Dies wird dadurch noch verstärkt, dass offensichtlich hin und wieder auch ganze Busse von außerhalb angenommen werden. Ein Großteil der Gäste möchte zumindest zu dieser Jahreszeit im Überdachten halboffenen Bereich sitzen. Die Tische innen im Eingangsbereich werden nur ungern genommen. So kommt es dann zu teilweise nicht unerheblichen Wartezeiten. Da das Hotel in erster Linie auf Paare ausgerichtet ist, gibt es nur wenige Tische für 4 Personen. Die Folge, wenn man einen derartigen Tisch benötigt, ist meist eine zusätzliche Wartezeit.
Da wir zu dritt waren (meine Frau und mein Schwager) waren wir am Dritten Abend auch Leidtragende diese Problems. Nach beinahe 30 Minuten Wartezeit hatten wir genug. Ich beschwerte mich an der Rezeption, dass an diesem Abend im Restaurant die Gäste mit unakzeptablen Wartezeiten konfrontiert werden. Dies konnte man gar nicht verstehen und erfüllte sofort unseren Wunsch, im ansonsten reservierungspflichtigen Gourmetrestaurant einen Tisch zu besorgen.
Im Gourmet-Restaurant haben wir dann ein hervorragendes Abendessen bei ausgesprochen gutem Service und Livemusikuntermalung genossen. Es ist auf alle Fälle zu empfehlen, zumindest einmal während des Aufenthalts hier zu Abend zu essen. Die bezahlte Halbpension wird mit einem Betrag von 12 Euro pro Person angerechnet.
Fazit:
Das Essen ist durchwegs hervorragend und abwechslungsreich, sowohl landestypisch griechisch, als auch international. Alles machte einen sehr sauberen und hygienischen Eindruck. Sobald etwas ausging wurde innerhalb kurzer Zeit nachgelegt. Bis auf das geschilderte grundsätzliche Platzproblem, großes Lob an Küche und Servicepersonal. Kritik ist an den etwas überhöhten Getränkepreisen zu richten. An den weiteren Abenden mussten wir zwar auch regelmäßig 5 bis 10 Minuten warten, hatten aber den Eindruck, dass aufgrund unserer Beschwerde versucht wurde, uns schnellstmöglich einen Platz zuzuweisen und die wenigen 4er-Tische auch nur Gruppen mit 3 oder 4 Personen zuzuweisen und nicht an Pärchen zu vergeben.

Sport, Unterhaltung und Pool:
Das Freizeitangebot ist etwas eingeschränkt, was uns jedoch keineswegs gestört hat. Neben einer Führung durch den wirklich schönen, gepflegten Garten wird vom Hotel Wassergymnastik und Schnuppertauchen angeboten. Weiter steht ein Tennisplatz zur Verfügung. Der Spa-Bereich, in dem sich auch der Fitnessraum befindet, ist für ein 5-Sterne-Hotel etwas klein geraten. Der sehr kleine Fitnessraum verfügt von jedem Gerät nur über ein Exemplar. Die Behandlungszimmer des Spa-Bereichs, teilweise fensterlos, sind klein und strahlen wenig Atmosphäre aus. Die Öffnungszeiten des Fitnessraums sind an die des Spa gebunden, d.h. um 18 Uhr ist Schluss.
Im Hotel befindet sich ein Minimarkt mit beschränkter Auswahl sowie ein Juwelier und eine Alamo-/National-Autovermietung. Weiter existiert im Durchgangsbereich zwischen der großen Bar und dem Zugang zu den Zimmern im Hauptgebäude ein Internetbereich mit zwei Internetterminals. Auch das passt unserer Meinung nach heute nicht mehr zum Standard eines 5-Sterne-Hauses. Hier sollte Internetzugang auf dem Zimmer zum Standard gehören.
Am Strand wird gegen Gebühr auch Wassersport angeboten, wobei wir hier deutlich darauf Wert gelegt wird, dass die dort und auf den Terrassen sonnenbadenden Gäste nicht gestört werden. So dürfen Jetskinutzer bis sie im offenen Meer sind hier nur in Schrittgeschwindigkeit fahren, was dann nicht stört. Während unseres Aufenthaltes wurden die hier angebotenen Einrichtungen von den Gästen nur sehr eingeschränkt genutzt. Dies ist sehr angenehm und unterstreicht, dass das Hotel in erste Linie von Ruhesuchenden gewählt wird.
Die Liegestühle sind modern und sehr sauber. Sie werden jeden Abend neu in Reih und Glied sortiert sowie wenn notwendig gesäubert. Zu jedem Paar Liegestühle gehört auch ein Sonnenschirm mit kleinem Tischchen als Ablagemöglichkeit. Dies ist nicht selbstverständlich und hat bei uns sehr viele Pluspunkte geerntet. Auch die Zahl der Liegen ist ausreichend. Wir haben zu jeder Zeit, egal ob morgens, vormittags oder am Nachmittag immer einen Platz gefunden. Lediglich am Pool kann es einmal etwas enger werden. Ebenfalls sehr positiv ist, dass neben den Liegen und Sonnenschirmen auch die Badetücher im Übernachtungspreis enthalten sind und damit die Nebenkosten nicht unnötig in die Höhe getrieben werden. Wie wir bei der Suche nach unserem Urlaubshotel festgestellt haben, auch nicht unbedingt Standard auf Kreta.
Im Terrassenbereich stehen eine Dusche und zwei Umkleidekabinen zur Verfügung. Die Poollandschaft ist in den Hang eingebaut und besteht aus drei stufenförmig angeordneten Pools, wobei es sich bei dem oberen Pool um den Hauptpool handelt und mit den anderen beiden über einen Wasserfall verbunden ist. Auch die beiden unteren, wesentlich kleineren Pools haben eine Terrasse, auf der man sich sonnen kann. Speziell vom obersten Pool bietet sich ein herrlicher Blick auf das Meer und die Mirabella-Bucht.

Zimmer:
Die Zimmer sind laut Katalogbeschreibung ca. 26 m² groß. Sie verteilen sich auf das Haupthaus, und auf zahlreiche Bungalows mit mehreren Zimmern je Bungalow. Diese haben dann Garten oder Meerblick. Einige sind mit geteiltem Pool, d. h. ein Reihenbungalow hat über die gesamte Breite einen Pool, den sich dann die Bewohner teilen, andere sind mit eigenem kleinen Pool ausgestattet.
Unser Meerblickzimmer lag mit Blick auf den Pool und die Mirabella-Bucht und war mit einer Dachterrasse ausgestattet, d. h. die Dachterrasse vor unserem Zimmer war gleichzeitig das Dach des unter unserem Zimmer liegenden Bungalows. Das Zimmer war sauber und modern in hellblauen Farben ausgestattet. Bemerkenswert ist der große Schrank, in dem auch der kostenlos nutzbare Safe untergebracht ist. Neben einem Schreibtisch, in dem die Minibar integriert ist, war unser Zimmer noch mit einem Flachbildschirmfernseher, Telefon ,einer kleinen Stereoanlage, Kaffeemaschine sowie Klimaanlage mit Fernbedienung ausgestattet. Beim Bad handelte es sich um ein Marmorbad, wobei dieses, was die Verarbeitung betraf, einem 5-Sterne-Haus nicht ganz würdig war. Alles in allem war es ein schönes Zimmer mit guter Lage.

Tipps:
Um die Gegend erkunden zu können sollte man auf alle Fälle einen Wagen anmieten. Sofern der Transfer im Reisepreis nicht eingeschlossen sein sollte, wie es bei uns der Fall war, empfiehlt sich die Anmietung eines Mietwagens bereits ab dem Flughafen Heraklion. Die Hin- und Rücktransferkosten bei zwei Personen wären beinahe genauso teuer gewesen wie ein Opel Corsa für 9 Tage. Da wir zu dritt waren haben wir uns einen Ford Focus geleistet. Auch hier hatten wir durch die eingesparten Transferkosten bereits über zwei Drittel der Mietkosten für neun Tage wieder hereingeholt. Die Fahrt vom Flughafen Heraklion zum Hotel dauert auf gut ausgebauter Straße eine gute Stunde. Die Orientierung macht keine Probleme, die Strecke ist gut ausgeschildert. Lediglich der Abzweig von der Hauptstraße hinunter zum Hotel ist trotz Ankündigung schnell übersehen.

  • Aufenthalt Mai 2009, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.031 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    602
    307
    94
    18
    10
Bewertungen für
56
841
7
3
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (4)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
UK
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 21. Oktober 2007

Wir kommen gerade aus Elounda Village zurück. Sie sind mit 5 Sternen klassifiziert, während ich 4 Sterne angemessener finde. Unser Zimmer war nett - das riesige Bett war sehr willkommen. Wir verbrachten mehrere Abende mit einer Flasche Wein auf unserer Terasse. Wir kauften den Wein bei einem der vielen Lidl Läden auf der Insel. Der Wein im Hotel ist viel zu teuer, von 21 Euro aufwärts. Man sollte wissen, dass selbst an der Minibar sogar Tee und Kaffee berechnet werden. Das Hotel ist sehr gepflegt mit wunderschönen Blumen und Bäumen. Der Laden im Hotel ist ärmlich, mit begrenztem Warenlager. Alle Hotelangestellten sind äußerst freundlich und das Essen in den Restaurants ist gut. Zudem gibt es abends Unterhaltung, was uns gefiel. Die Lage des Hotels lässt zu wünschen übrig. Man braucht 45-50 Minuten zu Fuß zum nächsten Ort - Elounda. Der Pendelbus des Hotels fährt nur dreimal am Tag. Die Schwimmbäder sind schön und es gibt einen kleinen Strand. Ich glaube, eine massive Renovierung ist für diesen Winter vorgesehen, was meiner Meinung nach sehr nötig ist. Das Hauptrestaurant ist sehr beengt und ich glaube, es wird vergrößert. Insgesamt verlebten wir einen schönen Urlaub hier.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Hillsborough, N Ireland
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 8. Oktober 2007

Wir waren von diesem Hotel sehr enttäuscht. Wir dachten, wir hätten einen 'romantischen Bungalow' mit Meeresblick gebucht. Unser Zimmer war nett, hatte aber keinen Blick aufs Meer und andere Zimmer rechts und links davon und sogar drüber. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, wie man das überhaupt als Bungalow bezeichnen kann. Im Laufe der Woche stellte sich heraus, dass eine Anzahl anderer Gäste dasselbe Problem hatten: ihre Zimmer hatten auch keinen Meeresblick, was sie gebucht hatten. Ein Hotelangestellter arbeitete volltags daran, dieses Missverständnis zu berichtigen, was ihm aber weder in unserem Fall vollständig gelang noch in dem Fall anderer Gäste.

Ich habe schon in vielen viel besseren 4-Stern Hotels gewohnt. Wir fanden nichts Außergewöhnliches an diesem Hotel und nichts, was eine 5-Stern Klassifizierung rechtfertigen würde. Das Essen war entschieden nichts Besonderes. Obwohl wir Halbpension gebucht hatten, gingen wir
mehrere Abende in die Stadt (eine Fußwanderung von 50 Minuten, denn das Hotel bot keinerlei Transport) für ein mehr griechisch-kretisches Menu. Es sind noch einige Verbesserungen fällig im Elounda Village Hotel, bevor es das Recht beanspruchen kann, sich als 5-Sterne Hotel zu bezeichnen.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bukarest, Rumänien
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 10 Städten Bewertungen in 10 Städten
22 "Hilfreich"-<br>Wertungen 22 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 21. August 2007

Wir kamen vor kurzem aus einem siebentägigen Urlaub in diesem Hotel zurück. Es ist allen denjenigen zu empfehlen, die eine ruhige Umgebung suchen (keine Musik, nur Wellen) oder einen netten Ort zum Tauchen.

Das Hotel hat 5 Sterne. Der Service ist ausgezeichnet, die Zimmer sind sauber und interessant dekoriert. Uns wurde wie erwünscht ein Zimmer mit Meeresblick zugewiesen, das unseren Erwartungen voll entsprach.

Negativ war nur das Essen, das zu wünschen übrig ließ. Es könnte entschieden verbessert werden, aber das mag mein persönlicher Geschmack sein. Für die restlichen Details, die die Kleinigkeit des Essens ausgleichen, würde ich entschieden zurückkehren.

Das dortige Tauchzentrum - Blue Dolphin - hat ausgezeichnetes Personal, sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Für Freiwassertaucher gibt es Orte zu erforschen, selbst für Fortgeschrittene.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 9
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
wales
Senior-Bewerter
19 Bewertungen 19 Bewertungen
15 Hotelbewertungen
Bewertungen in 16 Städten Bewertungen in 16 Städten
30 "Hilfreich"-<br>Wertungen 30 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 31. Mai 2007

Dieses Hotel in einem ruhigen, abgelegenen Urlaubsort war ideal für eine Woche Urlaub. Wir wollten unsere Batterien aufladen an einem hübschen, luxuriösen Ort ohne kleine Kinder. Hier hatten wir das gefunden! Ich bin froh, dass wir nur Übernachtung und Frühstück gewählt hatten, denn das Essen war das einzige Manko. Außerdem bin ich froh, dass wir auf ein Bungalow mit Privatbalkon und Blick aufs Meer übergewechselt waren.
Die Gäste hier waren sehr kosmopolitisch und die meisten davon Europäer. Während wir dort waren trafen wir sehr wenig Engländer.
Das Personal war hilfsbereit, die Anlagen wunderhübsch. Obwohl der Privatstrand sehr klein ist, reicht er aus. Die Village ist eine gute Fußwanderung entfernt, oder man kann für 7 Euro ein Taxi nehmen.
Weil das Essen im Hotel teuer ist für die mindere Qualität aßen wir meist auswärts zu Abend.
Erwachsene, die einen Zufluchtsort suchen, sind hier am richtigen Ort.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Niedersachsen / Weserbergland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
3 von 5 Sternen Bewertet am 22. Mai 2007

Hochzeitsreise und ein gebuchter Romantik Bungalow .

Im Januar buchten wir über ein Tui Reisebüro den Romantik Bungalow in dieser Anlage.
Die Anreise fand am 13.5.32007 statt.
Dort angekommen wies man uns den
"angeblichen Romantikbungalow zu ".
Sofort stellten wir fest , das es sich nicht um das gebuchte Arrangement Romantikbungalow handelte und reklamierten diesen Umstand sofort an der Rezeption.
Die Art und Weise des Personals an der Rezeption wie unsere berechtigte Reklamation entgegengenommen wurde , veranlaßte uns die Tui Reiseleitung vor Ort zu informieren die dann auch sofort im Hotel erschien.
Dort wurden die gesamten fehlenden Eigenschaften der Unterkunft erfasst und in der Landessprache von der Reiesleitung reklamiert.
Eine "angebliche Überbuchung" wurde als Ursache angegeben und die Reiseleitung konnte weder einen sofortigen Rückflug noch eine andere ebenbürtige Unterkunft anbieten.
Es wurde durch die Reiseleitung mit der Hotelführung vereinbart ,dass alle fehlenden Eigenschaften nachgebessert werden .
Genau das ist nun der Grund dieser Reklamation , denn die Hotelführung hat sich nicht im mindesten an diese Vereinbarung gehalten.
Sie ist absolut inkompetent und unfähig selbst banale Kleinigkeiten wie die zugesicherte Tageszeitung , Kerzenlichter im Raum und auf der Terrasse sowie ein vernünftiges schnurloses Telefon nachzubessern ( das vorhandene Telefon war nicht in Ordnung ).
Selbst ein mehrfaches nachhaken der Reiseleitung vor Ort brachte keine Besserung .
Das zugesagte Himmelbett bestand aus zwei " Liegen " ( wie zwei kleine Einzelzelsofas ) die nebeneinander standen und sich bei der kleinsten Bewegung auseinander bewegten .
Das dieser Zustand auf einer Hochzeitsreise nicht ideal ist kann sich jeder denken .
Als dann endlich mal eine Kerze im Zimmer hingestellt wurde fehlten die dazugehörigen Streichhölzer.
Eine Kerze ohne diese anzuzünden dürfte als Nichtraucher nicht klappen .
An der Rezeption baten wir um Streichhölzer und dort gab man uns nach langen "kramen in einer Schublade" von der mürrischen Dame dort eine Probenschachtel mit einem Streichholz als Inhalt.
Für die Dame war damit ihre Aufgabe erfüllt und sie wandte sich ab und selbst als wir auf das eine Streicholz zeigten machte sie sich keine weitere Mühe.
Ein Junges Päärchen was neben uns stand war absolut fassungslos und der junge Mann gab uns sofort entrüstet sein eigenes Feuerzeug.
Als wir uns mit dem Päärchen dann anschließend nett unterhielten , stellte sich heraus das die beiden ebenfalls einen Romantikbungalow gebucht hatten und wie wir eine Hochzeitsreise machten.
Selbst dort fehlten alle zugesicherten Eigenschaften aus den Buchungsunterlagen .
Allerdings hatten die beiden wenigstens ein " Himmelbett" .
Auch bei ihnen wurden die fehlenden Sachen nicht nachgebessert .

Ein vom Zimmerservice gebrachter Sektkühler stand noch Tagelang im Raum trotz mehfacher freundlicher Bitte unserseits diesen doch zu entfernen.
Das Badezimmer ist zwar nett anzusehn aber nicht funktionell wenn man Duschen will oder die toilette benutzen muß.
Die Badewanne ist viel zu schmal und eine Glasscheibe an der Seite engt noch zusätzlich ein , so dass ein Erwachsener " Platzangst " bekommen kann .
Eine Glasscheibe verhindert zwar das Spritzwasser in Richtung Toilette kommt , aber in Richtung des Waschbeckens und dessen riesige Ablage für die Waschutensielien ,Rasierapparat,Schminkzeug ect.steht nach der Dusche unter Wasser.
Die Belüftung und das Absauggebläse schaltet man mit der Beleuchtung ein und aus.
War also jemand auf der Toilette, hatte man Stunden später noch das " Vergnügen " den Geruch im Raum zu haben .
Eine Nachlaufschaltung wie sie überall standard ist sucht man hier vergeblich .
Macht man also aus Gewohnheit beim verlassen das Licht im Badezimmer aus hat man Stunden später den Geruch noch immer dort.
Ein normales lüften ist dort nicht möglich .
Die Klimaanlage in unserem Raum hatte die Besonderheit , dass erst bei einer Einstellung von 30-32 Grad über die Fernbedienung ein angenehmes Klima herrschte und nicht wie eigentlich gedacht bei 22-23 Grad Raumtemperatur.
Da dauerte es nicht lange und man begann im Raum zu Frieren weil es viel zu kalt wurde.
Das gleiche stellten wir auch im Fitnessraum fest wo man sich durchgeschwitzt sehr schnell eine Erkältung holen konnte.

Das Frühstück war guter Durchschnitt und das Abendessen ebenso. Es war gut, aber nicht überragend und die Auswahl war begrenzt.
Bei anderen Hotels mit 3 1/2 oder 4 Sternen war das Frühstücksbuffets auch nicht schlechter, und das Abendessen sogar teilweise erheblich besser.
Besondere Themenabende mit besonderen Spezialitäten zum Abendessen faden nicht statt.
Sollte ich mich so " verlesen haben" ?? , denn das wurde doch extra hervorgelobt.
Das Essen Abends im Symposium hingegen war eine echte Bereicherung .
Eine kleine Auswahl an Essen " ala Karte " wurde vom sehr freundlichem Personal serviert und erfreute unseren Gaumen .
Das Essen dort gab es ohne Aufpreis und nur die Getränke wurden wie am Abendbuffet extra berechnet .
Das Personal dort gab sich dort besonders freundlich und glänzte mit guten " Fachkenntnissen " wie zum Beispiel ein Wein richtig Serviert und eingeschenkt wird.
Selbst das Mineralwasser zum Essen steht neben dem Tisch in einem Eiskühler .
Hier hat man als Gast einfach das Gefühl sehr willkommen zu sein .
Für diesen Guten Service in diesem Bereich sind die 5 Sterne volkommen berechtigt .
Für den Restlichen Bereich wären 3 1/2 bis 4 vollkommen ausreichend.
Gerade die alltäglichen Kleinigkeiten die nicht klappen lassen schnell die gute Laune verfliegen.
Die Hotelanlage selbst ist sehr schön in das Gelände integriert , überall gibt es kleine „Häuser“ mit großen Gärten, vielen Blumen.
Die Pools und der Strand waren sauber und es gab überall verteilt genügend Sonnenliegen.
Wie es allerdings dort in der haupt Sommer Reisezeit aussieht vermögen wir nicht zu sagen .
Die Aussicht von der Poolanlage auf die Bucht und das Meer ist wunderbar!
Die Pools sind allerdings nicht mit normalem Wasser sondern mit Salzwasser gefüllt .
Neben der Rezeption gibt es die Möglichkeit an Zwei Pc ins Internet zu gehen.
An der Rezeption muß man eine Karte für 7 Euro kaufen , womit man dann maximal eine Stunde im Internet seine Mails lesen oder andere Seiten aufrufen kann.
Dies geschieht von jedermann im Eingangsbereich sehr gut einsehbar ,weil beide Rechner gut sichtbar an einer Seitenwand stehen.
Ein bisschen Diskretion wäre hier sehr zu empfehlen, denn der "Nachbar" am anderen Rechner oder der Reisegast im Eingang muß nicht die Post von anderen gleich mitlesen.
Die Onlinekosten von 7 Euro für eine Stunde kann man hier getrost als " fürstlich " bezeichnen .
Soviel kostet eine Flatrate für den ganzen Monat.

Fazit :
Bucht man also eine 0815 Reise , dann kann man das so hinnehmen , aber 5 Sterne dafür sind dann absolut fehl am Platze.
Das sollte sich die Hotelführung einmal ganz doll hinter die Ohren schreiben .
Das Personal war höflich aber ohne dabei übertrieben freundlich zu wirken .
Ihre Arbeit verrichteten sie teilweise sehr unprofessionell und hatte man grade den letzten Bissen im Mund , wurde einem der Teller unter der Nase weggezogen.
Das Besteck wurde dabei gleich mit entfernt und kleine Schälchen mit Marmelde oder Honig beim Frühstück ebenso .
Kam man also vom Frühstücksbuffet mit einem neuen Brötchen oder Brot fehlte ständig das eine oder andere selbst Tassen waren weg.
Es mußte also zumindest eine Person sitzen bleiben die den Tisch " bewachte " denn selbst eine Jacke über dem Stuhl die signalisieren sollte "hallo" wir sind nicht weg sondern am Buffet nützte nichts.

Gerade viele kleine Unanehmlichkeiten machen hier schnell das gute Bild was als erster Eindruck entsteht schnell kaputt.
Inkompetentes und unfreundliches Personal hat gerade an der Rezeption nichts zu suchen .
Und ein Arrogantes getue das der eine Raum halt so ist und der andere eben so ist ist auch absolut fehl am Platze.
Berechtigte Reklamationen sollte man sich ohne unsachliche Zwischenbemerkungen anhören und versuchen den Gast zu verstehen.
Denn dieser bezahlt schließlich deren Arbeitsplatz undGehalt am Monatsende mit.
Und selbst wenn die Reisebegleiter von der Tui dort nicht ernst genommen werden wenn sie zu recht etwas reklamieren , sollte sich die Geschäftsleitung einmal mehr fragen ob das Verhalten nicht unpassend ist .
Der Reiseleitung von der Tui spreche ich ein großes Lob aus weil sie sich hervorragend bemüht hatte und sehr nett und zuvorkommend war.
Selbst außerhalb ihrer Arbeitszeit war sie sofort für uns da .

  • Zufrieden mit — Die integration dieser Anlage an das Umfeld und die sehr schön angelegten und gepflegten Grünanlagen
  • Unzufrieden mit: — Hochnäsigkeit und Inkompetenz der Mitarbeiter / rinnen im Bereich Rezeption und Services
  • Aufenthalt Mai 2007, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 1 von 5 Sternen Business Service, wie z.B. Internet
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Aquila Elounda Village Hotel? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Aquila Elounda Village Hotel

Anschrift: P.O. Box 16, Elounda, Kreta 72053, Griechenland
Lage: Griechenland > Kreta > Lasithi Prefecture > Elounda
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 der Strandhotels in Elounda
Nr. 2 der besten Resorts in Elounda
Nr. 2 der Spa-Hotels in Elounda
Nr. 3 der Luxushotels in Elounda
Nr. 4 der Romantikhotels in Elounda
Nr. 10 der Familienhotels in Elounda
Preisspanne pro Nacht: 117 € - 361 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Aquila Elounda Village Hotel 5*
Anzahl der Zimmer: 208
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, ab-in-den-urlaub, Booking.com, Low Cost Holidays, Splendia, Weg, Expedia, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Aquila Elounda Village Hotel daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Aquila Elounda Village
Aquila Village Elounda
Aquila Elounda Village Griechenland
Aquila Elounda Village Hotel Kreta
Aquila Hotel Elounda

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Aquila Elounda Village Hotel besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.