Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Mehr Licht als Schatten” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu La Table d'Edgard

La Table d'Edgard
Für dieses Hotel sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für dieses Hotel sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Lausanne suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
La Table d'Edgard
Speichern
La Table d'Edgard gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Lausanne-Palace hotel, 7-9 Grand Chêne, Lausanne 1006, Schweiz   |  
Hotelausstattung
Nr. 33 von 48 Hotels in Lausanne
Lausanne, Schweiz
Top-Bewerter
82 Bewertungen 82 Bewertungen
14 Hotelbewertungen
Bewertungen in 33 Städten Bewertungen in 33 Städten
144 "Hilfreich"-<br>Wertungen 144 "Hilfreich"-
Wertungen
“Mehr Licht als Schatten”
4 von 5 Sternen Bewertet am 3. Juni 2013

Vorab - es wurde das Menu "Signature" - 6 Gänge zum Preis von 170,00 CHF und der Abend war gut!

Etwas Art Deco, etwas Bauhaus - Stil, ein wenig Louis XV, alles nett aufghübscht mit modernem Stil in diesem ehrwürdigem alten Palace Hotel mitten in Lausanne. Man sitzt sehr gut im La Table d` Edgar und auch der Sevice zeigte sich von einer excelenten Seite.

Schon beim Empfang kümmerten sich 2 Kellner um uns, wir wurden alle freundlich begrüsst und zum Tisch geleitet. Mit den Stühlen wurde beim Hinsetzen geholfen und nach dem Apperitiv wurde fast zeitgleich gefragt. Wirklich gut der Service in diesem Hause. Man könnte fast sagen "alte Schule" - aber das wäre unfair. Weniger steif und trotzdem stilvoll trifft es besser. Das mit dem Service blieb auch den ganzen Abend sehr angenehm und professionel - toll.

Wir hatten einen schönen Tisch direkt an der Glasfront zur Küche, es macht Spass dieser gut organisierten Küche beim Arbeiten zu zuschauen. Aber mit Aussicht Richtung See sitzt man nicht minder perfekt - an unserem Abend war es aber sehr nebelig und so war die interessantere Aussicht die in die Küche.

Das Menu war mediteran angehaucht, viel Fisch in den Vorspeisen, zum Hauptgang Kalb, der obligatorische Käse und eine "leichte" (so hiess sie eben - frage mich aber was an Mascarpone je leicht sein wird) Mascarponecreme als Dessert.

Es wurde auf hohem Niveau gekocht - handwerklich eine Spitzenleistung - vom Amuse Bouche bis hin zur Praline beim Kaffee.

Besonders möchte ich dem Hummer erwähnen, perfekt gegart, dazu in Rosmarin marinierte Orangenfilets, etwas Spinat und ein dezenter Hauch Fenchel - perfekt (es sei verziehen, das mein Fenchel wirklich roh auf den Hummer gelegt wurde, nicht eine Spur von Dressing oder anderen Aromen).

Allerdings sind mir mehrere Kominationen aufgefallen die doch etwas schwierig waren.

Als Amuse Bouche eine Coer du Boef Tomate kombiniert mit einem sehr intensiv schmeckendem Sardinenfilet auf Pesto, da hat die Tomate nicht die geringste Chance zu überleben.

Ein sehr gut gebratener Thunfisch, mitteldünn aufgeschnitten auf Tomatencoulis und dann noch auf einem gebackenen "Blätterteigpastetchen..."! Der Thunfisch war hoffnungslos überfordert, hatte auch hier keine Chance zu überleben. Zudem ein zweites mal Tomaten als Hauptbestandteil eines Ganges und diverse Aromen von Pesto wiederholten sich auch.

Der nächste Fischgang war ein Rouget Filet. Besser konnte es nicht gegart sein - excellent! Allerdings wurde auf dieses arme Filet ein kleiner Berg von Kapern und Sardellen gelegt. Zuerst hatte der Fisch den Schock, dann ich im Mund. Das ging nun wirklich nicht. Glücklicherweise konnte man es einfach runterstreichen - und der Rest konnte Solo genossen werden.

Soviel zu den "intressanten" Kombinationen. Sei noch erwähnt das der Hauptgang ohne jegliche Kritik gegessen werden konnte - das Kalb ist nicht umsonst gestorben.

Dazu haben wir vorzügliche Weine genossen, alle abgestimmt auf die einzelnen Speisen (wobei ich nicht sicher bin ob der Somelier von de Kombinationen so wirklich wusste die da auf den Teller kamen.) Aber seine Beratung unterstütze hervorragend zu unserer Weinwahl.

Alles in allem ein sehr gelunger Abend - wir waren spät fertig mit Essen und so wurden wir beim Verlassen des Restaurants begleitet von Klängen der Life Music aus der LP Bar. Auch eine intressante Kombi, aber nicht störend.

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

7 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    4
    2
    1
    0
    0
Bewertungen für
1
3
Allein/Single
0
1
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im La Table d'Edgard? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über La Table d'Edgard

Anschrift: Lausanne-Palace hotel, 7-9 Grand Chêne, Lausanne 1006, Schweiz
Lage: Schweiz > Kanton Waadt > Lausanne
Hotelstil:
Nr. 33 von 48 Hotels in Lausanne
Anzahl der Zimmer: 140

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie La Table d'Edgard besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.