Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Mit ca. 16.000 Besuchern Oper schauen - einmalig :-)” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Arena di Verona

Arena di Verona
Piazza Bra 28, 37121 Verona, Italien
39 045 8005151
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 4 von 61 Aktivitäten in Verona
Art: Historische Ruinen, Historische Stätten, Performances, Opern, Arenen/ Stadien/ Spielfelder, Essen und Trinken
Details zur Sehenswürdigkeit
Innsbruck, Österreich
Top-Bewerter
62 Bewertungen 62 Bewertungen
44 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
49 "Hilfreich"-<br>Wertungen 49 "Hilfreich"-
Wertungen
“Mit ca. 16.000 Besuchern Oper schauen - einmalig :-)”
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. September 2014

Wir haben uns bei unserem Verona-Aufenthalt spontan dazu entschlossen (nachdem das Wetter passte), uns die abendliche Opernaufführung in der Arena anzusehen. Die Karten haben wir im Touristeninfobüro gekauft (zweitgünstigste Kategorie weit oben in den Rängen), danach auf Empfehlung noch zwei aufblasbare Sitzpolster besorgt (dringend empfohlen, man sitzt auf Steinstufen - gibt's günstig an einem Stand auf dem Platz vor der Arena, bekommt man aber auch noch innen vor der Vorstellung). Wir sind dann etwa eineinhalb Stunden vor Vorstellungsbeginn hineingegangen (da standen schon Schlangen) und haben auf unserem Platz noch ein bisschen italienisch gejausnet (Brot, Salami, Käse, Oliven, Wein - im Rucksack mitgenommen), bis der Platz zu knapp wurde - die Vorstellung war offensichtlich ausverkauft und die Arena mit ca. 16.000 Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt. Getränke (Wasser, Limonade, Bier, Wein) und Eis bekommt man auch vor der Vorstellung und in den Pausen von Verkäufern, die durchs Publikum gehen. Nach Sonnenuntergang hat um ca. 20:45 Uhr die Oper begonnen - tolle Kulissen, gute Sänger, gutes Orchester -, die Atmosphäre und die Stimmung in der Arena waren einzigartig. Das gibt es sonst nirgendwo, muss man aus unserer Sicht einmal erlebt haben. Gedauert hat's dann bis fast 1 Uhr, vielleicht gibt's auch kürzere Opern (wir sind hier keine Experten, unsere war die historische 1913er-Version von Aida), die Sitzpolster waren also Gold wert :-). Empfehlung: Fernglas mitnehmen, die Entfernung zur Bühne ist von der oberen Rängen doch recht groß.

Aufenthalt August 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.885 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1.751
    710
    245
    91
    88
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Rom, Italien
Top-Bewerter
100 Bewertungen 100 Bewertungen
11 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
49 "Hilfreich"-<br>Wertungen 49 "Hilfreich"-
Wertungen
“Das Geld ist weggeworfen - eine Frechheit seitens der Organisatoren”
1 von 5 Sternen Bewertet am 1. September 2014

Für die Aufführung vom 31.8.2014 haben wir schon im Mai die Tickets für Stufenplätze mit Klappstühlchen gekauft, 8 Personen = 8 x 81 Euro (inkl. Vorverkaufsgebühr) = 648 Euro. Schon am 29.8. gab der Wetterbericht Regenwetter für den Abend an. Das focht die Organisatoren nicht weiter an. Die Veranstaltung wurde nicht zeitlich z.B. 1/2h vorgezogen, das Orchester erhielt keinen Regenschutz.
Das Spektakel begann also pünktlich um 20:45 und schon nach der ersten Arie fielen einige wenige Regentropfen, worauf es zur ersten Unterbrechung kam. Dann schleppte sich die Aufführung bis zum Ende des ersten Bildes des ersten Aktes und dann wurde erst mal langwierig auf der Bühne umgeräumt. Inzwischen fielen wieder einige wenige Regentropfen, die viele Musiker dazu bewegten, samt ihrer Instrumente schnell wie die Hasen aus dem ungeschützten Orchestergraben zu verschwinden. Nach rund 20 Minuten, es war inzwischen vielleicht 21:30 und 10 Regentropfen waren gefallen, ging es mit dem 2. Bild 1. Akt weiter.
Die Akustik war sehr bescheiden, die Sänger sangen hin und her, uauablabla-uauabla, man verstand kein Wort, zum Ende vielleicht uauablablabla-sofferto. Den einzigen, den man verstand, war der bezahlte Claquer, der hin-und herlief, und am Ende jeder Arie rief: bravo Fabio, bravo Monica, bravo il dirigente, und so weiter...
Ende des ersten Aktes, nun hatten die Organisatoren die wichtigste Hürde genommen, laut Geschäftsbedingungen hatten die Besucher nun keinen Anspruch mehr auf Rückerstattung bei wetterbedingtem Ausfall.
Lautes Umräumen auf der Bühne, 20 Minuten Pause, inzwischen war es nach 22 Uhr. Es fing an zu tropfeln, die Musiker verschwanden erneut...
Nach weiteren 20 Minuten, der Regen hatte seit 10 Minuten aufgehört, erschienen die Musiker leidgeprüft erneut und begannen, die Instrumente zu stimmen. Schlussendlich erschien auch der Dirigent und nach weiteren Minuten der Sammlung (ich wollte schon bravo! rufen) ging es endlich weiter. Ein paar Kinder schwangen auf der Bühne Wattebäusche und - nun fing es richtig an zu regnen.
Viele kleine Helferlein eilten herbei, um für 5 Euro tausende Stücke von Regenplastikschutz zu verkaufen. Sobald alle ihren Regenschutz gekauft hatten, wurde das Ende der Veranstaltung verkündet.
Ich frage mich, es kommen Leute von weit her, machen hunderte von Kilometern, um der Veranstaltung beizuwohnen, buchen Hotels, kaufen die Tickets und haben hohe Ausgaben. Die Veranstalter haben die MATHEMATISCHE SICHERHEIT, dass es am späteren Abend regnen wird und sie unternehmen absolut NICHTS, um die Situation irgenwie zu verbessern (z.B. Regenschutz für das Orchester, früherer Beginn, Kürzung des Programms mit Aufführung nur der wichtigsten Stellen der Oper).
DAS IST VERACHTUNG DES PUBLIKUMS. Das Publikum wird von den Organisatoren ganz einfach verarscht. Was uns betrifft (und wir waren nur 8 Personen) 648 Euro für die Tickets in den Wind geblasen + Hotel rund 600 Euro + Abendessen + Reisespesen, RUND 2.000 EURO AUSGEGEBEN UM SICH VON UNFÄHIGEN ORGANISATOREN VERARSCHEN ZU LASSEN!!! Und so wie uns ging es vielen tausend anderen Zuschauern.
Wobei die ganze Aufführung, solang sie nun auch dauerte, ohnehin höchstens mittelmäßig war.
Vielen Dank.
SOLLTE ICH NOCHMALS IN ERWÄGUNG ZIEHEN, EINE AUFFÜHRUNG IN DER ARENA VON VERONA ANZUSEHEN, WERDE ICH DIE TICKETS HÖCHSTENS DREI TAGE VORHER KAUFEN, SOBALD EIN 100% SICHERER WETTERBERICHT VERFÜGBAR IST.
Wobei ich das nur in Erwägung ziehen würde, wenn sich die Aufführung qualitativ ganz entscheidend verbessern würde.

Aufenthalt August 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
10 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Arena di Verona bei Tag und Nacht”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. September 2014

Wir waren vorher tagsüber in der Arena (freier Eintritt mit der Verona Card). Es ist schon imposant, in dem riesigen Amphitheater zu stehen und die Ausmaße zu überblicken. Ansonsten kann man noch ein Stück in zwei Gänge hineingehen.
Am Abend waren wir dann bei Madama Butterfly, an einem herrlich milden Sommerabend (am Vorabend gab es einen schweren Wolkenbruch). Wir hatten unsere Karten in Wien gebucht und saßen ganz oben auf den Steinstufen, genau gegenüber der Bühne. Das Ambiente ist einzigartig. Ganz besonders, wenn die Dunkelheit hereinbricht und unzählige Kerzen von den Zuschauern angezündet werden.
Bei einem Besuch in Verona sollte man unbedingt eine Vorstellung in der Arena besuchen, sofern gerade Opernsaison ist.

Aufenthalt August 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berggieshübel, Deutschland
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Muss ”
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. August 2014

Bei meinem Besuch in Verona sah ich mir erst Carmina Burana an und hatte einen bestuhlten Rangplatz mit tollen Blick. Weil es mir so gut gefallen hat, holte ich mir für den nächsten Tag eine Steinstufen Karte für Aida. Beide Veranstaltungen waren unglaublich schön jede auf ihre Weise.
Bei den Steinstufen hat es schon was ganz zwangloses und besonderen Charme. Man sollte nur Kissen mitbringen und lange gut sitzen ohne sich anlehnen zu können.
Aber auch bei Tag ist die Arena beeindruckend.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Norddeutschland
Top-Bewerter
57 Bewertungen 57 Bewertungen
15 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 24 Städten Bewertungen in 24 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
“Atemberaubend”
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. August 2014

Leider waren in den 4 Tagen, in denen wir in Verona waren, keine Aufführung stattgefunden. Wir waren trotzdem drin und hatten Glück eine 3 Minütige, private Oper anzuhören. Es sang einer für seine Freundin "oh sole mio" und durch die einmalige Akkustik bekamen wir direkt Gänsehaut und eine Vorstellung davon, wie sich eine Aufführung anhören könnte.

Aufenthalt August 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Arena di Verona angesehen haben, interessierten sich auch für:

Verona, Province of Verona
Verona, Province of Verona
 
Verona, Province of Verona
Garda, Province of Verona
 

Sie waren bereits im Arena di Verona? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Arena di Verona besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.