Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wunderbare Lage, schönes Zimmer” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Hotel Al Vagon

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Hotel Al Vagon gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Hotel Al Vagon
1.0 von 5 Hotel   |   Cannaregio 5619 | Campiello Riccardo Selvatico, 30131 Venedig, Italien (Cannaregio)   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Nr. 172 von 384 Hotels in Venedig
North Vancouver, Kanada
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
24 "Hilfreich"-<br>Wertungen 24 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderbare Lage, schönes Zimmer”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. Oktober 2013

Wir waren vom 3. bis 6. Oktober 2013 hier. Hotel mit fantastischem romantischem Ambiente in zentraler Lage, ein paar Minuten von der Rialto Brücke. Zum Bahnhof kommt man zu Fuß, die Strada Nuovo entlang, in 20 Minuten. Guter Zugang zum Vaporetto @ Ca D'Oro. Wir hatten ein Zimmer mit großem Fenster und Balkon zum Kanal verlangt und haben es auch bekommen. Das Leben fließt unten am Kanal vorbei, oder man geht hinaus in die Gassen Venedigs und wird selbst Teil des Schauspiels. WLAN hat gut funktioniert. Sehr sauberes Zimmer, hohe Decke mit Holzbalken, modernes, privates Bad. Die Kirchenglocken haben uns jeden Morgen begrüßt, aber wenn die Fenster geschlossen waren, hat man nichts gehört. Mein Bruder hatte ein Zimmer in einem 4 Sterne Hotel in der Nähe des Markusplatzes, das dreimal so viel wie unseres gekostet hat, und unser Zimmer war viel schöner! Wir fanden es herrlich!!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.ca auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertung schreiben

363 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    102
    179
    51
    12
    19
Bewertungen für
63
211
5
2
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
Senior-Bewerter
20 Bewertungen 20 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 10 Städten Bewertungen in 10 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 10. Juni 2013

Am 18.Februar.2013 buchte ich für meine Venedig Reise mit meinem Ehemann das Doppelzimmer Superior mit Blick auf den Campiello für 3 Nächte vom 2.Juni.2013- 5.Juni.2013 im Hotel Al Vagon.Nachdem ich bereits eine Woche glücklich und zufrieden in Sardinien verbracht hatte, fuhren mein Ehemann und ich nach einem langen anstregenden Tag
nach Venedig und kamen nach einigen Umwegen im Hotel Al Vagon an.

Als wir schließlich davor standen, war der Rezeptionist gerade damit beschäftigt mit irgendeinem Bekannten zu quatschen.
Wir müssten anscheinend erst einmal warten und wurden nicht einmal begrüßt, obwohl wir noch unsere schweren Koffer dabei hatten.
Da das Gespräch kein Ende nahm, unterbrach mein Ehemann vorsichtig das Gespräch und teilte dem Rezeptionisten mit, dass wir sehr gerne einchecken würden, da wir sehr müde sind und unserer Koffer ablegen wollen.
Daraufhin nahm der Rezeptionist unsere Personalien entgegen und der ganze Spaß begann.
Er war unfreundlich,brauchte sehr lange, blätterte wie wild rum, guckte starr nach unten und kommunizierte nicht mit uns.
Nach einigen Minuten fragte mein Ehemann, ob etwas nicht stimmte.
Er murmelte nur, dass wir warten sollen, da er ein Fehler gemacht hat. Er teilte uns jedoch nicht mit, um was für einen Fehler es sich handelte. Seine Nervösität hielt an und nach erneuten Nachhaken unsererseits, teilte er uns mit, dass unserer 3 1/2 Monatiges
vorgebuchtes Zimmer durch eine Verwechslung wegen einem gleichen Namen bereits vergeben war. Wir hatten dieses Hotel aber ausgewählt, wegen genau diesem Zimmer, worüber wir selbstverständlich nicht zufrieden waren. Das teilten wir ihn auch mit und nach einem kurzen Gespräch. Rief er gestresst im "Superior Zimmer mit Blick auf den Campiello"der Dame an und veranlasste einen Wechsel der Zimmer am darauf folgendem Tag. Nach mehrfacher Nachfrage sollten wir anscheinend ein Entschädigungsrabatt von ihm erhalten. Für diese Nacht wollte er uns ein anderes Zimmer geben und uns auch direkt da hinbringen. Man hatte mehrmals den Anscheind, als wollte er alles vertuschen und es schnell hinter sich bringen.Wir wollten aber noch gerne wissen, welche Zimmer wir denn nun als Ersatz erhalten würden und wieviel der Rabatt ist.
Er sagte uns nach mehrfache Nachfrage, dass es sich um ein Klassik Zimmer mit Blick auf dem Kanal handelte, den wir für den gleichen Preis erhalten würden. Wir wiesen ihn daraufhin, dass wir ein Superior Zimmer gebucht hätten und nicht den gleichen Preis für ein Klassik Zimmer bezahlen wollten. Er bemerkte sein Fehler und strich den Preis durch und schrieb 110 € hin für die erste Nacht. Meine Ehemann fragte nach wieviel ein Klassik Zimmer denn kostete und er antwortete 110 €. Und wo war dann der besagte Entschädigungsrabatt ? Mit einer gestressten Geste gab er uns ein Rabatt und zeigte uns unser Zimmer, in einer kleinen dunklen Gasse. Danach ging er weg und murmelte was vor sich hin.
Natürlich kann jedem mal ein Fehler passieren, aber Freundlichkeit und zumindest eine kurze Entschuldigung wäre doch das Mindestes gewesen.
Zudem wir uns gerade speziell auf dieses Hotelzimmer gefreut haben und er uns anfangs nicht mal mitgeteilt hat, das es ein Problem gab.
Das war also unser erster Tag in Venedig. Unser Zimmer war die Nummer 1. Das Zimmer war extrem eng und wirklich alles andere als schön,aber das ist ja geschmackssache. Der Abstand vom Bett zur Tür war für eine Person kaum ausreichend. Was uns noch auffiel war, dass die Wände sehr Sanierungsbedrüftig waren da sie oben links komplett entlang viele Risse hatten und es so aussah, als würden sie einem gleich Entgegen fliegen. Das Bett war unbequem, da es sehr hart war, aber das soll ja anscheinend öfters in Venedig so sein.

Am nächsten Tag rief mein Ehemann vom Zimmer aus in der Rezeption an, um zu fragen wann der Zimmerwechsel statt finden soll.
Man teilte uns mit, dass es zwischen 10.30 Uhr - 11.30 Uhr stattfinden sollen.
Wir liesen den Stress von Gestern hinten uns und freuten uns riesig auf unser gebuchtes Zimmer mit den venezianischen roten Wänden und Bettdecke und fragten uns, ob es auch in Echt so aussehen würde, wie auf den Bildern.
Gelduldig warteten wir bis es soweit war, um das umchecken hinter uns zu bringen, um danach gemütlich venedig genießen zu können.
Wir gingen dann später gegen 10 Uhr bereits runter zur Rezeption,um sicherzugehen das es alles sein geplanten Gang gehen würde.
Daraufhin trafen wir auf den Chef Maurizio persönlich, dessen Art sehr aufdringlich, aggressiv, und ungemütlich war.
Er teilte uns mit seinen stürmischen Gesten und seiner lauten Ausrucksweise mit,dass es nicht um diese geplante Zeit geht, weil es noch gesäubert werden müsste und wir erst um 13.30 Uhr einchecken können. Das waren für uns Natürlich keine erfreuliche Nachrichten, da es das ganze sich wieder verzörgerte. Der Herr Maurizio war extrem Arrogant und anderes, was ich jetzt hier nicht schreiben möchte.
Er behandelte uns extrem von oben herab und seine Art war sehr gewöhnungsbedürftig. Da ich einbisschen enttäuscht war, fragte mein
Ehemann mit diesen Worten noch einmal nach : " Wir haben uns sehr auf dieses Zimmer gefreut und es extra 3 Monate vorher gebucht, wenn wir jetzt weitere 3 Stunden auf das Zimmer warten müssen, hätten wir noch weniger von dem Zimmer und von Venedig. Verstehen Sie mich bitte, wir sind nur 3 Tage hier und meine Frau hat sich sehr auf dieses Zimmer gefreut und wir haben es schon gestern nicht bekommen. Könnte man da nicht eventuell was machen, damit man das Zimmer schneller erhält? "
Daraufhin antworterte der Chef mit genau diesen Worten und genau seiner oben beschriebenen Art : "Wenn Sie das Zimmer vorher wollen, dann können sie gerne
nach oben gehen und mit der anderen Personen schlafen." Mein Ehemann und Ich waren extrem geschockt und fühlten uns abwertend behandelt.
Wir waren entsetzt, dass man so "unhöflich" mit uns umging, nachdem das Hotel am Laufenden Band Fehler gemacht hatte.
Daraufhin war es uns zuviel und wir verlangten eine Entschuldigung für dieses respektlose Aussage. Daraufhin rastete der Chef völlig aus und sagte, wir hätten kein Respekt vor sein Alter, wir seien Arrogant , wir mögen sein System nicht und wir sollten uns ein anderes Hotel suchen, da sein hotel so läuft.
Eine 1 stündige Diskussion brach aus. Er empfand seine Aussage nicht als falsch, sondern sei der Meinung, dass 1000 Leute die wir fragen würden
ihm zustimmen würden. Daraufhin fragte er sein Angstellten und sonst wem von seinen Anhänger , ob er richtig lag und sie stimmten ihn natürlich zu.
Wir kamen uns vor wie im falschen Film. Wir haben ein Toleranzgrenze, aber letzenendlich war uns das zuviel. Seine Respektlosigkeiten häuften sich.
Er war der Meinung, dass wir nach Motiven suchten, weil uns " sein Gesicht " nicht passt. Das einzige was wir wollten nach den ganzen Stress, war eine einzige Entschuldigung für seine Respektlosigkeit mit diesem provokanten Satz und den darauffolgenden oder zumindest die Einsicht.Stadttdessen bekamen wir mehr Sachen an den Kopf geworfen. Unserer Nerven lagen blank. Daraufhin verlangte er den Zimmerschlüssen zurück.
Ich sagte zu ihm, dass ich erst eine Entschuldigung für meinen Ehemann will. Er würde hysterischer und verlangte laut und aufdringlich sein Schlüssel zurück
daraufhin haute ich ihm den Schlüssel an seine Theke. Daraufhin kam er mir so nah, als wollte er mir körperliche gewalt antun, sodass mein ehemann sich direkt vor ihm stellte und ihn warnte er solle seine grenzen kennen und nicht mal wagen, mich zu berühren. daraufhin ging er direkt hektisch und nervös zurück und drohte mit polizei. wir sagten ihm, dass er ruhig die polizei rufen soll, denn wir hatten keine probleme, es ihr zu schildern.
Was uns an der ganzen Sachen am Meisten aufgeregt hatte, war das er nicht verstanden hat, dass es uns letztlich nicht um das zimmer ging, sondern um seine Umgangsweise.Die diskussion ging noch eine weile weiter. inzwischen hat sein mitarbeiter uns zur seite geholt und gesagt : wir wollten dass alles hinter uns lassen. er würde sich im namen der kollgen entschuldigen, würde es aber nicht vom den chef machen. und der chef würde sich auch niemals bei uns entschuldigen.
Anscheinend wollte Maurizio uns jetzt auch los werden, er sagte entweder wir sollen sein Hotelzimmer nehmen, und uns nach seinem System halten oder er sucht uns ein anderes hotel für den gleichen preis, hauptsache wir verlassen sein hotel, dann kriegen wir auch die erste nacht umsonst.
wir nahmen das 2. Angebot an und wir checkten ohne Probleme in das Hotel Mignon 3 Sterne um die Ecke ein, dass nicht nur 2 Sterne mehr hatte, sondern auch noch für den gleichen Preis ein Frühstuck beeinahaltet und fast genauso aussah wie unser Superior Blick auf den Campiello nur schöner,größer und sauberer.
Und das wichtigste! Das Personal war mehr als freundlich. Wir hatten sogar mit dem Chef geplaudert und der hat uns sein Besteck geliehen, damit wir unserer
gekaufte Torte auf den Zimmer essen konnten und er war allgemein eine sehr freundliche Person.Und selbst ein Rezeptionist von Hotel Mignon sagt uns bei unserem Check in, nachdem wir uns mit ihm unterhalteten über dem Vorfall,dass der Herr Maurizios schon ein merkwürdiger Mann sein.

Also Fazit : Das Hotel Al Vagon ist extrem teuer, unzuverlässig und respektlos.
Selbst wer sonst die Ruhe selbst ist, kommt hier schnell an seine Grenzen.
Übrigends hat er nicht polizei gerufen, sondern es nur simuliert, obwohl wir das sogar begrüßt hätten, der polizei unsere Sachelage zu schildern und es von dennen entscheiden zu lassen. Denn letztlich haben wir unser Zimmer gebucht, es nicht erhalten, würden beleidigt und fast schon (körperlich) bedroht.
Mein Mann und Ich sind allgemein sehr kulturoffen. Wir leben beide in Berlin.Ich bin Vietnamesin und er ist halb Russe und halb Spanier und spricht 4 Sprachen. Wir kommen viel rum, aber das haben wir noch nie erlebt.
Uns hat es über ein halben Tag unserer Venedig Reise gekostet. Ich würde niemanden dieses Hotel empfehlen und nachdem ich mich auf TripAdvisor genauer umgeschaut habe, gab es schon öfters Vorfälle mit dem Hotel, die gebuchten Zimmer, das Personal und letzlich auch dem Herr Maurizio.
Wir hatten bereits einige negative Bewertungen über den Chef von Hotel Al Vagon überflogen, aber dachten uns, wie groß ist denn schon die Wahrscheinlichkeit,
dass so etwas geschieht bzw das wir ihn treffen. Überlegt es euch genau, ob euch dieses Hotel, euer Urlaub wert ist.

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ERT123
1 Bewertung
4 von 5 Sternen Bewertet am 21. Juni 2012

Das Hotel liegt super zentral und dennoch etwas versteckt. Nach der Beschreibung ist es gut zu finden. Das Personal ist freundlich, unkompliziert und arbeitet effektiv. Unser Zimmer lag zum Kanal raus, der Aufpreis lohnt sich! Es war ruhig und an Sauberkeit gab es nichts zu beanstanden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in unseren Augen top. Frühstück war keines inbegriffen, jedoch geht man 3 Minuten zu einer typisch italienieschen Frühstück-Bar, wo tatsächlich echte Venezianer ihren ein-Schluck-Espresso kippen und sich eines der leckeren Brioche oder Teilchen reinschieben. Wir wussten nicht, was uns unter "einem Stern" in Italien erwartet und waren äußerst positiv überrascht. Gerne wieder!

  • Aufenthalt Juni 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Cuxhaven, Deutschland
Top-Bewerter
59 Bewertungen 59 Bewertungen
29 Hotelbewertungen
Bewertungen in 29 Städten Bewertungen in 29 Städten
51 "Hilfreich"-<br>Wertungen 51 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 31. Oktober 2011

Das Al Vagon sind eigentlich zwei Hotels - eines mit Zimmern auf einen lauten "Campo" (Platz) mit bis spät in die Nacht lärmenden Zechern der dortigen Ristorantes, Das andere ist das rückwärtige Gästehaus mit sehr venezianischem Blick auf einen kleinen Canale mit Gondolieri und emsigem Lieferverkehr. Wer gut schlafen will und einen zauberhaften Blick aufs Wasser genießen will, muß mit Kanalblick buchen - und nicht das winzige Zimmer Nr. 1 (nur für Alleinreisende, auch wenn als Doppelzimmer ausgewiesen). Sehr freundliche und hilfsbereite Rezeption. San Marco und Rialto in Fußgängerentfernung. Wen die 100 Euro nicht schrecken - das Wassertaxi vom Flughafen kann direkt am Hotel anlegen.

  • Aufenthalt Oktober 2011, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Top-Bewerter
87 Bewertungen 87 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
124 "Hilfreich"-<br>Wertungen 124 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Dezember 2010

Das Hotel ist sensationell gut gelegen, mitten im Cannaregio, alles ist bequem zu Fuß erreichbar. Das Zimmer hat hohe Wände, ist schön eingerichtet, das Bad war picobello.
Wenn man im "Haupthaus" ein Zimmer bekommt, ist es unbedingt wichtig, daß das Zimmer NICHT auf den lärmumtosten Platz weist, sondern auf die Kanalseite, die still ist.
Die Zimmer im Nebenhaus sind völlig ruhig - naja, da gibts keinen Kanalblick, aber den hat man ja tagsüber genug.
Frühstück gibts nicht, aber die nächsten Bars sind gleich nebenan. Der Service ist sehr freundlich - wir konnten, wegen einer Flugumbuchung, auch eben mal das Internet an der Rezeption benutzen. Danke!
Die Übernachtung hat knapp 70 Euro gekostet (Doppelzimmer), also für venezianische Verhältnosse sehr preiswert. Man kann locker für den dreifachen Preis in Zimmrchen wohnen mit 2,30 Meter Deckenhöhe und einem Minibad. Wer also was preiswertes, nettes und absolut zentrales sucht, ist hier bestens aufgehoben.

  • Aufenthalt November 2010, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Österreich
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. Juli 2008

Ein schönes kleines Hotel mitten im Herzen von Venedig. Da liegt auch das Problem. Wir hatten das Zimmer an der Ecke- unter dem sich die Touristen von der Rialto Brücke zum Markusplatz schoben. Sehr laut aber sehr schön. Es war aber auch ein langes Wochenende mit überdurchnittlich vielen Touristen....nur zu empfehlen. Super Preis, super Lage!

  • Aufenthalt Mai 2008, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Business Service, wie z.B. Internet
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …

Sie waren bereits im Hotel Al Vagon? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Al Vagon

Anschrift: Cannaregio 5619 | Campiello Riccardo Selvatico, 30131 Venedig, Italien
Telefonnummer:
Lage: Italien > Venezien > Provinz Venedig > City of Venice > Venedig > Cannaregio
Ausstattung:
Bar/Lounge Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 130 der Familienhotels in Venedig
Preisspanne pro Nacht: 114 € - 147 €
Hotelklassifizierung:1 Stern(e) — Hotel Al Vagon 1*
Anzahl der Zimmer: 10
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, TripOnline SA, Odigeo, Odigeo und Hotels.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hotel Al Vagon daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Al Vagon Venedig, Venice
Al Vagon Hotel
Al Vagon Venedig
Al Vagon Venice

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Hotel Al Vagon besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.