Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Enttäuschend” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Giolli Hotel Nazionale

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 8 weitere Seiten
Speichern
Giolli Hotel Nazionale gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Giolli Hotel Nazionale
3.0 von 5 Hotel   |   Via Nazionale 69, 00184 Rom, Italien   |  
Hotelausstattung
Nr. 337 von 1.263 Hotels in Rom
Gelnhausen, Deutschland
Top-Bewerter
219 Bewertungen 219 Bewertungen
20 Hotelbewertungen
Bewertungen in 39 Städten Bewertungen in 39 Städten
140 "Hilfreich"-<br>Wertungen 140 "Hilfreich"-
Wertungen
“Enttäuschend”
2 von 5 Sternen Bewertet am 30. September 2013

Das Hotel Giolli liegt ideal an der Via Nazionale. Der Bahnhof Termini und viele Sehenswürdigkeiten sind sehr gut zu Fuß erreichbar. Wir hatten ein Standardzimmer, das klein, aber sehr sauber war. Das Personal an der Rezeption ist freundlich und hilfsbereit.
Leider erschöpfen sich damit die positiven Dinge, die ich über das Hotel sagen kann.

Im Zimmer gibt es zwar einen Kleiderschrank, aber es gibt nur eine Garderobenstange und Bügel zum Aufhängen von Kleidung. Im unteren Teil des Schrankes befinden sich der Zimmersafe sowie Wolldecken für kühlere Nächte. Schrankfächer, eine Kommode oder Ähnliches gibt es nicht, so dass wir Wäsche, Pullis etc. in den Koffern lassen mussten. Bei einer Urlaubsreise wie unserer geht das noch, bei einer Geschäftsreise fände ich so etwas äußerst unpraktisch.

Die Matratzen unseres Doppelbetts waren ziemlich weich und durchgelegen, auch die Besuchsritze war sehr deutlich zu spüren. Das Zimmer hat Klimaanlage, was bei dem heißen Wetter durchaus von Vorteil war. Andererseits funktionierte der Abschaltknopf aber nicht richtig, so dass sie nachts immer mal wieder ansprang und es mir dann an den Schultern trotz Bettdecke ziemlich zog (eine Wolldecke wäre zu warm gewesen - es ging schlicht um die Zugluft). Durch die Klimaanlage habe ich mir eine starke Erkältung eingefangen.

Im Bad wäre eine hellere Lampe sehr hilfreich. Beim Duschen wechselte die Wassertemperatur ständig von heiß nach kalt, und das Wasser lief auch nicht besonders gut ab. Hnadtücher gab es anfangs ausreichend: pro Person ein großes Duschhandtuch, ein normal großes Handtuch und noch ein kleines Handtuch auf dem Rand des Bidets; außerdem natürlich die Badematte. Leider räumte der Zimmerservice von Tag zu Tag immer mehr Handtücher weg, ohne Ersatz hinzulgen. Wir hatte die Handtücher aber sie nach Benutzung wieder ordentlich aufgehängt und nicht auf dem Boden liegen gelassen hatten (Ausnahme war die Badematte, die ließen wir natürlich auf dem Boden liegen). Kurz vor dem Ausbruch der endgütligen Handtuchknappheit erbarmte sich ein (anderes?) Zimmermädchen und legte Nachschub hin. Verbrauchtes Duschgel, gebrauchte Gläser etc. wurden auch nicht ersetzt.

Besonders gestört hat mich aber, dass der Zimmerservice unsere Schlafanzüge AUF unsere Koffer legte, und das auch noch so, dass die Anzüge Kontakt zu den Rollen des Koffers hatten. Für mich ist das absolut ekelhaft! Man weiß nie, mit was die Außenseite des Koffers Kontakt hatte, z.B. beim Verladen auf Flughäfen oder in Bahnhofsunterführungen. Natürlich könnte der Zimmerservice Schlafanzüge während des Bettenmachens kurz auf den Koffer legen und danach auf oder unter das Kopfkissen - der Gast würde nicht merken, dass sein Schlafanzug AUF dem Koffer lag. Ich möchte mir die unappetitlichen Möglichkeiten gar nicht näher ausdenken, aber ich will einfach nicht, dass irgend jemand zu irgendeiner Zeit meinen Schlafanzug AUF einen Koffer legt. Absolutes No go; ein solches Hotel ist für mich nicht mehr buchbar.

Strom hat man im Zimmer nur, wenn man die Schlüsselkarte in die Vorrichtung neben der Tür steckt. Das ist leider in vielen Hotels so, aber ich finde das sehr nachteilig. Hätte man auch ohne Schlüsselkarte Strom, könnte man z.B. abends zum Essen gehen und in dieser Zeit Akkus von Mobiltelefon, Laptop usw. laden.

In südeuropäischen Ländern spielt das Frühstück keine große Rolle. Das ist bekannt, und ich kann damit leben. Das Frühstücksbuffet im Giolli ist aber dürftiger als in vielen andern Hotels in südlichen Ländern. Es gab jeden Morgen nur eine Sorte Brötchen - immer dieselbe -, kein anderes Brot, wenig Auswahl bei Wurst, Käse, Marmelade, ein wenig Joghurt, zu lange gekochte, kalte harte Eier (Dotter mit grünem Rand - nicht schädlich, aber ein Zeichen für zu langes Kochen), Cornflakes und verschiedene Kuchen. Als einziges Obst gab es Dosenpfirsiche. Ich frühstücke gerne süß, mag mich aber nicht nur an Kuchen sattessen, und mein Partner bevorzugt pikantes Frühstück und hätte sich ebenfalls über ein wenig mehr Abwechslung bei Brot und Belägen gefreut. Vor allem fehlt frisches Obst. Filterkaffee und heißes Wasser für Tee gibt es in großen Thermoskannen zur Selbstbedienung; Cappuccino oder Espresso muss man extra beim Service bestellen.

Der Frühstücksraum ist recht nett eingerichtet und war immer sehr voll, da das Hotel offenbar ausgebucht war. Am ersten Morgen war der Service zunächst weder freundlich noch unfreundlich, sondern eher indifferent. Als wir es wagten, noch einen zweiten Cappuccino zu bestellen, sagte die Dame mit hochgezogenen Augenbrauen: "Einen ZWEITEN Cappuccino?!", brachte ihn aber dann. Ich hatte den Eindruck, dass sie uns ab dem zweiten Morgen weitgehend ignorierte. Sie hatte zugegebenermaßen viel zu tun, und dabei kann es passieren, dass man die Ankunft des einen oder anderen Gastes mal übersieht. Das finde ich nicht schlimm. Da aber ab dem zweiten Morgen grundsätzlich Gäste, die nach uns kamen, vorher mit Cappuccino bzw. Espresso bedient wurden, mache ich mir schon meine Gedanken. Unfreundlich war die Dame nicht, aber ignorant. Dass ihr mal ein Spüllappen auf den Boden fiel und sie ihn anschließend weiter zum Abwischen der Tische und der Abstellflächen am Buffett benutzte, fand ich aber nicht so prickelnd.

Der Service an der Rezeption war dagegen sehr freundlich und hilfsbereit und sprach auch sehr gut Englisch. An unserem letzten Abend baten wir ihn, uns online für unseren Rückflug einzuchecken und die Bordkarten auszudrucken. Das war leider nicht möglich, weil die Rezeption abends keinen Computer hat! Der Her an der Rezeption hat uns dann beschrieben, wo wir ein Internetcafé finden könnten. Er war wirklich sehr nett, aber in der Hauptstadt eines Industriestaates hätte ich nicht erwartet, dass eine Hotelrezeption nur tagsüber Zugang zu einem Computer hat.

Die Kofferaufbewahrung am Abreisetag für Gäste, die erst einige Stunden nach dem Auschecken Rom verlassen wollen, ist meiner Ansicht nach ebenfalls verbesserungswürdig: Die Koffer werden im Flur neben der Rezeption abgestellt. Dieser Flur führt zu einem Teil der Zimmer. Der Herr an der Rezeption beruhigte uns, die Rezeption sei ja den ganzen Tag über besetzt. Toll finde ich das nicht. Irgendwann hat das Personal verständlicherweise Schichtwechsel, und wer will dann noch kontrollieren, wer welchen Koffer mitnimmt? In allen anderen Hotels, in denen ich in den letzten Jahren war - und das waren viele -, wurden solche Koffer in einen Extraraum eingeschlossen. Meist bekam der Gast einen Zettel mit Zimmernummer und/oder Namen, und der Koffer wurde nur gegen diesen Zettel wieder herausgegeben. Finde ich viel besser.

arum wir nichts gesagt haben? Immerhin ist das Hotel sehr sauber, und die Lage ist wirklich gut. Wir haben das Hotel jeden Morgen nach dem Frühstück verlassen, sind den ganzen Tag in Rom herumgelaufen und haben die Sehenswürdigkeiten besichtigt, und kamen erst nach dem Abendessen relativ spät wieder zurück. Danach wollten wir nur noch schnell duschen und ins Bett.

Kleinigkeiten können überall mal schief gehen, und damit kann ich auch leben, ohne mich zu beklagen. Eine solche Häufung wie im Giolli habe ich allerdings selten erlebt. Bei meinem nächsten Rom-Aufenthalt buche ich woanders.

  • Aufenthalt September 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

479 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    162
    177
    90
    31
    19
Bewertungen für
98
205
21
33
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Giolli Hotel Nazionale? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Giolli Hotel Nazionale

Anschrift: Via Nazionale 69, 00184 Rom, Italien
Lage: Italien > Lazio > Rom
Ausstattung:
Bar/Lounge Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Suiten
Hotelstil:
Nr. 290 der Romantikhotels in Rom
Nr. 290 der Familienhotels in Rom
Preisspanne pro Nacht: 74 € - 208 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Giolli Hotel Nazionale 3*
Anzahl der Zimmer: 51
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, TripOnline SA, ab-in-den-urlaub, EasyToBook, Agoda, Hotels.com, Booking.com und Venere als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Giolli Hotel Nazionale daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Giolli Rome
Giolli Hotel Rome

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Giolli Hotel Nazionale besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.