Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Absolut unglaublich!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Pompeji

Pompeji
Pompei Scavi | Via Villa dei Misteri 2, Pompeji, Italien
081/5365154
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Eine Tour buchen

Platz Nr. 2 von 34 Sehenswürdigkeiten in Pompeji
Art: Historische Ruinen, Historische Stätten
Aktivitäten: Gruppenreisen/Wandern, Restaurants
Attraction Details
Hamburg, Deutschland
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Absolut unglaublich!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. März 2014

Wer sich die Ausgrabungen von Pompeji ansieht, versteht, weshalb sie zurecht zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Selbst nach vielen Rom-Besuchen, bei denen die Überreste antiker Bauwerke immer wieder begeistern, stellt Pompeji meiner Ansicht nach alles in den Schatten. Nirgendwo wird antike Geschichte und antikes Leben lebendiger als an diesem Ort. Um dieses großartige Erbe, das einst von 20000 Menschen bewohnt wurde und eine vielfach größere Ausdehnung als Herculanuem hat, ausgiebig besichtigen zu können, braucht man mindestens einen kompletten Tag. Zweifelsohne könnte und müsste man mehrere Tage in Folge dort verbringen, um wirklich alles entspannt betrachten zu können. Für mich gibt es nach dem Besuch in Pompeji nichts Vergleichbares mehr und ich werde ohne Zweifel sehr bald noch einmal dorthin reisen!

Aufenthalt März 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

3.867 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    2.648
    895
    197
    76
    51
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Gelnhausen, Deutschland
Top-Bewerter
189 Bewertungen 189 Bewertungen
98 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 40 Städten Bewertungen in 40 Städten
135 "Hilfreich"-<br>Wertungen 135 "Hilfreich"-
Wertungen
“Muss man gesehen haben - überwältigend!”
4 von 5 Sternen Bewertet am 21. Januar 2014

Wer in der Region Neapel ist, sollte sich einen Besuch von Pompeji auf keinen Fall entgehen lassen. In der Stadt lebten vor dem Vulkanausbruch ca. 20.000 Menschen, und das Grabungsgelände ist sehr groß, so dass man einen ganzen Tag für die Besichtigung einplanen sollte. Die meisten Besucher betreten das Gelände über den Eingang an der Porta Marina, so dass die Sehenswürdigkeiten in deren Nähe von den meisten Touristen zuerst aufgesucht werden. Sollte ich nochmal nach Pompeji kommen, würde ich mir daher zuerst die Gebäude vornehmen, die weiter von der Porta Marina entfernt sind, und erst am späten Nachmittag in die Nähe der Porta Marina zurückkehren, weil es dann dort nicht mehr ganz so voll ist.

Feste, geschlossene Schuhe sind ist dringend zu empfehlen, und man sollte gut zu Fuß sein, weil die antiken Straßen oft sehr uneben sind udn weite Strecken zurückzulegen sind. Dafür sind die Gebäuderuinen schlicht überwältigend. Man kann es gar nicht richtig in Worte fassen, sondern muss es gesehen haben. Wenn es die Möglichkeit von Zeitreisen mit garantierter Rückkehr in unsere Gegenwart gäbe, würde ich gerne mal eine Woche in Pompeji oder Ercolano verbringen - natürlich vor dem Vesuvausbruch. Die Römer hatten schon vor 2.000 Jahren eine unglaubliche Hochkultur, und selbst 1.000 Jahre später haben die Mitteleuropäer im Vergleich dazu praktisch auf Bäumen gelebt! Abgesehen davon, dass vor allem die Prachtvillen sehr reich ausgestattet waren, waren die Häuser architektonisch auch sehr gut durchdacht, was z.B. den Einfall von Licht, das Abhalten von Hitze und das Auffangen von Regenwasser betraf, und die Fresken, Bodenmosaike und Statuen sind atemberaubend, auch wenn manches nur noch in Teilen erhalten ist.

Den sehr guten Lageplan bekommt man am Eingang, allerdings nur zusammen mit einem Audioguide. Audioguide und Lageplan sind nicht im Eintrittspreis inbegriffen! Der Plan ist Italienisch und Englisch beschriftet, aber auch wenn man keine dieser beiden Sprachen spricht, ist er gut zu verstehen. Den Audioguide gibt es in sehr vielen Sprachen, darunter auch in Deutsch. Er ist gut gemacht und sehr informativ.

Nachteilig fand ich in Pompeji ein paar Kleinigkeiten: Vor dem Ticketschalter am Eingang wird man von sehr penetranten Reiseführern bestürmt, die einen unbedingt durch das Gelände führen wollen. Es findet sich für jede denkbare Sprache ein Führer! Ich hatte schon vorher gelesen, dass manche dieser Führer sehr gut, andere sehr schlecht sein sollen, weshalb wir freundlich, aber bestimmt ablehnten. Dennoch hatten wir bestimmt 15 Minuten zu kämpfen, bis ein extrem aufdringlicher Führer uns endlich in Ruhe ließ und wir unsere Tickets kaufen konnten.
In Pompeji wird immer noch viel gegraben, und manche der eigentlich zu besichtigenden Häuser sind zeitweilig wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Das ist zwar schade, aber grundsätzlich verständlich. Nicht verständlich war für mich, dass es nur dürftige Hinweise gab, was nun gerade zu besichtigen war und was nicht. So wurde die Villa dei Misteri, die recht weit außerhalb liegt, gerade weitgehend geschlossen; man konnte nur die Eingangshalle und einen Teil des Gartens sehen. Innerhalb des Zentrums von Pompeji standen überall Schilder, die auf die Villa dei Misteri verwiesen, aber es gab keinen Hinweis, dass dort zu diesem Zeitpunkt (September 2013) fast nichts zu sehen war. Bei einigen anderen Häusern war es auch so. Auch die Beschilderung der Häuser selbst könnte besser sein; manchmal war es schwierig, den Eingang und die entsprechende Nummer für den Audioguide zu finden. In Ercolano war die Beschilderung in dieser Hinsicht viel besser.
Wer bei schönem Wetter dort ist, sollte unbedingt an Sonnenschutz und Getränke denken. Problem: Es gibt nur ein Café ziemlich in der Mitte des Geländes und nur zwei WC-Stationen (beim Café und in der Nähe des Forum Triangulare. Die Toiletten sind typisch italienisch-unappetitlich, so dass man eine stabile Blase mitbringen und mit mangelhafter Hygiene klarkommen sollte.

Dennoch: Pompeji ist überwältigend, und man sollte es sich nicht entgehen lassen. Zum Vergleich empfiehlt sich aber auch ein Besuch im noch besser erhaltenen und kleineren Ercolano. Ich würde beide Stätten wieder besuchen.

Aufenthalt September 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Graz
Top-Bewerter
177 Bewertungen 177 Bewertungen
115 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 93 Städten Bewertungen in 93 Städten
69 "Hilfreich"-<br>Wertungen 69 "Hilfreich"-
Wertungen
“Absolut Sehenswert, vor allem die antiken "Zebrastreifen"”
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Januar 2014

Pompej und seine dramatische Geschichte, so eindrucksvoll überliefert von Plinius dem Jüngeren obwohl dieser eigentlich nicht mal in der Nähe des Geschehens war (was eine andere Geschichte ist), ist an sich schon ein magischer Ort, der so lange unter der Asche konserviert wurde.

Ist man dann aber tatsächlich vor Ort und durchwandert die Straßen, blickt in die Häuserruinen, bestaunt die Antiken "Zebrastreifen" in Form von parallel angebrachten Erhöhungen in den Straßen zum ÜBerqueren für die Menschen, so ist man doch sehr fasziniert.

Und erst nach einiger Zeit kommt zu dem berühmten Bereich, wo konservierte, im Moment ihres Todes unter der Asche begrabene, menschliche Körper am Boden liegen, knien oder schlafen und es wird einem erst die überraschende Dimension und Gewalt des Vesuvs zur Zeit dieses gewaltigen Ausbruchs bewusst.

Wer in der Gegend ist, wird Pompej ohnehin kaum auslassen, wer überlegt, an den Golf von Neapel zu kommen, sollte Pompej auf jeden Fall auf die unbedingte "Habenseite" für einen Besuch dieses schönen Gebietes vermerken!

100%ige Empfehlung!

Aufenthalt April 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Worms
Senior-Bewerter
13 Bewertungen 13 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sagenhaft”
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Dezember 2013

Von dieser Ausgrabungsstätte war ich sehr beeindruckt, diewieder ausgegrabenenGebäude sind sehr gut erhalten und da es im Februar nicht ganz so voll ist, konnte man auch alles gut bestaunen und auf sich wirken lassen. Unser Reiseführer sprach sehr gut deutsch und konnte alles sehr gut erklären.Hoffentlich kann man diese geschichtsträchtige Stätte noch lange bewundern. Traumhaft war auch der unmittelbare Blick auf den Vesuv, der zu diesemZeitpunkt ein kleines Schneehäubchen hatte. Man sollte Pompeij unbedingt besuchen!!

Aufenthalt Februar 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
2 Bewertungen
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Pompeji und Vesuv, die beste Tour!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. November 2013

Mit zwei Kleinkindern Sightseeing zu machen, kann für alle Beteiligten ziemlich anstrengend werden. Nicht so mit Guide Rosanna! Sie hat mit Bravour unsere Jungs (6 und 8) den ganzen Tag bei Laune gehalten und ihnen ganz nebenbei und spielerisch unglaublich viel Wissen übermittelt. Die Lehrer in der Schule waren begeistert von den Erzählungen der Kinder! Für uns Erwachsenen war ihr detailliertes Wissen über Pompeji, den Vesuv und die gesamte Gegend hoch interessant. Mit ihrer fröhlichen Art war sie uns allen sehr sympathisch und es war ein großes Vergnügen mit ihr den Tag zu verbringen. Sehr hilfreich war natürlich, dass Rosanna perfekt Deutsch spricht!

Erwähnen möchte ich auch unseren Fahrer Angelo, der uns den ganzen Tag sicher und mit großem Geschick durch den neapolitanischen Verkehr gebracht hat.

Aufenthalt November 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Pompeji angesehen haben, interessierten sich auch für:

Ercolano, Province of Naples
Neapel, Province of Naples
 
Pompeji, Province of Naples
 

Sie waren bereits im Pompeji? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Pompeji besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.