Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Perle im Pfuhl” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 12 weitere Seiten
Speichern
Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection
4.0 von 5 Hotel   |   Via Carbonara 112, 80139 Neapel, Italien (Pendino)   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Pauschalangebot
Nr. 13 von 189 Hotels in Neapel
Muri bei Bern, Schweiz
Top-Bewerter
151 Bewertungen 151 Bewertungen
42 Hotelbewertungen
Bewertungen in 72 Städten Bewertungen in 72 Städten
67 "Hilfreich"-<br>Wertungen 67 "Hilfreich"-
Wertungen
“Perle im Pfuhl”
4 von 5 Sternen Bewertet am 9. November 2012

Der Marsch vom Bahnhof zum Hotel war ein Hindernislauf über Abfälle, riesige Pflastersteine, Pfützen und eine kaum beleuchtete Strasse - Neapel wie es leibt und lebt. Dann der hellerleuchtete, fahnengeschmückte Palazzo, wo uns Sicherheitsleute freundlich begrüssen und den Weg durchs Einfahrtstor in eine Welt aus 1001 Nacht weisen: Perfekt organisierter Empfang, helle Gänge zum Zimmer. Dieses nicht sehr gross (dafür hoch!), einladend, sauber, schön. Dusche/WC tipp-topp. Morgens hört/spürt man (mind. im 2. Stock) die Untergrundbahn, aber kaum störend. Abendssen im Hotelrestaurant übetraf Erwartungen. Frühstück reihte sich nahtlos an. Einzig die Bar ist misslungen mit unbequemen Sofas, grellen Farben und als Zwischnraum zu Lift, Treppe und Durchgang in die beiden Innenhöfe kein Ort zum Verweilen.

  • Aufenthalt November 2012, Business
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.367 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    740
    498
    91
    26
    12
Bewertungen für
190
713
79
157
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    3,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (7)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Indonesisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Frankfurt
Profi-Bewerter
28 Bewertungen 28 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 8. September 2012

Das Hotel ist von Kleinigkeiten abgesehen sehr zu empfehlen. Vor wenigen Jahren wurde das alte Kloster zu einem Hotel der Accor-Gruppe umgebaut und besticht durch seinen Charme. Die Zimmer sind ausreichend groß, alles sehr gepflegt und ordentlich. Sehr gute Handtücher, Betten und nettes Personal. Eigentlich alles Prisma, mit zwei Ausnahmen. Zum einen könnte das frühstück besser sein, auch wenn es für normale italienische Verhältnisse schon ganz gut ist. Wir hatten nach 6 Nächten aber schon gerne mehr Abwechslung gehabt. Der Grund für den fehlenden 5. Stern liegt aber an der Lage des Hotels. Es grenzt zwar an die Altstadt, zumindest in diesem Bereich erinnert die Atmosphäre allerdings eher an die Bronx mit den dunklen, heruntergekommenen strassen, dem Dreck und den auf der Straße herumlungernden Jugendlichen. Uns ist nichts passiert, aber Wohlgefühle kommen da nicht auf.
Wen das nicht stört, dem ist das Hotel bei dem Preis absolut zu empfehlen. Am besten das frühstück dann in einem der vielen Bars in der Innenstadt einnehmen.

  • Aufenthalt September 2012, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Paris, Frankreich
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. August 2012

Das Hotel hat eine sehr gute Lage und man kann alle historischen Sehenswürdigkeiten zu Fuss erreichen, es gibt auch einen kostenfreien Shuttle-Service, um in die Innenstadt zu glangen. Es ist ein prächtiger Palast, der vollstandig im zeitgenössischen Stil renoviert wurde. Die Zimmer sind sehr geschmackvoll eingerichtet und man fühlt sich sehr wohl. Wir wollten nur eine Nacht verbringen und sind letzlich 4 Nächte geblieben. Ein unvergesslicher Moment, das Frühstück wird in einer napolitanischen Küche serviert und man fühlt sich wie zu hause. Es ist sehr reichhaltig und die Produkte sind von grosser Qualität.
Wahrscheinlich das beste Hotel in Neapel! Sehr guter Service, das Personal ist in allen Abteilungen sehr professionel und sehr nett. Das Restaurant befindet sich im Innenhof von dem Palast, man sitzt dort sehr ruhig und gemütlich und es gibt sehr gutes Essen. Der Hoteldirektor ist ein sehr netter Mann und betreut seine Gäste mit guten Tipps für den Aufenthalt. Man kann sehr schöne Ausflüge mit dem Boot auf die benachbarten Inseln machen, Pompeij und Versuv sind auch einfach zu erreichen. Mir hat es auch sehr viel Spass bereitet, morgens durch Napoli zu joggen! Man braucht eine Stunde vom Hotel bis zum Meer und wieder zurück, sehr schöner Start in den Tag. Ein sehr gutes Gesmisch aus Kultur-und Badeurlaub und sehr gut geeignet als Familienurlaub.

  • Aufenthalt August 2012, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Eltville am Rhein, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 3. August 2012

Der Palazzo Caracciolo aus dem 13. Jahrhundert liegt am Rande des Centro Historico Neapels, in einer Wohn- und Geschäftsgegend . Leicht kommt man von hieraus zu Fuß, mit dem Bus, dem Hotel Shuttle oder Taxi zu allen Sehenswürdigkeiten, Geschäften, Theatern, Galerien, Straßencafes, Restaurants. Vor allem für Ausflüge in die Umgebung liegt das Hotel sehr gut. In 10 Minuten ist man beispielsweise zu Fuß am Bahnhof, von wo man sich mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln gut weiterbewegen kann.

Hotelpublikum und -gäste waren Touristen, internationale Geschäftsreisende, aber auch Ortsansässige, um z. B. im Innnenhof einen Drink zu nehmen.

Wer Neapel, das wahre Herz Italiens mit all seinen unzähligen Facetten liebt, aber es auch schätzt, gleichzeitig einen ruhigen Ort zu haben, an den man sich zurückziehen kann, ist hier gut aufgehoben. Wenn man einmal genug hat von den neapolitanischen Alltagsgeräuschen wie knatternden Kleinwagen und Motorrädern, die über die Pflastersteine der engen Gassen brettern, Kinderkreischen oder lauten Stimmen, Wäscheleinen wie Müllansammlungen zwischen den Häusern, weiß man diesen historischen, individuell und geschmackvoll modernisierten großen Palast mit seinem kühlen Innenhof zu schätzen. Wir hatten ein helles, großes, ruhiges Zimmer zum Innenhof mit einer Terrasse, waren sehr zufrieden mit der hochwertigen Zimmerausstattung, sowie Sauberkeit und Personal. Das Frühstücksbuffet beinhaltete sehr gut schmeckende, hochwertige und frische regionale Produkte. Wer auf „Industrielachs und -brötchen oder Gummikäse“ baut, wird hier allerdings enttäuscht.

Im Gegensatz zu anderen Städten sind in Neapel die Elendsquartiere und besseren Viertel nicht stark getrennt. Die Grenzen sind fließend - so gibt es in nahezu allen Vierteln gute und schlechte Ecken und selbst die Neapolitaner können nicht sagen wo ein „gutes“ Viertel aufhört oder das „schlechte“ anfängt. Wer damit nicht rechnet, wird sich eigentlich außerhalb keines der neapolitanischen Hotels wohl fühlen: Entlang der via Carbonara, von der aus viele kleine und enge Straßen in eines der ärmeren Altstadtviertel führen, gibt es jedenfalls auf dem Weg vom Hotel zum Bahnhof mehrere Bars, in denen wir gerne, zurück von unseren Ausflügen einen Drink eingenommen haben. Wir wurden herzlich aufgenommen, haben uns dort wohl gefühlt und waren vor allem die einzigen Touristen zwischen all den Neapolitanern. Wir wurden weder überfallen noch ausgeraubt. Angst hatten wir keine - im Gegenteil wir kommen gerne wieder.

Klar sollte man in Neapel stets auf der Hut sein. Die Stadt hat einen mehr als schlechten Ruf. Viele Touristen meiden die Stadt und wo immer es um Neapel geht, schlagen Ihnen Vorurteile und Rassismus ins Gesicht. Aber mit einem bisschen Menschenverstand kommt man ganz gut in Neapel zurecht und muss sich nicht fürchten. Das Grundprinzip der Stadt lautet Arrangiarsi - Sich (miteinander) Arrangieren und ein genauso wichtiges Gesetz Neapels ist, auch den Ärmsten leben zu lassen. Neapel ist nun einmal eine Stadt der Extreme, die auch von von Kriminalität, Gewalt und Armut gezeichnet ist: wirtschaftliche Rückständigkeit, Arbeitsknappheit, Misswirtschaft, korrupte Verwaltungen und falsche politische Entscheidungen, fehlende oder mangelhafte Infrastrukturen, Umweltsünden wie die Verschmutzung des Golfes, unkontrollierte Bauspekulationen und ein alles erstickender Verkehr. Um so mehr weiß man dann auch das schöne Hotel zu schätzen.

  • Aufenthalt Juni 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. Juli 2012

Bei meiner Ankunft bin ich zu Fuß von der Stazione Centrale zum Palazzo Caracciolo gegangen, weil die Entfernung laut Plan gering ist. Es war auch nicht weit, aber für mich, die das erste Mal in Neapel war, quasi ein Kulturschock - auf den paar hundert Metern habe ich fast alle negativen Napoli-Klischees durchlaufen. Aber im Nachhinein wollte ich diese Erfahrung nicht missen, erst am dritten Tag meines Aufenthaltes habe ich die Gegend südlich der Spaccanapoli betreten (und habe umgehend "mein" Neapel vermisst). Den Palazzo hielt ich aus der Entfernung ob der Beflaggung für ein Regierungsgebäude, aber die immer aufmerksame Security hat mich freundlich zur Rezeption begleitet. Von da an war der Palazzo meine "Trutzburg", von und zu der ich als wohl eine der ganz wenigen Hotelgäste stets zu Fuß unterwegs war. Man fühlt sich wirklich gut aufgehoben, das Frühstück ist schmackhaft und appettitlich präsentiert - frische, bunte Säfte, Prosciutto zum selbst Säbeln, Parmigiano, Ricotta, süßes italienische Gebäck und Cappuccino oder Latte Macchiato frisch zubereitet. Mein Zimmer im ersten Stock hatte Zugang zur Galerie, die sich in der Ecke zu einer Terrasse erweiterte, wo für die einzelnen Zimmer Tisch und Stühle bereit standen, gerade recht für ein erholsames Stündchen mit Buch und Getränk. Absolut empfehlenswert! Ach ja, ein Ristorante gibt es auch, leider nicht gut besucht, aber das Essen ist hervorragend, ebenso der Wein.

  • Aufenthalt Juli 2012, Allein/Single
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg
Profi-Bewerter
31 Bewertungen 31 Bewertungen
15 Hotelbewertungen
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
23 "Hilfreich"-<br>Wertungen 23 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Juli 2012

Das Hotel liegt in „touristischem Niemandsland“ am nordöstlichen Rand des „Centro Storico“. In der unmittelbaren Umgebung gibt es keine Restaurants oder „Flaniermeilen“. Allerdings sind die in anderen Bewertungen gemachten Statements, es handele sich um eine besonders gefährliche Gegend oder gar um ein Rotlichtviertel, absolut falsch! - Die Entfernungen zum „Zentrum“ der Altstadt und zum Bahnhof betragen etwa 1,5 km, zur nächsten Metrostation sind es etwa 800 Meter. Mehrmals täglich gibt es einen kostenlosen Shuttleservice zum Schwesterhotel Mercure in Hafennähe.

Beim Hotel selbst handelt es sich um einen äußerst geschickten Umbau eines historischen Palastes. Die Gebäudeteile mit hochmodernem Innenleben umrahmen zwei
großzügige Innenhöfe, deren Zugänge von der Straße von einer durchgehend tätigen Security überwacht werden. Im Erdgeschoss sind die historischen Bögen attraktiv durch viel Glas geschlossen geworden. Die Gästezimmer befinden sich in den Obergeschossen.

Neben der üblichen Ausstattung verfügte unser helles, freundliches Zimmer über eine zusätzliche Sitzecke (was schon für die Größe des Zimmers spricht) und eine Terrasse. Ebenso großzügig war das Badezimmer ausgestattet. Housekeeping funktionierte einwandfrei. Kurz: Sehr guter Standard! (Der Vollständigkeit halber sei allerdings hinzugefügt, dass wir ein Superiorzimmer gebucht hatten).

Der mehrfach geäußerten Kritik über das Frühstück können wir uns überhaupt nicht anschließen. Gut, es gibt umfangreichere Buffets, aber das Angebot war vielfältig und absolut in Ordnung. Auch über räumliche Enge konnten wir nicht klagen. Wir haben in der Regel zwischen 8:30 und 9:30 Uhr gefrühstückt und hatten immer reichlich „freie Auswahl“ zwischen Plätzen drinnen und im Innenhof.

Das Personal an der Rezeption und im Service war kompetent und hilfsbereit. Wir könnten uns aber vorstellen, dass es ohne Englischkenntnisse vielleicht problematisch sein könnte.

Alles in allem: Ein sehr empfehlenswertes Hotel.

Abschließend noch einige praktische Hinweise:

• Bei Ankunft am Flughafen verlangen die Taxifahrer für die Fahrt in die Stadt regelmäßig ein überhöhtes Entgelt. Der offiziell festgelegte Festpreis pro Fahrzeug beträgt € 15,50.
• Für Ausflüge zu den historischen Stätten Herculaneum und Pompeji empfiehlt sich die Nutzung der halbstündlich verkehrenden Schnellbahn „Circumvisuviana“. Deren Station ist im Untergeschoss der Statione Centrale, wo es auch die Tickets gibt (einfache Fahrt nach „Ercolano Scavi“ € 2,10 nach „Pompei“ € 2,80). In beiden Fällen den Zug nach Sorrento nehmen.
• Für einen Ausflug nach Capri mit dem Shuttlebus des Hotels bis zum Mercure-Hotel fahren. Von dort sind es knapp 5 Minuten bis zum Ticketoffice (Capri hin und zurück = € 37,50) und dann weitere 100 Meter bis zum Anleger Molo Beverello.
• Und wer viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren will, sollte das Ticket "UNICO Giornaliero" lösen (zu erhalten bei Tabacchi). Für € 3,60 kann mit damit bis um 24:00 Uhr ohne Beschränkungen alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

  • Aufenthalt Juli 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection

Anschrift: Via Carbonara 112, 80139 Neapel, Italien
Telefonnummer:
Lage: Italien > Kampanien > Province of Naples > Neapel > Pendino
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Suiten Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 2 der Businesshotels in Neapel
Nr. 6 der Familienhotels in Neapel
Nr. 7 der Luxushotels in Neapel
Nr. 11 der Romantikhotels in Neapel
Preisspanne pro Nacht: 81 € - 145 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection 4*
Anzahl der Zimmer: 143
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, TripOnline SA, ACCOR, Agoda, Hotels.com, Odigeo, Odigeo, Otel, EasyToBook und ab-in-den-urlaub als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel m Gallery Palazzo Caracciolo Neapel
Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection Neapel, Province Of Naples
m Gallery Palazzo Caracciolo Hotel Naples

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Palazzo Caracciolo Napoli - MGallery Collection besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.